Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: ladeluftkühler undicht in norwegen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2007
    PLZ
    A- 2563
    Ort
    Pottenstein, Österreich
    Fahrzeug
    aktuell 130 CC td4 2,2l
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard ladeluftkühler undicht in norwegen

    fortsetzung meines anderen threats.
    so jetzt weiß ich wo der hund begraben liegt.
    mir hats jetzt in einem 3 km langen tunnel den llkühler aufdrückt und bei einem spalt drückts die luft raus.
    kann man einen llkühler schweißen löten etc.
    stehe in kaupanger mitten in norwegen, bin bißchen ratlos momentan.

    lg rudi

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2011
    PLZ
    83er
    Ort
    gibts
    Fahrzeug
    '83 Oneten
    Beiträge
    1.821
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    zu wenig Infos. Mach Bilder

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.03.2007
    PLZ
    A- 2563
    Ort
    Pottenstein, Österreich
    Fahrzeug
    aktuell 130 CC td4 2,2l
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    wird gemacht
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    26.11.2013
    PLZ
    24340
    Ort
    Eckernförde
    Fahrzeug
    Defender 110 SW TD4, Discovery IV
    Beiträge
    492
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Montag Mittag könnte ich einen Original LLK bis Göteborg mitnehmen. Von da sind es drei Stunden mit dem Bus nach Oslo....und noch ganz schön weit bis Kaupanger, aber falls es hilft.

  5. #5
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.016
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Moin,

    zur Not :
    Geh zu einen Heizungsbauer / Gas Wasser Installationsbetrieb / Bauschlosserrei oder ähnlichem.
    Die Sollen dir anstelle das LLK einfach ein Passendes Rohr anfertigen welches anstelle des LLK eingesetzt wird bis du ordentlichen Ersatz bekommst.
    So kannst du zumindes halbwegs fahren.

    Gruß Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  6. #6
    Mitglied Avatar von Fred Fischer
    Registriert seit
    19.02.2007
    PLZ
    66
    Ort
    Saarland
    Fahrzeug
    Disco 1 & 3, Serie IIa 88, Serie III 88, Ninety, Defender TD4, Unimog
    Beiträge
    2.512
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    ein Riss an der Stelle scheint zur Problemzone zu werden.......ich hab auch gerade das gleiche Bild in der Garage liegen......
    Sei kritisch, fahr British
    Ertrinkt der Bauer, hat immer die Badehose schuld.

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.03.2007
    PLZ
    A- 2563
    Ort
    Pottenstein, Österreich
    Fahrzeug
    aktuell 130 CC td4 2,2l
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    danke für eure infos, hab das teil jetzt mal mit 2 komponenten kleber repariert, mal sehn ob es hält.
    @tiescher: danke für dein super angebot aber göteborg ist zu weit weg.
    @marsulandy: danke guter hinweis, mache mich mal auf die suche nach einem bypass.

    griaß rudl

  8. #8
    Mitglied Avatar von Hornet
    Registriert seit
    02.12.2009
    PLZ
    61***
    Ort
    Taunus
    Fahrzeug
    90er TD4
    Beiträge
    705
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Man kann das auch hartlöten, dazu etwas anschleifen. Die Schraubzwinge liegt schon da, wie wäre es mit einem Druckverband? Frage ist ob das dann noch reinpaßt...

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2011
    PLZ
    83er
    Ort
    gibts
    Fahrzeug
    '83 Oneten
    Beiträge
    1.821
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Zitat Zitat von landroverall Beitrag anzeigen
    danke für eure infos, hab das teil jetzt mal mit 2 komponenten kleber repariert, mal sehn ob es hält.
    @tiescher: danke für dein super angebot aber göteborg ist zu weit weg.
    @marsulandy: danke guter hinweis, mache mich mal auf die suche nach einem bypass.
    Zweikomponentenkleber wird funktionieren. Der Nachteil könnte sein, dass diese Stelle, die eigentlich geschweisst werden könnte dann nicht mehr geschweisst werden kann.
    Ein Bypass würde beim Tdi funktionieren, aber möglicherweisse misst der TD4 die Ladelufttemperatur und geht in den Notlauf. Muss man wohl testen.

    In Norge gibts sicher Metallbuden, die das schweissen könnten. Die sind zwar garantiert schwer zu finden, aber es gibt sie.

    Vergiss Hartlöten. Ich hab schon Tests mit AL75 gemacht. Das ist schwieriger als schweissen.

    Das Mittel der Wahl ist aber sicher der Kleber, am besten Faserverstärkt.

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.03.2007
    PLZ
    A- 2563
    Ort
    Pottenstein, Österreich
    Fahrzeug
    aktuell 130 CC td4 2,2l
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    hallo melde mich wieder aus norwegen. habe das teil jetzt bei einer werkstatt mit 2komp. kleber reparieren lassen. llk03.jpg
    den ersten fahrtag hats gehalten. mal sehen ob das jetzt erledigt ist.
    @bininkognito danke für deinen tipp, gibt mir hoffnung.
    bin jetzt unterwegs richtung oslo.

    anders frage, in laerdal ist diese woche ein land rover treffen in norwegen. kannt da wer jemanden der dort ist oder hinfährt ?

    GruRu

  11. #11
    Mitglied Avatar von surfinwolf
    Registriert seit
    03.11.2006
    PLZ
    31628
    Ort
    Landesbergen Brokeloh
    Fahrzeug
    Defender 130 SingleCab Chasis Td4 2.2 Umbau zum Wohnmobil, Freelander 1 2004
    Beiträge
    30
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Hallo,
    ich habe gerade den selben Schaden in Südfrankreich. Gleiche Stelle. Warte jetzt auf den größeren neuen aus GB. Scheint wohl eine neue Schwachstelle zu werden. Vor längeren Reisen kann man aber gut nach Abbau des Kühlergrills sehen, ob da schon Spuren zu sehen sind.
    Gruß und viel Erfolg
    surfinwolf

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.03.2007
    PLZ
    A- 2563
    Ort
    Pottenstein, Österreich
    Fahrzeug
    aktuell 130 CC td4 2,2l
    Beiträge
    49
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    2komponentenkleber hat jetzt 2500km gehalten. werde meinen intercooler jetzt gegen ein teil von terrafirma tauschen. hat da schon wer erfahrung damit ?
    GruRu

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    76829
    Ort
    Landau
    Fahrzeug
    2016 110 TD4
    Beiträge
    61
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Mein Tipp wäre der Ladeluftkühler von Bellautoservice:

    1) es ist der einzige am Markt den ich gefunden habe der aus Alugussteilen besteht und damit viel weniger Schweißnähte hat wie die anderen LLK
    2) guter Preis
    3) die Silikonschläuche von Bell haben eine Lage mehr als die anderen Schläuche bei gleichem Preis

    grüsse Jens

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2013
    PLZ
    44319
    Ort
    dortmund
    Fahrzeug
    defender 110 td4
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ladeluftkühler undicht in norwegen

    Hallo Miteinanander

    @landroverall: was hast du da für einen wirksamen Kleber benutzt? Ohne dass dies als Werbung zu verstehen sein soll, aber wenn's klappt, wie heißt das Zeug bitte? -käme dann als Ersatzteil mit in den Koffer.

    Für alle: ich hab das zum Anlass genommen, einmal zu schauen,was es da an neuen LLK im Angebot gibt. Bei Bell Auto Service in England gibt's teure LLK und echt preiswerte Siliconschläuche.

    Dann habe ich mal bei ebay geblättert und es kamen dabei LLK zum Vorschein,die man für rd. 160 Euro in England kaufen kann. Das sind aftermarket -Produkte, die womöglich nicht vom selben Hersteller sind,wie die Originalen, - die vermutlich oder auch nicht diese gleiche Schwachstelle haben, wie die Originalteile. Hat diese schon jemand verbaut und damit schon langfristige Erfahrungen gesammelt? Taugen die Dinger was? Haben sie andere Schwachstellen?

    Normalerweise ist ja nur das gut, was auch teuer ist, aber wenn es einen Konstruktionsmangel bei "teuer" gibt, kann es ja sein, dass "billig" zufällig stabil baut und an der richtigen Stelle doppelt näht....

    Tach auch, der Pedda

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •