Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Defender 110 Einschätzung

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2019
    PLZ
    51427
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    1
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Defender 110 Einschätzung

    Guten Morgen liebe Defender Liebhaber,
    ich lese hier nun schon seit einigen Monaten mit und finde es toll, dass es son eine Plattform gibt!

    Auch ich bin mittlerweile vom Defender-Virus infiziert, es vergeht kein Tag an dem ich nicht auf den bekannten Plattformen nach einem 110er schaue.
    Leider halten sich meine Fachkenntnisse was Defender angeht in Grenzen, sodass ich dankbar für diese Kaufberatung hier bin.

    Mein erster Defender soll nun als Zweitwagen dienen für längere "gemütliche" Fahrten und Reisen ins europäische Ausland.
    Bei meiner Suche sind mir zwei Wagen für unter 10.000 €, besser gesagt für knapp unter 7.000 € aufgefallen.

    Optisch machen beide einen sehr gebrauchten Eindruck, mit einigen Dellen und natürlich rostigen Stellen.
    Mein Onkel ist passionierter Autoschrauber und könnte einige Reparaturen vornehmen.

    Mein favorisierter 110er ist dieser hier:
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...a-edbccd4c5ab0

    Alternativ dazu habe ich noch diesen im Blick:
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...3-f0eacfcb571a


    Für eine Einschätzung zu den Defendern wäre ich sehr dankbar. Ich möchte nicht etliche von Tausend-€ reinstecken, jedoch kann der Wagen optisch ein paar Macken haben.
    Kann man grundsätzlich sagen, dass ein Defender mit knapp 400.000 Km noch ein Weilchen ohne großen Ärger (Motor) leben kann?

    PS: Denkt ihr, wenn der neue Defender (der für mich nicht wie ein Defender aussieht ) auf den Markt kommt, dass die Gebrauchtwagenpreise wieder etwas sinken?


    Beste Grüße aus Bergisch Gladbach,
    David

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2017
    PLZ
    00000
    Ort
    Gibt es
    Fahrzeug
    Defender 300Tdi
    Beiträge
    156
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Defender 110 Einschätzung

    Huhu, Willkommen im Forum!

    Zum 1.:
    Die KM-Leistung ist schon hoch. Bei Td5-Motor kenn ich mich da aber nicht aus. Aber bei der Laufleistung wäre interessant ob noch der erste Turbo drin ist und ob das Verteilergetriebe/Getriebe mal überhohlt wurde. Grob können die so ab 250 schon mit Problemchen anfangen.
    Wenn in den letzten 12Monaten das ganze Zeug getauscht wurde, stellt sich mir die Frage, warum der jetzt verkauft wurde ... Zum Verkauf fertig gemacht? Da wären Kauf/Teile-Beläge nett, welche die Teile auch benennen die da reingekommen sind.
    Die Türen sehen hart mitgenommen aus. Da weiß ich jetzt so mit dem einen Bild nicht, ob man da nur was dran machen muss ... oder ob die gleich auseinanderfallen, wenn man die Plastikpappe abmacht.
    Ansich fehlen sonst Bilder vom Heck, vorallem vom spannenden Teil, der Fond-Tür und der Hecktraverse. Die Bilder vom Rahmen lassen nämlich die eigentlich kritischen Stellen aus...
    Dann hat der vorne schonmal Kontakt gehabt - Warum, wie wurde das Auto bewegt? Stoßstange ist vorne Verbogen. Hat der Rahmen da einen Unfallschaden?
    Da sind ganz schöne Rostnester an der Dachkante innen, das ist nicht gut. Da gammelt es eigentlich selten.
    Was mir zu aller letzt auffällt: Auf dem 2. Bild sieht man auf dem kleinen dreieckigem Blech unter der 2. Türreihe rostnasen... Das Blech ist aus Alu. Dahinter kommt ein 0,5cm Gummipuffer und Luft. Dann kommt ein riesen Problemkind -die C-Säule. Die gammelt unten ganz gerne durch,lässt das ALublech außen durchgammeln und bricht final dann irgendwann. Der Reperaturaufwand ist enorm, habe ich gerade selber gemacht. Macht keinen Spaß...
    Sprich, irgendwas gammelt da - die Frage ist nur wieviel. Da Wäre ein Bild von der C-säule (sichtbar aus dem hinteren Radkasten) nett...

    zu 2.:
    Die Schonbezüge gehen gar nicht. Kein Mensch kann erahnen, wie es dadrunter aussieht.
    KM-Leistung für 300tdi gebraucht aber ok - gleiches Thema wiederum für Getriebe und Verteilergetriebe und Turbo.
    Der hatte einen Seitenkontkakt und einen Frontalen - Da wäre auch der Rahmenzustand interesannt. (An der Seite eine natürlich nicht der Leiterrahmen sondern die Stahlleiste hinter dem Alublech, der "Sill")
    Dann wirken die Bilder super unehrlich: Der Rahmen wurde komplett "vergessen". Der Schaltknauf ist schief, es wurde nichtmal durchgestaubsagt. Eine Motorwäsche soll man ja auch nicht machen - aber so verkauft man kein Auto.
    Am Heck sind oberhalb der Hecktraverse bei den Quarterpanels irgendwelche Bleche drin? Kann man gar nicht beurteilen, was da getrieben wurde.

    Beide Autos qualifizieren sich definitiv dafür, dass man sie mit einem Landrover-Spezi, evnt. jmd. aus dem Forum ansieht und Probefährt.
    Bei uns hatte damals keiner Zeit, wir waren etwas übermütig. Nun restaurieren wir seit 1,5 Jahren das gesamte Auto. So muss es nicht enden. Aber ein paar Tipps und Tricks gibts da durchaus.

    Liebe Grüße, Jacob

  3. #3
    Mitglied Avatar von MacLandy
    Registriert seit
    29.07.2010
    PLZ
    52062
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    S3 ½t
    Beiträge
    658
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Defender 110 Einschätzung

    Zitat Zitat von MioMio Beitrag anzeigen
    ...
    Bei meiner Suche sind mir zwei Wagen für unter 10.000 €, besser gesagt für knapp unter 7.000 € aufgefallen.

    ...

    PS: Denkt ihr, wenn der neue Defender (der für mich nicht wie ein Defender aussieht ) auf den Markt kommt, dass die Gebrauchtwagenpreise wieder etwas sinken?
    Bei den Preisen brauche ich mir die Fahrzeuge gar nicht erst ansehen! Dafür hast du selbst vor Jahren nichts mehr bekommen. Die dürften sehr restaurierungsbedürftig bis Schrott sein.

    Du hast jetzt einen Mechaniker an der Hand aber würdest du nur eine rostige Türe bei Land Rover reparieren lassen, wäre das ein Totalschaden (Aussage des Werkstattchefs). Ein oder zwei (ist was länger her) neue Fronttüren kosten dort €10000!

    Wenn du nicht selber viel investieren und machen willst, dann peile mal lieber einen Kaufpreis von 20000+ an.

    Serie 2 habe ich gerade für 30000 und 40000 angeboten gesehen. Die Preise sind extrem gestiegen. Serie 3 kannst du noch ehrliche, gute Fahrzeuge für unter 10000 finden. Damit kannst du auch Fernreisen aber halt etwas langsamer und lauter.


    Zum PS: Nein!
    Wie du selber sagst - wer einen Defender will, kauft keinen „Discofender“. Das ist ein komplett anderes Fahrzeug, mit viel Elektronik und da kann man kaum noch etwas dran verändern oder selber reparieren. Für manche genau das Richtige aber für die meisten nicht interessant.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Artefakt
    Registriert seit
    29.11.2009
    PLZ
    3300
    Ort
    Mostviertel
    Fahrzeug
    Defender 130 TDI300, 88er Serie III
    Beiträge
    1.111
    Gallery Count
    10
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Defender 110 Einschätzung

    Irgendwie sehen beide ein wenig nach Spanien-Import aus (weiße 110er) - das ist derzeit in Mode sozusagen ... Was zumindest rostmäßig kein Nachteil ist ... Der günstige Preis lässt allerdings nichts Gutes vermuten - der ist schon unglaublich günstig ...

    Gruß, Dietmar

  5. #5
    Mitglied Avatar von Thorkopf
    Registriert seit
    08.04.2013
    PLZ
    84503
    Ort
    Altötting
    Fahrzeug
    Td4 110
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Defender 110 Einschätzung

    Hallo David , bei den 400ts musst du bedenken, dass die ganze Kiste die Laufleistung hat- ergo Achsen, Getriebe, Motor etc.. Das ist schon viel Holz. Für den Check empfehle ich wie immer die Checkliste hier aus dem Forum. Eine genaue Einschätzung auf die Entfernung ist fast nicht machbar. Empfehlung ist da, jemanden Sachkundigen mitzunehmen. Was von Vorteil ist sind Checkheft möglichst lückenlos, durchgeführte und dokumentierte Konservierungen von Hohlräumen und Unterboden. Der Defender neigt zum rosten. Dein Preissegment ist da mit Verlaub zu niedrig. Die Zeiten sind einfach vorbei, in denen man für 10 Grants etwas halbwegs gutes kaufen konnte. Da ändert auch rein gar nichts daran, dass jetzt ein weichgespülter Pseudodefender auf den Markt kommt. Meine Meinung- die Preise bleiben oben. Die Leute möchten ja gerne den Reiz des Defender haben- die brauchen keine bessere Lenkung, Elektronik Schnickschnack etc.. Wenn du kannst Spar noch etwas und leg noch was drauf- bei den beiden müsstest du eh noch investieren Servus Thorsten
    " Nobody is perfect
    but if you drive a Land Rover, you're pretty damn close "

  6. #6
    Mitglied Avatar von grijo
    Registriert seit
    24.03.2007
    PLZ
    73257
    Ort
    Köngen
    Fahrzeug
    Defender 110 -- TDI - Bj. 95; 110er TDI - Bj. 98; S2a, Bj. 64 Diesel; BMW R100RS, Bj 82; BMW R1200GS
    Beiträge
    1.179
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Defender 110 Einschätzung

    Der 2te ist ja total daneben, komplett verbogen, hintere Seitenteil in einer anderen Farbe.
    Beide würde ich nicht mal anschauen, Preis hin oder her .....
    Grüsse,

    Joachim ( grijo )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •