Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi zusammen

    Hab´s in meinem anderen Thread schon vorgestellt, aber hier nochmals die Bilder und Fragen dazu:

    103 - 22.3..jpg linke Seite, Blick aus dem Fahrer-Fussraum

    104 - 22.3..jpg linke Seite, Blick unter dem Fahrzeugboden nach vorne

    105 - 22.3..jpg linke Seite, Blick direkt von unten nach oben

    106 - 22.3..jpg linke Seite, Blick im vorderen Radkasten nach hinten

    107 - 22.3..jpg rechte Seite, Blick aus dem Beifahrer-Fussraum

    Zusammenfassend zu ist sagen: ich hab Glück gehabt, dass mir die gesamte Kiste bis jetzt noch nicht runtergebrochen ist...…….bei 120 auf der Autobahn

    Also muss ich beide Outrigger ersetzen. Teile sind schon bestellt und kommen nächste Woche.

    Nun zum Kern meines Post´s:

    Ich hab so eine schwierige Schweissarbeit noch nie gemacht (Hecktraverse tauschen ging eingentlich ja easy) …. aber sowas ??

    Soll ich mich da trotzdem mal ranwagen ?? oder doch lieber in eine Werkstatt zum Rahmenschweissen geben ??

    Was würde denn Eurer Erfahrung nach eine Werkstatt für diese Schweissarbeiten verlangen . so ganz grob mal...………..

    Oder habt Ihr vllt. Alternativen

    Wäre furchtbar nett, wenn Ihr mir da ein bisschen helfen könntet

    Grüsse aus Lenningen

    Hans-Joachim

  2. #2
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    10.042
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Schau mal hier ins Album von Schmutzengel, dann kannst Du ungefähr sehen, was auf Dich zu kommt.

    https://www.blacklandy.eu/blboard/fo...hmentid=163528


    Ein paar Ausschnitte an den Footwells sind nötig, um die Outrigger vernünftig am Längsträger anzuschweißen. Die kannst Du später wieder zuschweißen, oder neue Bleche anfertigen und einnieten.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi Marc

    Danke für die Bilder.

    Die Footwells muss ich sowieso ausschneiden, weil ein paar Ecken vergammelt sind.

    Da hab ich auch schon zwei neue mitbestellt.

    Noch ne Frage: Wenn ich nun die beiden total maladen Outrigger entferne, gibt die Karosserie bzw. die Spritzwand nach ?? ...d.h., setzt sie sich etwas nach unten ??

    Muss ich, bevor ich die alten Outrigger entferne, noch irgendwas beachten oder vorbereiten ??

    Danke für Tipps

    Grüsse aus Lenningen

    Hans-Joachim

  4. #4
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.432
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Wenn die Hecktraverse schon durch war, diese Ausleger nun auch, weshalb ersetzt Du den Rahmen nicht komplett? Alles andere ist doch kurzsichtige, vergebene Liebesmüh.
    Gruß Rainer
    http://heiderei.ch/Rainer4x4/index2.htm

  5. #5
    Mitglied Avatar von Arlo
    Registriert seit
    02.04.2010
    PLZ
    28719
    Ort
    Bremen
    Fahrzeug
    130 Crew Cab natürlich mim Rad auf der Haube und natürlich auch hinten am gekürzten Aufbau
    Beiträge
    3.342
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Leuchtweitenregulierung ist ein Thema für später geborene.

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi Rainer

    na ja, ganz einfach weil der restliche Rahmen einfach gut ist.
    Es sind halt die Ausleger betroffen, die direkt im Spritzwasserbereich er Reifen liegen, aber die dann richtig.

    Der Rest des Rahmens ist gut.

    Das ist der eine Aspekt. Der andere ist, ein neuer Rahmen kostet 2000 Euro, für die Teile alle hab ich bis jetzt knapp 600 Euro ausgegeben.

    Und der Aufwand, der mit einem Rahmentausch verbunden ist, ist einfach immens und von mir nicht machbar, ohne Hebebühne, Kran oder Grube.

    Dazu kommt, dass ich ja kein KFZ-ler bin und der Aus- und Einbau einer kpl. Motor-Getriebeeinheit a lá Defender total ausserhalb meines Erfahrungsbereiches liegt.

    Die beiden Outrigger ersetzen, traue ich mir gerade noch zu, dürfte nicht viel schwieriger sein als die Hecktraverse, oder täusche ich mich da ??
    … und dann wäre ich mit dem Chassis eigentlich soweit fertig (mit schweissen).

    Rostschutz und Hohlraumschutz noch , dann Unterbodenschutz drauf.

    Wenn ich den Gesamtaufwand ansehe, also die Hecktraverse und die Outriggern, bin ich bei 4-5 Tagen.

    @ Arlo: danke ,das hilft mir schon sehr viel weiter

    Grüsse

    Hans-Joachim

  7. #7
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.432
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Zitat Zitat von Alter Bayer Beitrag anzeigen
    Hi Rainer

    na ja, ganz einfach weil der restliche Rahmen einfach gut ist.
    Tatsächlich? Schon mal die Getriebetraverse rausgenommen?
    Gruß Rainer
    http://heiderei.ch/Rainer4x4/index2.htm

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi Zebulon

    Wie soll ich denn das machen, ohne Getriebe und Verteilergetriebe rauszunehmen ???

    Mir ist durchaus bewusst, dass hinter den Anschraubflächen sich öfters grosse Rostprobleme verbergen.

    Aber das nehme ich dann in Angriff, wenn das Getriebe eh mal raus muss.

    Es ist ja schön, wenn es Leute wie Dich gibt, denen sowas keinerlei Probleme macht, die das schon öfters gemacht haben und die das ganze Equipment dafür haben.
    Ich gehöre halt zu den Defenderfahrern, die da (noch) nicht so weit sind.

    Trotzdem gebe ich mir natürlich Mühe, jedes Rostnest zu finden und zu beseitigen.
    Aber auf dieser Suche werde ich auf keinen fall den ganzen Wagen zerlegen, Motor und Getriebe ausbauen, alle Quertraversen ausbauen usw.

    Denn dann hätte ich mir wirklich einen neuen Rahmen holen können.

    Aber so hab ich mich halt entschlossen, alles für mich jetzt machbare abzuarbeiten und in Ordnung zu bringen. Und den Rahmen bis vor zu den Bulkhaed-Outriggern hab ich schon ganz gut wieder hinbekommen, denke ich.

    Andernfalls müsste ich es so machen, wie die beiden von "Nepomucks Reise". Ich bewundere die beiden wirklich sehr .

    Aber ich bin halt auch keine 25 mehr und auch nicht zu zweit

    Grüsse

    Hans-Joachim

  9. #9
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.187
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Ähhh wie du das machen sollst ohne das VTG rauszunehmen ?? Einfach abschrauben (8 Schrauben) und rausnehmen (OK vermutlich rausklopfen) . Andersrum wird nen Schuh draus nämlich wie du das Getriebe raus nimmst ohne die Strebe rauszunehmen das wird ``schwierig´´ .

    Die Outrigger müssen schon recht genau und vernünftig eingeschweisst werden das sollte jemand machen der weiss was er tut (das kannst natürlich du sein , ich weis ja nicht was du kannst und wie du wofür ausgebildet bist nicht das du dich ``auf denn Schlips getreten´´ fühlst , der einfache Tip von Rainer hat dich ja scheinbar schon angegriffen ?? ).
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi Manfred

    Niemand tritt mir auf den Schlips, wenn er meine Qualifikation als KFZ-ler anzweifelt, denn er hat ja recht

    Und von Rainer habe ich mich wirklich nicht angegriffen gefühlt. Warum auch.
    Hab nur darzulegen versucht, warum ich keinen kpl. Rahmentausch machen will, weil nicht kann

    Das mit der Getriebetraverse hab ich einfach verwechselt mit den darüberliegenden Halterungen für das Getriebe, sorry.
    Hab mir das heute nochmals genauer angeschaut und Du hast natürlich recht, es sind wirklich nur die 8 Schrauben.
    Da bietet es sich natürlich schon an, da auch gleich "reinzuschauen"

    Die Outrigger müssen natürlich genau reingeschweisst werden, darum werde ich diese auch VOR dem schweissen wieder mit dem Stift der B-Säulen verbinden und dann erst heften am Rahmen.

    Die Hecktraverse hab ich schon vernünftig reinbekommen. Wenn ich nach dem heften feststelle, dass ich mir das fertigschweissen nicht zutraue, hab ich kein Problem, nen Kumpel anzurufen, der mir das macht.
    Der ist seit 30 Jahren LKW-KFZ-Meister und hat schon ALLES geschweisst.

    Weist Du, von Dingen, die Sicherheitsrelevant sind und ich nicht 100% sicher bin, dass ich das auch kann, lass ich die Finger und frag jemanden, ders wirklich kann.

    Meine Erfahrungen im Defenderschrauben sind halt noch sehr beschränkt, aber ich arbeite dran

    Grüsse

    Hans-Joachim

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hallo zusammen

    Hab nun den linken Outrigger mit der Flex entfernt.

    Ich habe mich dabei an die Empfehlung des Britannica Restorations LTD -Cracs gerichtet, nochmals Danke an Arlo, das war sehr hilfreich.
    Hab Brit. Rest. zwar schon vorher gekannt, aber das Video über den Outrigger- Ersatz war mir neu.

    116 - 28.3..jpg 117 - 28.3..jpg

    Das muss nur noch richtig saubergemacht und die beiden kleineren Durchrostungen unten mit einem Blech zugeschweisst werden.
    Dazu hab ich schon 2mm-Blech besorgt. Das aufpunkten dürfte kein Problem darstellen.
    Anschliessend wird das ganze gründlich rostversiegelt, nur die Schweisszonen für den Outrigger natürlich (noch) nicht.

    Wenn die beiden Outrigger kommen, muss ich diese erstmal an die Gegebenheiten anpassen, dann sehen wir weiter.

    Bis dann

    Hans-Joachim

  12. #12
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.187
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Ich würde das nicht ``aufpunkten ´´ sondern einsetzen .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi Manfred

    Danke für den Hinweis, dann werde ich das Blechle einsetzen.

    Beim durchgehend schweissen immer nur so um die 3cm lang schweissen und abkühlen lassen,dann weitermachen; bin ich da richtig informiert ??

    Danke und Grüsse

    Hans-Joachim

  14. #14
    Mitglied Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Wir haben es an meinem 300Tdi mehr oder weniger zugepunktet, du musst halt gucken, dass sich durch die Hitze nix verzieht. Aber bei den kleinen Stücken, sollte das passen. Wir haben damals den Outtrigger kurz vor dem Rahmen gekappt (Reziprosäge war sehr hilfreich) und haben dann angesetzt, normal geht der ja über den in Längsrichtung verlaufenden Teil des Rahmens drüber, da kommt man sehr schlecht dran....

  15. #15
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    10.042
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Wenn die Footwells weg sind, kommt man da sehr gut hin.
    Die kommen doch eh neu.
    Ich habe die Outrigger mit dem Druckluftmeißel unmittelbar neben den Schweißnähten abgeschrotet und die Nähte mit der Fächerscheibe plan geputzt.

    Wie kann man denn freiwillig einen neuen Outrigger zerstören, um etwas besser und schneller voran zu kommen? Das ist doch alles Gehuddel.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  16. #16
    Mitglied Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Naja, wenn die Fußräume wie bei mir sehr gut sind, dann wird es schwieriger. Gehuddel ist es, wenn vernünftig angepasst und geschweißt wird nicht, aber jeder wie er mag! Wenn die Footwells eh komplett raus kommen, dann kann man die natürlich komplett sehr gut einschweißen und auch über den Rahmen legen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Arlo
    Registriert seit
    02.04.2010
    PLZ
    28719
    Ort
    Bremen
    Fahrzeug
    130 Crew Cab natürlich mim Rad auf der Haube und natürlich auch hinten am gekürzten Aufbau
    Beiträge
    3.342
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Zitat Zitat von ninetylandy Beitrag anzeigen
    Wie kann man denn freiwillig einen neuen Outrigger zerstören, um etwas besser und schneller voran zu kommen? Das ist doch alles Gehuddel.
    Sei nicht so streng.
    Es ist eine Möglichkeit, diese Reparatur durchzuführen.
    Leuchtweitenregulierung ist ein Thema für später geborene.

  18. #18
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 My2000; Serie IIa Petrol My1967
    Beiträge
    10.042
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Ich bin doch nicht streng.

    Da die Footwells eh raus müssen, bietet es sich ja geradezu an, das ordentlich zu machen.

    Anderenfalls würde ich mir auch überlegen, ob ich die Methode aus dem Video anwenden würde.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with BRITPART...

  19. #19
    Mitglied Avatar von Th. Dinter
    Registriert seit
    12.06.2008
    PLZ
    27809
    Ort
    Raum Bremen
    Fahrzeug
    110V8,..ab und zu LW SerIII in Pflege
    Beiträge
    811
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    ..........Marc: so sind se halt, die Jungs......

    gruß
    thomas
    ........wir wollten nur das Beste, aber dann kam es wie immer.......

  20. #20
    Mitglied Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Aaalso,

    ich habe oben übersehen, dass die Footwells auch komplett durch sind und raus kommen. Wenn dem so ist, dann ist ein kompletter Tausch natürlich besser. Wenn die Footwells aber drin bleiben und intakt sind, dann kommt man da wirklich nicht gut dran. Eine Säbel/Reziprosäge hilft dann ungemein. Ansonsten, wenn der Outtrigger nicht komplett morsch ist, spricht mMn nix dagegen die gesunde Substanz zu lassen und daran anzusetzen. In beiden Fällen sollten man Schweißen können und das ganz ordentlich machen, dann flutscht hinterher auch der Bolzen durch den Ausleger ohne Gewalt.

    Gruß,
    Stephan

  21. #21
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    165
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Bulkhaed-Outrigger ersetzen

    Hi zusammen

    Also: hab nun den rechten Outrigger fertig eingeschweisst.

    Damit der Bolzen auch hinterher gut reinpasst, hab ich natürlich während des einschweissens diesen Outrigger mit dem Bolzen mit dem linken Längsträger der Karrosse verbunden gehabt.

    Ich hab das einschweissen nach der Methode von Britannica Restaurations gemacht, einfach weil der ganze obere Teil des ursprünglichen Outriggers absolut o.k. und rostfrei war.
    Dadurch entfällt ein nicht geringer Anteil von Schweissarbeiten direkt am Rahmen, was mir dann doch wichtiger war.
    Am neuen Outrigger musste ich nur einen Teil der oberen Zunge, die über den Rahmen geht, abflexen, und zwar nur soviel, wie ich dann den Rest davon in den alten Überstand einschieben konnte.

    Vorher hatte ich in den verbleibenden alten Überstand mit rausstehender Lasche noch 5 Löcher gebohrt. Davon hab ich 3 verwendet, um zusätzlich zu den "normalen" Schweissnähten Schweisspunkte zu setzen.
    In die restlichen 2 Löcher hab ich nach dem Schweissen und abkühlen Owatrol reinllaufen lassen, mehrfach, bis ich den Eindruck hatte, die gesamte Überlappung ist voll damit.

    Zusätzlich hab ich vorher am neuen Outrigger an der "unteren" Kante, also da, wo er ganz unten am Rahmen verschweisst wird, diese kleine 3-Eck-Öffnung erweitert.
    So kann sich nun nicht mehr wie vorher, Dreck und Feuchtigkeit in diesen Ecken ansammeln. Darum hatte ich auch an genau diesen Stellen die beiden kleinen Durchrostungen am Rahmen.

    Jetzt kann alles, was sich in den Outruigger verirrt, direkt auch unten wieder raus.

    Jo...…. und den Bolzen kann ich easy von Hand rein und raus nehmen. Da hab ich mir auch nen neuen gegönnt von Paddock. Hatte ich gleich mitbestellt, ein Paar aus VA mit der Bezeichnung V2 80, also der Festigkeit der Original-Stahlschrauben.

    Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich mehr als zufrieden.

    In den letzten Tagen hab ich dann noch alles mehrfach mit Brantho 3-1 gestrichen, besonders da, wo man dann nach der Montage der neuen Footwells und der Bodenplatte nicht mehr so gut hinkommt.

    Bevor ich nun die andere Seite in Angriff nehmen kann, muss und will ich die ganze Fahrerseite des Deffis fertigmachen, weil ich ihn dann umstellen muss, um an die andere Seite zu gelangen. Ist halt ein wenig ENG bei mir im Zelt

    Muss mal schauen, ob ein paar Fotos was werden, weil halt schwarz auf schwarz in schwarz ein paar Kontrastprobleme abgeben könnten, mal schauen.

    Grüsse

    Hans-Joachim

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •