Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

  1. #1
    Mitglied Avatar von DocTrial
    Registriert seit
    17.07.2009
    PLZ
    04277
    Ort
    Leipzig - im tollen Süden
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 MY1998 "Rutland Red" + Sankey WT MY86 orig. MOD
    Beiträge
    541
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Ausrufezeichen Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Spezialisten aller Länder:

    Kipphebelwellen-Führungshülse im Nockenwellenträger

    Wellensitz.jpg

    Hilfe!
    Ich habe gerade den Td5 Zylinderkopf gegen einen 15P Discovery-Kopf getauscht und habe bei Einsatz der Welle
    gemerkt, das die Führungshülse (siehe Beispielbild von vesab.de) der Kipphebelwelle beschaedigt war - wie
    bekomme ich sie ohne weiteren Schaden oder Rueckbau aus ihrem Sitz? Eine Zange greift nicht, ein "Miniabzieher" waere schoen ... .
    Ich will nicht noch einmal den Kopf abnehmen muessen und meine Flaechendichtung am Nockenwellenträger ist dann
    auch noch einmal faellig - fuer geniale oder einfache Ideen bin ich sehr offen. (Teilenummer ist ETC8194)

    Herzlichen Dank!

    DocTrial
    --
    Napisatsch otschen tjascholnui, brat! 8)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2007
    PLZ
    65375
    Ort
    rheingau
    Fahrzeug
    defender 130 300tdi,defender 110ht 300tdi,defender 110 st td4
    Beiträge
    5.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    mit einem dübel ,evtl. aus Metall und einer schraube einschrauben und dann rausziehen.lg Erik

  3. #3
    Mitglied Avatar von MrConfidence
    Registriert seit
    09.10.2011
    PLZ
    80000
    Ort
    München
    Fahrzeug
    110 SW 2.2
    Beiträge
    430
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Wenn die Hülse eh hin ist, alternativ Gewinde reinschneiden und mit einer Schraube rausziehen?
    Tu, was du nicht kannst.

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von DocTrial
    Registriert seit
    17.07.2009
    PLZ
    04277
    Ort
    Leipzig - im tollen Süden
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 MY1998 "Rutland Red" + Sankey WT MY86 orig. MOD
    Beiträge
    541
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Hallo,

    die Idee hatte ich auch schon, deshalb ein kleiner Nachtrag: spanbildende Prozesse gilt es (möglichst) zu vermeiden - die Späne sind ohne Demontage des Nockenwellenträgers nicht zu entfernen.

    Dankend
    DocTrial
    --
    Napisatsch otschen tjascholnui, brat! 8)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.208
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Wenn ich das richtig sehe handelt es sich um die Kipphebelwelle ......
    Normalerweise kann man diese Passhülsen mit ner Wasserpumpenzange heraus ziehen.
    Gruß Rainer

    http://www.rainer4x4.net/

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von DocTrial
    Registriert seit
    17.07.2009
    PLZ
    04277
    Ort
    Leipzig - im tollen Süden
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 MY1998 "Rutland Red" + Sankey WT MY86 orig. MOD
    Beiträge
    541
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Hallo Rainer,

    danke! Ja, das ist richtig - auch das habe ich probiert - doch da ist sehr wenig Fläche (auch auf Grund der Deformation) zum "fassen" ... .

    DocTrial
    --
    Napisatsch otschen tjascholnui, brat! 8)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2017
    PLZ
    00000
    Ort
    Gibt es
    Fahrzeug
    Defender 300Tdi
    Beiträge
    106
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Einen Innenauszieher müsste es noch in passender Größe geben oder?
    Sowas: https://www.contorion.de/handwerkzeu...5-mm-210416361
    ?
    Bin mit contorion nicht verheiratet und verdiene kein Geld am Link. Würde eh empfehlen sowas bei nicht vorhandensein irgendwo auszuleihen?
    Grüße

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2011
    PLZ
    83er
    Ort
    gibts
    Fahrzeug
    '83 Oneten
    Beiträge
    1.886
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Mit Kältespray die Hülse innen kalt machen und dann nach Rainers Methode rausziehen

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2007
    PLZ
    65375
    Ort
    rheingau
    Fahrzeug
    defender 130 300tdi,defender 110ht 300tdi,defender 110 st td4
    Beiträge
    5.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    einen passenden messingdübel reinschrauben und dann einen stehbolzen reindrehen und eine nuss unterlegen und mit unterlegscheibe und mutter rausziehen.das ding wär bei mir schon draussen.best regards Erik

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2007
    PLZ
    65375
    Ort
    rheingau
    Fahrzeug
    defender 130 300tdi,defender 110ht 300tdi,defender 110 st td4
    Beiträge
    5.077
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    ich meinte den messingdübel reindrücken und nicht schrauben,den spreizt man ja anschliessend.mit der Lötlampe kann man auch die Umgebung etwas anwärmen.100 grad sollten kein Problem sein.beim draufspucken muss die spucke brutzeln.

  11. #11
    Mitglied Avatar von tante ute
    Registriert seit
    26.06.2013
    PLZ
    54290
    Ort
    trier
    Fahrzeug
    Serie 3 88,Disco 2a
    Beiträge
    733
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Hülse mit Fett füllen und mit einem dem Innendurchmesser entsprechenden Dorn an der Hülse ansetzen und mit einem Hammer Schlag das Fett verdichten und somit müsste die Hülse hydraulisch gesehen ihren Sitz verlassen.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.208
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Zitat Zitat von tante ute Beitrag anzeigen
    Hülse mit Fett füllen und mit einem dem Innendurchmesser entsprechenden Dorn an der Hülse ansetzen und mit einem Hammer Schlag das Fett verdichten und somit müsste die Hülse hydraulisch gesehen ihren Sitz verlassen.
    So entnimmt man auch die Pilotlagerringe aus der Kurbelwelle!
    Nur mal so am Rande.....
    Gruß Rainer

    http://www.rainer4x4.net/

  13. #13
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    4.770
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Nu verrät er schon wieder alles .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von DocTrial
    Registriert seit
    17.07.2009
    PLZ
    04277
    Ort
    Leipzig - im tollen Süden
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 MY1998 "Rutland Red" + Sankey WT MY86 orig. MOD
    Beiträge
    541
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Der Fredstarter meldet sich noch einmal zu Wort:

    Nach unten ist die Bohrung offen - da die Kipphebelwelle aus dieser Gruft mit Oel gefüttert wird (Hohlwelle) - daher keine spanenden Eingriffe moeglich - der Tipp mit dem Kaeltespray und die meogliche Erwaermung mit kleine Flamme oder Heissluftgeblaese wird nach dem Urlaub umgesetzt. Ersatzhuelsen habe ich gerade in der Bucht geschossen. Vorerst vielen Dank - und bitte weitermachen!

    DocTrial

    PS Zitat: Die Schmierung der Kipphebelwelle und Kipphebel erfolgt durch Spritzöl, das unter Druck durch den Ölverteiler im Zylinderkopf
    und durch die Kipphebelwelle geführt wird.
    --
    Napisatsch otschen tjascholnui, brat! 8)

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2016
    PLZ
    53773
    Ort
    Hennef
    Fahrzeug
    Defender 90 300Tdi
    Beiträge
    25
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Wenn ein Wig Schweißgerät verfügbar ist, eine Schraube drauf schweißen.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2012
    PLZ
    -
    Ort
    Oberstaufen
    Fahrzeug
    Defender 110 / 300tdi
    Beiträge
    739
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Normalerweise schweißt man eine Mutter auf der Innenbohrung drauf - damit man nicht die Fläche drum rum beschädigt und die Spritzer nicht im Motor landen.
    Wenn es groß genug ist ein paar Punkte innen setzten. Dann zieht es sich zusammen und oft fällt es schon von alleine raus.
    So bekommt man auch Buchsen aus einem Zylinder in 5 Minuten raus, nachdem man einige Bahnen innen setzt.

  17. #17
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    9.375
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Ich würd die Ölbohrung mit nem Fropfen verschließen, mit dem Dremel die Hülse längs schlitzen und dann mit nem Kleinen Schraubendreher oder Kreuzmeißel knacken und nach innen zusammenrollen.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  18. #18
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von DocTrial
    Registriert seit
    17.07.2009
    PLZ
    04277
    Ort
    Leipzig - im tollen Süden
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 MY1998 "Rutland Red" + Sankey WT MY86 orig. MOD
    Beiträge
    541
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Ausbau einer Führungshülse (Nockenwellenträger)

    Danke Landy110G,

    Zitat Zitat von Landy110G Beitrag anzeigen
    Normalerweise schweißt man eine Mutter auf der Innenbohrung drauf - damit man nicht die Fläche drum rum beschädigt und die Spritzer nicht im Motor landen.
    Wenn es groß genug ist ein paar Punkte innen setzten. Dann zieht es sich zusammen und oft fällt es schon von alleine raus.
    So bekommt man auch Buchsen aus einem Zylinder in 5 Minuten raus, nachdem man einige Bahnen innen setzt.
    So werde ich es machen - da der Rumpf nun eh mit raus muss (Korrosionspuren am Rumpf - ZKD dichtet nicht und Druck baut sich wieder auf.

    Dank an alle Beteiligten fuer den Ideentausch!

    DocTrial
    --
    Napisatsch otschen tjascholnui, brat! 8)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •