Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 75

Thema: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

  1. #1
    Mitglied Avatar von Wedemarker
    Registriert seit
    28.05.2016
    PLZ
    30900
    Ort
    Wedemark
    Fahrzeug
    130 Single Cab
    Beiträge
    23
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hallo Zusammen,

    mein 130-er ist nun mit Kabine fertig aufgebaut und recht weit ausgestattet.
    Fuhr er sich vorher ohne Kabine nur mit Abdeckplatte auf dem Chassis bretthart, eiert er nun recht ordentlich und ist auch gut am Wanken.
    Das war mir soweit klar, ebenso wie die Anschaffung eines neuen Fahrwerks.

    Da bin ich mir aber nun doch komplett unsicher, was ich da verbauen lassen soll.

    Folgende Daten:

    Fahrzeug beladen, volle Tanks, 2 Personen: Gesamtgewicht 3284 kg, davon 1991 auf der Hinterachse.
    Fahrzeug unbeladen, Diesel voll, 1 Person: Gesamtgewicht 2812 kg, davon 1607 auf der Hinterachse.

    Gefahren wird das Fahrzeug natürlich fast ausschließlich im beladenen Zustand wie oben beschrieben.


    Hat jemand von Euch mit ähnlichen Vorgaben Erfahrungen oder Tipps?
    Taugt VB-Airsuspension ... Doppelstoßdämpferaufnahme hinten ... sonstige Möglichkeiten???

    Bin für jeden Vorschlag sehr dankbar.

    So schaut er aus.
    Die alten Originalbereifung ist auch noch drauf.
    Ich hatte überlegt die Borbet LD 8*16 mit den 285/75 16 AT BFG zu nehmen.

    Viele Grüße von
    Thomas


    IMG_1895.jpg

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    432
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hi Thomas

    Sehr schöner und harmonisch wirkender Aufbau für den Landy

    Hab leider "nur" nen 110er, darum kann ich Dir da nicht viel helfen.
    Aber ne Frage hab ich doch: wiegt Deine ausgebaute, aber unbeladene Kabine wirklich über 800 kg ?? wow

    Grüsse und immer gute Fahrt

    Hans-Joachim

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Wedemarker
    Registriert seit
    28.05.2016
    PLZ
    30900
    Ort
    Wedemark
    Fahrzeug
    130 Single Cab
    Beiträge
    23
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hallo Hans-Joachim,

    das genaue Gewicht kann ich Dir nicht sagen, ....
    aber es kann schon hinkommen.
    Ich habe allerdings beim "Leerwiegen" beim TÜV zwar alles mobile Gewicht rausbringen können, allerdings nicht den gefüllten Wassertank der unter dem Fahrzeug ist leeren können. Da waren 140 Liter drin + die 15 Liter im Elgena.
    Ebenfalls an Bord noch zwei zusätzliche Batterien a. 180 Ah, was auch schon 100 kg
    ausmacht. Dann 3 * 130 Wp Solar auf dem Dach ....

    Aber alles in allem geht's halt noch.
    Die Kabine selbst ist nicht so schwer denke ich ... unter 400 kg.

    Viele Grüße von
    Thomas

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er
    Beiträge
    432
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hi Thomas

    Ich hol das mal wieder vor ….. hast Du ne Lösung gefunden ?

    Meiner Meinung nach hilft bei so nem Gewicht nur ein Bündel von Massnahmen:

    Rader/ Reifen: ich denke, dass die 285-er mit 8" stabiler auf der Strasse liegen (satter) wie die 235-er, würde ich machen
    Federn: Auf jeden Fall verstärkte Federn rein, hier im Forum gibt´s ne Federtabelle, in der alle Federn mit den techn. Daten aufgelistet sind. Du brauchst welche mit MINDESTENS 420 lb/in, besser sogar 450 lb/in (Federrate)
    Dämpfer: Sehr viele hier sagen: KONI haevy track … sind auch noch einstellbar
    Stabi: hast Du hinten Stabi drin ?? wenn nicht: unbedingt nachrüsten, sehr gut gegen die Wankbewegungen.

    Grüsse

    Hans-Joachim

  5. #5
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die Konis sind leider nur in der Zugstufe einstellbar und in der Druckstufe recht weich.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  6. #6
    Mitglied Avatar von nouz
    Registriert seit
    13.08.2008
    PLZ
    74321
    Ort
    Bietigheim-Bissingen
    Fahrzeug
    S III 109 SW '82/ Def td4 110 SW '14/ Mini MKII '10/ Sankey WT '86
    Beiträge
    4.606
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Moin,

    die Borbet mit 285er kann ich nur empfehlen. BFG AT drauf und es gibt keine Probleme. Räder fahren sich auf allen Untergründen sehr gut.

    Bei unserem 110er mit Klappdach und Vollausbau sind wir reisefertig bei ca. 3,2 to. Wie wir beim wiegen in Mexiko feststellen konnnten. Da war aber auch alles komplett dabei. Als Fahrwerk haben wir ein Terrafirma Big Bore Expedition. Das war soweit in Ordnung, denke aber eine Zusatzfeder hinten kann nicht schaden.

    Je nachdem wie gut Du geplant hast kann es auch sein, dass die Gewichtsverteilung links/ rechts sich irgendwann mal bemerkbar macht und es zu leichtem Schiefstand kommt. Dann muss man nacharbeiten oder mit Spacer unterstützen.

    Gruss Dirk
    Aktuell... vakantio.de/the-icarus-experiment

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2006
    PLZ
    47551
    Ort
    Bedburg-Hau
    Fahrzeug
    90sauger (weg), 110tdi, 130td5
    Beiträge
    447
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    moin,
    bin mir nicht sicher...aber ich meine die borbet 8x16 ( das sind doch die "cw-felgen" ??) haben nicht genug traglast um sie legal fahren zu können....ich hatte sie auch auf meinem 130er special vehicles.. aber der war auf ca 3000kg( genaue zahl weiss ich grad nicht) abgelastet...also wie die meisten 110er. aber: die fuhren sich echt klasse! für nen 130er ne breite felge mit genug traglast zu finden ist schwierig...deshalb bleib ich bei unserem "neuen" bei den originalen 235er mit at´s und spurplatten... damit etwas weniger "schlimm" aussieht ;-)) und man bekommt einen esseren wendekreis hin...
    ein teilehändler bietet eigene stahlfelgen in 130er optik an. ich glaube 8x16 mit ordentlicher traglast... zu einem vernünftigen preis.... das wärs!! ...leider sind diese felgen zur zeit nicht lieferbar... schade.
    oder die zu-felgen ( alu) ??

    gruß fraenk

  8. #8
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die Big-Bore Dämpfer verlieren leider recht schnell ihre straffe Dämpfung.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  9. #9
    Mitglied Avatar von Bergfuzzi
    Registriert seit
    13.02.2016
    PLZ
    71576
    Ort
    Burgstetten
    Fahrzeug
    TD4, 2.4L 130er mit Kabine
    Beiträge
    295
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hallo
    Unserer wiegt reisefertig 3.8t, vollgetankt mit 2 Personen.
    Ich hab vorne und hinten Stabis drin, 30mm Spuverbreiterung, Standardbereifung 235, vorne und hinten von Matzker das Suspensionkit mit hinten Innenfedern und das Handlingkit (Bilstein Stoßdämpfer).
    Bin mit dem Fahrverhalten zufrieden.
    ------------------------------------
    mfg Frank

  10. #10
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.403
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Warum nicht einfach das original Fahrwerk der Pulse Ambulanz ? Ich war erstaunt wie gut das hohe Teil auf der Strasse liegt .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Sind die Zuladungen beim 130er so hoch? Der 110er ist mit 3050kg Maximalgewicht angegeben und nachdem ich 150tkm auch mit diesem Maximalgewicht auf suboptimalen Straßen unterwegs war, ist da so einiges in die Brüche gegangen (z.B. Federdome vorne gebrochen, Federhalter hinten mußten geschweißt und verstärkt werden). Der 130er muß ja dann ganz andere Aufnahmen haben, denn wenn der 110er schon bei 3t eigentlich unterdimensioniert ist, wie wird das erst bei diesen hier in diesen Thread zu findenden Gewichtsklassen?
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  12. #12
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.403
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die Pulse Ambulanz hat 38xx KG zgG . und ein (z.T.) anders Fahrwerk als die Standart 130 er . Federdome ? Denke du meinst die Dämpferdome oder ? Die sind auch anders. Federhalter hinten ? Meinst du die Teller auf der Achse oder die ``Blechstreifen´´ die die Federn halten ?
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hallo Eisbär. Danke für die Aufklärung mit dem anderen Fahrwerk, ich habe echt schön überlegt wie das halten soll. Ja, ich meine die Dämpferdome (vorne) und. die "Blechstreifen" die die Federn halten (hinten). Die Teller sind noch heile.
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2018
    Fahrzeug
    noch auf der Suche
    Beiträge
    84
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Zitat Zitat von rienesl Beitrag anzeigen
    Sind die Zuladungen beim 130er so hoch? Der 110er ist mit 3050kg Maximalgewicht angegeben und nachdem ich 150tkm auch mit diesem Maximalgewicht auf suboptimalen Straßen unterwegs war, ist da so einiges in die Brüche gegangen (z.B. Federdome vorne gebrochen, Federhalter hinten mußten geschweißt und verstärkt werden). Der 130er muß ja dann ganz andere Aufnahmen haben, denn wenn der 110er schon bei 3t eigentlich unterdimensioniert ist, wie wird das erst bei diesen hier in diesen Thread zu findenden Gewichtsklassen?
    Da liegst du auch genau richtig, das funktioniert nur auf der Strasse und ab und zu mal für einen Feldweg. Ich kenne die 130er mit 3.5 t, Riesenstabi und Ochsenfedern so dass nach längerer Pistenfahrt der Rahmen bricht. Physik lässt sich nicht betrügen . Die Kabine des Themenstarters ist aber kein Doka und hat auch keine Alkhofenkabine, das wird wohl gut funktionieren. Mit dem org. Fahrwerk vergisst man wenigstens nicht mit was man unterwegs ist und fährt entsprechend. Sorry aber wenn ich lese 3,8 t Kampfgewicht wird mir Angst und bange, in Anbetracht der Bremsen und sonstigen Fahrbarkeit eines solchen Fahrzeugs wenn man schneller als 70 unterwegs ist

  15. #15
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.403
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    150 000 KM mit max. Gewicht auf üblen Pisten kann fast kein Wagen ohne Schäden überleben . Speziell gerissene Dämpfer Aufnahmen kenne ich sehr gut von DB G Modellen .
    Rienesl : Die Schäden mit original Federn + Dämpfern oder mit ``besten`` Zubehörteilen ?
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2018
    Fahrzeug
    noch auf der Suche
    Beiträge
    84
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Der Ex-Mod hat aber auch einen deutlich verstärkten Rahmen - oder liege ich da falsch ?

  17. #17
    Mitglied Avatar von Bergfuzzi
    Registriert seit
    13.02.2016
    PLZ
    71576
    Ort
    Burgstetten
    Fahrzeug
    TD4, 2.4L 130er mit Kabine
    Beiträge
    295
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Zitat Zitat von Kota Beitrag anzeigen
    Da liegst du auch genau richtig, das funktioniert nur auf der Strasse und ab und zu mal für einen Feldweg. Ich kenne die 130er mit 3.5 t, Riesenstabi und Ochsenfedern so dass nach längerer Pistenfahrt der Rahmen bricht. Physik lässt sich nicht betrügen . Die Kabine des Themenstarters ist aber kein Doka und hat auch keine Alkhofenkabine, das wird wohl gut funktionieren. Mit dem org. Fahrwerk vergisst man wenigstens nicht mit was man unterwegs ist und fährt entsprechend. Sorry aber wenn ich lese 3,8 t Kampfgewicht wird mir Angst und bange, in Anbetracht der Bremsen und sonstigen Fahrbarkeit eines solchen Fahrzeugs wenn man schneller als 70 unterwegs ist

    So ein Quatsch. Meiner hat jetzt 140tkm runter. 3 Jahre Südamerika, 8 Wo Island, Marroko und 1 Jahr Nordamerika. Da reist oder bricht überhaupt nix. Der 130er kann ja auch ohne Zusatzmaßahmen auf 3.8t aufgelastet werden. Die Federn sind so ausgelegt das er anfangs recht weich ist, so geht auch nix auf den Rahmen.
    Klar ist das nix für Hardcore Ofroad. Aber pistentauglich allemal. Und 100 auf der Autobahn sind völlig entspannt.
    Und wenn man dann unterwegs einen Toyo mit Alkovenkabine trifft, der sicher auch nicht leichter ist, wundert man sich, daßdas dünne Rähmchen beim Toyo auch hält. Der hat nur den halben Querschnitt am Rahmen als der 130er.
    ------------------------------------
    mfg Frank

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Eisbär: Gestartet mit OME Federn, Alle mehrfach durchgebrochen. Mit rot/rot ersetzt - war unfahrbar. Dann mit orange/lila ersetzt - super! Aber dann hat's hinten die Aufnahmen rausgerissen - einfach zu große Kräfte für diese Aufnahmen. Wir haben das jetzt aus 4mm Blech nachgebaut, mal sehen ob das jetzt hält...
    Dämpfer ist im Moment ein lustiges Sammelsurium drin - bei 150$ das Stück nimmt man was man kriegen kann (es kommt nicht zufällig Jemand von Euch mal hier in die Nähe und hat noch Platz im Koffer?)
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  19. #19
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.403
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    So hab ich mir das gedacht , meiner Meinung nach sind Dämpfer mit zu langen Ausfederweg an der HA der Grund für deine Probleme mit den Feder Halteblechen . Wobei da ja eigentlich keine Kraft drauf kommt es sei denn du hast die Federn oben irgendwie befestigt ??

    @Kota : Glaub gar nicht das der Rahmen verstärkt ist aber dafür müsste man mal nen Baujahr gleichen 130 er daneben stellen . Gibt ja scheinbar sehr verschiedene 130 Rahmen . Hecktraverse ist anders und der , ich nen es mal ``Kabinenträger´´ , geht weiter nach vorne .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  20. #20
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Der Wolfrahmen ist aus dickerem Material als der zivile TDI.
    TD5 und TD4 bekamen dann aber auch die dickere Blechstärke.
    Für gewöhnlich besteht der 130er aus einem zersägten 110er,
    mit dickeren Schuhen in der Mitte.
    Der Wolf ist einteilig,mit verstärkten Längslenkeraufnahmen.
    Es gibt aber auch wenige zivile Einteilige und da dann auch noch welche,
    mit zur Verstärkung längs aufgeschweißten Flacheisen,zumindest auf dem Oberzug
    unten hab ich schon wieder vergessen.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  21. #21
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    HI,
    ich habe zu den hinteren Blechstreifen, welche die Feder auf den unteren Tellern halten, eine etwas abweichende Meinung:
    Ich denke die gehen mit der Zeit kaputt, wenn die Feder öfter auf Block geht, also die Blechstreifen quetscht.
    Dadurch reißen sie irgendwann ab. Nach oben bekommen sie kaum Last, da die Feder oben ja nicht befestigt ist und somit
    kaum nach oben ziehen wird. (außer sie klemmt etwas in der oberen Aufnahme)

    Machst du jetzt die Federhaltebleche dicker, besteht eher die Gefahr das die Feder, wenn sie wieder auf Block geht,
    bricht, da sie dann ja nur auf den beiden Blechstreifen aufliegt anstatt auf der gesamten Feder.

    Sollte da die progressive Feder vom TD5 drin sein und der weiche Teil unten, geht sie dort sehr schnell auf Block

    Ist nur meine Meinung, kann mich natürlich auch irren

    vg
    thomas

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Eisbär: Federweg der Dämpfer ist identisch mit Original, Gummipuffer sind auch in Originalgröße vorhanden und oben befestigt ist da nix.
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    18.04.2006
    PLZ
    8000
    Ort
    Zurich
    Fahrzeug
    110, TD5, 2003
    Beiträge
    734
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Frag doch mal Graham Bell, der reist schon Ewigkeiten mit nem 130er, da kriegst du 1. Handinformation und nicht hören sagen
    https://www.a2aexpedition.com/
    .- www.granviaje.ch -.
    Panamericana von Nord nach Sued; Start: May 2017

  24. #24
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hi
    was für eine Feder hast du denn da jetzt drin?

    Zitat Zitat von rienesl Beitrag anzeigen
    Dann mit orange/lila ersetzt - super! Aber dann hat's hinten die Aufnahmen rausgerissen - einfach zu große Kräfte für diese Aufnahmen. Wir haben das jetzt aus 4mm Blech nachgebaut, mal sehen ob das jetzt hält...
    Ich finde in Verbindung mit Lila im Farbcode nur die NRC 8113 in pnk/purple (eine recht weiche Feder mit 178/280 Lb/inch und die RKB101111 brown/purple mit 270/420 lb/inch, welche ich
    derzeit auch in meinem 130er fahre.

    Beide sind also progressiv und wenn "falschrum" eingebaut passiert meiner Meinung nach das die Feder das Halteblech quetscht und es dann irgendwann bricht
    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wo die Kraft herkommen soll, die die Federhaltebleche abreißen läßt?
    (falschrum in Anführungszeichen, da es da federtechnisch keinen Unterschied macht, wie rum die Feder eingebaut wird.)

    In orange/purple finde ich nur eine Feder vom Range Rover mit 220 Lb/inch, also recht weich allerdings 2 Zoll länger wie die Defender-Federn
    Die würde wohl auch öfter mal auf Block gehen und das Blech verhauen...

    Zitat Zitat von Keenyataa Beitrag anzeigen

    Machst du jetzt die Federhaltebleche dicker, besteht eher die Gefahr das die Feder, wenn sie wieder auf Block geht,
    bricht, da sie dann ja nur auf den beiden Blechstreifen aufliegt anstatt auf der gesamten Feder.

    Sollte da die progressive Feder vom TD5 drin sein und der weiche Teil unten, geht sie dort sehr schnell auf Block
    vg
    thomas

  25. #25
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die Range Feder passt hinten beim 130 nicht.
    Wenn man die falschrum montiert,bleibt der Schlamm drin liegen.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  26. #26
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Hi
    ja, das mit dem Dreck kommt noch hinzu

    rienesl hat geschrieben das er orange/lila drin hat
    und ich vermute das die Federhalter eher durch eine Druckbelastung kaputt gingen
    als auf Zug, also abgerissen

    vg
    thomas

  27. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Keenyataa: Brown/purple kann gut sein (das war bei Federn die vorher ¾ Jahr gefahren wurden icht so ganz eindeutig) Alles was ich weiß ist, das es irgendeine progressive HD Feder für den 110er ist, die offensichtlich für ganz genau diese Art der Zuladung konzipiert wurde (fährt sich super!).
    Und sicher sind die Federhalter durch Druckbelastung abgerissen, so viel wiegt die Achse dann auch nicht

    Und ja, der eng liegenden Teil der Feder ist oben...
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  28. #28
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @rienesl

    Hi,
    dann würde ich lieber kein dickeres Material für die Federhalter verwenden
    wenn die Feder auf Block geht (an der Enden ist sie enger gewickelt) stößt sie
    auf das Halteblech. Ist dieses zu dick, kann die Feder dort brechen.
    Dann lieber von Zeit zu Zeit das Halteblech erneuern. Einige 10.000km halten sie wohl aus.

    ja, die Feder ist prima, erst komfortabel und bei Beladung straffer

    vg
    thomas

  29. #29
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die ist seit 1999 bei allen 110 und 130 verbaut.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  30. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2018
    Fahrzeug
    noch auf der Suche
    Beiträge
    84
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Zitat Zitat von Bergfuzzi Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. Meiner hat jetzt 140tkm runter. 3 Jahre Südamerika, 8 Wo Island, Marroko und 1 Jahr Nordamerika. Da reist oder bricht überhaupt nix. Der 130er kann ja auch ohne Zusatzmaßahmen auf 3.8t aufgelastet werden. Die Federn sind so ausgelegt das er anfangs recht weich ist, so geht auch nix auf den Rahmen.
    Klar ist das nix für Hardcore Ofroad. Aber pistentauglich allemal. Und 100 auf der Autobahn sind völlig entspannt.
    Und wenn man dann unterwegs einen Toyo mit Alkovenkabine trifft, der sicher auch nicht leichter ist, wundert man sich, daßdas dünne Rähmchen beim Toyo auch hält. Der hat nur den halben Querschnitt am Rahmen als der 130er.
    Ist leider kein Quatsch. Es kommt vieleich drauf an wo man rumfährt, und dass der 130er bei bestimmten Aufbauten Rahmenbrüche erleidet konnte man auch schon in der engl. Fachpresse lesen. Kommt natürlich auch von den Kabinenbauern die den Kunden jeden Blödsinn realisieren. Die 3.8t kann man fahren aber der Nonstrunteur dachte da eher an Sand oder Steine und nicht an 3,5 m hohe Windjammer, die eine völlig andere Belastung darstellen.

  31. #31
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Ich denke das Problem ist weniger das Gewicht ansich oder die Höhe sondern die schlechte Verteilung des Gewichtes
    (klar ist leichter besser...)
    Man bekommt bei einer Doppelkabine (egal ob Landrover oder Mitsutoyonissranger) kein bzw. kaum Gewicht vor
    die Hinterachse. Daduch wird der Rahmen auf Biegung in die andere Richtung belastet, im Gegensatz zu einer normalen Beladung.
    Hat die Wohnkabine dann noch einen Alkoven, so schaukelt sich das gerne auf (Nickbewegungen) Das führt dann zu Ermüdungsbrüchen.
    Öfter zu sehen allerdings bei den Asien Pickups, da die noch deutlich schwächere Rahmen haben als der Defender
    Und dann werden an den Kabinen, die eh schon reichlich Überhang hinten haben, noch Fahradträger montiert.

    Ich habe öfter eine recht kleine Wohnkabine auf dem Landy und selbst die entlastet die Vorderachse schon um ca. 50 Kg.
    Besser sieht es bei Singlecabs aus

    vg
    thomas

  32. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2006
    PLZ
    76872
    Ort
    f#feld
    Fahrzeug
    serie III SWB petrol Bj 1977, M416 trailer
    Beiträge
    4.635
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    bin kein federn spezi
    aber gibt es in australien nicht "doppel-feder systeme", auch für landrover???

  33. #33
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Die gibts sogar in Europa.
    Erfunden habens die Engländer und verbaut war es serienmäßig im 130.
    Das gleiche passt auch im 110 und im RangeClassic Feuerwehr hab ichs
    trotz der kleinen Außenfeder auch schon gesehen.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  34. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Keenyataa: nicht das kleine Blech unten am Tellervist gebrochen (das ist noch original), sondern die komplette Aufnahme der Feder oben ist in Sich und aus dem Rahmen gerissen
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  35. #35
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Deine Achsanschläge sind aber noch vorhanden und passen auch zur Feder?
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  36. #36
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    ui, das habe ich beim Landy noch nicht erlebt
    dabei ist die Feder mit 420 lb/inch ja noch nicht einmal sehr hart
    der 130er hat sie im Original in Verbindung mit der zusätzlichen Innenfeder mit weiteren 140 lb/inch

    Ich fahre, wenn die Wohnkanine drauf ist, eine härtere Feder mit 510 lb/inch und dazu eine Luftfeder
    aber da zeigt sich an der oberen Federaufnahme bisher nichts.

    Schlägt dein Fahrzeug denn öfter mal durch?
    War die Bruchstelle schon durch Rost vorgeschädigt?

    vg
    thomas

  37. #37
    Mitglied Avatar von Bergfuzzi
    Registriert seit
    13.02.2016
    PLZ
    71576
    Ort
    Burgstetten
    Fahrzeug
    TD4, 2.4L 130er mit Kabine
    Beiträge
    295
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Zitat Zitat von Keenyataa Beitrag anzeigen
    Ich denke das Problem ist weniger das Gewicht ansich oder die Höhe sondern die schlechte Verteilung des Gewichtes
    (klar ist leichter besser...)
    Man bekommt bei einer Doppelkabine (egal ob Landrover oder Mitsutoyonissranger) kein bzw. kaum Gewicht vor
    die Hinterachse. Daduch wird der Rahmen auf Biegung in die andere Richtung belastet, im Gegensatz zu einer normalen Beladung.
    Hat die Wohnkabine dann noch einen Alkoven, so schaukelt sich das gerne auf (Nickbewegungen) Das führt dann zu Ermüdungsbrüchen.
    Öfter zu sehen allerdings bei den Asien Pickups, da die noch deutlich schwächere Rahmen haben als der Defender
    Und dann werden an den Kabinen, die eh schon reichlich Überhang hinten haben, noch Fahradträger montiert.

    Ich habe öfter eine recht kleine Wohnkabine auf dem Landy und selbst die entlastet die Vorderachse schon um ca. 50 Kg.
    Besser sieht es bei Singlecabs aus

    vg
    thomas
    Ja sicher, natürlich kommt es auf die Gewichtsverteilung an. Auf einem Doublecab ist das auch schwierig zu realisieren. Wir fahren einen Singlecap, alles schwere wie Wasser- u Gastank, die Batterie und Ladegerät etc sind gleich hinter dem Fahrerhaus noch unterhalb der Rahmenoberkante verbaut. Der Wassertank sitzt zwischen dem Rahmen wo normalerweise der Auspufftopf ist. Der fehlt! Ersatzrad auf der Haube. Kühlschrank direkt auf der Hinterachse. Stauklappen zwischen den Achsen. Angeschraubte Rahmenverlängerung damit die Kabine sauber aufliegt. In der Kabine ist hinten nur der Küchenblock aus Papelsperrholz, das ist nichts so schweres hinter der Achse, außer der Kabine.
    Beim fajren öfters mal die Hand aus dem Fenster oben an die Kabine gelegt. Da nickt bei mir garnix, kein Millimeter! Der Raum zwischen Alkoven und Fahrerhausdach ist zugeklebt. Man würde Risse an den Klebenähten sehen wenn die Kabine nickt. Ist aber nicht!
    ------------------------------------
    mfg Frank

  38. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.331
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Caruso: Achsanschläge sind wie bereits geschrieben alle in Originalgröße vorhanden. Sie sollten zur Feder passen, gibt meines Wissens nach auch nur 2 Größen
    @Keenyataa: Mit Rot/Rot ist es ständig "durchgeschlagen" (Achse auf die Achsanschläge). Mit braun/lila jetzt eigentlich gar nicht mehr (außer man übersieht vorm Angkor Wat einen dieser Mörder speedbreaker. Da schlug aber auch so einiges Andere durch und das passierte glücklicher Weise auch nach der Reparatur)
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  39. #39
    Mitglied Avatar von Keenyataa
    Registriert seit
    30.11.2006
    PLZ
    27751
    Ort
    Delmenhorst
    Fahrzeug
    LR 130CC
    Beiträge
    778
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    @Bergfuzzi
    bei deinem Singlecab sieht das natürlich anders aus. Du kannst Gewicht vor die Hinterachse bringen
    Rahmenbrüche treten eher bei Doppelkabinen auf und Absetzkabinen sind da nochmal schlechter wie
    vollintegreirte Lösungen.

    @rienesl
    wenn die rot/rot zu weich war (die hat 330 lb/inch), dann ist die brown/purple nur bedingt besser geeignet
    Die progressive Feder ist prima bei stark schwankenden Gewichten.
    Wenn dein Landy jedoch schwer ist (Ausbauten, Dachzelt usw.), dann hast du von dem weichen Teil der Feder
    nichts, sondern verlierst unnötig Federweg, da der Teil mit den weichen 270 lb/inch schon zusammengedrückt wird.
    Besser wäre eine Feder mit durchgehend 420 lb/inch wie z.B. die Bearmach BA2100b (günstig und gut)
    oder die teurere Variante von OME (OME 754), welche ebenfalls durchgängig 420 lb/inch hat.

    Fährst du allerdings öfter mit dem leeren Landy, ist die brown/purple genau richtig

    vg
    thomas

  40. #40
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    15.653
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Fahrwerk nach Kabinenaufbau

    Zitat Zitat von rienesl Beitrag anzeigen
    @Caruso: Achsanschläge sind wie bereits geschrieben alle in Originalgröße vorhanden. Sie sollten zur Feder passen, gibt meines Wissens nach auch nur 2 Größen
    Im Zubehör gibts die aberwitzigsten Dinge.
    Spacer unter den Federtellern sind aber nicht verbaut?

    Thomas,dass der Progressive Teil permanent aufeinanderliegt,
    kann je nach Spezifikation so gewollt sein und ist nicht unbedingt als Nachteil zu betrachten.
    Jede freie Windung macht die Feder weicher.
    Sieht man dann öfter bei selbstgewickelten,linearen Höherlegungsfedern,
    dass sich die Kisten,ohne Dachlast weiter in die Kurve neigen,als meiner mit Klappdach.
    Der 110 Station hat vorne auch progressive Federn,bei denen die ersten Windungen einen Block bilden.
    Da gibts ja auch keine wechselnden Lasten.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •