Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 73 von 73

Thema: lifepo Akku

  1. #41
    Mitglied Avatar von Feuerwehrlandy
    Registriert seit
    16.06.2010
    PLZ
    5610
    Ort
    Wohlen
    Fahrzeug
    Defender110 300er TDI, Defender110 P10 Td5
    Beiträge
    1.662
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Wie ich schon geschrieben habe. Was macht ihr mit dem Strom??? Nur die Kühlbox leert den 75Ah Akku in zwei Tagen??? Läuft die zu 100% voll durch??? Ich kam erst einmal nahe an den "kritischen" Bereich. Und zwar letztes Jaht in Tunesien in den Dühnen. Wir standen drei Tage bei um die 40°C und das im Sandsturm. Also brachte das Solarpanel auch nicht die volle Leistung und die Kühlbox lief 100%. Aber sonst kann ich den Defender Wochenlang stehen lassen mit eingeschalteter Kühlbox ohne dass der Akku (90Ah) in die Knie geht.
    Laut Hersteller kann man eine AGM bis 75% ihrer Kapazität entladen ohne das sie Schaden nimmt und das immer wieder.
    Was mich ein wenig iritiert ist, es noch niemand von Geld gesprochen. Was kostett so eine LiFePo?

  2. #42
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von Feuerwehrlandy Beitrag anzeigen
    Was kostett so eine LiFePo?
    Hier gibt es schoene Set zum selber bauen. Ich soweit ich mich bisher mit dem Thema befasst habe mit den Winston Zellen sicher auch ein gutes System.
    https://shop.gwl.eu/Winston-12V-sets/?cur=1
    Also 60 Ah ca. 600 €

    Oder fertig gebaut:
    https://cs-batteries.de/Lithium-LiFe...kg-Pb-eq-200AH


    Schon ordentlich viel Geld. Zumal ich noch etwas skeptisch bin was die versprochene Haltbarkeit anbelangt und ob die genannten Ladezyklen auch der Realität entsprechen.

  3. #43
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.763
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    [QUOTE=


    Schon ordentlich viel Geld. Zumal ich noch etwas skeptisch bin was die versprochene Haltbarkeit anbelangt und ob die genannten Ladezyklen auch der Realität entsprechen.[/QUOTE]

    und genau deshalb will ich das mal ausprobieren, und weil es mir das wert einen solchen versuch mal zu starten, keiner muss meinen Ideen folgen und kann eigene Erfahrungen machen. ich schildere hier nur meine und auch nur für , die das interessiert
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  4. #44
    Mitglied Avatar von elanbaby
    Registriert seit
    17.10.2006
    PLZ
    53545
    Ort
    Linz am Rhein, nicht Österreich
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4, Serie III 109 6cyl, Lotus Elan, Caterham, BMW R80GS, Beta ALP 4.0
    Beiträge
    2.416
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Als Versorgerbatterie habe ich sie bisher nicht eingesetzt, sondern als Starterbatterie. Wegen des hohen Max-Strom bei deutlich geringerem Gewicht, verglichen mit Blei.

    Meine Erfahrung in 2 Fahrzeugen über 3 Jahre: Frühjahr, Sommer, Herbst problemlos. Im Winter bei zäherem Öl relativ schnell leer. Da zählt offensichtlich dann doch die wahre Kapazität und nicht ein Werbe-Äquivalent-Wert. Tiefe Temperaturen scheinen nicht deren Stärke zu sein. Wie gesagt: eigene Erfahrung. Wenn Nutzung bei Kälte kein Faktor ist, es auf geringes Gewicht ankommt und der hohe Preis in Kauf genommen wird... Sehr gut!

  5. #45
    Mitglied Avatar von elanbaby
    Registriert seit
    17.10.2006
    PLZ
    53545
    Ort
    Linz am Rhein, nicht Österreich
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4, Serie III 109 6cyl, Lotus Elan, Caterham, BMW R80GS, Beta ALP 4.0
    Beiträge
    2.416
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Mein "System" im Landy: 2 über Natoknochen parallel geschaltete Blei Akkus. Jetzt, nach 12 Jahren, habe ich beide mal erneuert. Engel Kompressor-Box, Eberspächer Luftstandheizung und LED-Innenbeleuchtung funktionieren damit schon ebenso lange tadellos. Mal 3 Tage irgenwo stehen- kein Thema. Wann laufen schon Heizung UND Kühlbox gleichzeitig durchgehend mit Volllast...?

    Dies ist eine Langzeiterfahrung :-)

  6. #46
    Mitglied Avatar von madmac
    Registriert seit
    23.11.2014
    PLZ
    83093
    Ort
    Antwort
    Fahrzeug
    TD4 110 SW 8/2015
    Beiträge
    141
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Weiss nicht, ob`s hilft. aber eine LiPo reisst seit 1 Jahr meine Harley problemlos an und ist auch unter den deutlichen Vibrationen nicht zerbröselt

  7. #47
    Mitglied Avatar von cachito
    Registriert seit
    18.07.2007
    PLZ
    93177
    Ort
    Altenthann
    Fahrzeug
    Defender 110 300tdi 1997, Defender 130 300tdi 1998
    Beiträge
    141
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Hallo,

    ein Problem welches sich mir aufgetan habe, ist, dass eine Ladung unter 0° bei den meisten LiFePo Batterien nicht geht. Stimmt das? Dann wäre ein Einsatz in unseren Breitengrad doch schwierig.
    Gruß Moritz
    ++!!Je schlechter der Weg, desto schöner die Reise!!++

  8. #48
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von cachito Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ein Problem welches sich mir aufgetan habe, ist, dass eine Ladung unter 0° bei den meisten LiFePo Batterien nicht geht. Stimmt das? Dann wäre ein Einsatz in unseren Breitengrad doch schwierig.
    Gruß Moritz
    Dieser Punkt ist mir auch noch nicht ganz klar, ob das wirklich ein Problem in der Praxis ist.
    Wenn sich die Zellen entladen werden diese ja warm.
    Bei einem vollen Akku sollte das imho kein Problem sein, wenn die Ladung erst etwas verzögert einsetzt.
    Aber das ist jetzt nur eine theoretische Betrachtung.

    Ansonsten gibt es noch die LiFeYPo4 Zellen (z.B. Winston), welche laut Spec. bis -20°C Ladung annehmen.

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2016
    PLZ
    73033
    Ort
    Göppingen
    Fahrzeug
    Defender 130
    Beiträge
    270
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Zur Temperatur kann ich nur sagen, es ist schwer verlässlich herauszufinden was die Hersteller wirklich in die Ihrer Kisten packen.
    Zum Teil stimmte nicht mal die im Handbuch angegebene Ladeschlussspannung.
    Habe da schon einige Gespräche mit Herstellern geführt.
    Die von mir eingesetzten Super B tun bisher bei den Kunden und werden da auch als Starterakkus betrieben.
    Und bei minus 20Grad nimmt ein Bleiakku am Anfang auch nicht viel Strom auf.
    Das Problem bei LiFePo sind die integrierten Schutzschaltungen, wenn die beschießen aus zu schalten - dann geht halt nichts mehr, egal ob euch das in der Situation gefällt oder nicht.

    Hier noch ein Beitrag zum Thema Kapazitätsbestimmung, vielleicht hilft es ja jemand:
    Bei meinen Dimensionierungen gehe ich von der anderen Seite ran. Ich errechne erst mal den Verbrauch minus erwartete Ladung von Solar oder Lima. Falls die nicht vorhanden sind, kann nichts vom Verbrauch abgezogen werden.
    Beim Kühlschrank und Standheizung müsst Ihr halt eure Lebensart und wo ihr hinreisen möchtet mit berücksichtigen. Braucht Ihr 24 Stunden 25 Grad und Einwürfel für euren Gin Tonic?
    Dann lege ich noch fest wie lange man autark stehen möchte.
    Jetzt kann man ausrechnen wie viele Ah das sind.
    Noch 20-30% Reserve bei LiFePo drauf bei Blei mindestens 40-50% und ihr habt die notwendige Kapazität von euren Akkus.
    Man kann natürlich auch rein bauen was Platz hat und dann seinen Verbrauch anpassen.
    Wer viel im Winter unterwegs ist, dem bringen Solarzellen nicht so viel und eine Dieselheizung saugt halt schon ständig mit 20-50Watt.
    Wenn es innen sehr schön warm ist und der Kühlschrank mit beheizt ist, zieht der dann auch noch stoß weise mit 40-60W an der Batterie.
    In früheren Zeiten habe ich schon eine 88Ah Batterie mit einer Stunde Musik "hören" in Unterspannung befördert.
    Also erst mal überlegen was man möchte und dann prüfen ob es rein passt...
    (es gibt auch noch Leute die sich fragen ob das kalte Bier 1200 Euro wert ist - ich selbst habe auf den Kühlschrank mit allen "Nebenkosten" verzichtet und trinke je nach Klima Rotwein oder Whisky)
    gutes gelingen! Und dran denken 12V tun nicht weh, aber der Strom von den Akkus bei Kurzschuss kann ein Fahrzeug schnell abfackeln!

    Bild: für alle die auf wenig verzichten möchten inkl. Induktionsherd...

    Akkus.jpg

  10. #50
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von Omani Beitrag anzeigen
    und dann prüfen ob es rein passt...
    Bei LiFePo4 bezieht sich das dann ja eher aufs Budget ;-)

  11. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er, 10P
    Beiträge
    757
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Hi Omani

    Nicht böse sein, aber als ich dieses Bild gesehen hab

    Akkus.jpg musste ich erstmal schlucken und hab mich dann gefragt,
    "echt jetzt ?????)

    Grüsse

    Hans-Joacvhim

  12. #52
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von Alter Bayer Beitrag anzeigen
    Hi Omani

    Nicht böse sein, aber als ich dieses Bild gesehen hab

    Akkus.jpg musste ich erstmal schlucken und hab mich dann gefragt,
    "echt jetzt ?????)

    Grüsse

    Hans-Joacvhim
    Das ist sicher aus einem WoMo oder LKW. Der Verkabelung nach 24V wenn das nicht täuscht.

    Lies mal in WoMo Foren zum Thema LiFePo oder Stromversorgung allgemein nach.
    Das sind da ganz andere Pflichtenhefte.
    Elektrisch kochen, Kapsel-Kaffeemaschine und Fernseher sind da ganz wichtig. Man will sich ja wie Zuhause fühlen unterwegs
    Das ist Leben permanent am zulässigen Gesamtgewicht.

    Die wundern sich aber auch über uns...

  13. #53
    Mitglied Avatar von elanbaby
    Registriert seit
    17.10.2006
    PLZ
    53545
    Ort
    Linz am Rhein, nicht Österreich
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4, Serie III 109 6cyl, Lotus Elan, Caterham, BMW R80GS, Beta ALP 4.0
    Beiträge
    2.416
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von nero110 Beitrag anzeigen
    Das ist sicher aus einem WoMo oder LKW. Der Verkabelung nach 24V wenn das nicht täuscht...
    Und ich dachte, das sei von einem 2000km-Reichweite-Elektromobil :-)

  14. #54
    Mitglied Avatar von oefzelbroefz
    Registriert seit
    14.01.2014
    PLZ
    6361
    Ort
    Hopfgarten
    Fahrzeug
    110er td4
    Beiträge
    26
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Liebe Landy Gemeinde,

    ich habe bei wolf78 – overland.ch gesehen, dass die einen Lifepo4 Akku in der Schweiz bereits seit einiger Zeit als Starterbatterie nutzen und in ihrem update vom 03.03.2020 zufriedensind und ihr Lux wohl immer angesprungen ist und das auch bei Minustemperaturen .
    Mir stellt sich die Frage was sinnvoller ist, eine Starterbatterie in Blei Akku oder Agm, möglichst klein, wegen des Gewichts, wie viel Ah sind sinnvoll? Kombiniert mit einer Versorgungsbatterie in Lifepo4 oder ein großer Lifepo4 Akku für beides?
    Oder 2 Lifepo4 wie bei wolf78 verwendet.
    Ein passendes Akku – Batterie Management System vorausgesetzt.
    Im übrigen trinke ich nicht nur in warmen Gefilden gerne Rotwein, wenn es kalt wird bin ich aber auch froh, wenn die Standheizung erträgliche Temperaturen in den Landy zaubert und das Fleisch, die Wurscht und der Käse in der Kühlbox nicht gleich schlecht wird. Klar könnte man das Fleisch und den Rest auch rauslegen, es benötigt dann aber mehr als ein Batterie Management System.
    Hab ich jahrelang auf meinen geführten Sahara Touren praktiziert, das Tiefgekühlte vorgekochte Fleisch, hat beim Auftauen das Bier für den Abend, für die ganzen durstigen Motorradfahrer gekühlt, aber seit ich mit meiner Familie unterwegs bin, friere ich nicht mehr ein und hab auch nur noch eine 18 Liter Kompressor Kühlbox.
    L.G.Mark

  15. #55
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von oefzelbroefz Beitrag anzeigen
    Liebe Landy Gemeinde,

    ich habe bei wolf78 – overland.ch gesehen, dass die einen Lifepo4 Akku in der Schweiz bereits seit einiger Zeit als Starterbatterie nutzen und in ihrem update vom 03.03.2020 zufriedensind und ihr Lux wohl immer angesprungen ist und das auch bei Minustemperaturen .
    Mir stellt sich die Frage was sinnvoller ist, eine Starterbatterie in Blei Akku oder Agm, möglichst klein, wegen des Gewichts, wie viel Ah sind sinnvoll? Kombiniert mit einer Versorgungsbatterie in Lifepo4 oder ein großer Lifepo4 Akku für beides?
    Oder 2 Lifepo4 wie bei wolf78 verwendet.
    Ein passendes Akku – Batterie Management System vorausgesetzt.
    Im übrigen trinke ich nicht nur in warmen Gefilden gerne Rotwein, wenn es kalt wird bin ich aber auch froh, wenn die Standheizung erträgliche Temperaturen in den Landy zaubert und das Fleisch, die Wurscht und der Käse in der Kühlbox nicht gleich schlecht wird. Klar könnte man das Fleisch und den Rest auch rauslegen, es benötigt dann aber mehr als ein Batterie Management System.
    Hab ich jahrelang auf meinen geführten Sahara Touren praktiziert, das Tiefgekühlte vorgekochte Fleisch, hat beim Auftauen das Bier für den Abend, für die ganzen durstigen Motorradfahrer gekühlt, aber seit ich mit meiner Familie unterwegs bin, friere ich nicht mehr ein und hab auch nur noch eine 18 Liter Kompressor Kühlbox.
    L.G.Mark
    Auf der von Dir erwähnten HP wolf78... kann ich nichts finden bzgl. LiFePo, außer die Werbung "In-Part sponsors" zu einem Hersteller.
    Dieser Hersteller gibt die Kapa in "PbEq" an, was ich eher unter "Mogelpackung" verbuche.
    Um Videos zu durchforsten ist mir gerade nicht langweilig genug...


    "Konservativ" würde ich eine konventionelle Starterbatterie nehmen z.B. Optima Red Top und die Verbraucher über eine gut dimensionierte LiFePo laufen lassen.
    Verbunden mit B2B Lader und Solar auf die Verbraucherbatterie.

    "Ambitioniert" würde ich eine einzelne ausreichend große LiFePo als kombinierte Starter und Verbraucherbatterie nehmen.

    Ich tendiere zu letzterem um die maximale Gewichtsersparnis zu generieren.
    Aber das ist mir persönlich gerade zu viel Kapitaleinsatz irgendwo zwischen einer günstigen CS-Batteries ca. 800 € oder einer SuperB ca. 1800 €...

    my2cent

  16. #56
    Mitglied Avatar von oefzelbroefz
    Registriert seit
    14.01.2014
    PLZ
    6361
    Ort
    Hopfgarten
    Fahrzeug
    110er td4
    Beiträge
    26
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Die haben bei Wolf78 eine Suchfunktion, da Lifpo4 eingeben, dann kommt man weiter.
    L.G. mark

  17. #57
    Mitglied Avatar von Highlandy
    Registriert seit
    01.12.2006
    PLZ
    25524
    Ort
    Heiligenstedten
    Fahrzeug
    Defender 90 SW, Td5, MY '06 "Style"; MINI Cooper Mk VII, MY '98; BEDFORD MJ 4x4 4ton, MY '79
    Beiträge
    2.682
    Gallery Count
    131
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    ^^ Moin,

    ich gebe zu, das ist vielleicht eine leicht ketzerische Frage, aber haben die bei Wolf78 denn auch bei irgendeinem verbauten Produkt sich mal kritisch geäußert? Ich habe bei allem, was ich da angeklickt habe, nur absolute Begeisterung gelesen und nicht wirklich ein negatives Wort zu irgendeinem der verbauten Produkte. Dafür aber gleich ein Link zum Händler/Hersteller mit Logo als Sponsor im Banner daneben ... ich stehe Texten von Influencern ja etwas skeptisch gegenüber ... .

    Gruß

    Highlandy
    Anybody who loves whisky can't be all bad.

  18. #58
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von oefzelbroefz Beitrag anzeigen
    Die haben bei Wolf78 eine Suchfunktion, da Lifpo4 eingeben, dann kommt man weiter.
    L.G. mark
    Ok. Danke. Gefunden.
    Erster Gedanke. LiFePo4 im Motorraum... Naja.

    Hohe Temperaturen beschleunigen die Zellalterung. Das ist weitaus relevanter als die Diskussionen um Minusgrade.
    Beim Landy ist das ja zum Glück kein Thema mit der Batterie im Sitzkasten.

    Ansonsten wie Highlandy :-)

  19. #59
    Mitglied Avatar von Tardis
    Registriert seit
    22.08.2012
    PLZ
    30519
    Ort
    Hannover
    Fahrzeug
    90SW TD4
    Beiträge
    897
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Überlegt euch mal, wie heiss die Sitzkiste zur Getriebeseite hin werden kann. Bei langer Überlandfahrt im Hochsommer wird das nicht signifikant weniger als im Motorraum sein, vermute ich.
    Gruß, Micha

  20. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2016
    PLZ
    73033
    Ort
    Göppingen
    Fahrzeug
    Defender 130
    Beiträge
    270
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Die Temperatur empfinde ich nicht mal so als Knackpunkt, das mögen Bleiakkus auch nicht (Ladeschlussspannung wird nicht umsonst bei guten Ladegeräten nach der Akkutemperatur geregelt). Ein anderer Aspekt ist dagegen zu berücksichtigen (vor allem im Motorraum): Nicht alle LiFePos sind wasserdicht verpackt (ich meine damit die Verschaltung und BMS drum rum)!

  21. #61
    Mitglied Avatar von alexL
    Registriert seit
    10.01.2008
    PLZ
    39030
    Ort
    Ahrntal/Südtirol
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5, Serie 3 88
    Beiträge
    695
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    LifeYPo4 schaffen auch Temperaturen unter 0, LiFePo4 nicht. Yttrium macht den Unterschied. & ist auch weniger explosiv... Sich mit der Technik auseinanderzusetzen macht auch Spass, bringt auch was. Ich wollts einfach haben. Aber ob der finanzielle und technische Mehraufwand das alles in einem Defender wirklich wert ist... Die Energie muss man erst mal (ver)brauchen.

    Einfach zwei Optima Yellow Top mit jeweils 75Ah paralle hängen, zusätzlich Solar einspeisen und mit einem Batteriecomputer überwachen ist auch eine saubere Lösung. Und kostet vielleicht ein Drittel, so würde ichs heute machen. Obwohl die Lithium-Akkus absolut großartig sind.
    It's always sick, but never dies.

  22. #62
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Hi Alex, hast Du die Akkus als Starter/Verbraucher Kombi laufen? Gruesse, Jochen

  23. #63
    Mitglied Avatar von alexL
    Registriert seit
    10.01.2008
    PLZ
    39030
    Ort
    Ahrntal/Südtirol
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5, Serie 3 88
    Beiträge
    695
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Na, als Starterbatterie habe ich eine Optima YT 5.5 Geht jetzt ins 11 Jahr. Die Lithiumbatterie wird mit einen B2B Lader geladen, Ladestrom maximal 30A. Ansonsten könnte die Lichtmaschine draufgehen...
    It's always sick, but never dies.

  24. #64
    Mitglied Avatar von alexL
    Registriert seit
    10.01.2008
    PLZ
    39030
    Ort
    Ahrntal/Südtirol
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5, Serie 3 88
    Beiträge
    695
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Die LiFe(Y)Po4 können richtig viel Strom ziehen, deshalb kann dadurch auf Dauer die LiMa leiden. Der B2B Lader limitiert den Stromfluss.
    It's always sick, but never dies.

  25. #65
    Mitglied Avatar von elanbaby
    Registriert seit
    17.10.2006
    PLZ
    53545
    Ort
    Linz am Rhein, nicht Österreich
    Fahrzeug
    Defender 110 TD4, Serie III 109 6cyl, Lotus Elan, Caterham, BMW R80GS, Beta ALP 4.0
    Beiträge
    2.416
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Der (Standard)-Regler der betreffenden Lima sorgt dafür, daß die Lima nicht mehr Strom abgibt, als sie soll.

    Eine Lima mit z.B. 150A bei Nenndrehzahl darf natürlich 150A abgeben und nicht nur 30A.

  26. #66
    Mitglied Avatar von alexL
    Registriert seit
    10.01.2008
    PLZ
    39030
    Ort
    Ahrntal/Südtirol
    Fahrzeug
    Defender 110 Td5, Serie 3 88
    Beiträge
    695
    Gallery Count
    2
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von elanbaby Beitrag anzeigen
    Der (Standard)-Regler der betreffenden Lima sorgt dafür, daß die Lima nicht mehr Strom abgibt, als sie soll.

    Eine Lima mit z.B. 150A bei Nenndrehzahl darf natürlich 150A abgeben und nicht nur 30A.
    Ja stimmt natürlich. Die B2B-Frage wird aber auch andernorts heftig diskutiert (Wohnmobilforum z.B.). Natürlich funktionierts auch mit einem simplen Trennrelais. Mir war allerdings zu heftig, was die LiFeYPo4 an Ampere gezogen hat, ohne B2B Lader, und es wird von vermehrten Schäden an Lichtmaschinen berichtet. Ausserdem reduziert ein guter B2B den Ladestrom bei niedrigen Aussentemperaturen.

    suum cuique
    It's always sick, but never dies.

  27. #67
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.763
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    kleine zwischenmeldung, ich hatte ja vor 4 Wochen mit 4 Wochen Lieferzeit einen Akku bestellt. Ergebnis nach 4 Wochen Wartezeit, nicht lieferbar. corona-lieferschwierigkeiten aus China. muss ich mir was neues suchen...
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  28. #68
    Mitglied Avatar von ManuFische
    Registriert seit
    15.05.2018
    PLZ
    70806
    Ort
    Kornwestheim
    Fahrzeug
    TD5 110 Bj.2005
    Beiträge
    89
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Ich habe mir in unseren Defender Camper eine LiFePo4 von Wattstunde verbaut, die Batterie verhält sicher bisher klasse. Über einen Ladebooster wenn wir fahren immer voll oder aber über unser Solarpanel auch locker innerhalb von einem Tag wieder geladen.
    Per Bluetooth könnt ihr die Batterieparameter überwachen, einfacher geht es kaum. Einzig das BMS scheint ein Tiefenentladen nicht vollständig zu verhindern.

    Mehr dazu habe ich hier berichtet: http://www.human-be.de/de/diy/elektrik-und-solar

  29. #69
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir vier 40Ah oder 60Ah Winston Zellen zu holen und mit einem China BMS* zu betreiben. Als Starter- und Verbraucherbatterie.

    Der Anlasser im Td4 ist im Stromplan mit 300 A angegeben. Die Mega-Sicherung hat 400 A. Demnach sollten ja um die 300 A Startstrom ausreichen um den Motor zu starten. Das BMS gibt das her.
    Ueber 400A wird nicht erforderlich sein, da ja dann die Sicherung fliegen würde.

    * (it.aliexpress.com/item/3295304…b201602_,searchweb201603_)

    Wäre alles schön kompakt.
    In den fertigen Batterien mit BMS sind vermutlich auch nicht die Turbo Edelkomponenten verbaut, sondern der gleiche China Kram.

  30. #70
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von lightandy
    Registriert seit
    03.04.2007
    PLZ
    1
    Ort
    Teltow/ Fläming
    Fahrzeug
    110 HT 300 TDI; J7; XT 500
    Beiträge
    2.763
    Gallery Count
    4
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    ich sage nur eins, augen auf beim akku-kauf. nicht alle Händler sind so seriös wie sie sich in den Plattformen präsentieren!!!
    da man hier keine namen nennen darf und die sache auch noch nicht beendet ist , dies nur als allgemeiner hinweis!!! im Moment rennen ich meinen 734 piepen ohne Resonanz hinterher... :-(
    Andy aus Teltow/ Fläming
    zu tode gefürchtet ist auch gestorben...

  31. #71
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.313
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: lifepo Akku

    Zitat Zitat von lightandy Beitrag anzeigen
    ich sage nur eins, augen auf beim akku-kauf. nicht alle Händler sind so seriös wie sie sich in den Plattformen präsentieren!!!
    da man hier keine namen nennen darf und die sache auch noch nicht beendet ist , dies nur als allgemeiner hinweis!!! im Moment rennen ich meinen 734 piepen ohne Resonanz hinterher... :-(
    Was ist der technische Hintergrund dazu bzgl. LiFePo4?

  32. #72
    Mitglied Avatar von oefzelbroefz
    Registriert seit
    14.01.2014
    PLZ
    6361
    Ort
    Hopfgarten
    Fahrzeug
    110er td4
    Beiträge
    26
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    interessant, dass offenbar Lieferversprechen auf Online Plattformen nicht eingehalten werden - hätte auch schon fast bestellt.
    Mich würde noch interessieren, ob der lifpo4 Akku bei -20 bis -30 Grad noch Strom abgibt?
    Hat wer Erfahrung? - Geht nicht um Laden und technische Daten der Hersteller.
    L.G. Mark

  33. #73
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.089
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: lifepo Akku

    Vielleicht in dem Zusammenhang auch nicht ganz uninteressant welche Spannung dann noch anliegt falls eine Standheizung damit noch laufen soll .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •