Ergebnis 1 bis 31 von 31

Thema: Batterie laden / CTEK

  1. #1
    Mitglied Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard Batterie laden / CTEK

    Einen schönen Sonntag Morgen wünsche ich Euch

    Durch Corona stand mein D5 MY2019 SD6 lange rum. Wenn ich ihn dann mal brauche, dann eher für die kürzere / mittlere Distanz. Das führte neulich dazu, dass eine Warnmeldungen kam das der Batt-Status niedrig ist. Also, Motor starten... das lief schon zäh... und dann sinnfrei 30 Minuten in der Gegend rum fahren. So sagt es zumindest die Bedienungsanleitung... und was sie auch noch sagt: zum Laden der Batterie diese ausbauen. Häh? Das wäre die erste Batterie die ich dafür ausbaue. Ich wollte nun ein CTEK dran hängen, bin mir aber nicht sicher ob direkt an den Polen oder aber an den Fremdstartpunkten. Der D5 hat analog zum D4, den ich früher hatte, ein BMS. Und da durfte man keinesfalls die Batterie direkt betanken.

    Lange Rede: Wer von Euch hat wie mit was schon mal die Batterie in seinem D5 geladen und kann mir da einen Tipp geben. Und ich meine die Starterbatterie, nicht die kleine Start/Stopp Batterie.

    Dank und Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  2. #2
    Mitglied Avatar von LRD5
    Registriert seit
    28.02.2019
    PLZ
    47877
    Ort
    Willich
    Fahrzeug
    Disco 5 SE SD4
    Beiträge
    22

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Hallo Tom,

    die Batterie nicht an ihren Polen laden, sondern an den Fremdstartpunkten im Motorraum, damit das Batterie-Managementsystem mitbekommt, dass die Batterie geladen ist (andernfalls bleiben die Fehlermeldungen).

    Viele Grüße, Uli

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Sei bedankt!
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Hatte bereits vor dem Jahreswechsel das gleiche Problem. Da ich in meiner Garage nicht an die vorderen Start-Punkte komme lade ich meinen über einen selbstgebastelten Adapter an der AHK-Dose.
    Funktioniert seither problemlos.

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von muesli Beitrag anzeigen
    Hatte bereits vor dem Jahreswechsel das gleiche Problem. Da ich in meiner Garage nicht an die vorderen Start-Punkte komme lade ich meinen über einen selbstgebastelten Adapter an der AHK-Dose.
    Funktioniert seither problemlos.
    Aber das ist dann letztlich auch wie laden über die Fremdstartpunkte, aus dem D4 Forum weiß ich das man diese Methode (AHK-Dose) mittlerweile kritisch sieht. Ich probier das mal mit den Startpunkten, ich komme da (vor der Garage) ganz gut ran. Danke für den Tipp!

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Nein, gehe besser nicht über die Anhänger Steckdose. Auch wenn ich diese Möglichkeit früher favorisiert habe, ich habe damit wohl meine Parkbremse zerstört. Das passiert zwar nur bei ausgefederter Aufhängung, aber diese Fälle sind lt. englischen Foren dokumentiert.

    Idealerweise kaufst du dir einen Ladestecker und verbaust ihn ganz normal an Batterie und Massepunkt im Motorraum, kannst ihn ja an der Blende zur Windschutzscheibe ablegen.
    https://www.ctek.com/de/products/fah...ator-eyelet-m6
    Obiges von User GSEUM aus dem D4 Forum zum Thema Batterie über AHK-Adapter laden... zur Info

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Ja exakt, Batterie-Plus und Karosserie-Masse liegen an der AHK-Dose auf. Was ist daran kritisch zu sehen?
    Da die Dose mit vermtl. 10-16A abgesichert ist würde ich da natürlich keinen 30A Lader anhängen, ist zur Auffrischung bzw. Erhaltungsladung aber auch nicht nötig.

    Gruß
    muesli

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Hast du da noch einen Link für den Zusammenhang zwischen Luftfeder, Parkbremse und Ladegerät?
    Das scheint mir spontan etwas Aluhut-mässig?

    Gruß
    muesli

    P.S. Habe gerade die Antwort von gseum im D4 Forum gelesen, müsste man offenbar bei den Insulanern recherchieren. Technisch erklärt sich das nicht und die Parkbremse an meinem vormaligen D4 hat sich ganz ohne angehängtes Ladegerät selbst zerstört.

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Ja, dass mit der Parkbremse ist mir mit meinem D4 zwar nie passiert, war bzw. ist aber wohl nach wie vor ein Problem. Aus dem Stegreif erkenne ich da auch keinen Zusammenhang, Jürgen weiß aber in der Regel wovon er da redet. Und das muss ja nicht zwangsläufig für den D5 gelten... rundheraus: Wenn bei Dir der AHK Stecker funzt, na dann bestens. Ich klemme das CTEK jetzt einfach mal an die Fremdstartpunkte und sehe was wird .

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  10. #10
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.425

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von muesli Beitrag anzeigen
    ... lade ich meinen über einen selbstgebastelten Adapter an der AHK-Dose.
    Funktioniert seither problemlos.
    ... - gibt es Landy-Driver mit Langzeiterfahrung? Gibt es eine Bastelanleitung?


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Leider nicht von mir, habe das jetzt erst ca. 4 Monate in Betrieb. Pre-Pandemie war das bei meinem Langstreckenauto nie nötig.

    Anleitung: Ich sag mal Pol 9/13.
    Wer mehr erklärt bekommen muß sollte den Adapter besser nicht selbst bauen.

    Laut Handbuch übrigens abgesichert mit 15A.

    Gruß
    muesli

  12. #12
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid MY2020 Fusion-Red, Hyundai Kona Elektro Trend
    Beiträge
    6.723

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Und da ist er schon.

    Diese Erfahrung bei ausgefederten Rädern (der Wagen stand auf Böcken) habe ich persönlich gemacht. Meine Parkbremse war danach hinüber. Erklären kann ich mir den Zusammenhang auch nicht, daher kann ich gut mit dem Hinweis auf den Aluhut leben.

    Es gibt wirklich viele Landy Fahrer, die lange Jahre über die Anhänger Steckdose geladen haben. In der Regel hat man keine ausgefederten Räder.

    Aber: Ich finde das Verlegen eines Ladesteckers in den Bereich unterhalb der Windschutzscheibe viel eleganter. Da gibt es von CTek auch Ladestecker, die gleich auch noch die Spannung anzeigen. Zudem sieht man das Kabel auch beim Einsteigen und vergisst es nicht.
    Geändert von gseum (01.02.2021 um 18:15 Uhr)
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid 2020 in Fusion-Red + Hyundai Kona Elektro Trend 2020

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Naja gut, mit Verlaub, eine Kausalität ist aus deiner Anekdote schwer zu begründen.

    Eleganz wird überbewertet. Vormals hatte ich ja keinen Anlass dauerhaft die Batterie bei Laune zu halten. Und so musste ich nix ans Auto bauen, die AHK klappt per Tastendruck und ich laufe auch dran vorbei. Ladezustand und Spannung zeigt mein Victron bei Interesse aufm Smartphone an.

    Im übrigen meine ich die Batterieprobleme entstanden, da mein D5 sich letzten Herbst an einem OTA-Update verschluckte, da ein dauerhafter Ladestrom von knapp 0,5A über 2-3 Wochen zu verzeichnen war. Nach weiteren Fahrten verschwand das Phänomen, ich habe das Ladegerät jetzt trotzdem weiter angeschlossen.

    Gruß
    muesli

  14. #14
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid MY2020 Fusion-Red, Hyundai Kona Elektro Trend
    Beiträge
    6.723

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Ich hab ja geschrieben, dass ich keine Logik/Kausalität erkennen kann. Aber es gibt meine Erfahrung und diese auch mehrfach in den englischsprachigen Foren (Fahrzeuge z.B. auf der Bühne, über AHK geladen).

    Wie geschrieben - im Alltag (und hier bei den D5!) eher irrelevant, es sei denn, du parkst die Karre auf der Bühne.

    Eleganz wird dann toll, wenn man einmal vergisst, das Kabel an der AHK vor Fahrtbeginn abzunehmen - ich weiß als E-Fahrer und Wohnmobilist wovon ich spreche.
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid 2020 in Fusion-Red + Hyundai Kona Elektro Trend 2020

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Wirklich elegant wäre dann wohl eine magnetische Abreißkupplung.

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Also unser E-Stromer fährt nicht los wenn das dicke Kabel noch dran hängt Schreit dann dafür um so lauter "MACH DAS AB" (zumindest deute ich das so aus dem sehr lauten Piepton Stakkato ).

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  17. #17
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid MY2020 Fusion-Red, Hyundai Kona Elektro Trend
    Beiträge
    6.723

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Jo. Aber wie oft wollte ich losfahren... Beim Wohnmobil und Wohnwagen hab ich auch schon 2x das Kabel abgerissen.

    FÜR MICH ist es super, wenn es im Sichtbereich liegt.
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid 2020 in Fusion-Red + Hyundai Kona Elektro Trend 2020

  18. #18
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von gseum Beitrag anzeigen
    Jo. Aber wie oft wollte ich losfahren... Beim Wohnmobil und Wohnwagen hab ich auch schon 2x das Kabel abgerissen.

    FÜR MICH ist es super, wenn es im Sichtbereich liegt.
    Hmmm... klingt auch für mich plausibel und praktisch. Das mache ich aber am D5 jetzt nicht mehr (also eine feste Installation des Ladesteckers mit "Port" unterhalb der Scheibe), der geht in ca. 6 Monaten zurück zum Händler.

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  19. #19
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid MY2020 Fusion-Red, Hyundai Kona Elektro Trend
    Beiträge
    6.723

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Kannst du ja dann nachher umbauen in den ND. Oder glaubst du tatsächlich, dass Land Rover da etwas besser gemacht hat?
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid 2020 in Fusion-Red + Hyundai Kona Elektro Trend 2020

  20. #20
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von gseum Beitrag anzeigen
    Kannst du ja dann nachher umbauen in den ND. Oder glaubst du tatsächlich, dass Land Rover da etwas besser gemacht hat?
    Höchstens verschlimmbessert...
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  21. #21
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    So, habe nun alle Komponenten für den Stecker-Adapter zusammen und mir gerade auch eine AHK Lösung gebastelt. @Gseum und @muesli, Danke für Eure Tipps. Nun hängt er seit 2 Stunden mit dem CTEK an der Dose und lädt... und bis jetzt steigt auch noch kein Rauch auf . Sollte klappen.

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  22. #22
    Mitglied Avatar von LRD5
    Registriert seit
    28.02.2019
    PLZ
    47877
    Ort
    Willich
    Fahrzeug
    Disco 5 SE SD4
    Beiträge
    22

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Und vor dem Losfahren immer dran denke, dass er an der Strippe hängt...

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Passt schon Tom, meinem gehts weiterhin gut so.

    Cheers,
    muesli

    (weisst ja, nur nicht aufbocken...)

  24. #24
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von LRD5 Beitrag anzeigen
    Und vor dem Losfahren immer dran denke, dass er an der Strippe hängt...
    Ich gebe mir Mühe daran zu denken.... und

    Zitat Zitat von muesli Beitrag anzeigen
    Passt schon Tom, meinem gehts weiterhin gut so.

    Cheers,
    muesli

    (weisst ja, nur nicht aufbocken...)
    das würde mir im Leben nicht einfallen .

    Danke nochmals an alle...

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  25. #25
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von Norbert.N Beitrag anzeigen
    ... - gibt es Landy-Driver mit Langzeiterfahrung? Gibt es eine Bastelanleitung?


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    Hallo Norbert,

    meine Bastellanleitung wie folgt... also, man nehme:

    1. einen "leeren" 13-poligen Anhängerstecker, wie bspw. diese hier --> https://www.ebay.de/itm/Menber-s-Ste...72.m2749.l2648
    Der hat auch den Vorteil das er bereits zerlegt geliefert wird UND die Anschlusspole darauf durchnummeriert sind. Des Weiteren ist auch noch eine Staubschutzkappe dabei.

    2. Von CTEK das Anschlusskabel --> https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1
    Ich habe auch noch das Verlängerungskabel dazu genommen, muss aber nicht zwingend sein --> https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

    3. Von dem CTEK Anschlusskabel die beiden Schuhe abgeschnitten und die Kabelenden abisoliert. Die beiden Kabelenden von hinten in die Steckerhülle eingeführt (jetzt keine falschen Fantasiespielchen hier, ja )
    4. Das rote Ende in Pol 9 rein und festgeschraubt, das schwarze Ende in Pol 13 rein und ebenfalls festgeschraubt. Man kann vorher die Kabellitzen an den Enden mit etwas Lötzinn fixieren, ich habe mir das gespart.
    5. Mit einem Multimeter den Durchgang von Pol 9 auf ROT und Pol 13 auf SCHWARZ am CTEK Stecker gemessen - nichts ist blöder als einen verpolten Stecker in die AHK Buchse am Auto zu schieben und dann Saft drauf zu geben!
    6. Die Zugentlastung um das CTEK Kabel im AHK-Stecker zuschrauben und anschließend den AHK Stecker (Innenleben mit Außenhülle) zusammensetzen - eine beiliegende Beschreibung beim Stecker zeigt genau auf wie es geht.
    Aber Achtung: Das Ding verriegelt ziemlich gut, also vorher lieber alles dreimal prüfen bevor man "den Sack zu" macht.
    7. Da wo das CTEK Kabel hinten aus dem AHK Stecker raus kommt wäre genug Luft das ggf. Wasser / Feuchtigkeit von hinten rein laufen könnte... Strom und Wasser, nicht gut. Daher habe ich noch etwas Schrumpfschlauch (lila farbig auf den Bildern) am Übergang befestigt
    und zur Sicherheit noch etwas Tape drum herum. Und auf das Kabel selbst habe ich noch einen flexiblen, seitlich offenen Kabelschutz über die gesamte Länge von Stecker zu Stecker gemacht.

    Das Ganze sieht jetzt so aus:

    IMG_0309.JPGIMG_0310.JPGIMG_0311.JPG

    Cheers

    Tom

    P.S.: NACHBAU auf eigenes Risiko, bitte! Aber soviel dazu: Mein D5 ist nicht abgeraucht und die Elektrik / Elektronik spinnt auch nicht... also kann ich nicht viel falsch gemacht haben .
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  26. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Na dann noch das hier:
    ‘Kabellitzen‘ werden nicht mit Lötzinn ‚fixiert‘. Hülse oder Kabelschuh drauf crimpen!
    (Ja Lötzinn kann ‚fließen‘ bei Erwärmung, wird locker, kokelt irgendwann doch...)

    Und das führt gleich zum nächsten Punkt: bei den verwendeten Kabeln auf den Querschnitt achten, bei viel Strom sonst auch viel Wärme...

    Wusste schon warum ich keine Anleitung schreiben wollte.

    Cheers,
    muesli

  27. #27
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.425

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von LandLordTom Beitrag anzeigen
    Hallo Norbert,

    meine Bastellanleitung wie folgt...
    Hallo Tom,

    vielen Dank! ... - ich fragte gar nicht für mich, sondern für andere Forumsuser. Mein D2 paßt nicht in die Garage und davor darf er aus Feuerschutzgründen nicht parken - drinnen steht der Golf und überwintert am CTEK. Die anderen Fahrzeuge stehen draußen und werden mindestens monatlich bewegt - das reichte bisher .


    Viele Grüße vom tauenden sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  28. #28
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Zitat Zitat von muesli Beitrag anzeigen
    Na dann noch das hier:
    ‘Kabellitzen‘ werden nicht mit Lötzinn ‚fixiert‘. Hülse oder Kabelschuh drauf crimpen!
    (Ja Lötzinn kann ‚fließen‘ bei Erwärmung, wird locker, kokelt irgendwann doch...)

    Und das führt gleich zum nächsten Punkt: bei den verwendeten Kabeln auf den Querschnitt achten, bei viel Strom sonst auch viel Wärme...

    Wusste schon warum ich keine Anleitung schreiben wollte.

    Cheers,
    muesli
    Deswegen habe ich ja - auf eigenes Risiko - geschrieben . Und richtig, die Kabelenden mit einer Hülse crimpen, ist besser. Der Kabelquerschnitt spielt in dem Falle aber keine Rolle, weil es ein original CTEK Kabel ist. Wenn der CTEK Lader mehr Dampf durch die Leitung schickt als das CTEK Kabel vertragen kann, dann hat CTEK da einen Bock geschossen. Sonst ist Dein Hinweis dazu aber absolut richtig...

    Also nochmal für alle: Die Bauanleitung ist für einen AHK Adapter zur Nutzung mit einem CTEK MXS 5.0 (5 Ampere max.)!! Und Bau und Nutzung auf eigenes Risiko.

    Cheers

    Tom
    Chewie, ich hab da ein ganz mieses Gefühl...

  29. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2010
    PLZ
    00000
    Ort
    jwd
    Fahrzeug
    D5 MY19
    Beiträge
    116

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Weiß ich ja, alles ok, nur,

    der nächste Schmerzbefreite tüddelt da an ne alte Lautsprecherlitze den Bleibatteriegriller mit 30A den er bei Oppa inner Tenne gefunden hat und überbrückt die AHK-Sicherung mit ner rostigen Schraube weil die dann immer den Klügeren gegeben hat, danach heult er während der laufenden Warmrenovierung die Nachbarschaft wegen des ‚technischen Defekts‘ voll.

    Alles schon gesehn, nur vielleicht nicht in dieser Kombination.

    Aber hier hat es zum Glück ja nur langjährig erfahrene und versierte Landrover-Schrauber, oder? Oder?
    Weitermachen.

    Cheers,
    muesli

  30. #30
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandLordTom
    Registriert seit
    08.04.2015
    PLZ
    86391
    Ort
    Stadtbergen
    Fahrzeug
    D5 HSE SD6 MY 2019
    Beiträge
    324

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    Na klar. Alles Vollprofis hier. 😂😂😂

  31. #31
    Moderator Avatar von gseum
    Registriert seit
    19.10.2009
    PLZ
    59581
    Ort
    Warstein
    Fahrzeug
    Disco4/LR4 V8 MY2010, Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid MY2020 Fusion-Red, Hyundai Kona Elektro Trend
    Beiträge
    6.723

    Standard AW: Batterie laden / CTEK

    @muesli - ich denke, in dem Fall hat er die Warmrenovierung "verdient".

    Mitleidslose Grüße
    Jürgen
    Disco4/LR4 V8 2010 + Volvo XC60 II T8 PlugIn-Hybrid 2020 in Fusion-Red + Hyundai Kona Elektro Trend 2020

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •