Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

  1. #1
    Mitglied Avatar von tx1836
    Registriert seit
    25.03.2014
    PLZ
    50259
    Ort
    Pulheim
    Fahrzeug
    130 CC TD4, MY2008; Deutz D5505, Volvo V90, Graaff Elze 0,5t
    Beiträge
    129

    Standard MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal einen Bericht zu meinen neuen runderneuertenInsa Turbo Reifen abgeben….
    Seinerzeit hatte ich mich für den General Grabber AT2 entschiedenund bin/war damit auch sehrt zufrieden.
    Im Matsch setzt sich diese aber sehr schnell zu und wirdauch nicht so einfach frei.
    Da ich immer wieder matschige Wege und Wiesen fahre und ichauch schon das eine oder andere Mal festgesessen habe, ist seit einiger Zeitder Wunsch nach richtigen MT´s gewachsen.
    Ich habe lange gesucht und überlegt (auch hier im Forumetliche Beiträge zu Reifen gelesen) und mich jetzt für den Insa Turbo Risko,235/85R16, entschieden.
    Überzeugt haben mich :
    M+S und Piktogramm 3PMSF, es ist klar, dass es dadurch keinWinterreifen wird…
    Profil, ähnlich BFG
    Preis, rund 100€

    Nach den ersten Kilometern:
    Wie vielerorts erwähnt, Reifen ist weich und hat etwasweniger Seitenstabilität
    Auf der Straße erinnert es an einen alten Ami-Schlitten… istaber für mich ok, man muss sich nur daran gewöhnen
    Im Gelände, ich fahre zurzeit wegen Matsch mit reduziertemLuftdruck, ist es eher ein Vorteil, da die Reifen mehr absorbieren als die Grabber
    Die Lautstärke hat sich m.E. kaum verändert (schlecht hörenkann ich gut…), da ich auch einen Dachträger drauf habe ist es eh etwas lauterbei mir
    Optisch ist der Reifen gut verarbeitet


    Grip im Gelände ist ein Traum

    Eines wundert mich: Reifendurchmesser ist mit 806mmangegeben… meine sind knapp 780mm, aber ich messe nochmal nach…

    In den nächsten Wochen, wenn die erste Euphorie vorbei ist,werde ich euch ein Update geben.
    Grüße aus dem Rheinland und Kölle Alaaf

    Thomas
    Schein in der Tat, als wäre jeder Landy ein Unikat...

  2. #2
    Mitglied Avatar von Wydy83
    Registriert seit
    24.03.2015
    PLZ
    8625
    Ort
    Gossau ZH
    Fahrzeug
    Defender 110 Td4 mit Hubdach, Dacia Duster, Bmw R 1200 GS Adventure
    Beiträge
    76

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Hallo

    Danke für den Bericht.
    Das Klingt doch sehr interessant.

    Bin gespannt auf den weiteren Verlauf.

    Gruess Sven

  3. #3
    Mitglied Avatar von Bernie
    Registriert seit
    14.05.2006
    PLZ
    01
    Ort
    Eriwan
    Fahrzeug
    130CC 300Tdi 2006 ROW ORTEC
    Beiträge
    1.680

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Was mir bei Runderneuerten grundsätzlich zu denken gibt ist die Tatsache das man nicht weis welche Karkasse für den Wiederaufbau verwendet wurde.
    Gerade bei Geländereifen ist ja so, dass auch die Flanken oft erheblichen Belastungen und möglichen Beschädigungen ausgesetzt sind.
    Wenn ich da ein einen Markenreifen wähle weis ich das auch die ganze Reifenkonstruktion robust ausgeführt ist, z.B. bei den Cooper die ArmorTek 3 Konstruktion.
    Bei einem Runderneurten weis man einfach nicht was drunter steckt, da nützt einem einen gutes Profil ja nur teilweise.
    Grüsse

    Bernie

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von tx1836
    Registriert seit
    25.03.2014
    PLZ
    50259
    Ort
    Pulheim
    Fahrzeug
    130 CC TD4, MY2008; Deutz D5505, Volvo V90, Graaff Elze 0,5t
    Beiträge
    129

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Hallo Bernie, da hast Du sicher Recht..., ich habe mal hier im Forum in einem alten Beitrag gelesen, dass Insa wohl Michelin-Karkassen verwendet. dass wäre ja gut.
    Als "overlander" würde ich sicher auch nur auf ein Top-Markenprodukt zurückgreifen, dass seine Stärken dauerhaft bewiesen hat, zB BFG
    Insgesamt habe ich über den Hersteller /die Reifen mehr positives als negatives im Netzt gefunden und mich daher für den Test entschieden...
    Schein in der Tat, als wäre jeder Landy ein Unikat...

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von tx1836
    Registriert seit
    25.03.2014
    PLZ
    50259
    Ort
    Pulheim
    Fahrzeug
    130 CC TD4, MY2008; Deutz D5505, Volvo V90, Graaff Elze 0,5t
    Beiträge
    129

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    hier mal Bilder InsaTurbo-Risko 235-85R16.jpg InsaTurbo-Risko 235-85R16-2.jpg leider werden die Bilder gedreht hochgeladen... warum auch immer...

  6. #6
    Mitglied Avatar von BlankoLandy
    Registriert seit
    24.08.2018
    PLZ
    593XX
    Ort
    Münsterland
    Fahrzeug
    P38 DSE; MB Hybrid – Landyschoner
    Beiträge
    119

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Moin,
    interessantes Thema.
    In absehbarer Zeit* sind auch meine Grabber AT2 durch.
    Für den Range benötige ich 255/65r16. Da finde ich i.M. die MV Dakar recht ansprechend. Vom Profil ähnlich und auch Runderneuert.

    Bin auf deine Erfahrungen gespannt!

    Hast du / jemand Infos ( Karkasse und vllt. weiteres ) zu den MV oder Malatesta Kobra? Technisch halte ich auch nicht so viel von runderneuert, aber im Bezug auf Größe und Angebot sind die wohl unumgänglich. Und unsere Spielzeuge werden ja auch nicht dauerhaft links auf der AB bewegt



    *1-2 Jahre, je nachdem wie viel Freiraum die leidige Pandemie zugesteht...

    M+S freie Grüße aus dem Münsterland

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2021
    PLZ
    24616
    Ort
    Sarlhusen
    Fahrzeug
    RR P38 Diesel Defender 90 300TDI
    Beiträge
    14

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Hallo, ich warte gerade auf neue Schuhe für meinen 90er. Ich wage mal den Versuch mit China-Reifen : 235/85R16 Roadmarch Prime Master MT 2. Ich hatte auch mit runderneuerten geliebäugelt, aber dann bin ich durch Zufall auf diese Reifen gestoßen. 5 nagelneue Reifen für 430€ ist mir der Versuch wert. Vom Profil sehen sie ganz brauchbar aus, und der Rest wird sich dann zeigen. Da ich den Wagen hauptsächlich in Schweden benutzen will, werde ich dann dort ausgiebig testen. Mein Problem war bisher, das wir dort viel auf Schotter bzw. Splittwegen fahren. Und dieser Splitt setzt sich bei den AT-Reifen so im Profil fest, das wir nach 1000Km immer noch halb Schweden in den Reifen haben. Und der Defender wird selten über 100KM/h bewegt werden wegen Anhänger, deshalb wird der als Versuchsfahrzeug für diese Reifen benutzt. Meinen RR P38 werde ich weiter mit AT-Reifen fahren, weil der auch mal sehr flott bewegt wird. Dort werde ich dann weiter die ganzen Splittsteinchen aus dem Profil pulen. Beim Defender kommen die Reifen auf Stahlfelgen vom Disco 1 in 7x16. Der TüV hat mir die Eintragung schon zugesagt. Bei mir ist diese Größe nicht in den Papieren. Wie gesagt ich gehe mal völlig unvoreingenommen in dieses Experiment mit China-Reifen.

    Gruß Thomas

  8. #8
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    18.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    17.383

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Zitat Zitat von tx1836 Beitrag anzeigen

    Eines wundert mich: Reifendurchmesser ist mit 806mmangegeben… meine sind knapp 780mm, aber ich messe nochmal nach…
    Während der Wagen draufsteht,mit verringertem Luftdruck?
    In 3 Jahren ist die Geräuschkulisse unerträglich.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  9. #9
    Mitglied Avatar von blauer Landy
    Registriert seit
    11.04.2015
    PLZ
    21614
    Ort
    Buxtehude
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 2.4
    Beiträge
    2.668

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Ich fahre ja seit etwas über 3 Jahren das runderneuerte "Parallel- bzw. Urmodel" von Nortenha (portugiesisch).
    Die Lauffläche scheint die gleiche zu sein. Insa hatte den damals noch nicht im Programm, meine ich. Jedenfalls nicht hier.
    Der ist nur unwesentlich lauter geworden, wenn überhaupt. Verglichen mit dem alten BFG MT T/A 1.Gen. ohnehin ein Flüsterreifen.
    Hervorragend ist die Selbstreinigung. Wo ich früher mit dem BFG kiloweise Dreck über eine lange Strecke auf die Straße geschleppt habe,
    ist jetzt so gut wie nichts. Kein Geprassel mehr in den Radkästen auf den ersten 100 Metern, auch weniger Steinchengesammel.
    Gruß
    Malte

  10. #10
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    6.788

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Na dann Schwedenfreund berichte mal , ich seh da POR Reifen und in der Werbung ein Schneeflocken Symbol , berichte mal ob das da wirklich drauf ist . AT´s sind auf Schotter wirklich unschön , allein der Nokian Rotiiva hat die Kiesel ganz gut rausgeworfen , ich hatte bei anderen Reifen auch schon durchstiche durch die Karkasse von den Steinen (ich meine das war ein General Tire ). Da ich auch viel diese besagten Schotterwege fahre weis ich genau was du meinst .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2021
    PLZ
    24616
    Ort
    Sarlhusen
    Fahrzeug
    RR P38 Diesel Defender 90 300TDI
    Beiträge
    14

    Standard AW: MT´s für den Defender: Insa Turbo Risko auf Wolf-Felge 235/85R16

    Nächste Woche sollen meine RoadMarch Reifen kommen, und ich bin schon sehr gespannt. Da diese Reifen scheinbar nur ein einziger Händler in Deutschland anbietet habe ich auch die vollkommen irre Wartezeit in Kauf genommen. Bestellt am 19.02.21 und vorraussichlicher Liefertermin 03.-04.03.21. Laut Verkäufer kommen die direkt aus China. Aber ich komme nicht so schnell zum testen, weil die Kiste im Moment noch zerlegt ist. Das übliche Leiden: Hecktraverse kommt gerade neu und dann Frame Off restaurieren. Allerdings habe ich einen strammen Zeitplan. Bis ende April soll die Abnahme beim Tüv stattfinden. Danach ab in die schwedische Natur ins Värmland, dort wartet mein Haus auf die weitere Restauration. Endlich wieder diese tollen "Grusvägen" die das Auto so wunderbar Grau umfärben.

    Gruß Thomas

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •