Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Hallo Zusammen,


    bevor ich zum eigentlich Thema komme, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße André, bin 35 Jahre alt und beschäftige mich schon einige Zeit mit dem Erwerb eines Old- bzw. Youngtimers. Hoffe das es vielleicht dieses Jahr endlich klappt. Bin jetzt irgendwie beim Land Rover hängen geblieben. Mein Vater besitzt unter anderem einen Alttraktor und so ist auch mein kleiner Sohn schnell auf den Zug Oldtimer aufgesprungen. Da aber der Traktor leider zu langsam und auch zu wetteranfällig ist, um auch mal größere Fahrten oder Ausflüge zu unternehmen, soll jetzt ein anderes Gefährt für uns beide her. Neben dem gelegentlichen Vernichten von Treibstoff, freue ich mich mal wieder an einem alten Fahrzeug schrauben zu können. Ich bin technisch interessiert und habe keine zwei linken Hände. Zum Glück habe ich auch in der Familie ein paar Leute vom Fach, die mich unterstützen können.


    Nun möchte ich zum eigentlichen Thema kommen und hoffe auf euer fachliche Unterstützung bezüglich einer Kaufberatung.


    Zuerst soll der Land Rover eine H-Zulassung haben oder erhalten können.


    Bei meiner bisherigen Suche habe ich mich primär auf die Serie III konzentriert. Nach Möglichkeit sollte es ein Wagen mit dem 109 Radstand sein. Aus dem Bauch heraus tendiereich zu einem Benziner, da ich denke, dass dieser haltbarer ist und bezüglich Wartung und Einstellarbeiten mir als Einsteiger eher entgegen kommt. Habe unter anderem ein wenig Respekt vor der Einspritzpumpe beim Diesel.


    Ist mein Bauchgefühl richtig und der Benziner für Gelegenheitsfahrer und Einsteiger sinnvoller? Oder anders gefragt, was würde neben dem geringeren Treibstoffverbrauch für den Erwerb eines Dieselfahrzeuges sprechen?


    Habe bei der Suche im Netz auch schon einige Defender 110 in diversen Grüntönen entdeckt. Preislich liegen diese oft unterhalb der Serie III. Allerdings ist in diesen meist der 2,5l Dieselmotor verbaut.


    Wie sieht es mit der Pflege bzw. der Wartung der ehemaligen Militätfahrzeuge aus?
    Bei welchen Ländern sollte man eher vorsichtig sein?
    Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und Haltbarkeit bei dem 2,5l Dieselmotor aus?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.


    Mit freundlichen Grüßen
    André

  2. #2
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    die frage zw SIII und Defender läßt sich ganz einfach auf die frage , willst du schrauben oder fahren reduzieren! ist leider so.

    ansonsten der zweieinviertel benziner ist ein guter Motor! ein bischen urstig im 109er, weil er da mehr arbeiten muss, aber pflegeleicht und robust, gute ersatzteilversorgung.
    die 2,5er diesel sind auch gut und werden immer besser mit der entwicklungsreihe vom 2,5 NA, zum 2,5 Turbo (ok der schlechteste), 200tdi, dann 300 tdi, danach kippt die sache wieder.

    militärfahrzeuge direkt vom Militär sind oft gut gewartet, danach ist alles möglich.
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  3. #3
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.930
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von lightandy Beitrag anzeigen
    die 2,5er diesel sind auch gut und werden immer besser mit der entwicklungsreihe vom 2,5 NA, zum 2,5 Turbo (ok der schlechteste), 200tdi, dann 300 tdi, danach kippt die sache wieder.
    ... - die älteren Diesel ziehen keinen Hering vom Teller und sind laut, daher in der Serie den Petrol - mein Td5 hat grad die 400.000-km-Marke überschritten, mit originalem Motor und Getriebe (ZF), drumherum geht schon mal was defekt, aber, gemessen an Alter, Laufleistung und Beanspruchung finde ich das akzeptabel


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  4. #4
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    hallo Norbert, natürlich gibt es auch lange laufende TD5. aber du wirst mir zustimmen, die Quintessenz dieses Forums ist, der problemloseste Motor bei den defendern bleibt der 300ter tdi. ;-)
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von lightandy Beitrag anzeigen
    die frage zw SIII und Defender läßt sich ganz einfach auf die frage , willst du schrauben oder fahren reduzieren! ist leider so.

    ansonsten der zweieinviertel benziner ist ein guter Motor! ein bischen urstig im 109er, weil er da mehr arbeiten muss, aber pflegeleicht und robust, gute ersatzteilversorgung.
    die 2,5er diesel sind auch gut und werden immer besser mit der entwicklungsreihe vom 2,5 NA, zum 2,5 Turbo (ok der schlechteste), 200tdi, dann 300 tdi, danach kippt die sache wieder.

    militärfahrzeuge direkt vom Militär sind oft gut gewartet, danach ist alles möglich.
    Danke für die ersten Infos.

    Mit einer H-Zulassung beim 300tdi wird wohl schwierig.
    Um die Unterhaltkosten gering zu halten, bleibt dann wohl nur eine Zulassung als LKW, oder wie?

    Bin ein wenig überrascht, dass der Serie III wohl doch sehr intensiv ist was das Schrauben angeht.
    Das Schrauben sollte ja durchaus Teil des neuen Hobbys sein. Ging mir hauptsächlich darum viel selbst machen zu können und nicht irgendwelchen Werkstätten das Geld überweisen zu müssen.
    Wie sieht es denn z.B. bei den neueren Dieselmotoren aus, kann man da noch was selbst machen?

  6. #6
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Der 200ter wird demnächst H-fähig, mit dem 300ter musst du noch ein paar jahre warten, ein billiges Hobby wird das sowieso nicht, darüber musst du dir schon klar werden. Es sind alles alte karren unbekannter Herkunft, da kann jederzeit alles passieren und die Zeiten wo die billig daher kamen sind auch vorbei.
    Ansonsten hat jeder andere Hobbys, der eine will schrauben, der andere verreisen. Mit einer Serie musst du seeehr langsam und ungemütlich reisen wollen, mit einem alten defender nur langsam....

    An meiner Serie habe ich in 6 Jahren mehr geschraubt und restauriert wie 22 Jahre am defender, und die Serie war gar nicht mal so schlecht in Schuss, reisen wollte ich mit dem gar nicht, cool war er schon, mehr nicht.

    Um noch mal auf die restlichen fragen zu kommen, ja die Serie ist sehr schrauberfreudlich, vieles ist selbsterklärend aufgebaut. Am Diesel kann man auch schrauben, braucht man aber üblicherweise nicht, wenn du dir keinen Schrott aussuchst.
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Beim Blick auf die aufgerufenen Preis ist schon klar, dass es günstigere Hobbys gibt.
    Hatte auch schon damit gerechnet.

    Also eine Weltreise wollte ich nicht unternehmen. Nur mal am Wochenende gemächlich durch die Gegend fahren. Und bei Gelegenheit ein paar Sachen und das Zelt einladen und mit meinem Junior irgendwo zum Zelten fahren.

    Bin es von unserem Alttraktor gewöhnt, dass man mit Hammer, Zangen und ein paar Schraubenschlüsseln das Ding immer ans Laufen bringt.
    Da wird der Land Rover ne andere Hausnummer werden.
    Aber ich will halt nicht nur Geld für Werkstätten ausgeben, sondern auch was selbst machen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Wenn du gerne schraubst, alte einfache Technik magst und nicht weit weg willst und gemütlich unterwegs sein magst, dann ist eine Serie durchaus eine Überlegung wert. Ich wollte dir da auch nicht komplett von abraten, man muss oder sollte nur wissen, worauf man sich einlässt . Wenn man was kann kommt man bei alten Landes ziemlich lange ohne Werkstatt aus.
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Finde es gut, dass du deine Meinung so klar äußerst
    Das was ich bisher hier lese bestärkt mich darin, dass mein erster Eindruck nicht so ganz flasch war.
    Die Serie III ist halt wirklich was zum selber schrauben (wollen und auch müssen). Tendenz weiterhin zum Benziner. Ist aber kein Reisemobil sondern echt nur was für einen kurzen Ausflug am Wochenende.
    Will man sich auch öfters im Alltag mit dem Fahrzeug bewegen oder mal weiter verreisen, ist eher der Defender sinnvoll.

    Wenn ich ein H-Kennzeichen will, bleibt ja nur die erste Serie vom Defender mit 2,5l Diesel mit 68 PS oder der Turbo mit 83 PS?
    Der Turbo war wie schreibst nicht der Hit.
    Wie sieht es mit dem Saugdiesel aus, würdest du gänzlich davon abraten?

    Wie sieht es denn allgemein beim Defender 200tdi oder 300tdi mit der Zuverlässigkeit aus?
    Ist Elektrik schon ein Thema?

  10. #10
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Wenn Serie, dann Benziner, war auch meine Wahl und immer noch meine Meinung . Verbrauch ist heutzutage zwar ordentlich, aber wenn man nicht so viel fährt, dafür ist man ja auch langsamer unterwegs ;-)
    Vorteil, robust sind sie durchaus und wenn man sucht findet man auch günstig Ersatzteile. Für den Rest ist die Serie Rubrik hier im forum da. Hatmir damals auch sehr geholfen!
    Der saugdiesel ist gut und robust, nur halt lahm, damit bist du auf serieniveau.

    Vom 300 tdi kann ich aus eigener Erfahrung nichts schlechtes sagen, seit 300tkm ungeöffneter Motor, hat nie eine Werkstatt gesehen. Mist kann aber trotzdem immer passieren, vor allem bei ungeklärter Herkunft. Das einzige Problem, gute UND bezahlbare zu finden
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Das der Land Rover kein Rennwagen ist, sollte jedem klar sein.
    Wenn ich damit so mit ca. 70 km/h in Ruhe über die Landstraße fahren kann, dann reicht mir das vollkommen. (mit dem Traktor war ich bisher mit 20 km/h unterwegs, hat mich auch nicht gestört).
    Wer schnell fahren will, soll überholen.

    Die ersten Defender 110 mit Saugdiesel (habe bisher ausschließlich welche vom Militär im Netz gefunden) sind preislich noch im Rahmen. Wie immer gibt es da natürlich keine Grenze nach oben.
    Ist wahrscheinlich auch noch ein Vorteil gegenüber der Serie?!

  12. #12
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Leider ist der Verkehr schnell geworden, selbst auf der Landstraße. Es ist selten geworden, dass man gemütlich mit 70 über die Landstraße fahren darf. Von hinten drücken die Lkw, vorne wird man geschnitten. Ich bedauere es auch sehr, ich bin auch gerne so unterwegs. Hier kommt dann wenigstens einer der wenigen Vorteile eines alten landys zum tragen, die Leute haben Mitleid und lassen einen überwiegend gewähren ;-)
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  13. #13
    Moderator Avatar von Birger
    Registriert seit
    03.05.2005
    PLZ
    22395
    Ort
    Hamburg
    Fahrzeug
    SIII 109 Station RHD Six-pot 1974, Rover P5 Mk III Automatic Saloon RHD Six-pot 1966
    Beiträge
    4.131
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Moin,

    Von einer Serie kann ich nur abraten.
    Bin nur kleine Touren damit gefahren (Abidjan) und in den letzen 37 Jahren war er auch nie in einer Werkstatt.
    Und es sind auch in Zukunft nur kleine Spritztouren geplant (Nordkapp, Island, warum nicht Kanada).
    Also: immer in Reichweite der Werkstatt bleiben!

    Happy rovering - Birger
    Land-Rover Series - serious!

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von Birger Beitrag anzeigen
    Moin,

    Von einer Serie kann ich nur abraten.
    Bin nur kleine Touren damit gefahren (Abidjan) und in den letzen 37 Jahren war er auch nie in einer Werkstatt.
    Und es sind auch in Zukunft nur kleine Spritztouren geplant (Nordkapp, Island, warum nicht Kanada).
    Also: immer in Reichweite der Werkstatt bleiben!

    Happy rovering - Birger
    Wie soll ich es dann nur zur Nordsee zum Zelten schaffen?

    Aus deiner Erfahrung, Tendenz eher Benziner oder Diesel?

  15. #15
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von lightandy Beitrag anzeigen
    Leider ist der Verkehr schnell geworden, selbst auf der Landstraße. Es ist selten geworden, dass man gemütlich mit 70 über die Landstraße fahren darf. Von hinten drücken die Lkw, vorne wird man geschnitten. Ich bedauere es auch sehr, ich bin auch gerne so unterwegs. Hier kommt dann wenigstens einer der wenigen Vorteile eines alten landys zum tragen, die Leute haben Mitleid und lassen einen überwiegend gewähren ;-)
    Würde ja nur gelegentlich fahren wollen und vor allem am Wochenende. Hoffe dann den Berufskraftfahrern nicht zu sehr im Weg zu stehen. Wohne auch recht ländliche, da gibt es schöne Nebenstrecken ohne viel Verkehrsaufkommen.

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Was mich interessieren würde, wie sich der Serie III und der Defender 90/110 bezüglich der Technik unterscheiden?
    Bei wikipedia steht nur ganz knapp was dazu (Aufhängung der Starrachsen mit Schrauben- anstatt Blattfedern).

    War das schon alles?
    Hatte auch schon die Frage bezüglich Elektrik in den Raum gestellt.
    Ist diese beim ersten Defender noch überschaubar?

  17. #17
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Da hilft nur, angucken und vergleichen, keiner weis, was für dich überschaubar ist und wo du die Maßstäbe setzt. Stammtisch in deiner Gegend zum beispiel
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  18. #18
    Mitglied Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.686
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von Birger Beitrag anzeigen
    Moin,

    Von einer Serie kann ich nur abraten.
    Bin nur kleine Touren damit gefahren (Abidjan) und in den letzen 37 Jahren war er auch nie in einer Werkstatt.
    Und es sind auch in Zukunft nur kleine Spritztouren geplant (Nordkapp, Island, warum nicht Kanada).
    Also: immer in Reichweite der Werkstatt bleiben!

    Happy rovering - Birger
    Siehst du, sooo wirst du nie um die Welt kommen ;-)

    Ich habe gar keine Zweifel, das man mit einer gut gewarteten Serie und wenn man sich auskennt auch deutlich außerhalb des Dunstkreises des ADAC kommt. *absolut Daumen hoch*
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  19. #19
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Vorerst. Hoffe irgendwann ist auch noch Zeit dafür.

    Hätte noch ne Frage zu den ehemaligen Miltärfahrzeugen.
    Wie unterscheiden sich diese von den zivilen Fahrzeugen? (andere Zündanlagen wie zb beim Unimog)
    Sind denn auch für diese Fahrzeug Ersatzteile zu bekommen oder kann man dann auf zivil umrüsten?

  20. #20
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    SIIa / 90ty exMod / 110er300Tdi / 2xRRC V8
    Beiträge
    2.322
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von NEALH Beitrag anzeigen
    Was mich interessieren würde, wie sich der Serie III und der Defender 90/110 bezüglich der Technik unterscheiden?
    Bei wikipedia steht nur ganz knapp was dazu (Aufhängung der Starrachsen mit Schrauben- anstatt Blattfedern).

    War das schon alles?
    Hatte auch schon die Frage bezüglich Elektrik in den Raum gestellt.
    Ist diese beim ersten Defender noch überschaubar?
    Dieses Forum ist in entsprechende Unterforen unterteilt.
    Wenn du da stöberst, bekommst du einen guten Eindruck davon, was an technischen Details und Schwachstellen unterschiedlich ist.
    Das geht von Originalteilsuche bei der Serie bis zu Softwarethemen bei Td4.
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  21. #21
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Habe in den letzten Tagen hier viel gelesen und einige hilfreiche Nachrichten erhalten.
    Danke hierfür.

    Im Moment tendiere ich eher Richtung Serie 3.

    Weiß jetzt nicht ob ich diese Fragen stellen sollte oder dann aus dem Forum ausgeschlossen werde.
    Ich mache es trotzdem und hoffe das Beste.

    Von der Serie 3 gab auch Nachbauten aus Spanien (Santana). Wie ist hier so die Meinung zu den Fahrzeugen?
    Oder besser beim Original bleiben?

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2017
    PLZ
    36037
    Ort
    Fulda
    Fahrzeug
    Serie III SWB Santana Bj. 1982
    Beiträge
    11
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Lieber André,

    ich selber fahre einen Santana Serie III. Unterschiede zwischen UK und ES sind bei den Serien bis 1980 nahezu marginal. Ich hatte seinerzeit viel gesucht, einige UK Serien III unrestauriert angesehen, mich dann für den Santana und einen technischen Aufbau entschieden. Ein Aspekt für mich war sicherlich die schöne, originale Patina aus 40 Jahren südeuropäischer Arbeit. Diese muss man aber mögen.

    Technisch war das Auto in einem sehr mäßigen Zustand, es wurde daher, bis auf das Getriebe, alles revidiert (sah ok aus, schaltet gut, Overdive von Roamerdrive wurde angesetzt). Korrosion war durch den Einsatz in Südspanien kein Thema, der Rahmen hatte noch originale Rahmenfarbe.

    Der Motor, Diesel, 5fach gelagert, wurde neu aufgebaut und ist auch kräftig. Einzig, ich habe den direkten Vergleich, ist der Diesel recht laut. Bedeutet beim fahren immer oropax. Der Benziner könnte da als reines Wochenendfahrzeug angenehmer sein.
    Santanas haben i.d.R. Dieselmotoren.

    Es ist eine Frage der Philosophie und eine Frage ob es für einen selber relevant ist einen Land Rover Santana oder einen Land Rover UK zu haben. Diese Frage stellte sich mir nicht.

  23. #23
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von Michael M Beitrag anzeigen
    Lieber André,

    ich selber fahre einen Santana Serie III. Unterschiede zwischen UK und ES sind bei den Serien bis 1980 nahezu marginal. Ich hatte seinerzeit viel gesucht, einige UK Serien III unrestauriert angesehen, mich dann für den Santana und einen technischen Aufbau entschieden. Ein Aspekt für mich war sicherlich die schöne, originale Patina aus 40 Jahren südeuropäischer Arbeit. Diese muss man aber mögen.

    Technisch war das Auto in einem sehr mäßigen Zustand, es wurde daher, bis auf das Getriebe, alles revidiert (sah ok aus, schaltet gut, Overdive von Roamerdrive wurde angesetzt). Korrosion war durch den Einsatz in Südspanien kein Thema, der Rahmen hatte noch originale Rahmenfarbe.

    Der Motor, Diesel, 5fach gelagert, wurde neu aufgebaut und ist auch kräftig. Einzig, ich habe den direkten Vergleich, ist der Diesel recht laut. Bedeutet beim fahren immer oropax. Der Benziner könnte da als reines Wochenendfahrzeug angenehmer sein.
    Santanas haben i.d.R. Dieselmotoren.

    Es ist eine Frage der Philosophie und eine Frage ob es für einen selber relevant ist einen Land Rover Santana oder einen Land Rover UK zu haben. Diese Frage stellte sich mir nicht.
    Hallo Michael,

    habe hauptsächlich wegen dem Rost gefragt.
    Bei der Serie 3 ist der Rost an den Rahmen und den Traversen ja durchaus ein Thema, wie hier auch zu lesen ist.
    Ist halt die Hoffnung, dass Fahrzeuge aus dem warmen Süden da besser weg kommen.

    Finde es klasse, dass du auch noch das Thema mit dem Diesel aufgenommen hast.
    Tendenz geht mittlerweile immer mehr zum Benziner, wollte mich wohl auch bei gelegentlichen Ausfahrten mit meinen Mitfahrern unterhalten.

    Danke nochmal.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2017
    PLZ
    36037
    Ort
    Fulda
    Fahrzeug
    Serie III SWB Santana Bj. 1982
    Beiträge
    11
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Sehr gerne. Zum Thema Diesel und Benzin hatte GKühn einen netten und interessanten Beitrag geschrieben. https://www.blacklandy.eu/blboard/fo...sel-auf-Benzin

    Alles Gute bei der Suche!

  25. #25
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von Michael M Beitrag anzeigen
    Sehr gerne. Zum Thema Diesel und Benzin hatte GKühn einen netten und interessanten Beitrag geschrieben. https://www.blacklandy.eu/blboard/fo...sel-auf-Benzin

    Alles Gute bei der Suche!
    Danke.
    Der Link war auch sehr hilfreich.

  26. #26
    Mitglied Avatar von Lilli
    Registriert seit
    12.12.2003
    PLZ
    10500
    Ort
    Valencia de Alcántara
    Fahrzeug
    90er TD5 Bj. 2002
    Beiträge
    12
    Gallery Count
    5
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Hallo André,

    hier ein link zu den derzeitigen Santana Angeboten in Spanien. https://www.milanuncios.com/land-rov.../?fromSearch=1

    Sieht man hier noch recht häufig. Wenn du Hilfe brauchst melde dich.

    Viel Glück

  27. #27
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.01.2020
    PLZ
    49143
    Ort
    Bissendorf
    Fahrzeug
    Auf der Suche
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Zitat Zitat von Lilli Beitrag anzeigen
    Hallo André,

    hier ein link zu den derzeitigen Santana Angeboten in Spanien. https://www.milanuncios.com/land-rov.../?fromSearch=1

    Sieht man hier noch recht häufig. Wenn du Hilfe brauchst melde dich.

    Viel Glück
    Danke für den Tipp.

    Leider bin ich der spanischen Sprache nicht mächtig und die Fahrzeuge stehen auch nicht eben um die Ecke.
    Gibt es denn in Deutschland Händler, die im Kundenauftrag solche Fahrzeuge suchen und importieren?

    Vielleicht gibt es ja Tipps und Erfahrungen.

  28. #28
    Mitglied Avatar von Artefakt
    Registriert seit
    29.11.2009
    PLZ
    3300
    Ort
    Mostviertel
    Fahrzeug
    Defender 130 TDI300, (88er Serie III verkauft)
    Beiträge
    1.156
    Gallery Count
    10
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Kaufberatung Serie III oder Defender 110

    Gibt's eigentlich in Gibraltar, also auch schön warm ohne Schnee, Eis und Salz, auch Serien zu verkaufen? Da könnte die eine oder andere englische Serie dabei sein, dann aber vielleicht mit Lenkrad auf der falschen Seite ... :-)

    Deutsche Händler haben die Santanas seit einiger Zeit entdeckt. Die Spanier scheinen froh zu sein, dass es weiter nördlich ein paar Narren gibt, die diese Kisten wollen. Die Preise ziehen an.

    Die Italiener bieten bei mobile.de auch schon verstärkt an. Die sind rostmäßig ähnlich wie die Spanier, aber echte englische Fahrzeuge.

    Preislich ist das leider seit Anfang 2016 nur noch bergauf gegangen. Das war das Produktionsende dieser liebenswerten eckigen Kisten (Serie oder Defender im abendlichen Gegenlicht sind von der Silhouette nicht zu unterscheiden und daher eine Familie) ... Seitdem wollen alle sowas, kommt mir vor.

    Ich hatte eine 109er Serie IIa von der Feuerwehr mit 12.500 garantierten Kilometern. Rostfrei! Aber technisch war immer was zu machen. Zum einzigen Serie-Treffen in 150 km Entfernung, zu dem ich mich aufgemacht hatte, war nach weniger als 40 km das Ende der Reise :-) Es gibt wirklich immer was zu schrauben. Verkauft. ... Dann ist es ein 130er Defender mit 300TDI geworden. Der läuft ohne Probleme. Der 300TDI ist der letzte ohne komplizierte Elektronik. ... Und dann hat doch wieder eine rustikale Serie in der Garage gefehlt. Also eine 88er Serie III zusätzlich angeschafft. Hardtop gegen Stoffdach getauscht, Heckklappe umgebaut. Wunderschön. Dann ist das Lenkrelais eingerostet gewesen, weil kein Öl mehr drinnen war. Dann ist die Zündanlage eingegangen, weil der Kondensator im Eimer war. Der neue vom Boschdienst hat drei Kilometer gehalten. Dann hat er mir gnädigerweise noch einen guten alten aus europäischer Produktion gegeben, der hat dann gehalten ... Diese pastellgrüne Serie III habe ich aber auch wieder verkauft, als ich alles repariert hatte und sie endlich lief ... :-) ... Vielleicht macht an einer Serie das Schrauben, das man ja auch in Filmen aus Afrika immer wieder sieht, den meisten Spaß. Das Fahren kann's auf jeden Fall nicht sein, bis zur Serie IIa mit unsychronisierten Gängen 1 und 2, das ist im Kreisverkehr mit Schalten, Lenken und Blinken Schwerarbeit :-)

    Lightandy hat schon irgendwie recht: Serie schrauben oder Defender fahren ... Und: Die Serie rosten NICHT mehr als die Defender. Eher umgekehrt. Es sieht vielleicht manchmal so aus, aber die Serien sind halt älter. Die Fertigungsqualität von Rahmen und Karosserie ist eher schlechter geworden bis zum Schluss ...

    Versuche, eine 109er Feuerwehr mit wenig Kilometern zu bekommen. Derzeit sind aber auch da nicht mehr so viele im Angebot. Und wenn, wie in Tirol, ist ein 6-Zylinder-Motor drinnen. Schöne Laufkultur, aber längst nicht so problemlos wie die 2 1/4-Liter-Benziner, auch die Ersatzteillage ist ungleich schwieriger ...

    Es bleibt ein Virus, den man hat und gegen jede Vernunft hegt und pflegt ... :-)

    Gruß, Dietmar

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •