Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: BFG KM3 vs KO2

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er, 10P
    Beiträge
    736
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard BFG KM3 vs KO2

    Hallo zusammen

    Der BFG KO 2 ist ja von der Konstruktion her (2011?) nun fast 10 Jahre alt.
    Der BFG KM 3 ist ja wohl als 2018-er wesentlich "moderner", sprich die Reifenentwicklung macht ja nicht halt.

    Darum meine Frage hier:
    Ist der (moderne) MT vom Fahrverhalten her spürbar anders als der "alte" AT ??

    Hintergrund: hätte gerne im Frühjahr/Sommer neue Sohlen.
    Und da gerne die 255/85er … aber die gibt's halt nur als MT (KM3)

    Wie gesagt: hat da jemand schon "Erfahrungen" im Sinne des Wortes ??

    Danke Euch und Grüsse

    Hans-Joachim

  2. #2
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er, 10P
    Beiträge
    736
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Hallo zusammen

    Zuerstmal Danke an Norbert für seine Erfahrungen (per PN)

    Dies deckt sich mit dem, was ich so im Netz gefunden habe:
    Die (moderneren) KM3 haben eigentllich nur direkt auf der Strasse einen kleinen Nachteil (Geräusch)

    Im Winter geben sich die beiden anscheinend nix: loser Schnee/ Tiefschnee/festgefahrener Schnee : beide gut.
    Nur auf Eis hapert´s halt, ...klar

    Aber im Winter oder bei Reisen in die Nordländer im Winter sollte man halt schon auf echte Winterreifen umsteigen ….

    Ein echt gutes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=qGJRAP5TsqM
    Gibt noch mehr im Netz, aber dies fand ich am besten ….

    Schade, dass es hier nicht mehr Erfahrungen dazu gibt, denn eigentlich geht an BFG, egal ob KO2 oder KM3 nichts vorbei.
    Könnte darum auch andere interessieren.

    Grüsse und bleibt gesund

    Hans-Joachim

  3. #3
    Mitglied Avatar von Highlandy
    Registriert seit
    01.12.2006
    PLZ
    25524
    Ort
    Heiligenstedten
    Fahrzeug
    Defender 90 SW, Td5, MY '06 "Style"; MINI Cooper Mk VII, MY '98; BEDFORD MJ 4x4 4ton, MY '79
    Beiträge
    2.641
    Gallery Count
    131
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Hallo Hans-Joachim,

    ohne eingene Erfahrung zu haben, weil ich seit Ewigkeiten den Michelin XZL fahre, findet man im Netz folgende Nachteile vom KM3 gegenüber KO2 (vornehmlich amerikanische Seiten):

    - KM3 hat kein Schneeflockensymbol: ist halt lästig bei leicht winterlichen Verhältnissen/kurzen Wintereinbruch im Falle eines Unfalls bezgl. Schuldfrage und Versicherung.
    - KM3 ist lauter (hast Du ja schon geschrieben) und hat einen deutlichen Mehrverbrauch bei gleicher Reifengröße.
    - KM3 ist bei mehreren Fahrern nach einem Jahr hart und unruhig zu fahren - zum Teil ist die Rede von unfahrbar bei höheren Geschwindigkeiten.

    Vorteil:
    - der KM3 ist wohl richtig gut auf Fels und im Schlamm.

    Quelle sind die User-Beurteilungen auf der BFG-Seite US.

    Wie gesagt, leider keine eigene Erfahrung.

    Beste Grüße und viel Erfolg bei der Reifensuche

    Highlandy
    Anybody who loves whisky can't be all bad.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.944
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Zitat Zitat von Alter Bayer Beitrag anzeigen
    Zuerstmal Danke an Norbert für seine Erfahrungen (per PN)
    ... - damit nicht der Eindruck entsteht, ich wollte meine Erfahrungen dem Forum vorenthalten - auf meinem Discovery Td5 habe ich zwei Sätze km2 verschlissen, mehr durch Alterung (Verhärtung) als durch Profilabrieb . Mit 8 mm war der auch im Gelände noch sehr gut, wurde danach aber auf der Straße gefährlich. Außerdem fahre ich auf dem DII die wesentlich kleinere Dimension 245/75R16, sicherlich nicht mit dem angefragten 255/85R16 vergleichbar

    Den km3 habe ich erst seit wenigen Wochen und bin damit nur wenige Straßenkilometer gefahren, noch kein Gelände. Erscheint mir einen Hauch härter, kann aber auch an den Temperaturen liegen. Wie der km2 wenn er neu ist: sehr lenk- und bremsstabil, leise fast wie ein Straßenreifen. Beim km2 ließ das von Saison zu Saison nach - jeweils nach dem 4. Sommer war mir das zu gefährlich


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - in der selbstgewählten Kontakteinschränkung, fühle mich noch wohl

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  5. #5
    Mitglied Avatar von voyager
    Registriert seit
    09.12.2014
    PLZ
    72587
    Ort
    Römerstein 775üNN
    Fahrzeug
    110 Station Wagon 2015 BMW R 1200 GS Adventure 2013
    Beiträge
    382
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Nachdem meine 235/85 Conti AT mit welchen ich sehr zufrieden war runter waren habe ich mir die ANR 8 x 16 geholt.Aufgrund des Schneemangels selbst auf der Alb habe ich in diesem Zuge auch meine Nokian Lt2 mit Felgen verkauft.Also einen Satz fürs ganze Jahr,es sind dann die 285/75 AT KO 2 geworden welche den Vorteil des Bergpiktos haben.Da meine Frau mit dem Defender zur Arbeit fährt hatte ich ein bisschen Bedenken wegen Schneematsch und Eis,aber sie hat die echten WR nicht vermisst.Die KM3 wären im Winter nicht zulässig.

  6. #6
    Mitglied Avatar von 1ten.neuss
    Registriert seit
    02.05.2007
    PLZ
    42549
    Ort
    Velbert
    Fahrzeug
    DEFENDER 2.4 110 SW
    Beiträge
    1.007
    Gallery Count
    53
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Ich habe jetzt den KM3 in 255/85 auf dem Landy drauf aber nach 6 Wochen LKW und nur 30 km mit den neuen Reifen möchte ich mir noch kein Urteil erlauben.

    Die KM2 hatte ich jetzt 4 Jahre und 70.000 km drauf und mein Freundlicher war dran interessiert. Also sind sie weg.

    Sollten sich die Grenzen öffnen und die MS Norröna dann Passagiere mitnehmen, werde ich Erfahrungen auf Island sammeln. Schnee, Matsch, Felsen und Asphalt stehen auf dem Programm.

    Gruss,
    Bernd

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.12.2018
    PLZ
    73252
    Ort
    Lenningen
    Fahrzeug
    110 TD 5, 1999er, 10P
    Beiträge
    736
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Hallo und guten Morgen zusammen

    Hab heute morgen schon meinen Sohnemann zum Doc gefahren … Husten, Kopf, Ohren
    Is aber KEIN Corona .. hatta gesacht

    Zum Thema:

    Das mit der Winterfreigabe des AT KO2 ist natürlich ne feine Sache.. aber da bleibt mir halt (nur ?) die Wahl zwischen
    235/85 oder 265/75 oder 285/75...

    Ehrlich gesagt, die 285er sind mir eigentlich schlicht zu gross und zu breit … haben dadurch eigentlich nur Nachteile.... oder ??
    Auch wenn die Kombi mit den ANR 8x16 von NAKA hammermässig aussieht, wie für den Defender gemacht
    Bedingt halt auch einen neuen Komplettsatz Reifen-Felgen .

    Die 265/75 auf den Serienfelgen.. wohl nur ein Kompromiss mit Nachteilen.

    Bliebe definitiv nur die Seriengrösse 235/85 auf der Serienfelge, wenns denn die AT KO2 werden sollten.

    Oder denn die "grosse" Lösung: 255/85 KM3 Mt´s auf der schönen 8x16 ANR von NAKA und dann dazu für den nächsten
    Winter 235/85er Haka-Dingsbumsda Winterreifen auf die Serienfelgen...

    @ Voyager: Du bist ja nicht weit weg von mir … könnte ich mir mal Deine Kombi ansehen ?? Wäre nett

    Bis denne und bleibt gesund

    Hans-Joachim

  8. #8
    Mitglied Avatar von tommitulpe
    Registriert seit
    14.03.2005
    PLZ
    86169
    Ort
    Augsburg
    Fahrzeug
    Defender 110 SW MY 04
    Beiträge
    2.429
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Ganz einfach auf den Punkt gebracht (für min. 90% der Anforderungen der hier Anwesenden und Reisefahrzeuge):
    Bauch: MT
    Kopf: AT
    Erfahrungen sind immer subjektiv. Ausser bzgl. der Lautstärke. Der AT ist halt einfach deutlich leiser.
    Gruß Tom

  9. #9
    Mitglied Avatar von nero110
    Registriert seit
    17.10.2010
    PLZ
    70127
    Ort
    Bari - Italien
    Fahrzeug
    110 Td4 MY10
    Beiträge
    2.220
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    1

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Es muss einfach mal ein Hersteller einen 255/85R16 AT bringen. Das würde viele Diskussionen und Abwägungen ersparen...

    Bitte! und BFG, Toyo, Cooper, Conti,...

  10. #10
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio
    Beiträge
    6.944
    Gallery Count
    13
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Zitat Zitat von Alter Bayer Beitrag anzeigen
    ... die 285er sind mir eigentlich schlicht zu gross und zu breit … haben dadurch eigentlich nur Nachteile.... oder ??
    - - - oder nicht (nur) . Zu Zeiten, als ein 155/70R13 als Breitreifen bezeichnet wurde, hat sich bei mir eingebrannt: je breiter um so mehr Bodenkontaktfläche, um so bessere Traktion - auch beim Bremsen und in Kurven . Durch den höheren negativen Anteil im Profil wird bei AT und besonders beim MT viel Kontaktfläche 'verschenkt'. Ob die vielen steilen Kanten dieser Reifen das auf Asphalt ausgleichen können, bezweifele ich - manchmal geht es nicht darum, ob ein Reifen zu Mehrverbrauch führt, sondern, dass er gut* aussieht


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott

    Norbert

    *ich finde, der km2 sieht gut aus, der km3 besser - ein ko-irgendwas ist eine von vielen Alternativen - jeder Reifen ist ein Kompromiss
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  11. #11
    Mitglied Avatar von voyager
    Registriert seit
    09.12.2014
    PLZ
    72587
    Ort
    Römerstein 775üNN
    Fahrzeug
    110 Station Wagon 2015 BMW R 1200 GS Adventure 2013
    Beiträge
    382
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: BFG KM3 vs KO2

    Auf der 8x16 wurde die 265/75 und 285/75 ohne Auflagen eingetragen.Die möglichen 255/85 benötigen eine Tachoangleichung.Wenn ich je Winterreifen gebraucht hätte würde ich den Haka LT3 in 285 nehmen,genauso wenn der Wunsch nach einem MT aufkeimt.
    255/85 ist eine sterbende Größe.

    Nachteile? Sehe ich für mich keine signifikanten.Vorteile ne ganze große Menge.

    @Alter Bayer,du wohnst 15 min von mir entfernt.Bei Bedarf gerne per PM.
    Gruß
    voyager

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •