Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Hallo, mein RRS SC von 2012 hat folgendes Problem:
    wenn ich voll beschleunige/Kickdown, bricht er die Beschleunigung nach wenigen Sekunden ab, eine Meldung "Leistung verringert" erscheint mit gelbem Warndreieck im Display und ich kann nur noch im Notlaufprogramm weiterfahren. Nach Stop und erneutem Starten ist das Problem stets verschwunden- bis zum nächsten vollen Beschleunigen.

    Das ist schon unangenehm, wenn man blöden BMWs zeigen will, wo der Hammer hängt und dann während des Verblasens plötzlich wieder demütig rechts rüber muss.

    Wenn ich "normal" stark beschleunige, tritt das Phänomen nicht auf, auch hohe Geschwindigkeiten über 200 km/h mit entsprechenden Drehzahlen sind möglich, solange ich gleichmässig und ruhig beschleunige.

    Laut Diagnosegerät ist es irgendwas mit der Kraftstoffzufuhr, der Kraftstoffsensor wurde schon erfolglos ausgetauscht. LR Lübeck vermutet, es könnten falsche Steuerzeiten der Kraftstoffpumpen (preiswert) sein oder die Pumpen sind defekt (teuer).
    Weder LR Lübeck noch Stuber in HH wollten was von meinem Vorschlag wissen, man könne doch als simpelste Möglichkeit zunächst einmal den Kraftstofffilter wechseln.

    Habe dann meine Normalo-Werkstatt gebeten, den Kraftstofffilter zu wechseln-sie haben aber keinen Filter gefunden bzw. meinten, dann müsse er im Tank sein und da kämen sie nicht ran- sehr unbefriedigend.

    Hat jemand eine Vermutung, woran das Beschleunigungsproblem liegen könnte?
    Hat der SC wirklich keinen Kraftstoffilter?

  2. #2
    Mitglied Avatar von anda007
    Registriert seit
    01.04.2017
    PLZ
    8020
    Ort
    Graz
    Fahrzeug
    RRS S/C, BMW Z4, Triumph Street Triple RS, Ducati Monster 796
    Beiträge
    105

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    servus brunobaer !
    die benziner haben keinen kraftstofffilter. mit welchem diagnosegerät wurde der wagen ausgelesen. wenn ich mit dem SDD arbeite, habe ich eine genaue Fehlerbeschreibung mit zeitpunkt und km-stand. hast du einen fehlercode zur hand ? also, dass der benziner steuerzeiten für eine kraftstoffpumpe hat ist mir auch neu. beim starten läuft sie an und baut einen druck von etwa 3bar auf, das isses auch schon. nach dem abstellen stoppt sie wieder. vielleicht kannst du den fehlercode posten.
    lg, andi

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    24.05.2017
    PLZ
    79112
    Ort
    Freiburg
    Fahrzeug
    Range Rover Sport 4,2l Supercharged
    Beiträge
    88

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Servus. Der Benziner hat sehr wohl einen Kraftstofffilter. Zumindest der 4,2 l SC. Und zwar im Tank. Um den zu wechseln muss der Tank ausgebaut werden.... vllt zieht er auch irgendwo Falschluft.....

  4. #4
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Ich meine mich erinnern zu können, daß mir in der freien Werkstatt ein Ausdruck des Pumpendruckdiagramms gezeigt wurde- der Druck liegt etwa auf einer Ebene (3 bar?), fällt aber in regelmäßigen Abständen kurzzeitig ab (peaks nach unten) und steigt dann aber sofort wieder an.
    Es wurde darauf hin der Kraftstoffsensor getauscht-ohne Erfolg.
    Der Austausch der Pumpen (2 Stck.?) soll bei LR rund 3.500 Euro kosten.

    Verdammt, immer will die Kiste Blut sehen (mein finanzielles..)

  5. #5
    Mitglied Avatar von buechse
    Registriert seit
    28.02.2007
    PLZ
    09366
    Ort
    Stollberg
    Fahrzeug
    1. Defender 110 TD5, 2. Serie 3 109 HT, 3. OneTen 3,9 V8, 4. Range Rover LM 4,4 V8 nun Discovery 4V8
    Beiträge
    233

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Der 5,0 V8 ist ja ein Direkteinspritzer, ähnlich wie ein Diesel. Und die 3bar liegen bestimmt auf der Niederdruckseite zwischen Tank und Hochdruckpumpen an. Der Wert nach diesen Pumpen wär vielleicht interessant. Die genauen Diagnose-Fehler sind also wichtig. Der Hochdruckpumpenwechsel ist schon Fleißarbeit, denke aber innerhalb 10h zu schaffen. Teilepreise liegen bei ca. 200 € das Stück am freien Markt. Da kann ein Blick übern großen Teich lohnen, da die Motoren dort weitaus verbreiteter sind. Aber, wie geschrieben, würde ich erst das Problem näher eingrenzen. Für mich klingt das von den Syntomen her eher wie Zündspulen. Das passt bloß nicht zum Fehlerspeicher.

    Gruß, Büchse.

  6. #6
    Mitglied Avatar von buechse
    Registriert seit
    28.02.2007
    PLZ
    09366
    Ort
    Stollberg
    Fahrzeug
    1. Defender 110 TD5, 2. Serie 3 109 HT, 3. OneTen 3,9 V8, 4. Range Rover LM 4,4 V8 nun Discovery 4V8
    Beiträge
    233

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Ach ja, wenn die Hochdruckpumpen beim 5.0 im Eimer sind, ist das auch häufig hörbar bevor es Probleme gibt.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2009
    PLZ
    80000
    Ort
    Bayern
    Fahrzeug
    Disco3und4,XKR,RR Sport LW,XC 90 T8, Seat Leon Cupra 300, Benz S400 Hubrid
    Beiträge
    342

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Hatten das auch einmal haben beide Pumpen getauscht ohne Erfolg. Dann Tank Pumpe getauscht auch ohne Erfolg. Am Schluss haben wir die Injektoren ern dann war der Fehler weg, die waren so extrem zugekokt das man die nur noch entsorgen konnte, es gibt zwar eine SSM wie man die in nem Ultraschall Bad reinigen kann wenn der Kunde zu wenig Oktan tankt und dadurch die Düsen verstopfen.

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Das ist ein interessanter Ansatz, den ich erst mal verfolgen werde, bevor die Werkstatt sich an den Pumpen zu schaffen macht.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2004
    Fahrzeug
    twincarb RR; td5 90er; tdv8 RRS
    Beiträge
    2.347

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Ich glaube du sparst in Summe Zeit und Geld wenn du in eine gute LR Werkstatt gehst. So ein Fehler sollte dort leicht zu beheben sein... ne freie Werkstatt ohne Erfahrung mit Jaguar oder LR bricht sich da einen ab. So zumindest meine Erfahrung.
    Gruß Eric

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Ach, es wäre schön, wenn es so wäre.
    Der Range war letzte Woche für 2 Tage bei LR Lübeck, es wurde viel gemessen mit dem Ergebnis, es könnte der Kat sein. Oder der Kraftstoffsensor (aber nicht der, der schon getauscht wurde).
    Ganz offensichtlich ist das Schei_Diagnosesystem nicht in der Lage, konkrete Fehler zu melden.
    Nur die Fehlersuche hat bereits wieder 550Euro gekostet, mit offenem Ergebnis.
    Nun wird Kat und Sensor bestellt und ein neuer Termin gemacht.
    Ich befürchte, anschließend bin ich um mind. weitere 2000 Euro ärmer und der Fehler wird nicht beseitigt sein und das Suchen geht weiter.
    (schön, daß ich mit dem SC jetzt die technischen Probleme habe, denen ich mit dem Wechsel vom Diesel zum Benziner eigentlich aus dem Weg gehen wollte)

    Na ja, schauen wir mal....

  11. #11
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    So, nun ist es soweit: Katalysator durch LR Lübeck getauscht, 2800 Euro ärmer, Problem ist noch da.
    Als nächstes könnten wir mal den Tausch der Pumpen probieren.
    Ein lustiges "trial and error"-Spiel (für die Werkstatt).

    Ich habe echt die Schnauze voll und fange an, mir über den Kauf eines Neuwagens Gedanken zu machen... einer, der immer fährt... die nächsten 5 Jahre ohne Probleme.... vielleicht einen Asiaten (würg)... oder einen BMW oder Mercedes (kotz)....oder VW (spei)...
    schön rund und glattgelutscht, mit vielem elektronischen Schwachsinn.

    Obwohl: der Alfa Stelvio ist gar nicht so unhübsch, und ein SSangyong Rexton ist schon so weit ab vom Schuß, daß er mir beinahe schon gefällt...na mal sehen, ich muß mich erst mal beruhigen und den Streitmacher bei LR auslösen und mit Macke wieder nach Hause holen

  12. #12
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Hallo brunobaer!

    Zitat Zitat von brunobaer Beitrag anzeigen
    So, nun ist es soweit: Katalysator durch LR Lübeck getauscht, 2800 Euro ärmer, Problem ist noch da.
    Das tut mir leid.

    Es war leider voraussehbar, bei dieser Art der Herangehensweise von der Werkstatt. Kennt man leider zu genüge....

    Da ich mich mit diesem Motor nicht auskenne, kann ich hier keinen technischen Beitrag leisten. Ich möchte nur fragen, wie das so weiter geht in einem solchen Fall - was ist mit dem offenbar unsinnig getauschen Katalysator bzw. den Kosten dafür? Und für die vorherigen "Maßnahmen". Muss man das als Kunde schlucken? Ich meine, mindestens ein Rückbau auf den vorherigen Stand mit Rückerstattung würde dich wieder eine paar Tausend Euro nach vorne bringen...

    Warum fährst du als Hamburger (laut Avatar) nach Lübeck? Hast du es schon bei JLR in HH versucht? Das ist jetzt keine Empfehlung von mir für die Werkstatt in HH. Doch hatte ich da mal was machen lassen und zumindest wirkten die in der Werkstatt kompetent auf mich. Alternativ vielleicht eine Nicht-JLR-Werkstatt, die sich mit diesen Motoren auskennt? Wessen Kind ist dieses Aggregat? (Mein TDV6 kommt von PSA/Peugeot).

    Und was ist mit dem Hinweis in Beitrag #7 hier? Klingt doch sehr nützlich, finde ich. (Kann man veilleicht selber machen oder in einer freien Werkstatt?)

    Mitfühlende Grüße - XOR

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Genau das ist das Problem- selbst die "gute" LR-Werkstatt tauscht nur stupide Elemente aus, die der dumme Computer im Fehlerspeicher vorgibt.
    Auf meinen Hinweis, der Kat ist sicher nicht die Ursache und man möge doch einfach mal einen Injektor ziehen und schauen wie der denn so aussieht, sagte mir der Werkstattleiter, er müsse sich an die Vorgaben des Fehlerspeichers halten.
    Als nächstes würde er die Pumpen tauschen wollen (2.300 Euro)- ohne Gewähr auf Erfolg.

    Auch ich sehe es so, daß man mir eigentlich nicht den Kat berechnen dürfte, wenn er nicht die Fehlerursache ist- ich habe schließlich eine Fehlerbeseitigung in Auftrag gegeben, nicht explizit den Kattausch.
    Aber auch hier kommt man nicht weiter, denn LR argumentiert, der Fehlerspeicher hatte ja definitiv einen zu geringen Durchgang des Kats angezeigt.

    Schade daß es wohl keinen Zweck hat, sich bei den Autodoktoren zu bewerben.

    Anderes Thema: Ich würde ggfs. auch den RRC gegen einen neuen/neuwertigen Range Rover oder Jaguar F-Pace tauschen- aber bitte nur in Grün mit beigem oder braunem Leder, die klassische Kombination. Leider Fehlanzeige, wird nicht angeboten- dann eben nicht.

    Habe mir gestern einen Alfa Stelvio angeschaut, in Grün mit -leider nur-schwarzem Leder. Schickes Auto, das Gesicht in der Menge, in die LR leider zusehens einzutauchen versucht.
    Wenn der Händler mir einen akzeptablen Inzahlungnahmepreis für meinen RRS macht, fahre ich demnächst eine "bella macchina".

    Das einzige (!) Auto in der gehobenen SUV-Abteilung, was bei mobile.de sonst noch in meiner gewünschten Farbkombination zu finden ist, ist ein Hybrid-Lexus NH300. Eigentlich genau, was ich nicht möchte.
    Typisches rundgelutschtes Fernost-SUV mit wilden Sicken zur Steigerung der optischen Dynamik, und dann auch noch Hybrid-hab mit meinen 55 Jahren eigentlich nicht mehr vorgehabt, mich mit dem Elektro-Scheiß noch abgeben zu müssen.
    Aber die Farbkombination ist ein Traum und läßt selbst einen Asiaten gar nicht mehr so häßlich erscheinen; außerdem hat mein Nachbar einen alten Hybrid-Lexus und schwärmt davon, an dem geht seitbüber 300.000km einfach nichts kaputt. Und es ist kein Plug-in und damit eigentlich eine sehr vernünftige Benzin-Elektro-Kombination.
    Sollte man langsam umdenken?

  14. #14
    Mitglied Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    483

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Hallo.

    Du hast ja noch die Option, fähige freie Werkstatt und den Tipp aus Beitrag #7 verfolgen. Selber schrauben ist keine Option, nehme ich an?

    (An die Autodoktoren habe ich auch gedacht. Vielleicht das eine Marktlücke...)

    Gruß - XOR

  15. #15
    Mitglied Avatar von buechse
    Registriert seit
    28.02.2007
    PLZ
    09366
    Ort
    Stollberg
    Fahrzeug
    1. Defender 110 TD5, 2. Serie 3 109 HT, 3. OneTen 3,9 V8, 4. Range Rover LM 4,4 V8 nun Discovery 4V8
    Beiträge
    233

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Gseum hatte beim Disco 4 5.0 Mal ein Problem mit der Benzinpumpe im Tank, dadurch haben die Hochdruckpumpen nicht mehr ordnungsgemäß gearbeitet. Könnte dadurch die Syntome verursachen. Vielleicht entsteht auch der Leistungsverlust bei Vollgas durch Spritmangel weil mit der Tankentlüftung etwas nicht hinhaut. Ich glaube nicht an die Hochdruckpumpen, die sind fast unzerstörbar und wenn hin, machen die laute Geräusche.

    Gruß, Micha.

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Hi Micha,
    ich denke auch, daß das Problem ein eher kleines ist, für das man aber über den Tellerrand hinaus schauen muß. Genau das scheint bei LR aber nicht vorgesehen zu sein, hier wird stur nach Schema F abgearbeitet- zu horrenden Kosten.

    Ich habe das Problem gestern beendet, indem ich mir einen neuen Hyundai Santa Fe gekauft und den RRS in Zahlung gegeben habe (natürlich zu einem jämmerlichen Preis, insbes. wenn man bedenkt, daß in diesem Frühjahr schon 5000 Euro in das Fahrzeug geflossen sind).

    Soll sich nun der Fähnchenhändler, an den der Wagen sicher weitergereicht wird, oder der Muselmane im Ausland mit dem Problem abärgern.

    Ich bin dann erst mal raus (aus der LR community und dem Forum).
    Muß mich jetzt um neue Kleidung kümmern (vielleicht ein schöner grauer Anorak und Schuhe aus dem Sanitätsgeschäft), um mich dem Mainstream-Hyundai anzupassen...

  17. #17
    Mitglied Avatar von buechse
    Registriert seit
    28.02.2007
    PLZ
    09366
    Ort
    Stollberg
    Fahrzeug
    1. Defender 110 TD5, 2. Serie 3 109 HT, 3. OneTen 3,9 V8, 4. Range Rover LM 4,4 V8 nun Discovery 4V8
    Beiträge
    233

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Das war sicher keine leichte Entscheidung, aber konsequent. Ich wette schonmal, in spätestens 2Jahren bist Du wieder da. Kenne ich so. Warum? Ging mir ähnlich. Mein Ersatz war ein XC 90 V8, den habe ich aber nach nicht Mal zwei Jahren wieder gegen einen Landy getauscht. Bin nicht los gekommen.

    Allzeit gute Fahrt!

    Gruß, Micha.

  18. #18
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Hornbek/Hamburg
    Fahrzeug
    RRS SC 2012, Alvis TA14 1948, Morris Cowley 1926, Wolseley 14/56 von 1936
    Beiträge
    86

    Standard AW: RRS 5,0 SC: Leistungsverlust beim vollen Beschleunigen

    Du hast hellseherische Fähigkeiten.
    Nach fünf wunderbaren und problemlosen Jahren mit dem LM 3,8TDV (dem ich immer noch nachtrauere) hatte ich einen XC90 auf Leasing (problemlos, aber unaufregend), Anfang letzten Jahres einen neuen Tuareg 3,0Diesel, den ich (wegen eines Fehlgriffs bei der Farbe und aufgrund der verhaßten Fahrerassistenzsysteme) nach 3 Monaten wieder abgestoßen habe, bin ich dann an den RRS SC geraten, der immer mein Traumwagen war.
    Aber nicht um jeden Preis, also die nächste Zeit mal was "Vernünftiges" (sprich Hyundai).

    Ob ich nochmal bei LR lande? Schwierig, da zukünftig bitte nur noch Neuwagen, aber bis auf den aktuellen Range Rover gefallen mir die anderen Modelle nicht mehr so recht. Und ob ich einen RR bei den aktuellen Neuwagenpreisen neu kaufen möchte?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •