Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Hinweise zum Entlüften.

  1. #1
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.113

    Standard Hinweise zum Entlüften.

    Ich habe meinen D3 mehrmals kpl. entlüftet, bzw. durchgespült. Da ich mich für die Druckentlüftung entschieden hatte, kaufte ich mir einen entsprechendes System mit integrierter Handpumpe. Da gabs dann einige Probleme:

    01. Der Verschlussdeckel hielt nur ganz schwer seinen Druck. Um nicht Öl nachfüllen zu müssen, füllte ich den 3-Litertank mit 2,5 Liter auf. Bei so wenig Restvolumen ( 0,5l ) für den Druckluftbedarf, geht der Druck bei Gebrauch sehr schnell runter. Mit einem Metalldeckel und besserer Gummidichtung gab es eine kleine Verbesserung. Ich habe ca. 2.0 bar aufgefüllt, aber erst ab ca. 1.0 bar verlangsamte sich der Druckabbau.

    02. Die dazu gehörige Auffangflasche besaß nur ein Volumen von einem Liter. Der Schlauch war kurz und ging als Passung durch die Deckelöffnung. Wird jetzt das Entlüftungsventil geöffnet, fließt die alte Bremsflüssigkeit in den Auffangbehälter. Da der Schlauch schlüssig im Deckel saß und ich den Deckel verschraubt hatte, baute sich in dem Behälter ein Druck auf. Entsprach dieser Druck dann dem Druck aus dem Entlüftungssystem, floß die Bremsflüssigkeit nicht mehr in den Behälter, sondern vorbei am gelockertem Gewinde des Entlüftungsventils. Das ergab eine Sauerei. Ich habe eine Ausgleichsbohrung in den Deckel gebohrt.

    03. Mich störte, dass der durchsichtige Schlauch zwischen Ventil und Auffangflasche so kurz war. Also verlängerte ich diesen. Nach einer gewissen Zeit waren plötzlich viele Bläschen im Schlauch zu erkennen. Ich entlüftete fast einen halben Liter, aber die Blasen wurden nicht weniger. Aus Freude wurde Misstrauen. Der Druck vom Entlüftungssystem ging immer weiter runter. Aber die Flüssigkeitssäule im langen Schlauch (ca. 1.0 m Höhe), sog am Entlüftungsventil und sog Luft am gelockerten Ventilgewinde vorbei in den Schlauch. Auch der Schlauch ließ am Nippel Luft vorbei.

    Abhilfe:

    Als erstes sorgte ich für hohen und konstanten Druck ( 2.o bar ). Ich montierte einen Druckanschluss an den Deckel und schloss einen Kompressor an. Damit waren alle Luftlecks usw. unbedeutend. Auch war die Durchflutung schneller und die Sogwirkung der hohen Flüssigkeitssäule im Entlüftungsschlauch blieb niedriger, also unwirksam. Aber, jetzt leckte es etwas durch das Gewindespiel nach außen.
    Durch das patentierte Stahlbus-Ventil mit innerem Dichtring dürfte das Entlüften funktionieren. Und das Gepansche dürfte vorbei sein.

    PS: Aus Zeitmangel alles sehr kurz und unvollständig erklärt.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2012
    PLZ
    82347
    Ort
    München &......
    Fahrzeug
    D4 HSE MY 2013
    Beiträge
    329

    Standard AW: Hinweise zum Entlüften.

    so wie sich das liest handelt es sich um den im Link zu sehenden Apparatus?

    https://www.ebay.de/itm/3-L-Bremsene...72.m2749.l2648

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Hinweise zum Entlüften.

    Zitat Zitat von disco4ever Beitrag anzeigen
    so wie sich das liest handelt es sich um den im Link zu sehenden Apparatus?

    https://www.ebay.de/itm/3-L-Bremsene...72.m2749.l2648
    Stimmt. Mittlerweile sieht er so aus:

    20201119_093058.jpg Druckentlüfter 02.1.jpg

    Man könnte ja auch den Druckanschluss direkt an den Ausgleichsbehälter anschließen. Dann muss man aber laufend diesen kleinen Behälter nachfüllen.

    Praktisch betrachtet sind ein externer Druckanschluss (ca. 2.0 bar) und 4 Entlüftungsventile mit innerem Dichtung ein großer Vorteil! Extrem einfach zu händeln, keine Sauereien, keine 2. Person und Undichtigkeiten am Plastikbehälter, Verschlusskappen, Handpumpe und Schläuchen sind völlig wirkungslos.

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Hinweise zum Entlüften.

    BTW: Neues Entlüftungsventil. Da hat jemand kein Gefühl für Drehmomente besessen:

    Bleeding Valve 10.jpg
    Geändert von gseum (24.11.2020 um 21:18 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •