Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 73

Thema: Dachträger - aber welchen?

  1. #1
    Mitglied Avatar von MMR1988
    Registriert seit
    17.12.2015
    PLZ
    09111
    Ort
    Chemnitz
    Fahrzeug
    TD4 110 Bj. 2008 (MY09)
    Beiträge
    795
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Dachträger - aber welchen?

    Hallo allerseits,
    ich bin derzeit auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für mich - es soll ein Dachträger sein. Nur welcher?
    Ich schwanke zwischen dem Cargobear, dem Qualan M, dem ESEL und einem Frontrunner Slimline II.

    Ich suche einen möglichst flach aufbauenden Dachträger, den ich modular auf das Dach bringen kann. Weiterhin finde ich eine bei Bedarf montierbare Reeling am Dachträger ganz gut. Zudem soll die Möglichkeit bestehen auch mal auf dem Dach zu sitzen und diesen bequem begehen zu können. Zubehör zum Träger, welches man sich nicht erst selbst bauen muss, fände ich auch gut. Die Länge des Trägers soll je nach Verwendungszweck die volle 110er Dachlänge oder nur bis zur Schräge sein.

    Ich bitte nur diese Träger zu betrachten und mal die Vor- und Nachteile dieser zu notieren. Vielen Dank!

    Martin

  2. #2
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    934
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich hab den Frontrunner Slimline II drauf und bin sehr zufrieden.
    Länge ist vom 90er, Auto ist ein 110er, also bis zum Knick vom Dach.
    Umabu von voller Länge auf 3/4 Länge wäre recht aufwendig, die Längsprofile des Trägers sind asymmetrisch geteilt.

    Wenn man plant, öfter auf dem Träger umher zu laufen oder drauf zu sitzen
    lässt sich mit zusätzlichen Querlatten eine geschloßene Fläche herstellen.
    Alternativ eine entsprechend eingepasste Platte drauflegen.
    Wenn man auf einer einzelnen Querlatte steht, biegt sich diese je nach eigenem Gewicht mehr oder weniger durch.

    Zubehör ist top, gibt unheimlich viel mehr oder weniger sinnvolles und praktisches zum drauf und dran schrauben.
    Eine Reling gibt es ebenfalls. Soll ein Dachzelt drauf, muss die Höhe des Trägerrahmens bedacht werden.
    Bei Klappzelten muss das Zelt mit ca 3cm Abstand drauf gebaut werden,
    um über den Rahmen geklappt werden zu können.

    Soll mal eine Markise dran, ist ein eckiges Profil wesentlich hilfreicher als ein rundes.
    Vorteil vom Slimlie II ist, man kann ihn mit zwei verschiedenen Füßen ordern.
    Flach oder lang, dann hat man etwas mehr Abstand zwischen Träger und dem Dach
    und kann zB einen Tisch unterhalb des Trägers verstauen.

    Gruß

  3. #3
    Mitglied Avatar von MrConfidence
    Registriert seit
    09.10.2011
    PLZ
    80000
    Ort
    München
    Fahrzeug
    110 SW 2.2
    Beiträge
    449
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Hallo Martin,

    ich denke, da ist vieles Geschmackssache bzw. subjektives Empfinden. Ich persönlich bevorzuge die Systeme, die sich der Dachform anpassen, also Cargo Bear bzw. ESEL. Hier gibt es noch weitere Anbieter, ich selbst fahre seit Jahren den Träger von Offroad Tec spazieren und bin damit sehr zufrieden. Die Vorteile meiner Meinung nach: sehr flach aufbauend, komplett begehbar, modular, ausreichend Zurrpunkte, "Tropendach-Effekt", keine Windgeräusche.

    Noch flacher geht es sicherlich mit dem aufs Dach geklebt und genieteten Riffelblech mit Airline Schienen (WM Parts, Abenteuer 4x4)

    Viele Grüße
    Rausgehen ist wie Fenster aufmachen, nur krasser.

  4. #4
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.272
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Moin Moin

    Ich hatte den Slimelin2 uns war NICHT zufrieden.
    Der SL2 hat keine Querstreben, ist so etwas instabil.
    Auch fand ich die überstehend Kante von der Einfassung nicht hilfreich.
    Willst du mal was längeres befördern, muss du unterfüttern, oder das Transportgut biegt sich in der Mitte durch.

    Schau das du einen bekommst der Quer und längs Planken / Verstrebungen hat.
    Und wo der Rand nach unten steht.
    Ich hatte dann den African Outback (gibt es leider nicht mehr) mit dem ich mehr als zufrieden war :-)

    Zur Zeit würde ich diesen in die engere Wahl ziehen :
    https://www.paddockspares.com/defend...ack-black.html

    Grüße Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  5. #5
    Mitglied Avatar von Bomba
    Registriert seit
    09.11.2009
    PLZ
    82140
    Ort
    Olching
    Fahrzeug
    Defender 110 SW Td4 Ice
    Beiträge
    815
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich hatte früher einen Hanibal Träger drauf. Der war super und hatte eine top Qualität.
    gibt es nur leider nicht mehr.

    NL Nachfolger ist Tembo 4x4.
    kann aber über die Qualität nichts sagen...

    ich würde aktuell denke ich den von Rinkert draufsetzen:
    https://www.rinkert.com/katalog.cfm?rubrik=wohnen&id=75

    Der Frontrunner wäre mir auch zu „lapprig“

    Grüsse,
    Bomba

  6. #6
    Mitglied Avatar von El-Dracho
    Registriert seit
    13.04.2008
    PLZ
    68623
    Ort
    Lampertheim (Bergstrasse/ Hessen)
    Fahrzeug
    Landrover Defender 110 TD4 SW
    Beiträge
    762
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Servus!

    Hab einen Frontrunner. Ich meine die älteren Frontrunner sind noch ein bisschen anders?! 90er Variante jedoch mit 2x5 Füßen befestigt. Transportiert werden i.d.R. zwei BW Zarges Boxen, auf Langtouren ein 2. Reservereifen, ein Kanu, ne Wäschetonne oder - brandaktuell - nen Weihnachtsbaum. Bin sehr zufrieden, absolut stabil auch wenn ich mit 100kg draufrumturne.
    ICH würde allerdings heute keinen Standardträger mehr kaufen, sondern ganz klar Riffel von Marco/ wmparts: stabil, ultraflach, Airline - simpel und top! Vielleicht gibts demnächst mal nen gebrauchten Frontrunner zu verkaufen

    Grüsse, Björn

  7. #7
    Mitglied Avatar von luberon
    Registriert seit
    23.08.2008
    PLZ
    8
    Ort
    München
    Fahrzeug
    Defender Td4 SW 110
    Beiträge
    309
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Abenteuer4x4 Dachträger für alle Defender & Hubdach

    Zitat:Nur Idioten ändern sich nicht

  8. #8
    Mitglied Avatar von gdlerner
    Registriert seit
    14.03.2007
    PLZ
    67063
    Ort
    Ludwigshafen
    Fahrzeug
    TD4
    Beiträge
    73
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?


  9. #9
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    934
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Den Slimsline II kann man auch auf dem Kopf stehend montieren,
    sodass dieser umlaufende Rand nach unten zeigt.
    Besonders praktisch, wenn man oft längere Sachen rumfährt.

    Ansonsten find ich diesen Rand ganz praktisch,
    da die Sachen, die man auf dem Dach transportiert,
    schon einen Anschlag haben. Festzurren wird daruch entspannter.

    Gruß

  10. #10
    Mitglied Avatar von toku110
    Registriert seit
    17.02.2017
    PLZ
    73431
    Ort
    Aalen
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5, Mai 2003
    Beiträge
    148
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Wir haben auch den Frontrunner Slimline 2 ist aber ein etwas älteres Modell. Da sind die Ecken aus Stahl, was halt mit der Zeit rostet. Was mich an den Trägersystemen nervt die so Füßchen haben wie die von FR, dass die Regenrinnendichtung in Sack geht und das Dach somit undicht wird, ebenso geht der Lack Außen an der Regenrinne kaputt. Wenn man die Füße nicht vernünftig Anzieht, verrutscht der Dachträger und wenn man es zu fest macht, verbiegen die Füße.
    Wenn ich mir wieder einen kaufen würde, dann einen der eine bessere Lastenverteilung mit den Füßen hat.

    Bei unserm sind 4 Füße auf jeder Seite mit jeweils einem Fuß Auflagefläche von ca. 15cm X 0,5mm. Wenn man ein Dachzelt hat und sich auch zu zweit/dritt darin aufhält ist das einfach zu wenig

    Es kommt auch ganz drauf ob du ein Dachzelt hast und benutzt?!

    Zubehör gibt's ja genug für die FR dachträger!!

    zum montieren finde ich den auch ganz easy!! zu zweit von hinten oder vorne drüberstülpen. Unseren kann man auch dritteln. Einfach ein Stück raus und wieder zusammen, falls du ein Dachfenster hast

    Was auch noch wichtig wäre ist vielleicht der Preis?
    Die Basisplatte vom Nakterten kostet halt schon soviel wie der gesamte FR Träger. Wenn du die Augen offen hältst bei Ebay bekommst du eine slimline so wie wir für 500€

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von MMR1988
    Registriert seit
    17.12.2015
    PLZ
    09111
    Ort
    Chemnitz
    Fahrzeug
    TD4 110 Bj. 2008 (MY09)
    Beiträge
    795
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ja, also eigentlich bin ich schon etwas zu geizig 2000 Euro für den Träger auszugeben. Deswegen fällt der ESEL auch irgendwie raus, der CargoBear ist äußerst grenzwertig vom Preis. Ich denke, als nächstes würde dann wohl der Offroad-Tec kommen.
    Die reine Plattenlösung fürs Dach finde ich nicht so schön, da ich es gerne rückbaubar habe. An Aufbauhöhe ist das natürlich nicht zu übertreffen.
    Der SL II wurde ja nun unterschiedlich bewertet. Mir erschien diese Variante auch am "instabilsten" weshalb ich dem Ding skeptisch gegenüber stehe.

    Bleibt noch der Qualan M, hat den jemand? Der ist modular und preislich ganz attraktiv. Da gibts zum Preis von 3/4 Cargobear sogar noch die Reeling dazu. Gibt es Erfahrungen mit den Füßen?

    Dachzelt ist derzeit nicht vorgesehen. Eher Alukisten mit Schneeketten und Bergezeug und anderem Kram, den man nicht immer im Auto braucht.

    Danke für die bisherigen Antworten. :-)

    Martin

  12. #12
    Mitglied Avatar von KeswickHarry
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    79664
    Ort
    Wehr
    Fahrzeug
    110SW MY2015
    Beiträge
    523
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Begehbar ist der Slimline II sicherlich nicht wenn du mehr als 60kg wiegst. Sicherlich arbeitet der Träger dafür gut mit wenn sich der Aufbau verschränkt. Wenn Begehbarkeit gefragt ist kann man doch problemlos Querstreben dran schrauben. Und das nur so viel dass es gerade so reicht, eine gewisse Flexibilität aber noch erhalten bleibt.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Janakin
    Registriert seit
    15.06.2018
    PLZ
    69120
    Ort
    Heidelberg
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 SE
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Also ich habe den Dachgepäckträger von Upracks, der ist dem Slimline II ziemlich ähnlich, nur ein festes Teil, also nicht zum selbst zusammenbauen (mit Längs- und Querstreben). Da gibts auch ordentlich Zubehör und ich gehe davon aus, dass auch vieles vom Frontrunner Zubehör daran passt, da dass System eigentlich das Selbe ist.
    Wir sind bisher sehr zufrieden, konnten ihn allerdings noch nicht ausgiebig testen, da er gerade erst drauf kam.

    Vorteil: Etwas günstiger als der Slimline II.

    Viel Erfolg noch bei der Suche!

  14. #14
    Mitglied Avatar von KeswickHarry
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    79664
    Ort
    Wehr
    Fahrzeug
    110SW MY2015
    Beiträge
    523
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Frontrunner Zubehör ist grotesk teuer und so ne Karre komplett Frontrunner outfitted auch reichlich unccol.

  15. #15
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.272
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von Hasdrubal Beitrag anzeigen
    Den Slimsline II kann man auch auf dem Kopf stehend montieren,
    sodass dieser umlaufende Rand nach unten zeigt.
    Besonders praktisch, wenn man oft längere Sachen rumfährt.

    ..

    Gruß
    Habe ich getestet.
    Hat NICHT geklappt.
    Die Füße stoßen an den Rand der nun nach unten übersteht.
    Eventuell hast du ja andere Füße (als die Original für Defender vorgesehenen) oder es nur Theoretisch probiert ;-)

    Grüße Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  16. #16
    Mitglied Avatar von mint magnum tdi
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    20
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Hi,
    bin nach wie vor von meinem Offroadbasis Träger begeistert.
    Und bezahlbar ist er auch noch..

    Gut Ruß
    Manuel

  17. #17
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    934
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    @ Ralf,
    interessant, was hast Du denn für Füße, die kurzen(7) oder die langen(8)?

    Gruß

  18. #18
    Mitglied Avatar von Borbarad
    Registriert seit
    03.01.2013
    PLZ
    26689
    Ort
    Apen
    Fahrzeug
    Land Rover Stationwagon 110 MJ2013, Ez 27.03.2013, JujiWhite & BlackRoof, PermiumPlus Paket
    Beiträge
    258
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von MMR1988 Beitrag anzeigen
    Bleibt noch der Qualan M, hat den jemand? Der ist modular und preislich ganz attraktiv. Da gibts zum Preis von 3/4 Cargobear sogar noch die Reeling dazu. Gibt es Erfahrungen mit den Füßen?

    Martin
    Kannte den noch nicht. Sieht interessant aus. Und nahezu der Halbe Preis vom genialen aber teuren CargoBear.

    B

  19. #19
    Mitglied Avatar von Altaripa
    Registriert seit
    13.06.2013
    PLZ
    67122
    Ort
    Altrip
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5 SW, EZ 03
    Beiträge
    558
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Hey! Da ich vor 1,5 Jahren vor der gleichen Frage stand und keinen passenden Träger gefunden habe, habe ich mich für den Mix Füße von Frontrunner kurz und Eigenbau Träger entschieden. Materialkosten inkl. 6 gebrauchter Füße ca. 200.-€ Aufbau nach Gusto mit Rechteckrohren. Musst halt an eine Schlosserei rantreten oder vielleicht kennst du ja einen Schweisser. Zusammen wird das aber niemals teurer als 1k.-€ und ist dafür individuell, super stabil und langlebig. Damit die Frontrunner-Füße nicht in den Kit der Dachreling einsinken habe ich eine U-Aluschiene auf kompletter Länge unterlegt. Funktioniert super. Wäre vielleicht eine Lösung für dich...IMG_20170428_190655.jpgIMG_20170430_173712.jpgIMG_20170430_173411.jpgIMG_20170522_163544.jpg20170522_144205.jpg

    Grüße, Jens
    30 von 100 Leuten können kein Prozentrechnen - Das sind über 50%!

  20. #20
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.272
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von Hasdrubal Beitrag anzeigen
    @ Ralf,
    interessant, was hast Du denn für Füße, die kurzen(7) oder die langen(8)?

    Gruß
    Moin,

    die kurzen.
    Schau dir mal Bild 2 von Altaripa an.
    Wenn du dir dort den nach unten stehend Rand vom SL 2 vorstellst, wirst du erkennen das die Füße mit dem Rand zusammenstoßen und nicht mehr weit genug auseinander geschoben werden können.

    Grüße Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  21. #21
    Mitglied Avatar von Tardis
    Registriert seit
    22.08.2012
    PLZ
    30519
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    90SW TD4
    Beiträge
    835
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich bin mit dem Frontrunner SL2 recht zufrieden. Die Umlaufkante erfüllt ihren Zweck, sie ist nicht zu hoch, hält aber die Ladung. Die Durchbiegung finde ich noch erträglich, ich glaube, marsulandy hatte hier mal erwähnt, dass die Gravitation ihn sozusagen mehr beeinflußt als andere; wenn das Gewicht im Durchschnitt (~85kg) bleibt, ist die Begehbarkeit wie gesagt akzeptabel (besser flexibel als steif).

    Zubehör gibt es vieles überflüssiges, aber auch einiges nützliches. Ich hab nur die Laderolle für unser fettes Oztent, diese Halterungen für eine Teleskopleiter und ne Markise dran. Meine einzige Kritik an dem Teil wäre, dass manche Alu-Teile (Reling) derart schlecht lackiert/gepulvert sind, dass sie schon nach fünf Jahren die Lackschicht abschmeissen.
    Gruß, Micha

  22. #22
    Mitglied Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    220
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich hatte erst den Originalträger drauf. Sieht schick aus, dann fällt es aber deutlich ab......

    Mit dem Dachzelt haben wir uns dann für den OceanCross entschieden. Stabil, alle Punkte verschraubt und mit Schienenverzurrsystem. Mit oder ohne Reling und in verschiedenen Farben und Grössen machbar.

    http://www.ocean-cross.de/index.php?...uct/show&id=62

  23. #23
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.272
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von Tardis Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dem Frontrunner SL2 recht zufrieden. Die Umlaufkante erfüllt ihren Zweck, sie ist nicht zu hoch, hält aber die Ladung. Die Durchbiegung finde ich noch erträglich, ich glaube, marsulandy hatte hier mal erwähnt, dass die Gravitation ihn sozusagen mehr beeinflußt als andere; wenn das Gewicht im Durchschnitt (~85kg) bleibt, ist die Begehbarkeit wie gesagt akzeptabel (besser flexibel als steif).


    Gruß, Micha
    :-)

    Es ging um unser Dachzelt.
    Ein Maggiolina, das hatten wir mit 6 Füßen auf dem SL2.
    Da stehen die 6 Füße halt nur auf 3 Streben.
    Bei Bodenwellen hat sich das Zelt so aufgeschaukelt das es mit dem Umlaufendem Rand zusammengestoßen ist.
    War sehr nevend, ich habe dann 2 Streben (gesamte innenlänge vom Träger) unter die Füße Montiert und mit allen ! Planken verschraubt, erst dann war das gewackel wech.
    Da gibt es deutlich stabilere Lösungen direkt vom Hersteller.
    Ich fand es sehr blöd 1000,- Euro und mehr, für einen Träger auszugeben an dem ich erst mal Basteln muss damit er stabil wird.....
    Flexibel ist nur bis zu einem gewissen Grad gewünscht, danach ist es einfach labberig (siehe SL2) ...

    grüße Ralf.
    Nachher ist man immer Schlauer......

  24. #24
    Mitglied Avatar von El-Dracho
    Registriert seit
    13.04.2008
    PLZ
    68623
    Ort
    Lampertheim (Bergstrasse/ Hessen)
    Fahrzeug
    Landrover Defender 110 TD4 SW
    Beiträge
    762
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Servus!

    Ich glaube ich muß mir mal so aus Neugier einen SL 2 ansehen... da scheinen ja echt Welten zwischen den älteren Frontrunner Trägern und den neuen zu liegen, was die Stabilität angeht.

    Was haben die denn da geändert? Ist der SL2 verschraubt oder auch zu einem Stück verschweisst? Die Reling ist ja nur noch gechraubt, oder?

    Grüsse, Björn

  25. #25
    Mitglied Avatar von marsulandy
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    42929
    Ort
    Wermelskirchen
    Fahrzeug
    Ninety ex MoD (Oppa)
    Beiträge
    11.272
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Der SL2 ist komplett geschraubt und hat nur Planken in eine Richtung, keine Versteifungsstreben quer dazu.
    Sehr Flexibel halt ;-)
    Die von mir eingezeichneten Roten Streben fehlen beim LS2, im Gegensatz zu vielen anderen Trägern.

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Nachher ist man immer Schlauer......

  26. #26
    Mitglied Avatar von landycollector
    Registriert seit
    23.09.2006
    PLZ
    99867
    Ort
    Gotha
    Fahrzeug
    Defender 2,8 TDI, SIII Lightweight, Discovery G4 Td5, 88 SIII 1:3 6PS
    Beiträge
    1.264
    Gallery Count
    12
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Träger-neu.jpg
    der ist rostfrei, wiegt nur 24 kg inkl. Solarpanel und trägt im Ernstfall >300kg (offroad). Materialkosten ca 50 EUR, Bauzeit < 1 Tag, warum also einen zu den meist aufgerufenen völlig absurden Preisen kaufen?
    am Öl liegt´s nicht - es ist keins drin!

  27. #27
    Mitglied Avatar von eiche77
    Registriert seit
    29.08.2017
    PLZ
    56368
    Ort
    ergeshausen
    Fahrzeug
    Defender 90 TDI, Hyundai Terracan
    Beiträge
    70
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich habe auch selbstgebaut....
    Die gewünschten Eigenschaften waren nicht zu finden.
    Ich wollte niedrigen Aufbau, keine Luft zwischen Dach und Träger, eine solide Hohe Reling, und eine geschlossene Dachfläche, zum schlafen laufen die nd sitzen bei der Jagd.

    Gab's so nicht , also gebaut.
    Alu sollte es sein, Materialkosten waren ca 150 euro.
    Die Traversenteile gab's umsonst..

    Sitzt bombenfest, da er seitlich anliegt, wiegt 23kg und in die Traversenteile passt vorne das Licht, Ast geschützt...

    Und sieht geil aus finde ich...IMG_20181024_005503_425.jpgFJIMG_20181002_121248.jpg

  28. #28
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von MMR1988
    Registriert seit
    17.12.2015
    PLZ
    09111
    Ort
    Chemnitz
    Fahrzeug
    TD4 110 Bj. 2008 (MY09)
    Beiträge
    795
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ich habe mir heute den SL II ansehen können. Den Füßen sieht man ja direkt an, dass die Regenrinne leiden wird. Ich glaube der SL II ist raus aus dem Rennen. Den CargoBear hatte ich schon vor einiger Zeit mal angeguckt. Eigentlich ist der mir zu teuer. Ich versuche mal noch Infos über den Qualan zu finden. Der ist derzeit irgendwie mein Favorit.

    Danke weiterhin für den "Input"

  29. #29
    Mitglied Avatar von Tardis
    Registriert seit
    22.08.2012
    PLZ
    30519
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    90SW TD4
    Beiträge
    835
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von marsulandy Beitrag anzeigen
    Ein Maggiolina, das hatten wir mit 6 Füßen auf dem SL2.
    Da stehen die 6 Füße halt nur auf 3 Streben.
    Bei Bodenwellen hat sich das Zelt so aufgeschaukelt das es mit dem Umlaufendem Rand zusammengestoßen ist.
    Ok, das ist natürlich Grütze. Ich hätte jetzt gedacht, solch ein Dachzelt lastet hauptsächlich auf den Planken ganz am Rand, wo sich kaum etwas biegt. Egal, mein Anforderungsprofil war simpler: Taschen, Kisten, Zelt. Kein Dachzelt, keine allzu schweren Lasten (Reserverad, Kanister usw., sowas will ich weder rauf noch runter wuchten). Dafür sollte er leicht und modular sein, den SL2 kann man mit zwei Leuten (so nicht zu winzig) nach hinten vom Dach heben.

    Zitat Zitat von MMR1988 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir heute den SL II ansehen können. Den Füßen sieht man ja direkt an, dass die Regenrinne leiden wird.
    Die €7-Abhilfe: 2 Alu U-Profile 12x12mm, 2m lang in der Rinne:



    Gruß, Micha

  30. #30
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    934
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Der SL 2 kommt in seine Einzelteile zerlegt, der alte SL war noch ein Stück.
    Hat beides Vor- und Nachteile...
    Michas 7€ Lösung funktioniert wunderbar.

    @ Ralf:
    Moin Ralf, ich schau mir das die Tage nochmal an.
    Der Versuch ist schon ein paar Tage her,
    nicht, dass ich da was verwechsel...

    Gruß

  31. #31
    Mitglied Avatar von vogtlandy
    Registriert seit
    10.01.2009
    PLZ
    08400
    Ort
    Vogtland
    Fahrzeug
    LR Defender 90 TDI Bj.98 ; Sankey NT Bj.73
    Beiträge
    1.694
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Ob uns der Nackerte auf eine Sammelbestellung Rabatt gibt ?




    Gruß Vogti

  32. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2017
    PLZ
    00000
    Ort
    Gibt es
    Fahrzeug
    Defender 300Tdi
    Beiträge
    171
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Joah - für den Cargo - das wär was... *hust*

  33. #33
    Mitglied Avatar von Borbarad
    Registriert seit
    03.01.2013
    PLZ
    26689
    Ort
    Apen
    Fahrzeug
    Land Rover Stationwagon 110 MJ2013, Ez 27.03.2013, JujiWhite & BlackRoof, PermiumPlus Paket
    Beiträge
    258
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von canadianrhino Beitrag anzeigen
    Joah - für den Cargo - das wär was... *hust*
    Jo, wäre dabei....

    B

  34. #34
    Mitglied Avatar von raudefender
    Registriert seit
    22.08.2009
    PLZ
    74395
    Ort
    Mundelsheim
    Fahrzeug
    defender 90 td4
    Beiträge
    80
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    halloo erstmal
    also ich würde den esel nehmen den der is klasse den kannst modular aufbauen und abbauen ohne kran und ähnliches wenn es sein muss mach ich des alleine . mfg martin

    p.s. habe noch was kauft nicht so billig zeug wenn dan was wertiges man hat mehr davon wer billig kauft ,kauft zweimal , den die qualität lässt bei billigem oft zu wünschen übrig

  35. #35
    Mitglied Avatar von Elch
    Registriert seit
    20.03.2004
    PLZ
    79539
    Ort
    Lörrach
    Fahrzeug
    110 SW TD4 2015
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Hallo Martin,

    wg. max. Flexibilität und Stabilität habe ich zwei Paar der Tembo4x4 Grundträger (https://www.tembo4x4.com/Tembo-4x4-d...achtr%C3%A4ger) montiert, also vier Stück. Darauf befestigt sind im Moment zwei Waffle Boards, gabs hier günstig https://www.lauche-maas.de/daerr-exp...cm-stark_12948. Somit ist das Ganze für mich sehr stabil und auch rutschfest begehbar im Bereich der montierten Boards. Ruckzuck sind die runter für den Einsatz oder aber z.B. eine Dachbox oder ein Dachzelt draufgemacht.

    Preislich liegt man damit bei unter EUR 700 bei sehr hoher Variabilität. Ich denke auch es muss nicht immer ein Träger "am Stück" sein. Ich hatte früher einen Extec Dachgarten drauf, nur blieb der halt immer drauf da ich den Alleine nicht mal so eben weggemacht habe. War natürlich sehr stabil, das sind die Tembo4x4 Träger aber auch.

    Elch

  36. #36
    Mitglied Avatar von omwerd
    Registriert seit
    30.12.2011
    PLZ
    58791
    Ort
    Werdohl
    Fahrzeug
    110 Defender Ex Mod Bj.1991 Umbau auf 300 td; 110 Defender td4-2,2L Bj.2014
    Beiträge
    45
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Hallo,
    Habe den Quellen in der Garage.
    Der Träger ist einfach nur Mist! Keine Optionen für Zubehör usw.
    Die Füße sind simpel und spannen nicht richtig in der Rinne.

  37. #37
    Mitglied Avatar von omwerd
    Registriert seit
    30.12.2011
    PLZ
    58791
    Ort
    Werdohl
    Fahrzeug
    110 Defender Ex Mod Bj.1991 Umbau auf 300 td; 110 Defender td4-2,2L Bj.2014
    Beiträge
    45
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Wer möchte kann sich das Ding gerne im Sauerland anschauen

  38. #38
    Mitglied Avatar von shark
    Registriert seit
    21.11.2009
    PLZ
    53819
    Ort
    Neunkirchen-Seelscheid
    Fahrzeug
    LR88 Serie III Diesel Bauj. 1983
    Beiträge
    316
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    IMG_1639.jpgIMG_1651.jpgIMG_1653.jpg

    ...20 x 20 x 2 mm St Rohr, Konstruktion mit Nietmuttern, komplett zerlegbar, erweiterbar. Beplankung mit Douglasie. Eigenbau Kosten ca. 250,- EUR
    Bilder sind die Testfahrt 2016.
    Gruß Shark

  39. #39
    Mitglied Avatar von Elch
    Registriert seit
    20.03.2004
    PLZ
    79539
    Ort
    Lörrach
    Fahrzeug
    110 SW TD4 2015
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Passt gut zur Serie und noch mit Stil.

    Elch

  40. #40
    Mitglied Avatar von Hasdrubal
    Registriert seit
    14.11.2009
    PLZ
    630xx
    Ort
    Offenbach
    Fahrzeug
    Defender 110 SW, TD5 MY03; 110 SW TD4 2.4
    Beiträge
    934
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Dachträger - aber welchen?

    Zitat Zitat von Hasdrubal Beitrag anzeigen
    Moin Ralf, ich schau mir das die Tage nochmal an.
    Hab das nochmal getestet, Du hattest Recht.
    Auf dem Defender kann der Slimline II nicht upside down montiert werden,
    die Füße kommen nicht weit genug raus.

    Gruß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •