Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

  1. #1
    Mitglied Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    So, morgen will ich in den Urlaub und seit heute morgen habe ich einen Fehler an der Luftfederung.
    Deswegen bräuchte ich ganz kurzfristig mal Hilfe!

    Letztendlich springt der Kompressor nicht mehr an.
    Wie kann ich überprüfen, ob der Kompressor defekt ist?

    Fehlerspeicher habe ich mit All Comms und dem BMW-Tool ausgelesen:
    Übersetzt könne man die Fehler so zusammenfassen: der Druck sinkt bei Speicherbeaufschlagung/Druckniveau zu niedrig...

    Der Kompressor springt aber nicht an, um Druck aufzubauen.
    Wie kann ich den Kompressor überprüfen?
    Die Sicherung ist ok...

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2010
    PLZ
    8010
    Ort
    Graz
    Fahrzeug
    TD6MY06
    Beiträge
    330

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Hinten rechts gibt‘s noch ein Relay, ob das schuld ist?

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Wo genau sitzt das Relais?
    Ist es das Graue?

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Bin zwei Schritte weiter:
    Das graue Relais (sollte es das Richtige sein) schaltet.
    Der Motor läuft bei externer Ansteuerung, bekommt aber scheinbar keine Spannung. Scheint also nicht angesteuert zu werden...

    Inpa gibt mir übrigens einen Plausibilitätsfehler aus...
    Ist also irgendwo hier versteckt:

    "Plausibility checks are checks on signal behaviour, as follows:



    l l
    l
    l l

    Average height does not change correctly
    l Height changes too slowly
    l Suspension moves in the wrong direction.
    Reservoir pressure
    l Does not increase when reservoir filling requested
    l Does not decrease when reservoir used to lift vehicle l Does not decrease when reservoir is vented
    l Pressure varies too much when inactive.
    Compressor temperature
    l Increases when compressor inactive
    l Does not increase when compressor active.
    'Energy' used to change height of corner
    l Too much 'energy' used height change takes too long or long term filtered height does not reach target.
    Sensor activity
    l Signal floating
    l Inconsistent signal characteristics signal on one side of axle is varying but other side remains static l Constant articulation when moving.





    So, wie weiter???

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Den Fehler hab' ich!
    Die 50A Sicherung des Kompessorantriebs ist durch!
    Hätte ich nicht erwartet...

    Damit habe ich aber die Ursache noch nicht!!!
    Warum brennt mir die 50A Sicherung durch?
    Vibrationen? (hatte ich auch schon...)
    Hat das Relais einen Hau?
    Oder ist der Motor kurz davor, fest zu gehen? (Lagerschaden)

    Auf was würdet ihr tippen?
    (...im Kreis nach der Sicherung ist kein Massekontakt messbar, d.h. es sollte kein Kurzschluss vorliegen...)

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Noch eine Frage: Sollte ich den Kompressor austauschen müssen: Muss der neue Kompressor im System angemeldet werden (LM 322 Bj. 2002)?

  7. #7
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Die Ursache habe ich jetzt gefunden:
    Die Feder des Flatterventils im Zylinderkopf war verrostet und ist gebrochen.
    Die Pumpe hat maximal noch 0,3 bar gebracht und hat wahrscheinlich gerödelt, bis die Sicherung durch war.
    Sobald das System Druck angefordert hat, ist der Speicherdruck über die Pumpe mit dem defekten Ventil entwichen.

    Ich habe die Feder jetzt provisorich durch eine andere Feder ersetzt. Die Pumpe baut nun wieder ganz nomal Druck auf.
    Der Zylinder ist aber eingelaufen, da muss was getan werden. Gibt es eigentlich Reparaturzylinder für die Pumpe?

    Mein aktuelles Problem ist aber, dass er die Vorderachse nicht mehr ansteuert.
    Sie kommt nicht aus dem niedrigen Level hoch.
    Wie kann ich das System bewegen, wieder zu arbeiten?

  8. #8
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.427

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Ich muss mal sehr positiv anmerken das ich es klasse finde das du hier schreibst was du gefunden hast obwohl der Support hier bei den LM322 doch etwas mässig ist wenn man es mit anderen Forenbereichen vergleicht . (Ist aber auch klar es gibt deutlich weniger Schraubende Spezies für den LM322 ) Leider bin ich beim LM322 auch alles andere als Spezialist . Gibt es bein 2002 er die Möglichkeit anders Luft ins System zu bekommen ? Kann es sein das du im vorderen Bereich eine undichtigkeit hast die beide Fehler erst verursacht hat ?
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Hallo Eibär, danke für die Blumen!

    Ich habe die VA mit INPA hochgefahren, und tatsächlich war der Luftbalg links unten undicht. Ich kenne das Problem vom Wechseln der Luftbälge (wollte ja noch was zu Aerosus schreiben...), also Rütteln und eine Runde Fahren, und die Sache passt wieder.
    Er läuft jetzt auf Standardhöhe ohne Probleme und fährt auch hoch, wobei er dabei nicht den "Abschaltmodus" erreicht sondern die Anzeige weiter blinkt.
    Und Absenken lässt er sich im Moment nicht...

    Morgen fahre ich erst mal in den Urlaub. Den Rest checke ich dann später - vielleicht geht es ja auch Morgen wieder, wäre ja nicht das erste Mal.

    Einen Anbieter für einen Rep-Satz mit Zylinderkopf habe ich auch gefunden. Werde ich mal ausprobieren.
    Was mir noch fehlt ist der Trockner. Den habe ich bisher nicht gefunden...

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    20200821_112428.jpg
    Das war's übrigens...

  11. #11
    Mitglied Avatar von FrankN
    Registriert seit
    26.09.2016
    PLZ
    34246
    Ort
    Landkreis Kassel
    Fahrzeug
    Range Rover Vogue LM und Jaguar XKR, MINI JCW Engländer eben !
    Beiträge
    894

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Respekt das Du das so gefunden hast, hätte ja Alles sein können
    Gruß aus Nordhessen
    Frank FFRR

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Als der Komperssor endlich wieder ging, ist mir aufgefallen, dass er nicht gleichmäßig läuft sondern immer wieder mal klackert.
    Und da habe ich mal eine Blick auf die Ventile geworfen...

  13. #13
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.427

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Ich hoffe dein Kompressor läuft nicht ``immer´´ weil das macht er sicher nicht lange .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  14. #14
    Mitglied Avatar von Meerbusch
    Registriert seit
    09.09.2009
    PLZ
    45219
    Ort
    Schloss Hugenpoet in Essen-Kettwig + Cheltenham (GB)
    Fahrzeug
    LM TD6 seit 16 Jahren, TDV8 4.4, Werkspanzer W221, DaimlerV8 250, Lancia Flavia Coupe 1964
    Beiträge
    2.330

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    @HermanMunster, die Anbieter bzw. Kopierer von WABCO Zylinderköpfen haben als Vorlage nicht einen neuen, sondern einen gebrauchten Kompressor genommen, und von dem den mittlerweile schräg abgelaufenen Kopf kopiert. Dazu die Behelfslösung mit dem neuen Kolbenring. die verrostete Feder gibt es bestimmt einzeln, und den Trockner kann man reinigen. Ich würde aber nicht rumbasteln um Geld zu sparen, sondern einen neuen Kompressor kaufen.

    Und höfliche Frage: wie bekommt man einen undichten Luftbalg durch Rütteln und eine Runde fahren dicht???

    VG aus Essen, Uli
    HRH Prince Charles recommendation for workshop on Continent: MEERBUSCH

  15. #15
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Ich hoffe dein Kompressor läuft nicht ``immer´´ weil das macht er sicher nicht lange .
    Nene, das System ist dicht.
    Und bis zum Federbruch lief es auch einwandfrei...

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    @Meerbusch:

    Hallo Uli,
    danke für die Info!
    Gut zu wissen!
    Wie darf ist das verstehen mit der Behelfslösung mit dem neuen Kolbenring?

    Das Geheimnis mit Rütteln und 'ner Runde Fahren die Bälge wieder dicht zu bekommen, liegt an der Konstruktion der Aerosus-Bälge.
    Ich wollte hier schon lange mal was dazu schreiben, habe aber noch keine Zeit gefunden.
    (Für alle, die es wissen wollen: Ich würde das nächste Mal wahrscheinlich zu Arnott greifen...).

    Kurz gesagt weichen die Aerosus -Teile im unteren Bereich, d.h. dort, wo die großen O-Ringe sitzen, vom Original ab. Das führt scheinbar dazu, dass die O-Ringe gerne nach oben wandern, vor allem, wenn kein Druck mehr auf dem Balg ist (erkläre ich bei Gelegenheit nochmal genauer).
    Wenn ich den Balg wieder mit Druck beaufschlage und in dem Bereich etwas rüttele, dichtet sich das Federbein auch wieder ab. Eine Runde Fahren hilft den O-Ringen wieder an ihren Platz zu wandern.
    Klingt vielleicht bescheuert, ist aber tatsächlich so...
    Einmal wieder dicht steht er dann eine Woche ohne nennenswert abzusinken...

  17. #17
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    Zitat Zitat von Meerbusch Beitrag anzeigen
    Ich würde aber nicht rumbasteln um Geld zu sparen, sondern einen neuen Kompressor kaufen.
    ...mir geht es weniger um das Sparen. Ich mag es nur nicht, Teile in die Tonne zu treten, wenn es noch eine Möglichkeit gibt sie zu reparieren und wieder zu verwenden....

  18. #18
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von HermanMunster
    Registriert seit
    08.10.2018
    PLZ
    64625
    Ort
    Bensheim
    Fahrzeug
    Range Rover L322-Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche Autos zu fahren...
    Beiträge
    98

    Standard AW: Dringend: Kompressor Luftfederung überprüfen

    So, zurück aus dem Urlaub finde ich zwei Pakete:
    den Aerosus-Kompressor, den ich mir auf die Schnelle bestellt hatte (...und der leider Samstagvor der Abfahrt nicht mehr ankam...) sowie den Reparatursatz für den Zylinderkopf (es ist dieser hier: https://www.ebay.de/itm/Reparatursat...72.m2749.l2648).

    Der Reparatursatz hat bei genauerer Betrachtung auf mich einen zeimlich guten Eindruck gemacht. Erheblich besser, als das was ich erwartet habe.
    ich vermute, er ist vom selben Band gefallen wie der der Aerosus Pumpe. Einige kleine Gusstetails weisen darauf hin.

    Und da ich von der Qualität positiv überrascht war, habe ich kurzfristig beschlossen, das Teil mal im Selbstversuch zu testen, habe ich kurzfristig beschlossen, das Teil mal im Selbstversuch zu testen.
    Mehr als kapuutgehen kann er nicht. Und dann kommt halt eine neue Wapco-Einheit rein...

    Die Demontage ist (ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt) recht easy.
    Da der Kolbenring einen andere Höhe hat als das Originalteil bleibt einem nichts anderes übrig, als das ganze Pleuel zu tauschen. Dazu müssen dann noch die Nieten vom Kunststoffdeckel aufgebohrt werden. Bei der Montage habe ich dann M5er Gewinde reingeschnitten und ihn verschraubt.

    Aber Achtung: die Kurbelwellenschraube ist ein LINKSGEWINDE wie ich dann feststellen musste...
    (Bin von einem Rechtsgewinde mit Loctide superfest ausgegangen...)

    Der Rest ist praktisch selbsterklärend. Die neuen Ventile liegen auch bei. meine hatten sich auf der Dichtfläche schon ganz schön eingearbeitet.
    Beid er Montage sollte man noch überprüfen, dass der Kolben über den OT geht ohne irgendwo anzuschlagen. Dass kann bei verdreht montiertem Zylinderkopf oder verkehrt montierem Pleuel passieren, weil dann die Niete des Flatterventils auf dem Kolben nicht mit den Bohrungen im Zylinderkopf fluchten.

    Meiner hatt dann gleich noch neues Trocknergel bekommen. Hätte es auch regenerieren können, aber wenn ich schonmal dabei bin...

    Der erste Probelauf auf der Werkbank ist ok. Nach dem Einbau läuft die Pumpe einwandfrei und erhöht razfaz den Speicherdruck von 9 auf 12 bar.

    Jetzt darf das Teil erstmal seinen Dienst tun.
    Bin gespannt, wie sich das Reparaturset schlägt.
    Solange ihr hier nichts mehr von mir hört läuft es noch.
    Ansonsten werde ich berichten...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •