Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hallo zusammen

    Hab hier mal eine Frage an Metallspezialisten:

    Wie gross ist wohl der Unterschied in der Abscher- bzw. Abreissfestigkeit z.b. einer M10-Schraube in V2A gegenüber einer verzinkten Schraube ??

    Hintergrund: Hab meinen neuen Tankschutz aus 4mm verzinktem Stahlblech mit 5 St. V2A M10 -Schrauben befestigt... 2 auf Scherbelastung und 3 auf Zugbelastung.
    Das hab ich gemacht, weil die "alten" Schrauben und der "alte" Tankschutz so stark korridiert waren, dass ich sie kaum aufbekommen hab.
    Darum hab ich nun V2A genommen, wollte mich aber vergewissern, dass diese genügend Festigkeit aufweisen.

    Vielen Dank für Aufklärung

    Grüsse

    Hans-Joachim

  2. #2
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi zusammen

    Nachtrag: hab natürlich kräftig gegoogelt und alles mögliche in Techniker-Lexika usw nachgelesen, aber als Laie wirst Du halt nicht richtig schlau draus. nur Dein Kopf raucht wegen der vielen Formeln und unverständlichen Grössenordnungen

    Was ich rausgefunden hab, ist folgendes: Vorspannkraft (was immer das auch ist) einer M10er 8.8er Schraube ist ca. 28000 N, einer M10er V2A Schraube ca. 20000 N.

    Daraus folgt schon, dass die V2A - Schraube ca. 1/3 weniger belastbar ist wie eine 8.8er Stahlschraube, aber das war schon im voraus klar.

    Was mich halt interessiert, ist, ob diese M10er V2A- Schrauben den Tank mit Sicherheit halten können, weil ich halt mit den reinen Zahlen und Grössenordnungen nix anfangen kann

    Danke mal und Grüsse

    Hans-Joachim

  3. #3
    Mitglied Avatar von Arlo
    Registriert seit
    02.04.2010
    PLZ
    28719
    Ort
    Bremen
    Fahrzeug
    130 Crew Cab natürlich mim Rad auf der Haube und natürlich auch hinten am gekürzten Aufbau
    Beiträge
    3.391
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Schrauben halten Bauteile kraftschlüssig durch die Vorspannkraft zusammen.
    Ausnahme bildet dabei die Passschraube; diese wirkt kraft- und formschlüssig.
    Kennwerte sind Zugfestigkeit, Streckgrenze und Bruchdehnung.
    In verschlüsselter Form stehen diese auf dem Schraubenkopf!

    Grundsätzlich musst du davon ausgehen, dass rostbeständige Schrauben (A2) eine wesentlich geringe Streckgrenze aufweisen.
    Die spätere Lösbarkeit von Schraubenverbndungen kann bei der Montage beeinflusst werden.
    Leuchtweitenregulierung ist ein Thema für später geborene.

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi Arlo

    Jo, was ich rausgefunden hab:

    eine 8.8er Schrauben hat eine Festigkeit von 800N je mm2 und 8-fache Bruchdehnung
    eine 10.9er Schraube hat eine Festigkeit von 1000N je mm2 und 9-fache Bruchdehnung
    eine 12.9er Schraube dementsprechend 1200N je mm2 und 9-fache Bruchdehnung

    Für VA-Schrauben hab ich nix gefunden und ….korrigier mich bitte, wenn ich da was falsch verstanden hab

    Danke Dir und Grüsse

    Hans-Joachim
    Geändert von Alter Bayer (15.03.2019 um 10:40 Uhr) Grund: zuviele Nullen

  5. #5
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.506
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Zitat Zitat von Alter Bayer Beitrag anzeigen
    Hintergrund: Hab meinen neuen Tankschutz aus 4mm verzinktem Stahlblech mit 5 St. V2A M10 -Schrauben befestigt...
    5 x M10? Wieviele Tonnen willst Du dadaran aufhängen?
    Wenn Du allerdings 20m3 Diesel bunkerst, dann wirds knapp
    Gruß Rainer
    http://heiderei.ch/Rainer4x4/index2.htm

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi Zebulon

    Jo, ich hab als Laie halt mal so überschlagen:

    70 L Diesel + Tankgewicht = ca. 60 kg.

    Auf Schlagloch- und Rüttelpisten, so dachte ich halt, gibt's da Spitzenwerte, die da mehrere hundert Kilo oder sogar Tonnen betragen könnten.

    Und der Unterboden-Tankschutz ist vorne an dem Querträger halt nur mit 2 Schrauben M10 auf Scherbelastung festgemacht, darum bin ich unsicher

    Grüsse

    Hans-Joachim

  7. #7
    Mitglied Avatar von blauer Landy
    Registriert seit
    11.04.2015
    PLZ
    21614
    Ort
    Buxtehude
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 2.4
    Beiträge
    1.975
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Die Frage hast dir in #2 eigentlich selbst beantwortet. Wenn die VA-Schraube nur 20000 N hält, sind das theoretisch bei den drei
    zugbelasteten Schrauben zusammen trotzdem 6,12 Tonnen. Sollte doch reichen, oder?
    20000 N sind 2040 kp.

    Wenn die Scherbelastbarkeit bei VA auch etwa ein Drittel geringer sein sollte, ist trotzdem noch genug Luft nach oben.
    Gruß
    Malte

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi blauer Landy

    Danke, wäre toll, wenn Du recht hast.
    Ich wusste halt nicht, ob ich aus den vielen Tabellen, die ich im I-Net angekuckt hab mit den vielen Verschiedenen Werten wie Bruchlast, Vorspannungskraft, Bruchdehnung, Zugfestigkeit, Streckgrenze usw. () auch das richtige rausgelesen hab

    Und bei Gewindeschrauben, die keinen Schaft haben (also ein Gewindeloses Stück), muss man noch geringere Werte ansetzen wegen der Kerbwirkung (alles irgendwo gelesen ... und nicht allzuviel verstanden ).

    Aber mein Bauchgefühl sagt ja auch, dass das hält , wollte nur von einem Fachmann wissen, ob dem auch so ist

    Danke und Grüsse

    Hans-Joachim

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    76829
    Ort
    Landau
    Fahrzeug
    2016 110 SE TD4
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Wo gibt es denn eine gute Tabelle mit Belastbarkeit / Anzugsdrehmomente / Material / Gewindetyp ?

  10. #10
    Mitglied Avatar von herman
    Registriert seit
    06.11.2011
    PLZ
    27777
    Ort
    Ganderkesee
    Fahrzeug
    Discovery I 200 TDI 2.5 113PS; Defender 90 TD4 2.2 122PS
    Beiträge
    1.149
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    "70 L Diesel + Tankgewicht = ca. 60 kg."


    Ich bin zwar kein Mathe-Genie, aber war nicht 1 Liter = 1 Kilo?
    ##http://www.youtube.com/watch?v=jdcTkT9ZX7g##

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi herman

    Ich dachte, Benzin bzw. Diesel hat ein geringeres Raumgewicht, so ca. 0,7 oder 0,8 ...oder so

    oder täusch ich mich schon wieder

    Grüsse

    Hans-Joachim

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi r166

    Das hab ich alles in Google gefunden, hab "Abreissfestigkeit Schrauben" und "Scherfestigkeit Schrauben" eingegeben.

    Da hast du dann ne Auswahl aus gefühlt 1000 Tabellen, die mich als Laien überfordern

    Grüsse

    Hans-Joachim

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    17.04.2017
    PLZ
    76829
    Ort
    Landau
    Fahrzeug
    2016 110 SE TD4
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    So ging es mir auch .... daher meine Frage nach einer guten Tabelle ...;-)

  14. #14
    Mitglied Avatar von landycollector
    Registriert seit
    23.09.2006
    PLZ
    99867
    Ort
    Gotha
    Fahrzeug
    Defender 2,8 TDI, SIII Lightweight, Discovery G4 Td5, 88 SIII 1:3 6PS
    Beiträge
    1.264
    Gallery Count
    12
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Bei Edelstählen gibt es ebenfalls Unterschiede bezüglich der Festigkeit. Gängige Edelstahlschrauben ("A4") mit der Prägung würden etwas A70 entsprechen etwa der Festigkeit 7.6, es gibt aber auch einfache aus Wald- und Wiesenedelstahl 1.43XX ("A2"), die entsprächen dann etwa 4.5. Mit 1/2 bis 1/3 weniger zu einer 8.8er passt das also ungefähr. Für den Tank sollte das aber allemal reichen. Bei Edelstahlschrauben aber beachten, dass dieser Werkstoff nicht annährend die Elastizität von "normalen" Stählen besitzt, d.h. bei wechselnden Belastungen neigt Edelstahl viel eher zur Rißbildung und Dauerbruch.

    Gruß

    Jörg
    am Öl liegt´s nicht - es ist keins drin!

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90 & 130; Land Rover Santana 88 Ligero
    Beiträge
    261
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Und bei der Montage von Edelstahlschrauben diese mit einer Metallfreien Paste dünn benetzen, damit sie später nicht unbedingt so festgammeln (Kontakt Korrosion mit verzkt. Stahl),
    das sie beim rausdrehen dann direkt abreissen. Hat bei mir so ein Blödmann die AHK (nicht zulässig) mit montiert. War ne geile Arbeit, eine VA Schraube auszubohren.
    Gruß

    Cameldiscovery

  16. #16
    Mitglied Avatar von marcostriumph
    Registriert seit
    28.11.2018
    PLZ
    17373
    Ort
    Ueckermünde
    Fahrzeug
    P38 Diesel
    Beiträge
    68
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Wie oben bereits erwähnt. Nehmt Schrauben mit eingeprägter Festigkeit (Stichwort 8,8). Die ist dann eben völlig identisch mit der von Normalstahlschrauben. Ich verwende grundsätzlich keine Schrauben gleich welchen Materials ohne diese Festigkeitsangaben. Im übrigen ist die Scherfestigkeit einer 8.8 er Schraube identisch mit einer A4 Schraube, denn diese hat Festigkeitsklasse 80 (= 800N/mm2)

    Diese Tabelle hier sollte alle normalen Fragen beantworten:
    https://www.schrauben-lexikon.de/td4...-edelstahl.asp

    Grüße, DRG

  17. #17
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    320
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Hi zusammen

    Jo, die Schrauben bei mir haben eingeprägt: A2 70... ich denke nun, dass das für meinen Anwendungsbereich genügt

    @ marcostriumph: diese Seite hab ich auch gesehen, hab aber nicht so viel damit anfangen können, jetzt inzwischen schon, allen Dank

    Ausserdem hoffe ich, dass ich zu meinen Lebzeiten diesen Unterbodenschutz nie wieder wegmachen muss

    Danke an alle und Grüsse

    Hans-Joachim

  18. #18
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    10.276
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Abreiss- und Abscherfestigkeit von Schrauben

    Zitat Zitat von Cameldiscovery Beitrag anzeigen
    Und bei der Montage von Edelstahlschrauben diese mit einer Metallfreien Paste dünn benetzen, damit sie später nicht unbedingt so festgammeln (Kontakt Korrosion mit verzkt. Stahl),
    das sie beim rausdrehen dann direkt abreissen. Hat bei mir so ein Blödmann die AHK (nicht zulässig) mit montiert. War ne geile Arbeit, eine VA Schraube auszubohren.
    Gruß Cameldiscovery
    Das hat weniger mit Korrosion zu tun als mit dem Gewindeflankendruck.
    Kontaktkorrosion zwischen Zink und VA hatte ich bislang noch keinen.
    Die Muttern fressen ohne Schmiermittel oft schon beim Anziehen, spätestens beim Lösen.
    Bei Ganzstahlsicherungsmuttern ist das fressen ohne Schmiere schon vorprogrammiert. Auch das Anzugsmoment verändert sich drastig durch das Schmiermittel.

    https://www.schrauben-lexikon.de/td4...-edelstahl.asp

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •