Ergebnis 1 bis 26 von 26

Thema: Unterfahrschutz

  1. #1
    Mitglied Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Unterfahrschutz

    Hallo

    ZT. Unterfahrschutz gibts ja einige Beiträge hier, darunter gute Ideen, aber hpts. für Bastler.

    Da bei meinem der orig. Plastikteil gerissen war, und nach hinten unten herabhing, war dies beim retourfahren, va. im Gelände hinderlich.
    Also einen neuen drauf, aber einen besseren als den originalen. Ich suche aber nach einer fertigen Lösung, weil ich habe niemanden der mir so ein Ding hinbiegt. Selber gehts nicht, ohne Werkstatt, Werkzeug und 2 linke Hände.

    Ich fand auch hier einen rel. billigen, um 130,- alles inkl., auch Versand. Zwar von einer rumänischen Site, aber das Ding kam prompt, alles gut verpackt und sah genauso aus wie am Bild/Zeichnung.
    Diese Zeichnung hätte ich aber genauer studieren sollen - denn dann wäre mir die hanbüchene Befestigungsmethode aufgefallen.
    Ich las nur "Ohne Änderungen am Fahrzeug zu montieren"

    Nun, 2 Monate später war endlich Zeit fürs Montieren.
    Zuerst muss der alte kaputte Schutz runter. In der Mietwerkstatt riet man mir, die Nieten der Plastikschürze auszubohren, denn man dürfe keinesfalls den (Alu?) Rahmen (wenn da so heisst) runter nehmen. (Der aufgrund einer störrischen Schraube (schon wieder) eh schon früher nicht zu demontieren ging.)
    Also bohrte ich den hinderlichen, weil herunterhängenden Plastikteil raus und konnte endlich den neuen Stahlschutz anprobieren. Der passte auch über diesen Rahmen - aber einiges stimmte dennoch nicht ...

    Das Ding passt vorne nicht genau, da müsste (meiner Schätzung nach) der Winkel der Platte verändert werden und jedenfalls eine andere Montageart gefunden werden.
    Denn die hängen das vorne mit so komischen Haken (Abb. Teile A) in relativ große Löcher im Vorderteil - das hält nie! Oder?
    Anschrauben? Ja, nur dazu müsste man das halbe Auto zerlegen ?, nur wg. 2 Muttern, welche in den inneren Karosserieteil vorne müssten. Kommt man sonst nicht ran.

    Jetzt liegt das Teil herum, ich kanns (egal wie) alleine sowiso nicht montieren, weil ur schwer und groß.
    Auch das heben mit dem Getriebeheber klappte nicht, weil man es nur in einem bestimmten Winkel "einfädeln" könnte.

    FAZIT:
    Keine Rückgabe mehr möglich, Auto ist nun ohne Schutz - was nun? Eh klar, auf der Straße ist das wurst. Aber so kann das nicht bleiben.

    Und: Weil das Ding, wie hier beschrieben, immer mal verändert wurde, weiß ich nicht mal, nach welchen Original-Unterfahrschutz ich suchen könnte.

    PS: So sah der Schutz in noch halbwegs intakten Zustand aus

    IMG_0006_1.jpg
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  2. #2
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    497
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    sollte so aussehen

    Teilenummer KRB100600 (650) Fahrgestellnummer WA607656 - YA999999
    KRB100911 1A000001 - 1A337303
    KRB100913 1A337304 - 2A999999
    KRB500020 3A000001 - 3A224999
    KRB500010 3A225000 - 3A999999
    KRB100924 4A000001 -
    www.freelander.britische-klassiker.de - Testbook & PScan Diagnose vorhanden

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von MGXPower Beitrag anzeigen
    sollte so aussehen
    Teilenummer KRB100600 (650) Fahrgestellnummer WA607656 - YA999999
    KRB100911 1A000001 - 1A337303
    KRB100913 1A337304 - 2A999999
    KRB500020 3A000001 - 3A224999
    KRB500010 3A225000 - 3A999999
    KRB100924 4A000001 -
    Danke - aber egal welche der Nummern die richtige ist - das Ding kostet ca. ab 1000 ,-

    Da muss ich einfach meinen stählernen Schutz irgendwie ran kriegen.
    Habe auch schon eine Idee wie man ohne viel Zerlegung der Frontpartie eine richtige Schraubverbindung machen kann: Das Alu(?) Ding, der alte Rahmen muss leider auch weg (egal wie, er muss runter) Dann kommt man vmtl an die vorderen Löcher ran um oben eine Mutter rein zu fädeln.

    Die von der Werkstatt meinen aber weiterhin, diesen Alurahmen dürfe man nicht entfernen ?
    Naja, da der neue Stahlschutz problemlos über diesen Alurahmen passt - wäre das ein zusätzlicher Schutz + zusätzl. Verschraubungsmöglichkeit. So meine Laienmeinung.
    Aber wenns nicht anders geht, muss der halt weg ...

    PS: Hier habe ich heute noch ein Foto von einem der vorderen, seitlichen Löcher, welche lt. Anleitung diese seltsamen Haken (Abb. Teile A) aufnehmen sollen.
    Wo ich lieber richtige Schrauben nehmen würde ...

    IMG_0318_1.jpg
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2016
    PLZ
    45772
    Ort
    Marl
    Fahrzeug
    Freelander 2
    Beiträge
    518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Moin,
    schrauben ist immer besser.
    Nimm ein Stck. Flacheisen, bohr ein Loch durch für ne 8er o. 10er Schraube. Schraube durchstecken, Schraubenkopf anschweißen. Das Ding dann an deinen Schutz montieren/anpassen. Anhalten u. anzeichnen da wo die Löcher für diese komischen Haken sind.
    Demontieren und anschweißen.
    Dann hast du 2 „Stehbolzen“ wo du den Schutz mal schnell abbauen kannst.
    Kannst aber auch die Front zerlegen, um da ne Schraube reinzupfriemeln.

  5. #5
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    497
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Ich will ja nix sagen aber deine Werkstatt kannst in der Pfeife rauchen schraub den Alurahmen ab sind ja nun wirklich nur paar Schrauben und dass geht notfalls auch auf paar auffahrrampen

    und die unterfahrschutz bekommst eigentlich im Netz gut gebraucht für 100€
    hab den passenden für meinen MJ04 für 80€ mit Versand aus EBay UK
    www.freelander.britische-klassiker.de - Testbook & PScan Diagnose vorhanden

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    PLZ
    66666
    Ort
    am AdW
    Fahrzeug
    1,8 Bj 2001
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Servus pezi4,
    kann auch nicht nachvollziehen warum man den Unterfahrschutz auf keinen Fall abschrauben darf. Ich weiß gar nicht wie oft ich den schon ab und angeschraubt habe. Wie immer vorher gut mit Rostlöser einsprühen ( Schrauben ). Aber der hat bei mir noch nie gezickt. Wenn das Ding unten ist kann man doch viel besser vergleichen wie der neue paßt. Laß Dich nicht unterkriegen, das klappt schon.
    Gruß Harry

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von Der Christian Beitrag anzeigen
    ... Stehbolzen ...
    Deine Anleitung verstehe ich leider nicht ganz - kommt mir Laien umständlich vor.

    Ich will ja nur einfach 2 Schrauben vorne - ob die nun am U-Schutz oder am Auto (wo?) fix als Stehbolzen sind - oder nur 2x Schraube + 2x Mutter ist ja wurst oder?
    Diese Methode erspart ja auch nicht den Alurahmen wegmachen, oder?
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von MGXPower Beitrag anzeigen
    Ich will ja nix sagen aber deine Werkstatt kannst in der Pfeife rauchen
    Deswegen suche ich ja wen anderen.

    schraub den Alurahmen ab sind ja nun wirklich nur paar Schrauben und dass geht notfalls auch auf paar auffahrrampen
    Könnte auch so gehen, stimmt.
    Das Problem ist: Ich kanns nicht,- den zu den 3 bekannten Handikaps: Keine Werkstatt, Kein Werkzeug und 2 Linke Hände kam heute noch eine blöde Diagnose im Spital: Leistenbruch ...

    und die unterfahrschutz bekommst eigentlich im Netz gut gebraucht für 100€
    Ja, stimmt, ich fand da auch einen weiß nur nicht ob der tats. passen würde?
    Aber ich will ja den stählernen Schutz drauf haben - nicht wieder so ein Plastikding ...
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von xj40harry Beitrag anzeigen
    kann auch nicht nachvollziehen warum man den Unterfahrschutz auf keinen Fall abschrauben darf.
    Ich auch nicht, bin aber absoluter Laie bei sowas. Daher widersprach ich der Meinung des Mechaniker Meisters nicht.

    Wie immer vorher gut mit Rostlöser einsprühen ( Schrauben ).
    es ist wieder wie bei meinen Spurgelenk-Problem: ALLE Schrauben lassen sich einwandfrei lösen (klaro vorher eingesprüht)
    Doch EINER zickt, da ist der Kopf schon abgenudelt gewesen. Da hilft kein Rostlöser, ich weiß nicht wie ich den raus kriege?
    Abflexen? Bleibt immer noch das Gewinde drinnen. Ausbohren und mit ner Mutter hinten könnte gehen.

    Wenn das Ding unten ist kann man doch viel besser vergleichen wie der neue paßt.
    Schon. Aber der scheint eigentlich eh zu passen, auch die Bohrungen sind genau - nur diese wilde Methode mit den Haken passt mir nicht.

    Laß Dich nicht unterkriegen, das klappt schon.
    Danke. Leider häufen sich grad die Probleme (s. vorige AW an MGXPower)
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2016
    PLZ
    45772
    Ort
    Marl
    Fahrzeug
    Freelander 2
    Beiträge
    518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Moin,
    so wie du es vorhast, brauchst warscheinlich immer 2 Mann. Einer der die Schraube hält u. einen für die Mutter.
    Oder aber die Alternative mit dem Einhängen, da kannste dann allein montieren.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    PLZ
    66666
    Ort
    am AdW
    Fahrzeug
    1,8 Bj 2001
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Bei Schrauben mit abgenudeltem Kopf gibt es spezielle Nüße, mußt mal bei eba.. schauen. Wie willste den nächsten Ölwechsel machen, wenn der Unterfahrschutz bis ans Lebensende dran bleiben soll?

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Nicht nur lt. Anleitung soll man das 16 kg Ding unbedingt mit 2 Mann montieren - auch nach Hausverstand.
    Egal wie man es macht, man muss den Schutz ja in einem bestimmten Winkel einhängen (oder dann schrauben), daher gehts mit dem Getriebeheber auch nicht.
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von xj40harry Beitrag anzeigen
    Bei Schrauben mit abgenudeltem Kopf gibt es spezielle Nüße,
    Echt? Wieder was das die Mechaniker der Mietwerkstatt nicht wissen.
    Wie willste den nächsten Ölwechsel machen, wenn der Unterfahrschutz bis ans Lebensende dran bleiben soll?
    Das mach ich bisher einfach mit Absaugen.

    Aber ist eh komisch: Da baut so ein Marke wie Land-Rover ein Auto bei dem man keinen Zugang zur Ölablassschraube im Unterfahrschutz hat!
    Sogar der billige Stahlschutz hat sowas.
    Egal, jetzt wäre zumindest das Ölwechseln kein Problem, nachdem ja das Plastik fehlt ...
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  14. #14
    Mitglied Avatar von MGXPower
    Registriert seit
    27.03.2017
    PLZ
    014
    Ort
    Kreis Meissen
    Fahrzeug
    Freelander MY04 1.8
    Beiträge
    497
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Öl absaugen ? Autsch da wird die Ölwanne aber mal schön Schlamm ansetzen.
    Den Unterfahrschutz Bau ich dir alleine dran... Auf die Rampen fahren drunterlegen, und dann ziehst dir den übern Bauch drunter und schraubst den an... Eigentlich alles Pille Palle
    www.freelander.britische-klassiker.de - Testbook & PScan Diagnose vorhanden

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    PLZ
    66666
    Ort
    am AdW
    Fahrzeug
    1,8 Bj 2001
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Bei meinem alten Benz muß ich auch den Unterfahrschutz, untere Motorabdeckung, abschrauben um einen Ölwechsel zu machen. Denke es ist bei den meisten Fabrikaten so, also nix schlechtes von Land Rover.

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von MGXPower Beitrag anzeigen
    Öl absaugen ? Autsch da wird die Ölwanne aber mal schön Schlamm ansetzen.
    oje

    Den Unterfahrschutz Bau ich dir alleine dran...
    Das wäre lieb - aber 387 km (Luftlinie) ist etwas weit ...

    Auf die Rampen fahren
    Sowas habe ich auch nicht (und auch keinen Platz dafür in einen 2 m² "Keller", keinen echten Kfz-Abstellplatz usw ... )

    drunterlegen, und dann ziehst dir den übern Bauch drunter und schraubst den an...
    Tja, ich schaffe das nicht mal wenn ich möglicherweise wieder zusammengeflickt bin. Man soll ja nach nem Leistenbruch nicht zu schwer heben. Und jetzt vor OP, hab ich eh gesehen bei meinen Versuchen, wie das klappte ...

    Eigentlich alles Pille Palle
    Für mich nicht. Und für diejenigen, die sich hier "Mechaniker" nennen - auch nicht ...
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  17. #17
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von xj40harry Beitrag anzeigen
    Denke es ist bei den meisten Fabrikaten so, also nix schlechtes von Land Rover.
    Also ich hab sowas vor dem Landy nie erlebt. Und das waren echt viele, sehr verschiedene Vehikel. Auch die von Bekannten usw. alle hatten eine sofort zugängliche Ablassschraube ...
    Es ist doch blöd, für sowas einfaches wie einen Ölwechsel, diese Dinger immer runterschrauben zu müssen. Wenn es glatt geht, ok - aber wenn was spinnt
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    PLZ
    66666
    Ort
    am AdW
    Fahrzeug
    1,8 Bj 2001
    Beiträge
    43
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Jetzt werd erstmal wieder gesund. Ich wünsche Dir gute Besserung. Und wenn Du wieder fit bist findet sich eine Lösung. Nicht zuviele Sorgen machen, gibt nur graue Haare.
    Viele Grüße Harry

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2016
    PLZ
    45772
    Ort
    Marl
    Fahrzeug
    Freelander 2
    Beiträge
    518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Wie viele Vehicel waren denn mit Unterbodenschutz?

  20. #20
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von xj40harry Beitrag anzeigen
    Jetzt werd erstmal wieder gesund. Ich wünsche Dir gute Besserung.
    , ganz lieb
    Und wenn Du wieder fit bist findet sich eine Lösung.
    Die OP ist ers Mitte September, also die Offroad-Saison für Herbst 2018 kann ich vergessen
    Nicht zuviele Sorgen machen, gibt nur graue Haare.
    zu spät ...
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  21. #21
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von Der Christian Beitrag anzeigen
    Wie viele Vehicel waren denn mit Unterbodenschutz?
    Hab ich nicht gezählt. Aber wenn man seit über 30 Jahren irgendwie mit der Rallye + Offroad- u. späteren SUV-Szene verbunden ist - viele.
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2016
    PLZ
    45772
    Ort
    Marl
    Fahrzeug
    Freelander 2
    Beiträge
    518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Und nie selber Hand angelegt??
    30 Jahre u. länger in der Ralleyscene und haste nicht gesehen und dann heulste rum weil ein Löchlein für Ölwechsel nicht da ist?
    Dürfte doch ein Klacks sein für dich. Oder nur auf der Tribüne gesessen?

  23. #23
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von Der Christian Beitrag anzeigen
    Und nie selber Hand angelegt??
    30 Jahre u. länger in der Ralleyscene und haste nicht gesehen und dann heulste rum weil ein Löchlein für Ölwechsel nicht da ist?
    Dürfte doch ein Klacks sein für dich. Oder nur auf der Tribüne gesessen?

    1. Sieht man im ersten Vorstellungsbeitrag u. weiteren Beiträgen, dass ich ab und zu mal selber was machen will und kann. Und da nur Kleinigkeiten - ich bin kein Schrauber. Auch wenn das vor langer Zeit mal ganz anders war. Aber mit der Zeit ändert sich vieles, so wird auch die Zeit die man dafür hat immer weniger.
    2. Hier gehts um die Montage eines Unterfahrschutzes, der ohne Veränderungen nicht passt und den lieber anschrauben, also bloß einhängen will.
    3. Das mit dem Zugang zur Ölschraube war bloß ein Nebensatz. Gut, dass mein neuer Schutz so einen Zugang hat. Denn niemand wird behaupten, dass das abmontieren des ganzen Dings einfacher u. schneller ist, als wenn es einen Zugang gibt.
      Überhaupt wenn der Schutz nicht durch bloßes abschrauben runter geht, sondern wieder mal etwas ausgebohrt / abgeflext oder? werden müsste.
    4. Zum Heulen ist mir wegen anderer Vorkommnisse - die es mir seit einiger Zeit und auf lange Sicht unmöglich machen, auch nur die einfachsten Arbeiten zu machen. Jene Handikaps sind aber auch nur eine eigentlich unnötige Jammerei so nebenbei. Jedenfalls nicht Hauptthema.
    5. Diese Jahre bei div. Motorsport Events waren und sind nur zum Teil aktiv - seit langem pflege ich da eine andere Form der Zugehörigkeit, wie aus meinen Profil hervorgeht. Jedenfalls ist es nicht die Tribüne (sofern es so eine dabei überhaupt wo gibt), nicht der Standpunkt des "normalen" Zusehers.
      Dabei sehe und dokumentiere ich vieles. Klar, es sind Kampfgeräte, zT. umgebaut ua. auch um Wartungen, Austausch schnell machen zu können. Möglicherweise hatten die Serienmodelle auch verbaute Ablassschrauben?
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    12.03.2016
    PLZ
    45772
    Ort
    Marl
    Fahrzeug
    Freelander 2
    Beiträge
    518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Ok,
    wenn du körperlich nicht in der Lage bist ist das natürlich Scheisse. Sorry dafür!!
    Aber wegen so nen doofen Stopfen sich aufzuregen lohnt sich nicht.
    Da bietet das Auto andere Sachen an um die Nerven zu reizen.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2019
    PLZ
    56269
    Ort
    Dierdorf
    Fahrzeug
    Freelander Facelift
    Beiträge
    3
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Ich habe diesen Faden leider zu spät entdeckt und hatte den Unterfahrschutz auch bereits bestellt. Lieferung prompt aber Montageanleitung "dürftig", also etwas experimentiert und festgestellt, dass es ohne Frontstoßstange ab nicht geht. Also demontiert, trotz des großen Bauteils ging das, bis auf die zwei Schrauben unter der Klappe im Kotflügel, sehr einfach.

    Das Teil passt jedoch so einfach leider nicht, aus folgenden Gründen:
    1. Deckel für Ölfilter und Ablassschraube für den 1.8 an der völlig falschen Stelle, unter dem Verteilergetriebe
    2. die hochgezogenen Ränder des Unterfahrschutzes kollidieren mit den vernieteten Kunststoffteilen vorne am Aluträger (weiß jemand wie die korrekt heißen?)
    unterfahr.jpg
    unterfahr1.jpg
    3. der Winkel der vorderen Befestigung am Rahmen passt nicht zum Winkel des Rahmens

    Da bei meinem der Originalschutz defekt war dachte ich, dass ich für den gringen Mehrpreis zum Gebrauchtteil es mal wagen kann mit diesem Unterfahrschutz. Da er sich ohne eingehende Modifikationen jedoch wohl nicht montieren lässt werde ich retournieren.

  26. #26
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von pezi4
    Registriert seit
    20.09.2014
    PLZ
    2564
    Ort
    Furth
    Fahrzeug
    Land Rover Freelander 1 HSE Td4 Station Wagon 2.0, Bj. 2003
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Unterfahrschutz

    Zitat Zitat von Lagavulin Beitrag anzeigen
    Ich habe diesen Faden leider zu spät entdeckt und hatte den Unterfahrschutz auch bereits bestellt.
    Hallo Lagavulin - macht nix, bei mir ist das immer noch "aktuell", weil noch immer kein Unterfahrschutz dran ist!
    ZT. drauf vergessen, zt. noch keinen gefunden, der es schaffte, das Ding zu montieren, usw. Die es angeblich könnten sind 500 km weit weg uo. wahnsinnig teuer - und ich kanns nicht. Also fahr ich ohne, geht auch, aber halt nur ins leichte Gelände.
    UPDATE: Vor einigen Tagen lernte ich einen jungen Landy-Mechaniker kennen, der meint es zu schaffen - bin gespannt. Bericht folgt.

    ... dass es ohne Frontstoßstange ab nicht geht.
    Echt? Sch
    sehr einfach.
    ok ...


    1. Deckel für Ölfilter und Ablassschraube für den 1.8 an der völlig falschen Stelle, unter dem Verteilergetriebe
    naja, evtl. ist das für den 2.0 besser platziert?
    Weil grade das man bei jeden Ölwechsel den ganzen Kram runterschrauben müsste, ist ja ein Nonsens. Auch wenn das für die Profis hier ein Klacks ist und mich wegen dem "rumgeheule" ob der Ablassschraube bemeckern - ich finde es weiterhin umständlich.

    2. die hochgezogenen Ränder des Unterfahrschutzes kollidieren mit den vernieteten Kunststoffteilen vorne am Aluträger (weiß jemand wie die korrekt heißen?)
    Wie die heißen weiß ich auch nicht, könnte evtl. im Teilekatalog finden. Aber wurscht, die hab ich mir eh schon tw. abgerissen.
    Die Reste davon habe ich (Achtung, bin Laie) einfach ausgebohrt (Sch... zu erreichen, aber es ging, KA mehr wie.) Dachte, die schraub ich nachher mit Blechschrauben wieder an den Alurahmen (* falls der dran bleiben darf? - oder an die hohen Ränder von dem neuen Schutz mit normalen Schrauben/Muttern befestigen)

    3. der Winkel der vorderen Befestigung am Rahmen passt nicht zum Winkel des Rahmens
    Also doch!
    Ich mag evtl. ein Computervogel, Programmierer und Reporter mit 2 linken Händen sein - aber schätzen kann ich gut. Daher schrieb ich ja zu Beginn das der Winkel scheinbar nicht passt.
    Leider wird das zum größten Problem - denn ich kanns nicht biegen und der (eingangs erwähnte Mechaniker auch nicht - warum? Weil er hier bloß eine "Feld-Werkstatt" am Gelände der HELLSKLAMM hat. Da gibts halt keine Biegevorrichtungen oder so.)

    Da bei meinem der Originalschutz defekt war dachte ich, dass ich für den gringen Mehrpreis zum Gebrauchtteil es mal wagen kann mit diesem Unterfahrschutz.
    Ebenfalls

    ... retournieren.
    Ich hab denen damals geschrieben und sie meinten, sie würden den vollen Kaufpreis zurückerstatten. Doch ich will den Schutz dran haben - irgendwie, irgendwann - aber nicht irgendwo sondern wo er hin gehört. ;-)
    Daher behalte ich ihn - eines Tages schaffen wir das!

    FRAGEN:
    1.*) Hast du den Alurahmen dran gelassen (auch nur das Plastikteil weggemacht)? Sieht am Bild so aus. Weil die meisten sagen: "Der muss weg" Ich hätte ihn aber auch lieber behalten, weil doppelter Schutz. Und das er nicht passt, liegt doch nicht am Alurahmen. Glaube der passt da genau drüber.
    Wo es hapert sind eben die unzugänglichen Schrauben vorne (was die mit den komischen Einhänge-haken lösen würden?!) und der falsche Winkel.

    2.) Was sind denn das für coole Reifen?
    Wo ein LANDY, da ein Weg!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •