Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Nach Fahrt mir Hänger - Spezialprogramme aus und Notlauf

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2016
    PLZ
    8273
    Ort
    Triboltingen / Schweiz
    Fahrzeug
    Range Rover L322 TDV 8 3.6 Vogue BJ 2008
    Beiträge
    17
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Nach Fahrt mir Hänger - Spezialprogramme aus und Notlauf

    Hallo zusammen!
    Nachdem ich die ersten zwei Jahre meinen Range des öfteren verflucht habe und Unsummen investieren musste, war ich die vergangenen 2,5 Jahre ein glücklicher Range Rover Besitzer. Mittlerweile hat er fast 300.000 km auf der Uhr und läuft wie eine Nähmaschine - mittlerweile in der Schweiz. Wir sind 2018 von Mainz hierher gezogen.

    Nun zum Problem:

    Vor zwei Tagen habe ich einen einen gut gefüllten Hänger gezogen, für ca. 200 km. Kurz vor Ende der Fahrt erschien im Radio-Display: Spezialprogramme aus und der Wagen ging in den Notlauf. Ich bin sofort von der Autobahn runter und auf eine Tankstelle. Dort habe ich gerade das IIDTool angeschlossen und habe nach Fehlern gesucht. Leider Fehlanzeige - bzw. nichts, was ich nicht schon kennen würde, wie Antenne, Brenner der Standheizung und sonstige Problemchen, die alle bekannt sind. Ladestrom war auch okay mit 14,6 Volt. Habe ihn dann aus und wieder an gemacht. Danach war alles normal. Nach 15 Minuten waren wir da. Am nächsten Tag bin ich dann ohne Hänger für ca. 20 Minuten in die nächste Stadt gefahren - hauptsächlich bergab. Kein Problem. Ein paar Stunden später ging es zurück, dann bergauf. Kaum ging es bergauf, Anzeige wieder da und Leistung weg. Wieder aus gemacht. Angemacht. Geht wieder. Das passierte dann in kurzen Abständen wieder zweimal. Auch diese Male waren keine neuen Fehler auslesbar.

    Ich hatte vor über 3 Jahren schon einmal ein Problem mit Plötzlichem Leistungsverlust und "Spezialprogramme aus". Da war es ein kaputter Turboschlauch. Das kann ich aber dieses Mal ausschließen. Die habe ich alle getauscht (mit Silikonschläuchen).

    Was könnte es wohl dieses Mal sein? Vielleicht etwas mit den Sensoren der Luftfederung durch den Hängerbetrieb? Oder etwas mit der Steuerung des Verteilergetriebes? Hört man ja auch gelegentlich? Wie diagnostiziere ich das am besten, wenn der Tester keine Fehler ausspuckt?

    Viele Grüße an alle!

    Stephan

  2. #2
    Mitglied Avatar von Meerbusch
    Registriert seit
    09.09.2009
    PLZ
    45219
    Ort
    Schloss Hugenpoet in Essen + Cheltenham (GB)
    Fahrzeug
    LM TD6 seit 15 Jahren, W221 Werkspanzer, DaimlerV8-250 1969, Lancia Flavia Coupe 1965
    Beiträge
    2.302
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Nach Fahrt mir Hänger - Spezialprogramme aus und Notlauf

    Hallo Stephan, ich würde trotzdem mal die Schläuche ausbauen und kontrollieren, hatte letzt solche blauen Schläuche hier, mit Haarriss!

    VG, Uli
    HRH Prince Charles recommendation for workshop on Continent: MEERBUSCH

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.11.2016
    PLZ
    8273
    Ort
    Triboltingen / Schweiz
    Fahrzeug
    Range Rover L322 TDV 8 3.6 Vogue BJ 2008
    Beiträge
    17
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Nach Fahrt mir Hänger - Spezialprogramme aus und Notlauf

    Hallo Uli, ich habe Deinen Rat befolgt und habe die Schläuche abgebaut und untersucht. Alles noch bestens! Aber beim Einbau ist mir aufgefallen, dass der L-förmige kurze Schlauch auf der Beifahrerseite an der Ansaugbrücke einen Riss hatte! Danke, dass Du meinen Blick in Richtung Ansaugbrücke gebracht hast! Habe das mit Gewebeband geflickt und das Teil bestellt!
    Viele Grüße! Stephan

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    21.11.2016
    PLZ
    8273
    Ort
    Triboltingen / Schweiz
    Fahrzeug
    Range Rover L322 TDV 8 3.6 Vogue BJ 2008
    Beiträge
    17
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Nach Fahrt mir Hänger - Spezialprogramme aus und Notlauf

    Hallo zusammen,
    nur um den Thread zu beenenden: Das Teil ist angekommen, war in 10 Minuten eingebaut. Alles erst einmal gut! Ich habe dann noch bemerkt, dass weiter hinten an der Ansaugbrücke an dem graden kurzen Schlauch rechts auch noch ein Leck war, weil ihn wohl die letzte Werkstatt beim AGR-Tausch nicht richtig über den Stutzen gezogen hat. Ärgerlich! Das habe ich dann noch gerade gerückt. Anschließend bin ich 1000 km geschäftlich gefahren. Jetzt pfeift der linke Turbo... Mache einen neuen Thread auf!
    Moral von der Geschicht: Guckt immer schön, dass im Ansaugbereich alles dicht ist! So long!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •