Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Welchen Zahnriemensatz?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Welchen Zahnriemensatz?

    Hallo liebe Leute!

    Wie schon in einem anderen Thread erwähnt, plane ich einen Zahnriemenwechsel bei meinem 2008 TD4 Diesel 112kW.
    Habe mir dazu einen SKF VKMC 03305 Zahnriemensatz vom "Amazonas" um 110€ bestellt. Ich dachte mir, SKF als Top-Kugellagerhersteller kann ja nur gut sein!

    Heute erhalten, und siehe da!

    In der Spannrolle befindet sich ein C&U Lager, also ein China-Hersteller!? FAKE? Auf der Umlenkrolle steht zwar SKF, diese weist aber schon etwas Lagerspiel auf! Ist sehr deutlich fühlber!

    Tja, was jetzt?? Weiß jemand, was die Teile ca. original kosten? Gibt es einen originalen Zahnriemensatz mit allen Teilen oder nur einzeln?

    In der Zwischenzeit werde ich mal ein Mail an SKF schicken...

  2. #2
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.504
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Hallo Free2008,
    ich habe gute Erfahrungen mit den Produkten gemacht die das AllradKontor versendet - die stellen dir einen Satz zusammen - übrigens lohnt es bei dem Thema auch gleich den Anlasser zu überholen wenn man ihn denn ausbaut - mit neuen Kontakten läuft der wieder jahrelang munter weiter...
    da ich die ganze Geschichte 2 mal machen musste weil ja der Simmerring undicht war habe ich beim zweiten mal 3,5 Stunden gebraucht :-) sag mal in welcher Zeit du das gemacht hast - klaro mit nem Kaffee nebenbei und keinerlei Hektik !
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Zitat Zitat von scotlanddriver Beitrag anzeigen
    Hallo Free2008,
    ich habe gute Erfahrungen mit den Produkten gemacht die das AllradKontor versendet -
    Das sind dann ebenfalls Nachbauteile? Vorausgesetzt, SKF meint, dass mein Zahnriemensatz kein Fake ist...ist es normal, dass die Umlenk und Spannrolle leichtes Spiel haben? Also ich kann die Achse etwas kippen, max. 0,05-0,1mm würde ich sagen? Welche Erfahrungen hast Du da diesbezüglich?

  4. #4
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.504
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Ob es Nachbauteile sind weiß ich nicht so recht , aber die Qualität war stets gut - beim Riemen selber weiß ich genau das Allradkontor den gleichen Verkauft wie die LR Werkstatt. Also so weit ich mich erinnere war die Spannrolle wie auch die Umlenkrolle recht stramm und spielfrei, also gewackelt hat da nichts !
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Also die Spannrolle mit den C&U Lagern dürfte von Gates stammen. Von C&U gibt es ein Werk in den USA, welches laut www für Gates fertigt, ebenso für PSA etc. Umlenkrolle ist von SKF. Naja, direkt "wackeln" tun sie nicht, es ist aber bei beiden minimales Lagerspiel vorhanden. Soweit ich gelesen habe, werden hier C3 Lager verbaut. Also erhöhte Lagerluft. Soll wegen der Wärmedehnung notwendig sein, die Rollen sind ja direkt am Motorblock verbaut, also 100°C +. Macht Sinn, aber leider bin ich mit meinem Fachwissen hier am Ende!
    Ich werde den Satz voraussichtlich einbauen. Danke für den Tipp mit dem Starter, aber die Kontakte habe ich vor ca.1 Monat wechseln müssen. Und in 3,5h schaff ich's bestimmt nicht...aber Hauptsache es funzt danach!

  6. #6
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 Grau Metallic
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Falls es jemanden Interessiert



    Es gibt Original Land Rover einen komplett Satz mit Wasserpumpe aus UK ............ Komplett mit WAPU.JPG

    Zahnriemen, Spannrolle ,Umlenkrolle, Wasserpumpe
    Teilenummer LR032527 Preis ca. 270 €
    --------------------------------------------------------------
    Es gibt Original Land Rover einen komplett Satz ohne Wasserpumpe aus UK............. Komplett ohne WAPU.JPG
    Zahnriemen ,Spannrolle ,Umlenkrolle
    Teilenummer LR032526 Preis ca. 170 €

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Einzelteile LR Teilenummer
    Zahnriemen LR004257
    Spannrolle LR009395
    Umlenkrolle LR000660
    Wasserpumpe LR011694
    WAPU Dichtung LR001310
    Geändert von jeko65 (27.09.2018 um 18:03 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Zitat Zitat von jeko65 Beitrag anzeigen
    Falls es jemanden Interessiert...
    Danke! Wäre sicher eine Option!

  8. #8
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 Grau Metallic
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Zitat Zitat von free2008 Beitrag anzeigen


    Tja, was jetzt?? Weiß jemand, was die Teile ca. original kosten? Gibt es einen originalen Zahnriemensatz mit allen Teilen oder nur einzeln?
    Habe nur deine Frage beantwortet

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Zitat Zitat von jeko65 Beitrag anzeigen
    Habe nur deine Frage beantwortet
    Ja und ich bin dir auch dankbar dafür! Habe nur das Zitat abgekürzt 😀

    Ich werde wahrscheinlich den SKF Satz einbauen, behalte deinen Vorschlag aber als Option im Gedächtnis

  10. #10
    Mitglied Avatar von Odi
    Registriert seit
    13.01.2018
    PLZ
    69242
    Ort
    Mühlhausen
    Fahrzeug
    Freelander2 MJ 2009, XS
    Beiträge
    33
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Hi, ich habe letzte Woche auch Zahnriemen, WaPU und Keilrippenriemen (inkl. der Spanner etc.) getauscht.
    Alles SKF - alles passte einwandfrei und Motor läuft auch nach dem Montieren wieder
    Das Fummeligste war das ausbauen des Anlassers...
    Benötigt vielleicht jemand von euch das Motor-Einstellwerkzeug-Set zum Fixieren der Nocken- und Kurbelwelle?
    Ich habe mir dieses bestellt und werde es in den nächsten 10 Jahren nicht mehr benötigen:
    https://www.motorsport-tools.com/bgs...2l-d-8529.html
    Könnte es für 20 Flocken inkl. Versand verschicken.
    Anmerkung: die Langlöcher habe ich ein wenig auf gefeilt, so dass man die original Schrauben des Anlassers (M10) verwenden kann um die Haltevorrichtung zu fixieren, ansonsten hätte man M8er Schrauben benutzen müssen mit entsprechend viel Spiel.

    Grüße
    Odi

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Hallo QOdi!

    Sag hat dein Blockierwerkzeug gehalten? Bei meinem nur mit der Hand zum Testen angezogen, und der "Haltekeil" mit dem M8 Gewinde ist durchgebrochen. Heute geschweißt

    Wie ging die KW-Schraube für die Riemenscheibe auf? Habe Angst, dass bei 70Nm+82° irgendwas abreißt, trotz Blockierwerkzeug...

  12. #12
    Mitglied Avatar von Odi
    Registriert seit
    13.01.2018
    PLZ
    69242
    Ort
    Mühlhausen
    Fahrzeug
    Freelander2 MJ 2009, XS
    Beiträge
    33
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Hi,
    also mein Haltewerkzeug hat gehalten.Evtl hast du ein Montags.Modell erwischt?
    Die KW Schraube ging echt sehr schwergängig zu öffnen. Hier muss man viele Drehungen gegen "zähen,weichen" Widerstand kämpfen und mit dem langen (drehmoment ??)- Schlüssel drehen.
    Ich habs zwischendurch mit dem Drehschlagschrauben ( Hazet, 1300 Nm...) versucht zu lösen - hatte aber den Eindruck, damit das Gewinde eher weiter zu beschädigen...
    Am Ende kam die Schrauben aber raus und es waren keine Späne etc im Gewinde...

    Beim Zudrehen der neuen Schraube habe ich übrigens nur 70 Nm + ca. 60 Grad geschafft... Wird aber auch halten, da mehr einfach nicht ging....

    Grüße
    Odi

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2014
    PLZ
    2305
    Ort
    Eckartsau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE
    Beiträge
    99
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Welchen Zahnriemensatz?

    Zitat Zitat von Odi Beitrag anzeigen
    Hi,
    also mein Haltewerkzeug hat gehalten.Evtl hast du ein Montags.Modell erwischt?
    Schaut so aus :-)

    Zitat Zitat von Odi Beitrag anzeigen
    Beim Zudrehen der neuen Schraube habe ich übrigens nur 70 Nm + ca. 60 Grad geschafft...
    Im WHB ist unter "Engine - TD4 2.2L Diesel - SPECS.pdf" übrigends 70Nm+60° angegeben! Kann man sich wohl aussuchen?

    Ich wollte noch die Bolzen für Spann und Umlenkrolle besorgen. Nicht wirklich notwendig, nur für's Gewissen. Stehbolzen für Spannrolle passt, aber für die Umlenkrolle eine längere M10 mit Sechskant und größerem Schaft anstelle der Außentorx bekommen. Nummer stimmt aber. Nochmal im online CAD nachgesehen, die Schraube ist demnach 3x verbaut. Also da kann auch was nicht passen. Muss eben die alte herhalten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •