Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 83

Thema: TDV6 Überholung in Eigenregie

  1. #41
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Ich hoffe daß ich mit EINMAL Ausbau hinkomme. Für die Dichtungen habe ich die Komplettsätze von Elring in Planung inkl. Schaftdichtungen. Aber danke Dir fürs Angebot.

  2. #42
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    So, eben noch die rechte Zylinderbank ein wenig freigelegt. Zylinder 1 schön schwarz und trocken und die anderen beiden leicht ölig an den Schäften. Ganz ölig ist es im Auspuffkrümmer. Video hochgeladen:

    https://youtu.be/oTeafwMXT0w

  3. #43
    Mitglied Avatar von Felix945
    Registriert seit
    05.10.2020
    PLZ
    49808
    Ort
    Lingen
    Fahrzeug
    Disco 3 TDV6
    Beiträge
    50

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    Im Prinzip lief alles nach Plan. Der Drehmomentwandler sollte im Getriebe bleiben, aber da er ein wenig an der Flexplate angerostet war ließ er sich nicht lösen und hing noch am Motor. Daher gab es dann eine Öl Sauerei auf dem Boden. Es war ein hartes Stück Arbeit aber definitiv machbar. Wenn der Felix es in 6 Stunden gemacht hat wie er in seinem Video sagt ist das schon sehr sehr sportlich....
    Jetzt geht es weiter mit dem zerlegen. Leider aber erst übernächste Woche. Vorher keine Zeit. Bin echt gespannt....
    Anhang 194160

    Ich habe mich genau ans WHB gehalten. Die frühe Auflage. Darin wird der Motor noch auf diese herkömmliche Art ausgebaut. Später wurde dann das abheben der Karosserie beschrieben.


    Nochmal zum Wandler.

    Unter gibt es einen Stopfen in der Getriebeglocke, der mus raus, und dann kann man mit einem Schraubendreher den Wandler von dem Mitnehmerrad abhebeln.

    Wenn der Wandler an der Kurbelwelle bleibt beim rausziehen musst du sehr vorsichtig sein, zum einen beim wieder einsetzen damit der Wandler wirklich bis zum Ende im Getriebe steckt -> Sonst Ölpumpe am Sack, zum anderen das die Messingbuchse in der Pumpe nicht zerkratzt wird, die kostet zwar nicht viel und lässt sich leicht tauschen, doch ist der Aufwand dafür sehr hoch.


    BTW: Willst du den Wandler erneuern wenn du eh schon so weit drin bist?

    Beste Grüße

  4. #44
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von Felix945 Beitrag anzeigen

    (...) -> Sonst Ölpumpe am Sack, (...)


    Beste Grüße

    Wie muss ich mir das vorstellen ... ? Habe im WHB nix gefunden.


    Beste Grüße

  5. #45
    Mitglied Avatar von Felix945
    Registriert seit
    05.10.2020
    PLZ
    49808
    Ort
    Lingen
    Fahrzeug
    Disco 3 TDV6
    Beiträge
    50

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Vereinfacht gesprochen hast du bei den Automatikgetrieben zwei Wellen wo der Wandler eingreift, einmal die Ölpumpe, einfach ein Schlitz in dem Rojhr was aus dem Wandler schaut, und dann die Welle welche aus dem getriebe schaut und in den Wandler geht. Diese ist feinverzahnt und treibt das auto vorwärts.

    Die Ölpumpe hat zwei Nasen welche exakt in den Wandler greifen müssen, das Getriebe läuft auch wenn diese nicht eingreifen, dadurch das der Wandler das Zahnrad der Ölpumpe fest gegen die gehäusewand drückt, nach kurzer Zeit jedoch frisst das Zahnrad, die Ölpumpe blockiert und die Mitnehmer schweren ab, ab da kein Vortrieb mehr.

    Man muss daher sehr sorgfälig darauf achten das der wandler vollständig eingebaut ist, es gibt ein maß welches angibt wann der wandler vollkommen eingeschoben ist.


    Dies hat der Junge bereits da https://www.youtube.com/watch?v=8pvToVUMze0&t=1235s erklärt.


    Sollte die Ölpumpe durch dieses Malheur beschädigt worden sein, werden etwa 40€ Material fällig, aber bis dahin ist es doch viel Aufwand.

  6. #46
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    @ Felix945

    Danke! Alles klar.

  7. #47
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    IMG_20210419_180210735.jpg

    Komplett gestript. Zylinder haben noch Hohnspuren und sehen recht gut aus. Kolben von oben ebenfalls.
    Nächste Woche hole ich die Kolben raus, vermesse die Bohrungen und beurteile Lager und Zapfen.
    Die Köpfe muss ich auch noch zerlegen.

    IMG_20210419_180222688.jpg

  8. #48
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Hi.

    Konntest du schon einen Blick auf die Ventischaftdichtungen werfen?

    Gruß - XOR

  9. #49
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Wie oben geschrieben, Köpfe sind noch nicht zerlegt. Bin jetzt erst mal ein paar Tage nicht in der Garage.

  10. #50
    Mitglied Avatar von Felix945
    Registriert seit
    05.10.2020
    PLZ
    49808
    Ort
    Lingen
    Fahrzeug
    Disco 3 TDV6
    Beiträge
    50

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Noch ein Tip zum Zusammenbauen und Starten nach ewig langer Standzeit zum Vorölen:

    Relais R6 im Sicherungskasten bei der Batterie ziehen, dann orgelt der Motor zwar ordentlich, springt aber nicht an, das ganze bis die Öldrucklampe aus ist und dann anlassen, ist wesentlich materialschonender.

    Beste Grüße

  11. #51
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Danke für den Tip. Ich hatte mir dazu auch schon Gedanken gemacht.

    -Variante halboptimal: Ich lasse die Injektoren zunächst raus, verschließe die 6 Anschlüsse am Rail mit Injektor-Schraubkappen (habe ich schon) und orgele den Motor ohne Kompression durch bis Öldruck da ist.
    -Variante optimal: Ich mache mir auf der Drehbank einen T-Adapter den ich zusammen mit dem Öldruckschalter in den linken Zylinderkopf schraube. Dann pumpe ich das Öl mit Druck und externer el. Pumpe direkt in den Ölkreislauf. Hier fehlt mir aber noch die Pumpe. Dazu fehlt mir noch die Beschaffungsidee.

    für welchen Stromkreis ist den Relais R6 ?

    Morgen gibt es Fotos und Berichte zum zerlegten Kurbeltrieb und Kolben/Zylinder meines Motors.

  12. #52
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Der Motorblock ist nun zerlegt. Wie schon geschrieben sind die Zylinder noch recht gut. Die exakten Maße von allen Teilen habe ich aufgelistet.

    Motormaße.pdf

    Beim Zerlegen der Lager bin ich auf gruseliges gestoßen. Ich kann nur sagen, es war höchste Zeit die Maschine zu öffnen. Der Motor wäre sicher bald richtig im Arsch gewesen. Siehe Fotos!

    IMG_20210423_222301525.jpg1. Hauptlager
    IMG_20210423_222232109.jpg2. Hauptlager

    IMG_20210423_222142257.jpg3. Hauptlager

    IMG_20210423_222058475.jpg4. Hauptlager

    Das erste und vierte sind schön, aber beim zweiten sind ordentlich Fremdkörper eingearbeitet und am dritten sind Stücke der Lauffläche rausgebrochen. Ich habe noch keine Idee wie das passieren kann.

  13. #53
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Die Kurbelwelle scheint jedoch wider erwarten von guter Qualität zu sein. Die Lagerzapfen haben komplett übetlebt und sind wie ihr in der Tabelle sehen könnt alle noch maßhaltig. Habe die Welle nur auf der Drehbank eingespannt, den Rundlauf kontrolliert und mit Schleifleinen, Jeansstoff und Politur ein wenig die Lagerzapfen aufgemöbelt. Gemessen habe ich nach dem polieren.

    IMG_20210424_184043219.jpg

    IMG_20210424_184116396.jpg

    IMG_20210424_184122962.jpg

    IMG_20210423_221745248.jpgDie Lagergasse ist auch noch schön. Zum Glück hat sich noch keine Lagerschale darin gedreht.

  14. #54
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Und jetzt zu den Kolben. Der nächste Schrecken. Bei drei Kolben sind Stücke aus dem Kolbenhemd gebrochen und durch den Motor gewandert. Ist mir ein Rätsel wie das passieren kann. Habe aber echt Schwein gehabt dass die Zylinder alle noch gut sind.

    IMG_20210424_184529019.jpg

    IMG_20210424_184711544.jpg

    IMG_20210424_184725321.jpg

    IMG_20210424_184600709.jpgeines der angesprochenen Stücke habe ich im Öl gefunden.

  15. #55
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Hallo.

    Also Glück im Unglück gehabt!

    Kannst du was zu dem hohen Ölverbrauch sagen? Vielleicht ist der Motor mal zu heiß/schlecht ungeschmiert gelaufen, eventuell beim Vorbesitzer?

    Danke fur die Einbkicke und Gutes Weiterarbeiten - XOR

  16. #56
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    @ Tom / wedgev8

    Chapeau!

  17. #57
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist der Motor mal zu heiß/schlecht ungeschmiert gelaufen, eventuell beim Vorbesitzer?
    Ich meinte das in Bezug auf die abgerissenen Stücke am Kolbenhemd, nicht primär auf den Ölverbrauch (meine obige Formulierung ist nicht klar genug). Also (sekundäre) Ursache "Ölmangel", Folge "Verschleiß an Lagern" (und Ausbrüche in Kolben?).

    Tom, du hast in diesem Thread mal geschrieben, der Wagen liefe auch seine 180km/h, wenn ich recht erinnere. Das war schon mit dem hohen Ölverbrauch... Also musste der Motor mindestens "mal was leisten", obwohl die Schmierung eventuell nicht mehr gut war?

    ...bin gespannt auf die Ursachenforschung, speziell nach dem Ölverlußt und der eventuellen Mangelschmierung.

    XOR, der 180km/h nur mal mit dem ICE gefahren ist

  18. #58
    Mitglied Avatar von Felix945
    Registriert seit
    05.10.2020
    PLZ
    49808
    Ort
    Lingen
    Fahrzeug
    Disco 3 TDV6
    Beiträge
    50

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Hast du die Dellen in den Kolbenboden geklöppelt beim austreiben?

    Evtl. war der Motor schon einmal auseinander?

    Edit:

    Wenn ich mir meine Bilder so ansehe, enden meine Kolben an den gefrästen Stellen, der Rand, welcher bei dir ausgebrochen ist, ist bei mir gar nicht vorhanden.

  19. #59
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Also Glück im Unglück gehabt!

    Kannst du was zu dem hohen Ölverbrauch sagen? Vielleicht ist der Motor mal zu heiß/schlecht ungeschmiert gelaufen, eventuell beim Vorbesitzer?

    Danke fur die Einbkicke und Gutes Weiterarbeiten - XOR
    Leider noch keine Öl-Verbrauchserkenntnisse. Die Köpfe mache ich erst nächste Woche auseinander. Es deutet aktuell eher in Richtung Ventilschaftdichtungen. Denn die Zylinder sind alle im Tolleranzbereich was Durchmesser und Ovalität angeht. Auch die Ölabstreifringe der Kolben sind alles andere als verkokt. (Bei vielen Audi Motoren Grund für extremen Ölverbrauch). Es sind sogar dreiteilige Ölabstreifringe verbaut. Was mich wohl sehr wundert, da ich letztes Jahr bei dem zerlegten Jaguar TDV6 zweiteilige Ringe mit Mikrobohrungen (eigentlich schlechter, so wie bei Audi) vorgefunden habe. Ebenfalls auf allen Fotos von Originalkolben und auch die neuen Kolben (Nüral, King-pistons, Mah!e) habe diese, in meinen Augen, schlechtere Lösung.
    IMG_20210424_191905190.jpg

    IMG_20210424_192245270.jpg

  20. #60
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    @XOR Ja, ich habe den Disco das ein oder andere Mal über ein paar km mit Vollgas bewegt. Das muss er abkönnen. Hohen Ölverbrauch habe ich schon seit 15.000km seit ich ihn habe vor 2 Jahren. Aber ich schaue auch dauernd nach und habe direkt nach Kauf das Öl gewechselt. Ich tippe auf nicht eingehaltene Wechselintervalle beim Vorbesitzer und viel Diesel im Öl durch häufige DPF Regenerationen. Ich meine nämlich dass der Ölverlust nach totlegen des DPF sogar noch gestiegen ist. Wahrscheinlich daher , dass kein Diesel mehr hinzukam wegen der nicht mehr stattfindenden Regenerationen

  21. #61
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von Felix945 Beitrag anzeigen
    Hast du die Dellen in den Kolbenboden geklöppelt beim austreiben?

    Evtl. war der Motor schon einmal auseinander?

    Edit:

    Wenn ich mir meine Bilder so ansehe, enden meine Kolben an den gefrästen Stellen, der Rand, welcher bei dir ausgebrochen ist, ist bei mir gar nicht vorhanden.
    Nee, die musste ich nicht rauskloppen, die flutschten ganz gut. Ob der Motor schonmal auf war kann ich natürlich nicht sagen. Lager und Kolben sind zumindest Standardmaß.
    Aber der Rand am Kolbenhemd ist bei den Jaguar-Kolben genauso. Und bei Google auch.

    Anhang 194333alter Jaguar
    Anhang 194334google

  22. #62
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Ich bin gespannt, wie die Nockenwellen ausehen...

    Welche sind beim TDV6 die fragilsten Stellen bei Ölmangel oder Übertemperatur?

    Als du den Turbolader (auf Verdacht?) gewechselt hast - hatte dieser irgendwelche Mängel?

    Gruß - XOR

  23. #63
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    Ich tippe auf nicht eingehaltene Wechselintervalle beim Vorbesitzer und viel Diesel im Öl durch häufige DPF Regenerationen. Ich meine nämlich dass der Ölverlust nach totlegen des DPF sogar noch gestiegen ist. Wahrscheinlich daher , dass kein Diesel mehr hinzukam wegen der nicht mehr stattfindenden Regenerationen
    Du meinst, dass du öfter nachkippen musstest, weil kein Diesel dazu kam? Hat es deiner Kenntnis nach einen Grund für besonders häufige DPF-Regenerationen gegeben? Bei meinem gab's mal einen Riss im Turboschlauch, da wurde es besonders häufig.

    P.S. Mein TDV6 kann vielleicht Vollgas ab. Aber ich nicht .

    XOR

  24. #64
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Ich bin gespannt, wie die Nockenwellen ausehen...

    Welche sind beim TDV6 die fragilsten Stellen bei Ölmangel oder Übertemperatur?

    Als du den Turbolader (auf Verdacht?) gewechselt hast - hatte dieser irgendwelche Mängel?

    Gruß - XOR
    Den Turbo hatte ich gewechselt weil jemand als Tip meinte der Ölverbrauch kommt evtl. vom Turbo. War es aber wohl nicht.

    Heute habe ich den Motorblock gereinigt und lackiert. Vorher noch mit einer Flex-Hone Bürste den Kreuzschliff neu gemacht damit die neuen Kolben sich wohlfühlen.

    IMG_20210503_184238255.jpg

    IMG_20210503_184221078.jpg

    IMG_20210503_184203808.jpg

  25. #65
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Sauber!

  26. #66
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Heute, Kurbelwelle mit neuen Hauptlagern eingebaut und AGRs zerlegt und gereinigt.
    Die Kurbelwelle habe ich mit Lucas assembly lube in die Lager gesetzt. Das honigartige Klebeöl hilft beim ersten Start wenn der Öldruck noch nicht voll da ist. Auf einem Foto habe ich die Ford Bolzen gezeigt die ich aus USA kommen ließ. Alles Dehnschrauben und bei uns oder UK nicht zu bekommen. Von links, Hauptlagerkappen, seitliche Hauptlagerschrauben, Pleuel Bolzen.

    IMG_20210504_205545275.jpg

    IMG_20210504_205829862.jpg

    IMG_20210504_205720774.jpg

    Beim Zerlegen der AGRs musste ich feststellen, dass ein Kühler zum größten Teil und der zweite komplett mit Ruß zu ist.
    Deswegen habe ich wohl noch kein verklemmtes Ventil gehabt, da ja kaum Abgas durchgeht.
    Also erst mal alles ins Ultraschallreinigungsgerät und Kanäle vorsichtig aufbohren.
    Vielleicht sollte man beim AGR stillegen einfach eine Platte zwischen Ventil und Kühler packen. Dann können die Ventile in Ruhe vor sich hinarbeiten und bleiben sauber. Es scheint die ECU merkt das dann nicht, da bei meinen Kühlern eh kaum was durchgeht.

  27. #67
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Hallo.

    Ja, sollte so gehen mit der AGRs. Oder EDTS .

    Der Motor/Kurbelwelle sehen "lecker" aus. Hast du den Kopf schon geöffnet?

    XOR

  28. #68
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Die Nockenwellen sind schon raus, sonst kommt man nicht an die Kopfschrauben. Alle Nocken sehen aber soweit gut aus.
    Fotos kommen noch wenn ich die Ventile raushole.

  29. #69
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Heute die die neuen Kolben verbaut und das neue Ölpümpchen. Natürlich FOMOCO original.

    IMG_20210505_194108978.jpg

    IMG_20210505_194023210.jpg

  30. #70
    Mitglied Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Sehr informativ und spannend . Danke . Seid ihr alle KFZ Mechaniker?
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  31. #71
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Nö, ursprünglich Energieelektriker. Aber seit rund 30 Jahren Hobbyschrauber.

  32. #72
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    Seid ihr alle KFZ Mechaniker?
    mobi, du hast ja auch einen Landy. Wie machst du das? Reich oder Schrauber? Es gibt auch die Konstellation "reich" und "Schrauber".

    Gruß - XOR

  33. #73
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Hallo Tom.

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    Heute [...] das neue Ölpümpchen. Natürlich FOMOCO original.
    Die neue Pumpe ist eine vertstärkte in Bezug auf die Abrisse der Zahnriemenspanner-Halterung? Bin da nicht so im Thema, habe aber mitbekommen, dass es zum Überspringen des Zahnriemens kommen kann, wenn die Spanner-Befestigung an der Ölpumpe abreißt. Ist das bei deinem und meinem (baugleichen?) TDV6 relevant? Meiner ist Baujahr 03/2009.

    Uwe (LRthebest) schrieb mal, meine ich, dass nun eine diesbezüglich verstärkte Ölpumpe an seinem TDV6 montiert ist.

    Gruß - XOR

  34. #74
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Ja, ist die bessere. Es gibt glaube ich die alte auch gar nicht mehr. Es ist einfach ein etwas anders gegossenes Gehäuse. Auch bei den Aftermarket Herstellern. Innendrin die Zahnräder sind gleich geblieben.

  35. #75
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Hallo Tom.
    Die neue Pumpe ist eine vertstärkte in Bezug auf die Abrisse der Zahnriemenspanner-Halterung? Bin da nicht so im Thema, habe aber mitbekommen, dass es zum Überspringen des Zahnriemens kommen kann, wenn die Spanner-Befestigung an der Ölpumpe abreißt. Ist das bei deinem und meinem (baugleichen?) TDV6 relevant? Meiner ist Baujahr 03/2009.

    Uwe (LRthebest) schrieb mal, meine ich, dass nun eine diesbezüglich verstärkte Ölpumpe an seinem TDV6 montiert ist.

    Gruß - XOR
    Stimmt. Ich habe bei meinem D3, MY 2008, die Ölpumpe prophylaktisch getauscht. Die alte Pumpe lief noch bestens, war aber wegen der Bruchgefahr eine Zeitbombe. Der Einbau der Neuen muss wohl nicht ganz einfach sein. LR hat drei Anläufe gebraucht.

    Grüße
    Uwe

    @ Tom: Ist die mechanisch verstärkte Ölpumpe wirklich nicht in ihrer Leistung besser?
    Den IONIQ 5 fürs Reisen, den Discovery3 zum Basteln.

  36. #76
    Mitglied Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    @Tom
    beneidenswert
    @xor
    ich hatte das glueck, den Wagen neu kaufen zu können und er somit weniger Probleme machte, als meine gebrauchten. Zudem bin ich selbständig und ich konnte ihn so fuer, meine ich, 44.000.- netto kaufen . Da schreibt man ein wenig ab und aktiviert kosten . Bei entsprechendender Anzahlung war das eine Rate von 250.- im Monat . Dann fuer 20k rausgekauft. Also relativ überschaubar . Privat ohne zu schrauben, könnte und auch wollte ich es nicht/ hab auch ein Projekt demnächst für mein Niveau: Rost
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  37. #77
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Rost....?

    Das war gestern. Heute rostfrei:


    https://www.discovery-parts.de/unterbodenkonservierung/
    Den IONIQ 5 fürs Reisen, den Discovery3 zum Basteln.

  38. #78
    Mitglied Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Das ist der Wahnsinn . Top. Und der Preis ist eigentlich unglaublich
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

  39. #79
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    648

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Zitat Zitat von LRthebest Beitrag anzeigen
    Stimmt. Ich habe bei meinem D3, MY 2008, die Ölpumpe prophylaktisch getauscht. Die alte Pumpe lief noch bestens, war aber wegen der Bruchgefahr eine Zeitbombe. Der Einbau der Neuen muss wohl nicht ganz einfach sein. LR hat drei Anläufe gebraucht.

    Grüße
    Uwe

    @ Tom: Ist die mechanisch verstärkte Ölpumpe wirklich nicht in ihrer Leistung besser?
    @ Uwe:
    Ob es nur das Gehäuse ist und nicht die Zahnräder kann ich mangels einer alten Pumpe mit dem schlechten Gehäuse nicht beantworten.
    Laut den Russen soll es 13,5mm 15mm und deren Sonderentwicklung mit 19,5mm dicken Zahnrädern geben.
    EXTRA 19.5 - oil pump for Land Rover & Range Rover (extra19-5.ru)

  40. #80
    Mitglied Avatar von mobi
    Registriert seit
    28.12.2014
    PLZ
    24161
    Ort
    bei Kiel
    Fahrzeug
    Dico 4 MY 15
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: TDV6 Überholung in Eigenregie

    Ich finde da den Preis nicht. Kann man da nach Einbau theoretisch was verschlimmbessern ?
    Spielkind ohne technischen Sachverstand

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •