Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Servolenkung Auffangbehälter Filter

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Hallo,

    es gibt ja schon ein paar Themen mit Bezug auf Probleme mit der Servolenkung. Oft hat es einfach nur geholfen, den Filter im Auffangbehälter des Servoöls zu wechseln bzw. eben den ganzen Behälter, weil da eben der Filter mit dran sitzt.

    Was ich jetzt machen möchte ist den Behälter wechseln mit dem Filter drin. Was ich nur nicht ganz verstehe und was ich fragen möchte ist, dass der Filter meiner Meinung nach eher verhindert, dass von außen zb beim Öl nachfüllen Fremdkörper ins System gelangen.

    Also welchen Einfluss sollte dieser Filter darauf haben, dass ich Probleme beim Lenken habe zb durch einen veränderten Durchfluss weil ein Filter zugesetzt ist? Ist der Behälter nicht einfach dafür, dass Öl darein "zurückfließen" kann weil der Ölstand ja beim Lenken leicht variiert?


    Mein Problem:
    Ich habe den Eindruck, dass meine Lenkung etwas schwammig/ungenau ist im leichten Lenkbereich und eher bei höheren Geschwindigkeiten merke ich das. Ich habe den Eindruck, dass ich ziemlich "herumrühren" muss, um in der Spur zu bleiben. Natürlich nicht stark, aber eben leicht.

    Das war mal viel schlimmer so dass das Lenkrad sogar ein richtiges Spiel hatte und beim schnellen hin und her lenken geklackert hat. Im Rahmen dessen wurde das Lenkgetriebe ausgetauscht welches einen Defekt hatte.

    Ich habe jetzt aber bedenken, dass vielleicht Spähne im System waren und die Quelle vielleicht immernoch vorhanden ist wo die her kamen. Vermutlich von der Servopumpe?

    Außerdem ist manchmal beim Lenken ein leises qietschen zu hören, wo ich erst dachte, das wäre der Schleifring. Ich habe jetzt aber auch gelesen, dass das Lenkgetriebe nicht komplett durch das Servoöl geschmiert sein könnte und dann natürlich kaputt gehen könnte, was mich auf diesen Filter im Auffangbehälter gebracht hat. Nur wie gesagt, was hat der mit dem Lenkgetriebe zu tun.. Öl ist ja bis oben im System.

    Jedenfalls habe ich im Servoölbehälter mal nachgeschaut, das Öl sieht ganz normal aus und es ist keine Schaumbildung zu sehen. Ich habe auch mit einer Spritze was entnommen, das Öl ist komplett ohne Verunreinigungen.

    Allerdings ist da ja ein Filter, also unterhalb des Filters könnte das Öl ja voller Verunreinigungen sein die nicht durch den Filter nach oben durchdringen.

    Aber um nochmal zur Frage zu kommen, was hat das dann alles mit dem kleinen Filter zu tun? Beim Lenken verändert sich der Servoölstand ganz leicht was bedeutet, dass der Filter ja durchgängig sein muss.


    Gruß

    Daniel

  2. #2
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.565
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Hallo Daniel,
    wenn der Filter sich zugesetzt hat waren das meist Rückstände (Späne aus der Lenkung) die dafür sorgten das die Ansaugmenge der Pumpe nicht mehr stimmte.

    Ich würde an deiner Stelle den Behälter tauschen und den alten aufsägen und nachschauen was sich darin abgesetzt hat - denn es waren nicht besonders viele Lenkungen die Probleme mit Spänen hatte.

    Das von dir beschriebene Verhalten kenne ich und dann sind es meist die Spurstangenköpfe, oderdie Spurstangengelenke an der Zahnstange die verschlissen sind.
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    OK danke dass du mich nochmal darauf gebracht hast.
    Kann ich das selbst überprüfen? Ich hätte daran schon Mal vor ein paar Wochen versucht zu rütteln aber da bewegt sich nichts. Kann ich das so überhaupt feststellen?
    Kann ich die selber Wechseln vorne? Hinten hatte ich das schon Mal und erfolgreich selbst gewechselt.

    Das Quietschen beim Lenken kannst du dir nicht erklären? Kann natürlich vieles sein..

    Gruß
    Daniel

  4. #4
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.565
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Hallo Daniel,
    also ich prüfe die Spurstangenköpfe immer in dem ich sie umgreife und eine zweite Person ruckartig das Ldenkrad hin und herbewegt - das spürt man vorhandenes Spiel sofort.
    Die Gelenke an der Zahnstange sind etwas schwieriger zu prüfen - Manschette entfernen und beim ruckartigen bewegen genau beobachten.
    Rütteln am Rad bringt keinen richtigen Erfolg.
    Selber wechseln der Gelenke ist mit Fachkenntnis möglich , aber danach sollte unbedingt die Achsgeometrie (Spur) eingestellt werden, wenn man über die notwendigen Werkzeuge (z.B. Laser) verfügt kann man das auch selber machen.
    Wenn dir jemand erzählt das man nur die Gewindeumdrehungen der Spurstangenköpfe zählen muss ist das leider totaler Blödsinn - das ist viel zu ungenau da die Fertigungstoleranzen und Bauformen der Spurstangenköpfe viel zu grob sind - so was reicht nur für die Fahrt bist zur Werkstatt zum einstellen.
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Vielen Dank.
    Ja das mit den Umdrehungen merken bzw. markieren habe ich schon gehört und gesehen. Auch mit Seil von der Hinterachse "abmessen" habe ich gesehen, sehr abenteuerlich und natürlich ungenau. Da fährt man sich die Reifen definitiv kaputt und vom falsch stehenden Lenkrad garnicht zu sprechen. Ich denke auch eine gute Achsvermessung ist wichtig und gute Investition.

    Das Quietschen des Lenkrades sagt dir Nichts?
    Du kennst das Auto ja schon so gut.

  6. #6
    Mitglied Avatar von SubFreely2
    Registriert seit
    24.01.2019
    PLZ
    65428
    Ort
    Rüsselsheim
    Fahrzeug
    Freelander2 TD4e
    Beiträge
    15
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Seit gestern habe ich ebenfalls ein Problem mit der Servolenkung!

    Es fing mit einem turbinenartigen "Pfeifen" an, beim starken Einlenken auf einen Parkplatz fiel zeitweise die Servounterstützung komplett aus.
    Bin dann aus der Schweiz noch nach Hause gefahren. Unterwegs musste ja nicht sonderlich stark gelenkt werden. Zuhause beim Rangieren wieder laute Pfeifgeräusche und zeitweiser Ausfall der Servo.
    Im Lenkungsölbehälter steht das Öl bei, bzw. unter Minimum.
    Unter welcher Bezeichnung findet man diesen Behälter?
    Die restlichen, möglichen Ersatzteile wie Servopumpe, Hydraulikfilter, etc. habe ich gefunden.

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Also bei mir ist es nur kurz und eher ein gummiartiges Quietschen beim umherlenken, nicht wenn man ganz einschlägt.

    Ich habe gehört ganz einschlagen soll man nicht länger dauerhaft da sonst die Servo Pumpe dauerhaft (für die Zeit des Lenkeinschlags) Öl ins System und pumpt. Weiß aber nicht ob das stimmt, tue es einfach nicht.

    Bei dir ist das Geräusch von der Servopumpe ausgehend?

    Die Nummer für den Behälter: LR000578

    Habe ab 16 Euro was aus China gefunden aber weiß nicht ob das qualitativ die gleichen sind.

  8. #8
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 VIN- FH432280
    Beiträge
    642
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Thurem
    In welche Richtung beim einschlagen des Lenkrades erfolgen die Quiteschgeräusche ? Dauerhaft beim drehen oder nur gelegentlich.
    Sind die Geräusche ausserhalb des Fahrgastraumes oder innerhalb des Fahrgastraumes zu vernehmen ?

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Eher beim rechts lenken ab gerader Position.
    Gelegentlich. Daher dachte ich an unzureichende Schmierung irgendwo.
    Hört man nur innen.

  10. #10
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 VIN- FH432280
    Beiträge
    642
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Kann es vielleicht aus dem Lenkrad oder unterhalb des Lenkrad selber kommen. Lenkradnabe fetten,wenn man da dran kommt.
    Oder zu lockerer Riemen an der Servolenkung ? Dieses sollte man aber erhören,das es von aussen nach innen kommt das Geräusch.

  11. #11
    Mitglied Avatar von SubFreely2
    Registriert seit
    24.01.2019
    PLZ
    65428
    Ort
    Rüsselsheim
    Fahrzeug
    Freelander2 TD4e
    Beiträge
    15
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    @Thurem
    Vielen Dank.
    Ich werde lieber einen etwas teureren Ölbehälter kaufen, in der Hoffnung, dass es evtl. eine bessere Qualität ist. Vielleicht ist es auch der gleiche, nur teurer?

    Ja, bei mir kommen die Geräusche aus dem Motorbereich, und das hört sich ganz und gar nicht gesund an.

  12. #12
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 VIN- FH432280
    Beiträge
    642
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    13.04.2017
    PLZ
    94036
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 2.2 SE
    Beiträge
    125
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Das mit dem Quietschen stört mich schon länger und scheint direkt hinter dem Lenkrad zu entstehen. Ich werde dann berichten da ich momentan nicht nachschauen kann.


    Was mir aufgefallen ist,die Schrauben für die Spurstangen gehen von unten in die Verankerung am Reifen. Finde das irgendwie seltsam da diese dann ja sehr tief liegen und evtl. was beim fahren im Gelände oder auch sonst wo gegen diese stoßen könnte.

    @SubFreely2: habe den Behälter von dem Shop wie jeko65 genannt hat bestellt. Finde den Preis dort in Ordnung.

  14. #14
    Mitglied Avatar von jeko65
    Registriert seit
    06.09.2016
    PLZ
    21680
    Ort
    Stade
    Fahrzeug
    Landrover Freelander 2 XS Bj.2014 TD4 VIN- FH432280
    Beiträge
    642
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Servolenkung Auffangbehälter Filter

    Meistens kommt das quietschen vom Schleifring des Hupkontaktes.

    Lenkrad abbbauen.
    Airbag abmachen. 2 Seitliche Schlitze links unde rechts vorhanden,da muß mann mit einem gebogenen Hacken rein um den Airbag aus zuhebeln.
    Der Hupkontaktring liegt als Messingring gut sichtbar in der Lenksäulenverkleidung eingebettet.
    Einfach etwas Molykote-Fett (das schwarze mit dem hohen Graphit-Anteil) auf dem Hupring verteilen, Lenkrad wieder montieren.


    Hier eine Ansicht oder Kauf von diesem Tool um den Airbag aus zuhebeln

    https://www.ebay.de/itm/Laser-Tools-7345-Airbag-Entfernung-Werkzeug-Land-Rover-Entspricht-OEM/362876807402

    lENKRAD.jpg
    Geändert von jeko65 (Heute um 17:08 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •