Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2019
    PLZ
    29***
    Ort
    -
    Fahrzeug
    Defender 300Tdi 1997
    Beiträge
    31

    Standard Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Mein guter hat ja schon 360 tsd runter und ich fahre ihn jetzt seit ner Weile ohne zu wissen wie alt der Zahnriemen ist. Nun macht meine Wasserpumpe seit ein paar Wochen Geräusche und ich will sie tauschen. Macht es Sinn gleich Keilriemen und Zahnriemen mitzumachen? Simmerring/Kurbelwellendichtung? Was noch?

  2. #2
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    SIIa / 90ty exMod / 110er300Tdi / 2xRRC V8
    Beiträge
    2.541

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Hallo, wenn du nicht weißt wie alt der Zahnriemen ist und es auch nicht in Erfahrung bringen kannst, ist es sehr zu empfehlen den zu wechseln.
    Das ist eigentlich unabhängig von der Wasserpumpe, aber wenn du schon das Kühlwasser raus hast, bau den Kühler aus, dann ist der Zahnriemen einfacher zugänglich.
    Beim Wasserpumpenwechsel nach dem P-Gasket ( P-Dichtung ) schauen und wenn nötig mit tauschen.
    Wenn die Wapu noch nie draußen war, pass mit den Schrauben auf, die durch die P-Dichtung in den Motorblock gehen.
    Die gammeln fest und reißen dann gerne ab.
    Den Keilrippenriemen kannst du gut prüfen, ob er auf der Innenseite in den Rippen schon Querrisse hat.
    wie das alles geht weißt Du?
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  3. #3
    Mitglied Avatar von mnzmrk
    Registriert seit
    11.12.2006
    PLZ
    65285
    Ort
    Darmstadt
    Fahrzeug
    Iveco 90-16/Defender ist verkauft
    Beiträge
    1.220

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Falls du nicht weißt, wie alles geht, WHB hilft, es gibt dezentrale Sicherungskopien davon. Lass dich nicht verrückt machen, das kann man, wenn man nicht zwei ganz linke Hände hat.
    Wenn du den Zahnriemen wechselst, arbeite konzentriert und präzise. Lass dich nicht stören und machs nicht zwischen Tür und Angel. "Ich will übermorgen in den Urlaub und mach noch eben schnell" geht sonst unter Umständen schief. Es hilft, wenn jemand dabei ist, der das schon mal gemacht hat. Das ist nicht zwingend nötig, wird aber oft hier im Forum empfohlen.
    Ich hab das beim Saugdiesel alleine gemacht und der Fährt seit drei Jahren immer noch, wie er soll. Konzentration, WHB und eventuell Forum sind aber nötig.
    Ich würde zwei Wochen ohne Auto einplanen, weil immer wieder eine neue Baustelle auftaucht, mit der du nicht gerechnet hast. Bis dann die Teile alle wieder bestellt und eingetroffen sind, das kann schon mal dauern. Und wenns schneller geht, freust du dich ;-).
    Viel Erfolg Markus
    Resistance is futile!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.434

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Und der richtige Drehmomentschlüssel sollte für den Zahnriemenwechsel auch vorhanden sein und solides Werkzeug + Drehmo für die Kurbelwellenmutter . Wird die nicht richtig festgezogen drohen sehr teure Folgeschäden .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  5. #5
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Dacia Duster TCe130 4WD, Lada Taiga4x4, Suzuki Grand Vitara V6
    Beiträge
    5.706

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Drehmo für die Kurbelwellenmutter . Wird die nicht richtig festgezogen drohen sehr teure Folgeschäden .
    Jepp, und der RICHTIGE Drehmo für den Zahnriemen, sonst droht das Gleiche!
    Im Falle mangelhaft angezogener KW Schraube sieht der Schaden am Zahnriemenrad und der Passfeder so aus:

    Die equivalente Passfedernut in der KW ist kaum reparabel.



    Und im Falle eines falsch gesetzten Zahnriemens sieht der Einschlag des Ventils auf dem Kolben so aus:
    Gruß Rainer
    https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

  6. #6
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.434

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Ich wusste du hast Bilder Rainer....
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  7. #7
    Mitglied Avatar von Zebulon
    Registriert seit
    17.02.2009
    PLZ
    49134
    Ort
    Wallenhorst
    Fahrzeug
    Dacia Duster TCe130 4WD, Lada Taiga4x4, Suzuki Grand Vitara V6
    Beiträge
    5.706

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Ich wusste du hast Bilder Rainer....
    Klar. Wenn ich lese "lass Dich nicht verrückt machen", dann stellen sich mir die Nackenhaare auf. Dann weiss ich das über Kurz oder Lang jemand die Werkstatt aufsuchen und tief in die Tasche greifen muss.
    Der Mist fängt mit dem falschen Drehmoschlüssel für den Zahnriemen an, und gipfelt dann in dem langen Ringschlüssel und dem Anlasser zum Lösen der KW Schraube.
    Gruß Rainer
    https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.08.2019
    PLZ
    29***
    Ort
    -
    Fahrzeug
    Defender 300Tdi 1997
    Beiträge
    31

    Standard AW: Keilriemen, Zahnriemen, was noch?

    Kurzes Update. Ich habs mit nem erfahrenen Schrauber gemacht und sehr viel gelernt. Den Keilriemen kann ich jetzt tauschen und bei meinem Problem mit der Lima hat das auch viel geholfen. Den Zahnriemen werd ich aber in meinem Leben nicht mehr selber tauschen. Da ist einiges zu beachten und ich bin kein Schrauber.

    Der Rest lief wie oben schon erwähnt. Es ging fröhlich weiter
    Zahnriemen, Spannrollen, Wapu, Keilriemen und Ventildeckeldichtung getauscht. Danach mehr Öl auf der Straße und Lima gibt auf.

    Zylinderkopfdichtung, Lima und Ventilschaftdichtung bestellt und getauscht. Einspritzdüsen geprüft und neue bestellt. Aus der Garage gefahren, Ausrücklager meldet sich

    Das Ausrücklager hat sich anscheinend wieder gefunden. Simmerring ölt nur wenig. Das wird erstmal geschoben.

    Jetzt machen wir noch ne neue Dichtung von Ölwanne und Bremskraftverstärker und dann sollte das Revier markieren auch mal wieder aufhören. Ich muss bei Mama jetzt immer ne Straße weiter parken

    Ganz toll lief das mit FWD Ebner. Tipp von hier aus dem Forum. Wenn man keine Ahnung hat ist das Gold wert. Die wissen welche Kleinteile man zusätzlich braucht. Ich hab immer nur gesagt was wir tauschen und dann kam das vollständige Angebot. Nichts zu viel, nichts zu wenig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •