Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 45

Thema: Wiederaufbau eines 300tdi

  1. #1
    Mitglied Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Wiederaufbau eines 300tdi

    Zitat Zitat von Dieter Bernhardt Beitrag anzeigen
    Bitte um den Verlauf Deiner Arbeit und den bitte mit Bilder, wir freuen uns darauf.
    Moin blacklandy Gemeinde,

    Gerne berichte ich über den Aufbau meines Defenders 300tdi. Dank der Unterstützung und der vielen Informationen in unserem blacklandy-Forum konnte ich bisher für jedes Problem eine Lösung finden.

    Ich freue mich schon jetzt über Eure Hinweise, Anregungen und Fragen, die selbstverständlich alle beantwortet werden.

    Erst mal habe ich das Fahrzeug in nahezu alle Einzelteile zerlegt und jedes einzelne Teil gründlich gereinigt. Während des reinigens oder halt anschließend mußte ich mich entscheiden: Weiter verwenden oder ersetzen durch ein neues Teil, alternativ durch ein gebrauchtes Teil. Was mache ich selber, was lasse ich aufarbeiten. Budget festlegen, Zeitplan erstellen (beides wurde natürlich nicht eingehalten, war ja klar).
    Beim weiter verwenden oder gebrauchtes Teil ist aufwendiges aufarbeiten angesagt. Also je nachdem war Richten, Schweißen, Sandstrahlen, Lackieren, Konservieren angesagt. Oder was auch immer notwendig war/ist. Beim eigenen Fahrzeug geht das natürlich oft weit das notwendige hinaus. Dabei hat jedes Teil welches ich in die Hand nahm, meine volle Aufmerksamkeit gefordert und sich sozusagen in den Mittelpunkt meiner Welt gestellt. Meine Frau meinte mehrfach, ich sei detailversessen und/oder bekloppt. Aber wahrscheinlich muss man etwas irre das sein, wenn man solch ein Projekt durchziehen möchte.

    01. April 2018: Der Anfang ist getan, die ersten Teile habe ich ab- und ausgebaut.
    Ihr wißt ja, das schwierigste ist das anfangen. Aber wenn man erst mal in gange ist, dann läuft das schon.

    20180401_175251.jpgE958F4BC-2B20-4FA4-B4E1-E3F10FFA7555.jpg

    Als erstes habe ich den Stosstange abgebaut und dachte dabei: Ach dat dauert bestimmt nicht lange. Selbstverständlich sind 3 von 4 Schrauben abgerissen nachdem ich sie fast raus hatte, aber noch war ich zuversichtlich: Bis zum Wacken-Fesatival in 4 Monaten bist Du ja leicht fertig. Von wegen, ich bin noch dabei, und wir haben heute den 09. Juli 2019.

  2. #2
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Eine Woche ist rum und es wird immer weniger Auto.
    Dabei fragt man sich schon: Wieviel Auto braucht man eigentlich?

    20180407_133523.jpg 43810EE1-A5C5-4881-B770-1D98F7B383E4.jpg

    Der oder die Vorbesitzer haben das Dach freundlicherweise mit Edelstahlschrauben befestigt. Gut gemeint, aber leider waren die 30 mm lang und richtig stramm angezogen. Beim lösen haben die richtig schön geschmiert und gefressen. Ich musste jede Mutter über die Hälfte der Schraube runter drehen, bis die endlich abriss und mich erlöste.

    Und so langsam musste ich mir Gedanken über den Lagerplatz machen. Es werden irgendwie immer mehr Teile, die einen Platz fordern.

  3. #3
    Mitglied Avatar von georgramm
    Registriert seit
    01.10.2014
    PLZ
    26316
    Ort
    Varel/Friesland
    Fahrzeug
    300 Tdi 90, Serie III SWB 200Tdi RHD, R100GS-Gespann
    Beiträge
    433
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Super! Danke für's Berichten - freue mich auf die Fortsetzung 👍🙂

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2013
    PLZ
    90765
    Ort
    Fürth
    Fahrzeug
    Defender 110, 300TDI
    Beiträge
    60
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Top, lese gespannt mit. Gutes Gelingen.

  5. #5
    Moderator Avatar von Dieter Bernhardt
    Registriert seit
    16.12.2006
    PLZ
    83564
    Ort
    Föllinge/Sverige
    Fahrzeug
    Freelander1 TD4+Disco 2 V 8 nix weiß blau, Ninety grün und oben weiß
    Beiträge
    2.017
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Das fängt ja gut an ------------
    Gruß aus dem schönen Jämtland

    Dieter

    Er muss nicht immer grün sein, aber unten grün und oben weiß

  6. #6
    Mitglied Avatar von Ninethy
    Registriert seit
    23.06.2006
    PLZ
    15XXX
    Ort
    XXXXXX
    Fahrzeug
    LR 90 2,5D Ex-MoD, Arrow Trailer Wide Track
    Beiträge
    1.167
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    sehr schön, die sandbleche scheinen unlösbar mit den seitenteilen verbunden?
    если ты не можешь читать это, ты - житель Западной Германии

  7. #7
    Mitglied Avatar von Arlo
    Registriert seit
    02.04.2010
    PLZ
    28719
    Ort
    Bremen
    Fahrzeug
    130 Crew Cab natürlich mim Rad auf der Haube und natürlich auch hinten am gekürzten Aufbau
    Beiträge
    3.483
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Sandbleche kann man demontieren, muss man aber nicht!
    Leuchtweitenregulierung ist ein Thema für später geborene.

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hallo Ninthy und Arlo, das mit den Sandblechen ist richtig. Die wurden mit jeweils vier M8 Schrauben befestigt. Etwas praxisfremd, aber naja, der Vorbesitzer hat sich sicherlich etwas dabei gedacht. Wahrscheinlich wie Atlo schon sagt: ... muss man ja nicht.
    Geändert von Dieter Bernhardt (11.07.2019 um 21:01 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    In der zweiten Woche ging es mir darum, den Rahmen frei zu legen. Denn da werde ich einige Arbeiten vergeben, z.B Sandstrahlen, eventuell Schweißen, Verzinken ...
    Es ging auch zügig voran, Motor und Getriebe als eine Einheit raus und zur Seite. Bedauerlicherweise musste mein Werkstattsofa raus. Mein so geliebter Platz zum ruhen und sinieren. Bis ich dazu komme, mit Motor und Getriebe anzufangen, werden acht Monate vergehen. Überraschenderweise besteht die Welt nicht nur aus Defender und Werkstatt, der Chef freut sich doch auch, wenn man mal zur Arbeit kommt. Und irgendwie muss der ganze Kram hier ja bezahlt werden.

    91EBA744-AAC5-4AFB-8A22-815917AEB0A1.jpg5E442C78-F0FA-48A2-99EF-1E4DFE893FBD.jpg

    Und ich möchte noch erwähnen, das die Werkstatt in dieser Zeit immer aussieht wie Sau. Erst ist das alles nass vom Kühlwasser. Irgendwie findet das Wasser viele Wege nach unten, aber nie den in die Schüssel. Nach dem Aufwischen kommen die Schläuche für das Öl ab: die selbe Kacke. Währenddessen schwappt von irgendwo her noch Kühlwasser Nach. Da von allen Bauteilen und Rahmen noch Sand und feine Steine rieseln, die sich nach und nach mit dem Öl und Wasser auf dem Boden vermischen, wird es jedenfalls nicht rutschig. Damit ist der Arbeitssicherheit ja auch Genüge getan. Und wieder wische ich alles auf und freue mich über den sauberen Boden. Dann hebe ich den Motor/Getriebe raus. Uns siehe da, sieht wieder aus wie Sau. Öl, Wasser, Sand. Und mit dem Motorheber und rumlaufen wurde das Gemisch auch gleich auf einer größeren Fläche verteilt. Und glaubt mir, das mit dem Sand hört nicht auf. Das rieselt immer. Es ist unglaublich, wieviel Sand in ein Defender aufnimmt, wenn er Artgerecht gehalten wird.
    Geändert von Nescko (11.07.2019 um 09:42 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von svandra
    Registriert seit
    26.02.2018
    PLZ
    57413
    Ort
    Sauerland
    Fahrzeug
    Defender 110 300 TDI / Discovery 2a
    Beiträge
    34
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Sehr cool. Freue mich auf Updates.
    Haben das selbe vor inkl. Rahmentausch in ca. 2 Jahren.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.586
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Zitat Zitat von Nescko Beitrag anzeigen
    Hallo Ninthy und Arlo, das mit den Sandblechen ist richtig. Die wurden mit jeweils vier M8 Schrauben befestigt. Etwas praxisfremd, aber naja, der Vorbesitzer hat sich sicherlich etwas dabei gedacht. Wahrscheinlich wie Atlo schon sagt: ... muss man ja nicht.
    Dein Text in hellgrau auf dunkelgrauem Hintergrund ist in default Einstellung nicht lesbar.
    Gruß Rainer
    https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hallo svandra, da hast Du Dir was vorgenommen. Es ist viel Arbeit, macht aber auch Spass. Und lass Dir Zeit dabei. Wenn man merkt das man gleichgültig wird, das Werkzeug zur Seite packen und ein anderes Mal weiter machen.
    Und Rainer, ich hab das mit den Farben gesehen und weiß den ganzen Tag nicht, wie ich das gemacht habe.

    Aber weiter mit der Reduzierung des Fahrzeugs:
    Wir haben inzwischen Ende April. Der gesamte Antrieb ist raus. Und was ich bisher vorgefunden habe stimmt mich zufrieden. Bisher kann ich alle Karosserie- und Rahmenteile weiter verwenden. Die Blechteile sind weitestgehend ohne Dellen und die Rahmenteile zwar verrostet, aber eigentlich nirgends durch. Hinten links hat er wohl mal einen Bums gehabt. Das Seitenteil war unter der Beplankung wellig und die Hecktraverse ist an der Verbindung zum Rahmen durch, in der Ecke habe ich ein kleines Loch hinein bekommen. Und da in der Traverse eine Stehblech nur noch zur Hälfte vorhanden ist, habe ich mich für erneuern entschieden.

    95B613E9-1C13-4C42-AA6B-FFD3048D3898.jpg 0EFBE258-77E2-42CE-BB8C-D3ED279E9858.jpg

    Auf dem einen Bild dem kann man den Zustand vom Rahmen recht gut erkennen. Hier lohnen sich die Erhaltungsmaßnahmen. Und die Elektrik beim 300tdi ist ja übersichtlich, wie man sieht. Hier fehlen nur die Kabel am Motor und der Kabelbaum, welcher die Lichter hinten versorgt. Mehr ist in dem Fahrzeug nicht drin.

  13. #13
    Mitglied Avatar von blauer Landy
    Registriert seit
    11.04.2015
    PLZ
    21614
    Ort
    Buxtehude
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 2.4
    Beiträge
    2.140
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Übersichtlich? Wenn ich die Kabelage so hinwerfen würde, würde ich das nie, nie, nie wieder zusammenbekommen. Respekt.
    Gruß
    Malte

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hab ich doch alles beklebt und beschrieben, und viele Bilder gemacht. Das wird schon, glaube mir

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er, 10P
    Beiträge
    549
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hi Nescko

    Wow, da hast Du Dir aber wirklich was vorgenommen, Respekt

    Da bleib ich mal dran, sowas wird sicher hochinteressant

    Grüsse aus´m Schwabenland

    Hans-Joachim

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Wir haben inzwischen Anfang Juni‘18 und der Rahmen liegt von allen befreit in der Werkstatt.

    FA4789B0-EE6E-41C5-BA63-F6421645EA43.jpg 49C81F4B-9EE9-47C2-A682-2FFC1284FB9C.jpg

    Ich habe ihn grob gereinigt und die Hecktraverse ist auch schon da. Kann das ja für den Sandstrahler und Verzinker vorbereitet werden. Da ich viele Jahre als Produktionsleiter in einer Feuerverzinkerei tätig war, gibt es für mich natürlich keine Alternative.

    63006C55-D6B1-4244-86A5-8FFE167F7A15.jpg25A4EE9B-6F7A-4E89-934F-C5A2C2521D2F.jpgE5A208DD-3F82-426C-A67E-5B09F5C31B31.jpg

    Um den Rahmen auch von innen vernünftig verzinkt zu bekommen, sollte der Rahmen aussen und, so weit es möglich ist, auch innen gestrahlt werden. In der Vorbehandlung der Verzinkerei werden in einer Lauge erst Öle und Fette gelöst und dann im Säurebad Rost und Zunder. Aber die anderen Fremdstoffe, was auch immer sich in 20 Jahren so im Rahmen angesammelt hat, bleiben leider drin. Die verbrennen und bilden Aschenester im Rahmen. Und die Fremdstoffe werden auch nicht vollständig heraus gespült, dafür bekommen wir die Öffnungen gar nicht gross genug.
    Der Sandstrahler kann mit einen Schlauch mit Düse im Rahmen strahlen. Das funktioniert ähnlich wie beim Hohlraumversiegeln, nur ist der Schlauch hier viel dicker und unbeweglich. Um die Ecken kommt man damit nicht. Entsprechend musste ich den Rahmen öffnen. Hinten war es kein Problem, die Traverse musste eh entfernt werden. Vorne habe ich die Deckel entfernt, vorher natürlich gekennzeichnet. In der Mitte habe ich den Rahmen im Bereich der Getriebehalterung geöffnet. Es bot sich an, da der Rahmen an dieser Stelle am stärksten verrostet und das Blech bereits recht dünn war.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.586
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Zitat Zitat von Nescko Beitrag anzeigen
    Wir haben inzwischen Anfang Juni‘18
    Mit anderen Worten, das Ding ist längst wieder zusammen?

    Zitat Zitat von Nescko Beitrag anzeigen
    Um den Rahmen auch von innen vernünftig verzinkt zu bekommen,
    Den alten Landyrahmen wirst Du niemals vernünftig verzinkt bekommen, dafür ist der Rahmen falsch konstruiert. Da bleiben immer Hohlräume zurück in die kein Zink eindrigt, aber Wasser! Das rostet munter weiter, man siehts nur später.
    Gruß Rainer
    https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    15.10.2011
    PLZ
    31162
    Ort
    Bad Salzdetfurth
    Fahrzeug
    90ROW 300TDi, Discovery 2a Td5, Jeep XJ, Subaru Forester SF
    Beiträge
    328
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten, das Ding ist längst wieder zusammen?


    Den alten Landyrahmen wirst Du niemals vernünftig verzinkt bekommen, dafür ist der Rahmen falsch konstruiert. Da bleiben immer Hohlräume zurück in die kein Zink eindrigt, aber Wasser! Das rostet munter weiter, man siehts nur später.
    Man kann aber den Rahmen ohne weiteres Schützen und so konservieren das es keine Probleme mehr gibt, und auch ohne einen neuen konstruieren zu müssen. Deine Webseite und Daten in allen Ehren, aber wenn man von dir ließt, ist neuerdings der Lada das gleichwertige bald überlegende Arbeitsfahrzeug zum Landrover, was einfach nicht stimmt, und letzteres eigentlich alles Schrott, problembehaftet oder es muss generell und grundsätzlich bei bei Kilometerstand XY dieses und jenes gegen Neueteile getauscht werden, sonst fällt das ganze Auto zu 100% auseinander. Ich bin eher der der stille Mitleser aber einige deiner Aussagen sind fachlicht einfach Falsch und verwirren, oder eher verunsichern jeden nicht Fachkundigen der einfach nur querließt oder die Sufu nutzt. Frage mich nach deinen Aussagen, warum du nicht in den 80ern schon bei Lada und Suzuki gestartet bist, oder gar nicht gleich ein eigenes Fahrzeug entwickelt hast. Achte einfach mal selber drauf.

  19. #19
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Moin zusammen,

    wollen wir doch mal sachlich bleiben. Konservieren ist doch „Glaubenssache“ und über das Verzinken von Rahmen wurde schon an anderer Stelle reichlich diskutiert. Ich habe es gemacht, habe dafür einen großen Aufwand betrieben und bin mir der Konsequenzen bewußt. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich würde es wieder machen.

    Und mit Juni‘18 meine ich den Stand dieses Berichtes, also stand letztes Jahr. Und fertig ist der Defender noch nicht, dauert aber hoffentlich nicht mehr lange.

    Und wenn man den Rahmen erst mal auf hat, kann man mal schön rein gucken. Und es sah gut aus. Kein Wachs, kein Fett, keine Konservierung. Nur Rost und Sand. In meinem Fall sehr gute Nachrichten. Daumendick MikeSanders oder Wachse unbekannter Zusammensetzung könnte bei der Entfettung in der Verzinkerei Probleme bereiten.
    Und Sand. Diese feine Sand. Der hat sich auf dem Boden des Rahmens abgesetzt und sitzt richtig fest. Der rieselt nicht einfach raus und lässt sich auch mit Druckluft nicht vollständig raus blasen. Der fordert mehr Einsatz.

    3829E201-57F1-42C0-BCD3-ADEC602EC02C.jpg 459B304C-E995-40AA-B60F-04CCD6673420.jpg

    Hier habe ich ein Bild vor dem Strahlen (in der Mitte vom Rahmen aufgenommen) und eines nach dem Verzinken (Blick von hinten in den Rahmen).

    074D1EC3-5B87-42E0-A8A8-25F1D96BBEC6.jpg 34920923-D10A-4FFE-9745-49A4B6010410.jpg

    Der Sandstrahler bei der Arbeit. Vier Stunden hat er benötigt, um Farben, Dreck, Sand und die Konservierungsversuche der Vorbesetzer zu beseitigen. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, nun ist der Schweisser dran. Davon berichte ich dann beim nächsten mal.

  20. #20
    Moderator Avatar von Dieter Bernhardt
    Registriert seit
    16.12.2006
    PLZ
    83564
    Ort
    Föllinge/Sverige
    Fahrzeug
    Freelander1 TD4+Disco 2 V 8 nix weiß blau, Ninety grün und oben weiß
    Beiträge
    2.017
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Tolle Beiträge, weiter so und wir freuen uns auf mehr.
    Gruß aus dem schönen Jämtland

    Dieter

    Er muss nicht immer grün sein, aber unten grün und oben weiß

  21. #21
    Mitglied Avatar von pernod
    Registriert seit
    19.10.2005
    PLZ
    14513
    Ort
    Berlin / Teltow
    Fahrzeug
    SIII 88D & 110 300Tdi
    Beiträge
    6.403
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    (Gebrauchten) Rahmen verzinken ... hätte ich vor zwei Jahren auch gerne gemacht. Meine Verzinker in der Nähe haben direkt abgewunken: "Wir versauen uns nicht unser Zinkbad mit den ganzen Gammel im Rahmen".
    Verrätst Du uns Deinen Verzinker? Für's nächste mal?
    Pascal, le Segnieur du Pernod, entbietet seinen Gruß
    كنت غبية

  22. #22
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hallo Pernod,
    da sind die Verzinker alle gleich, beim alten Sachen sind die alle zurückhaltend. Du musst die überzeugen, in dem Du den Rahmen vernünftig vorbereitest und das dokumentierst.
    Der alten Gammel muss raus, am besten vollständig, da der Rahmen in den Säurebädern nicht sauber wird. Du musst alle Dopplungen finden und anbohren, ebenso die „Taschen“, in denen die Flüssigkeiten der Vorbehandlung von einem ins andere Bad verschleppt werden. Wenn du Doppelungen oder Bohrungen vergißt wird Flüssigkeit ins Zinkbad verschleppt. Beim eintauchen wird das explosionsartig zu Dampf und kann Deinen Rahmen zerstören. Der im Rahmen verbliebene Gammel kann Deine Bohrungen zusetzen, auf jeden Fall landet der auf den auf den anderen Teilen, welche gemeinsam mit Deinem Rahmen an der Traverse ins Zinkbad getaucht werden.
    #Zebulon hat da schon recht mit seiner Aussage, das Verzinken eines alten Rahmens nicht möglich ist. Der Aufwand ist erheblich und das Ergebnis nicht 100%ig. Und wenn es dumm läuft, kannst Du Deinen Rahmen verschrotten und Dir einen neuen kaufen. Nun aber genug zum Sinn oder Unsinn des Verzinkens. Es war natürlich von Vorteil, das man persönlich bekannt ist und der Verzinker meine Arbeiten kennt.

    Kommen wir zum Schweißen. Die Hecktraverse und die Teile, welche ich zum besseren Sandstahlen aus dem Rahmen heraus geschnitten habe, wurden in einem Schweißfachbetrieb eingeschweißt.

    2CEBE85C-3945-41E8-9B02-EDDC2118C581.jpg CF6B8A74-3FA8-41FF-814E-1A0C63ACEFA9.jpg FF09CF26-ED66-4AD0-9A17-72904970B4DD.jpg 9CA7DF7A-814D-499F-BB9E-D3E395E1A493.jpg


    Den Rahmen haben wir auf eine Richtplatte gespannt, um den Verzug durch das Schweißen zu vermeiden.

    BA4A9E67-EC02-4258-90B5-E13DCC904CDB.jpg

    Abschließend wurden die Schweißnähte etwas abgeschliffen und geputzt, damit es am Ende auch gut aussieht. Bei der Gelegenheit konnten wir auch die Schweißperlen vom Werk abschleifen.

  23. #23
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Nach den Schweißarbeiten wurde der Rahmen mehrfach gedreht, bis kein Sand vom Sandstrahler mehr heraus rieselt. Der macht beim Verzinken ärger. Arbeiten abgeschlossen, der kann nun zum Verzinker.

    EAE83DC3-CD28-4AE3-B52D-9864F0832608.jpg

    Einige weitere Blechteile, der geneigte Defender-Schrauber wird sie erkennen, wurden auch nachgearbeitet. Stark verrostete Bereiche wurden entfernt und neu aufgebaut.

    95D497FB-BDB0-43F6-BE6A-FABDA7DB8EDD.jpg

    Bei einigen Teilen waren wir uns nicht sicher, ob die Schweißnähte nach dem Verzinken noch die notwendige Festigkeit haben. Zur Sicherheit haben wir die nachgeschweißt.

    970A0702-EDBD-42D5-99D4-1F29EDDA1B23.jpg

    Hier habe ich mal zusammengestellt, welche Teile auch bei der ersten Rutsche zum Verzinker gegangen sind. Natürlich wurden auch die gründlich gesandstrahlt.

    372ED9E6-5040-4157-95D9-07E088EBFBA2.jpg

  24. #24
    Mitglied Avatar von pernod
    Registriert seit
    19.10.2005
    PLZ
    14513
    Ort
    Berlin / Teltow
    Fahrzeug
    SIII 88D & 110 300Tdi
    Beiträge
    6.403
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hi hi, genau die gleichen Teile hab ich auch gemacht.
    IMG_20170725_170307 - Kopie.jpg

    Die Rahmenbearbeitung ist schon Klasse. Ich wünscht ich hätte auch so einen Verzinker gehabt.
    Pascal, le Segnieur du Pernod, entbietet seinen Gruß
    كنت غبية

  25. #25
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Die ersten Teile waren beim Verzinker durch und lagen bei mir in der Sonne. Mit dem Ergebnis kann ich leben. Die Kleinteile waren ja unproblematisch, der Rahmen wurde besser als erwartet. Innen einige Aschenester, aussen makellos. Die Spritzwand hatte einige Fehlstellen, aber da kam ich gut ran und konnte die nacharbeiten.

    80E1B054-4BF7-4C64-B81F-C474490BA217.jpg DB752935-4D7D-4BF4-8ED1-574C2B4B719B.jpg 7CF3F361-3B62-468A-BEE4-4E2EB05AAA35.jpg
    D6A2B1E8-9875-4090-AC38-7517591EB7F0.jpg

    Im laufe des Jahres wurden auch die restlichen Stahlseile verzinkt.

  26. #26
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Als nächstes habe ich mir die Achsen vorgenommen. Das zerlegen und reinigen und entrosten ist dabei die schlimmste Arbeit. Irgendwie ist das bei der Aktion Defender das mit dem meisten Aufwand. Das Reinigen, Entrosten, Entfetten, Sandstrahlen. Die ganzen Vorarbeiten zum Konservieren und Lackieren. Gerade, weil es so unendlich viele Teile sind, hat man das Gefühl, nie fertig zu werden.

    1B92FF49-AF41-4968-AEBD-68586B42C1B2.jpg EE104739-BF1F-4C25-8C3C-B6F241D6A2A4.jpg

    Um vernünftig zu Arbeiten habe ich mir eine Werkbank auf der Hebebühne eingerichtet. Ich kann die ganz herunter lassen, um die Achse von der Palette auf die Werkbank zu ziehen und dann in einer angenehmen Arbeitshöhe von beiden Seiten daran zu arbeiten.

    8A48A79D-0B2B-474C-8F61-C0DC125A5AA4.jpg 360C1647-8F4D-4608-B5C9-25C7A80C3BB9.jpg

    Zum lackieren des Fahrwerks habe ich Sika-Lacke verwendet. Zink-R für die Teile, die ich nicht verzinken konnte, anschließend mit EG1 und abschließend mit EG5.

    341253DB-58C4-4E96-AA9B-4E3CF20FBE87.jpg

  27. #27
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Am Tank kann man sehen, wieviel Arbeit es ist, etwas gut zu machen. Solche Teile kann man nicht wirklich sandstrahlen, da muss man mit ner Drahtbürste und Schleifpapier ran:
    A2AA612A-6DE0-47AF-BCC4-11F51B6E0052.jpg 1F33FB06-11B4-4662-97C1-F5005D9F434D.jpg


    Und dann lackieren. Die verzinkten Teile habe ich mit Salmiakgeist und einem Schleifvließ, anschließend mit klarem Wasser abgewaschen. Salmiakgeist ist ein Ammonikwasser, mit welchem die Zinkoberfläche für die Lackierung vorbereitet wird. Ohne Vorbehandlung, direkt auf dem Zink wird die Farbe nicht halten. Ich habe nicht alles auf einmal lackiert, sonder Etappenweise und die fertigen Teile dann im Nebenraum eingelagert.
    1C93F3F1-FDB7-4AD4-BE31-CB3CEBD11CCE.jpg


    So sah es dann im Nebenraum aus.
    08853591-54C2-47EE-AD35-C14AA34C8486.jpg


    Die größeren Teile, wie den fertig lackierten Rahmen und die Spritzwand hatte ich draußen unter einem Dach und Plane eingelagert. Und wie Ihr sehen könnt, ich habe mich für eine freundliches grau entschieden. Ich wollte den Unterboden nicht schwarz haben, das fand ich zu langweilig.
    2EB5B8FF-BAFE-41CC-AED9-49A69E646876.jpg

  28. #28
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Moin Gemeinde,

    die letzten Tage bin ich nicht dazu gekommen, den Bericht weiter zu schreiben, da mich die Zeit zur Fertigstellung gedrängt hat. Nun hat er aber TÜV, alles ist eingetragen und wie geplant die erste Ausfahrt.
    Nach WACKEN !!!

    EB4C6F62-419B-4AB3-81C7-39A8E98EC5EB.jpg

    Aber nun habe ich Zeit und werde in den nächsten Tagen weiter von dem langen Weg zum Ziel zu berichten. Um auch andere zu motivieren, da es sich lohnt, unsere Schätze zu erhalten.

  29. #29
    Mitglied Avatar von pernod
    Registriert seit
    19.10.2005
    PLZ
    14513
    Ort
    Berlin / Teltow
    Fahrzeug
    SIII 88D & 110 300Tdi
    Beiträge
    6.403
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Die Jungs in Wacken bringen ihre privaten Dixies mit? Das ist mal dekadent
    Viel Spaß
    Pascal, le Segnieur du Pernod, entbietet seinen Gruß
    كنت غبية

  30. #30
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Lada Taiga4x4
    Beiträge
    5.586
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Zitat Zitat von Nescko Beitrag anzeigen
    wie geplant die erste Ausfahrt.
    Nach WACKEN !!!

    EB4C6F62-419B-4AB3-81C7-39A8E98EC5EB.jpg
    Der Niewiadow braucht noch große Räder! Etwa so:
    Gruß Rainer
    https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

  31. #31
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Kommt Zeit, kommt Rad

    Aber weiter beim Thema Achsen.

    BBF110B3-CFC6-4A57-AD57-E841EE1305B2.jpeg
    Wie man sehen kann, habe ich zum Strahlen und Lackieren Deckel angefertigt, um die Dichtungsflächen und Lagersitze zu schützen.

    E3CD30BD-2E90-44F6-AD6C-B09E3CA3A932.jpg 31D552DA-AEFD-4726-8DE1-48C5920471DD.jpg
    Alle notwendigen Teile wurden bereits geliefert und der Arbeitsplatz eingerichtet.

    25B938CD-11AE-4C08-900B-F0F89CFF46B2.jpg 98D26C5C-E51F-45BA-A2EB-A8DDBD7CB85C.jpg
    Und schon hatte ich das große Vergnügen, die Achsen sorgfältig zusammen bauen zu dürfen.

  32. #32
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi


  33. #33
    Mitglied Avatar von Euklid
    Registriert seit
    28.07.2013
    PLZ
    66482
    Ort
    Zweibrücken
    Fahrzeug
    300TDI 90
    Beiträge
    706
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Hallo,

    sieht alles echt klasse aus. Tolle Arbeit!
    Bin auch gerade dabei einen TDI neu aufzubauen. Der Bremsverteiler an der Hinterachse sieht bei mit allerdings so aus:
    F24A9807-86AC-4BB9-B72A-FE23A9ED98E1.jpg

    Ob ob das relevant ist, kann ich nicht sagen, war aber vorher auch so.

    Weiterhin viel Erfolg.

    LG
    Jürgen
    zw is nich zwickau

  34. #34
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Moin Jürgen,

    das gleiche Teil, nur etwas verdreht. Also nur etwas anders als bei mir. Meiner war so, als ich den zerlegt habe. Funktioniert sicher beides.

    Und als Abschluss der Arbeit habe ich die Differentialsperre am Abend mit 6 Bar Luftdruck belegt. Die Sperre hat gesperrt und am nächsten Morgen waren die 6 Bar noch da. Also alles super. Und jetzt, da ich bereits damit fahren darf, sind beide Achsen auch dicht.

  35. #35
    Mitglied Avatar von Ninethy
    Registriert seit
    23.06.2006
    PLZ
    15XXX
    Ort
    XXXXXX
    Fahrzeug
    LR 90 2,5D Ex-MoD, Arrow Trailer Wide Track
    Beiträge
    1.167
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    moin, der 90er hat ja auch hinten eine roverachse
    если ты не можешь читать это, ты - житель Западной Германии

  36. #36
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Nescko
    Registriert seit
    28.01.2017
    PLZ
    25779
    Ort
    Dithmarschen
    Fahrzeug
    Defender 300tdi 01/98
    Beiträge
    75
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Nachdem ich die Achsen fertig hatte und die zusammen mit den fertigen Fahrwerksteilen eingelagert hatte, wandte ich mich dem Motor und Getriebe zu. Erstmal zerlegen und gucken, was man davon noch verwenden kann. Die guten Teile wurden alle fein aufgearbeitet und mit Neuteilen ergänzt.

    00B0A145-C703-4F2B-91D3-262FF735E26D.jpg 26DA3C7D-20EE-4BD3-B692-E5C8425809D1.jpg E8CA34D1-346C-4C0B-8603-E2F803A989B3.jpg
    Der Arbeitsplatz wurde vorbereitet, alle Teile und Werkzeuge bereit gelegt. Die Gummiteile habe ich mit Flujid-Film eingesprüht. Soll ja laut Herstellerangaben sogar den Unterbodenschutz auffrischen Aber immerhin sahen die anschließend richtig gut aus. Mal sehen, wie lange das vorhält.


    6C890DDB-CE8A-4C38-8128-9953AC23578C.jpg E6A9C9B3-D3E3-41F3-90A2-244BB143B4D7.jpg
    So, Motor auch fertig. Na ja fast fertig, der rRest kommt beim Einbauen.

  37. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2015
    PLZ
    54290
    Ort
    Trier
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5, Range Rover LM 322 BMW 4,4
    Beiträge
    61
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    War da nicht mal was, daß man den Viscolüfter nur stehend lagern soll?

    Gruß, Wolf

  38. #38
    Mitglied Avatar von pernod
    Registriert seit
    19.10.2005
    PLZ
    14513
    Ort
    Berlin / Teltow
    Fahrzeug
    SIII 88D & 110 300Tdi
    Beiträge
    6.403
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Ja, aber da ging es eher um Jahre bis Jahrzehnte.
    Pascal, le Segnieur du Pernod, entbietet seinen Gruß
    كنت غبية

  39. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2017
    PLZ
    52224
    Ort
    Stolberg
    Fahrzeug
    Defender 90 TDI , 110 TDI
    Beiträge
    55
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    So wie es aussieht fehlt der Halter für den Luftfilter......
    Der wird mit den Zylinderkopfschrauben befestigt.
    Sorry.... Schönes Projekt!

  40. #40
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    5.516
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Wiederaufbau eines 300tdi

    Auf deine Fluid Film getränkten Gummiteile bin ich in der Langzeitbetrachtung gespannt . Hab da kein gutes Gefühl aber beobachte ind berichte mal .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •