Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

  1. #1
    Mitglied Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    59
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Moin !

    Was fahren denn diejenigen unter euch, die in den Achsdifferenzialen oder im LT230 ATB Sperren fahren?
    Ashcroft empfiehlt ein mineralisches Öl. Dann wäre wahrscheinlich ein 85W90 okay, oder?

    Ich bin bislang immer 75W140 gefahren, ist aber vollsynthetisches... Warum sollte man das nicht mit ATB locker verwenden? Oder müsste man eines mit Limited Slip Additivierung fahren?
    Ich würde am liebsten für die Achsen und das LT230 die gleiche Plörre fahren.

    Freue mich auf eure Erfahrungen!

    Gruß Stephan

  2. #2
    Mitglied Avatar von Arlo
    Registriert seit
    02.04.2010
    PLZ
    28719
    Ort
    Bremen
    Fahrzeug
    130 Crew Cab natürlich mim Rad auf der Haube und natürlich auch hinten am gekürzten Aufbau
    Beiträge
    3.518
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    FAQs: What oil should I use in my LT230 ? Use a GL4 or GL5, either mineral EP80/90 or synthetic EP75W90
    Leuchtweitenregulierung ist ein Thema für später geborene.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.806
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Ich habe auch ein 75w140 in den Achsen mit ATBs. Ich wüsste nicht, dass irgendwas dagegen sprechen könnte.
    Also, ob ATB oder nicht, das macht keinen Einfluss auf die Ölsorte.

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    59
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Ich habe mich nur gewundert, weil Ashcrot ausdrücklich darauf hinweist mit ATB besser kein synthetisches Öl zu fahren....

    @Landybehr: fährst du 75W140 mit limited slip Additiven?

  5. #5
    Moderator Avatar von Schw8e
    Registriert seit
    23.05.2012
    PLZ
    53919
    Ort
    Weilerswist
    Fahrzeug
    ex D2a Td5
    Beiträge
    2.010
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    75W-140 gibt es nur mit LSD Formulierung.

    Gruß
    Det
    if you can‘t do it slow - you can‘t do it fast

  6. #6
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    18.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    16.030
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Zitat Zitat von Caisa Beitrag anzeigen
    mit limited slip Additiven?
    Brauchst du beim ATB nicht,weil die Wirkungsweise eine andere ist.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.806
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Castrol longlife 75w140 ist eine Alternative zu Castrol LS (limited slip) 75w140.

  8. #8
    Mitglied Avatar von DEFEKTER
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    5.089
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Nige von Xcess 4x4 empfiehlt das, was auch im Handbuch steht. EP90
    Isso
    Landrover sind Behelfsfahrzeuge (Heino aus Afrika)

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    59
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Da es "echtes" EP90 kaum noch gibt wäre ein 85W90 GL5 (Hypoid) wohl die richtige Wahl oder?

  10. #10
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    18.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    16.030
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Wenn du EP90 nicht findest kuck mal nach 90PA.

    Steht im TD4 Handbuch immernoch EP90?
    Ab und an haben die ihre Meinung durchaus mal geändert.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  11. #11
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.592
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Ich fahr in den Diffs und im VTG immer 75W140 - mit normalen Diffs, mit Schwarz, mit Quaife.

    Da ATBs wahrscheinlich auch nicht aus chinesischem Wischeimerplastik sind, würde ich es auch in ATBs fahren.

    Gibt nix Besseres als 75W140. Wer mag kann ja die die Steinzeitlorke 85/90 reinkippen.

    Immer machen

    75W140 gibts übrigens mit und ohne Limited Slip Zusätze. Machen in Torsen und 100% Sperren eh keinen Sinn.

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Caisa
    Registriert seit
    23.03.2017
    PLZ
    24537
    Ort
    Neumünster
    Fahrzeug
    Defender 110HT - 300Tdi
    Beiträge
    59
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Aber schaden sollten die LS Additive ja eigentlich auch nicht....

  13. #13
    Mitglied Avatar von KeswickHarry
    Registriert seit
    16.08.2016
    PLZ
    79xxx
    Ort
    Südschwarzwald
    Fahrzeug
    110SW MY2015
    Beiträge
    743
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Zwischen 75W140 und 85W90 überlege ich jetzt auch. Wobei es überlegen nicht richtig trifft. Keine Ahnung und keine Erfahrung trifft es besser. Brauche jemanden der mir sagt was ich machen soll oder wenigstens einen Meinungspiegel an dem ich mich orientieren kann.

    Ausgangpunkt auch bei mit ist das Ashcroft ATB LSD in der Hinterachse und das Statement von Ashcroft ein Öl auf Mineralbasis (also etwa Castro Axle Z limited Slip 90 - 85W90) zu verwenden. Warum mir das als Aussage nicht reicht? Weiß ich auch nicht, würde sagen Verunsicherung. Weil andere hier, auf deren Meinung ich Wert lege, was anderes sagen und weil auch ich gerne im LT230 und den Achsen das gleiche Öl fahren würde.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Altaripa
    Registriert seit
    14.06.2013
    PLZ
    67122
    Ort
    Altrip
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5 SW, EZ 03
    Beiträge
    562
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Fahre auch seit Jahren im VTG und den Diffs ohne Sperren das Castrol 75W 140 Limited Slip. Denke zwar, dass das Öl dafür eigentlich überqualifiziert ist, habe aber noch nie Probleme damit gehabt. Ich wechsle alle 20.000km das Öl, und es kommt in der gleichen Farbe raus, wie ich es reingeschüttet hab. Das reicht mir.

    Gruß, Jens
    Der Defender beschleunigt etwas und verzögert auch ein wenig.

  15. #15
    Mitglied Avatar von ninetylandy
    Registriert seit
    29.01.2012
    PLZ
    53783
    Ort
    Eitorf
    Fahrzeug
    Defender 90 TD5 , Serie 2a 88 , FC2a , Serie I 86
    Beiträge
    11.006
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Kippt da rein, was gerade da ist. Mindestanforderung ist ein EP90, das ist 90er HD-Öl.
    Vergleichbar mit einem GL4.
    GL5 ist eigentlich für Hypoidantriebe (oft nicht buntmetallverträglich)und somit überqualifiziert.
    Funktioniert aber genauso.
    Ein 85W90 GL4 ist meines Erachtens ideal und auch günstig zu beschaffen.

    Gruß Marc
    In need the devil puts up with Britpart

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.806
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Naja, ein 75W140 soll eigentlich das Wesentliche so gut können, wie ein 90er Öl - dabei doch aber zwei Sachen besser können. Einerseits bei Kälte noch besser sein, als ein 85W90. Ich meine damit, es ist dann dünner, so daß die ersten Meter/Kilometer bei tiefen Minusgraden leichter gehen und dabei die SChmierung ihrem Namen gerecht wird. Dazu noch soll es bei starker Erwärmung nicht so dünn werden, wie die anderen Öle. So verstehe ich das. Der letztgenannte Punkt mag bedeutsam sein, wenn man das Auto längere Zeit belastet. Ich erinnere einen Report über 101" FC - Prototypen in Nordafrika, wo es hieß, daß die Getriebeöltemperatur im Grunde das Limit setzte für die Belastbarkeit. Alle anderen Komponenten sind entweder ausreichend gekühlt, ob aktiv oder passiv. Hofffentlich erinnere ich das nicht ganz falsch; ich glaube aber sinngemäß hieß es so.
    __________________________________________
    RangeRoverClassic, 4.2l V8,
    Megasquirt Einspritzung mit Ford-EDIS Zündanlage

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    2.806
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: ATB Differenziale und die Frage nach dem Öl

    Doppelt. Gelöscht

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •