Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 86

Thema: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

  1. #41
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Dann tippe ich auf die Lima. Evtl. ist eine der Gleichrichterdioden durchlegiert. Dann funktioniert sie im Prinzip noch, bringt aber nicht mehr die volle Leistung da dir eine Halbwelle aus dem erzeugten Drehstrom fehlt.

  2. #42
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von LRthebest Beitrag anzeigen
    Aber einen Punkt würde ich gerne ungefragt loswerden: Wenn das Bordnetz, auch im ausgeschalteten Zustand**, kreuz und quer unterbrochen wird, können dabei Elektische Baugruppen geweckt werden. Meistens via CANBUS. Wer jetzt sofort Spannung oder/und Strom misst, misst Mist.
    Ja, das stimmt. Allerdings ist der Strom, der durch das Dicke Kabel zur Lima fliesst, eben explizit der Strom durch die Lima (und durch den Anlasser). Da sind zunächstmal keine "fremden" Controller beteiligt, nur der von der Lima (M100). Dahinter kommt dann erst die ECM/D131. Und ich habe sehr wohl und im Bewußtsein, dass sich das ganze "Theater" beruhigen muss lange gewartet; dieser "Fehlstrom" von ca. 5A wurde einfach nicht geringer. Aufgefallen war mir das ja zunächst, weil auch nach >12h Laden der Batterie durch ein Ladegerät der Ladestrom nicht unter die 9A sinken wollte. Erst dachte ich - Batterie kaputt, dann diese "ungesunden" Versuche mit Ladegerät direkt ohne Batterie. (Am silbernen Vergleichsfahrzeug mit ähnlicher "Messstrategie"/Amperemeter sehe ich keinen "Fehlstrom".)

    Denkst du auch, dass ich nun als nächstes die Lima anschauen sollte? Messungen mit Stromzange kann ich noch zuvor machen (Zange unterwegs zu mir).

    Danke Uwe - XOR

  3. #43
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    Schon richtig. Und bei hochgeklappter Motorhaube schläft er nie ganz ein. Am besten wäre Amperemeter anklemmen mit langen Leitungen und bei abgeschlossenem Fahrzeug von aussen messen.
    Oder den Schalter der Motorhaube mechanisch schliessen.

    XOR

  4. #44
    Mitglied Avatar von Avalon
    Registriert seit
    17.03.2013
    PLZ
    86916
    Ort
    Kaufering
    Fahrzeug
    Disco 4 - 3.0 V6 SC (MY2014)
    Beiträge
    597

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Eine Tabelle mit den Rüheströmen vom Disco gibt es in folgendem Thread: https://disco4.com/forum/topic119574.html

    Soweit mir aus den UK-Forum bekannt, gab es die 400A Megafuse nicht in den ersten D3 Modellen.
    Eine Nachrüstung wäre aber sicherlich empfehlenswert, um größere Schäden bei Kurzschluß zu verhindern - es gibt einige Threads wo das Kabel am Rahmen aufgescheuert wurde.

    Viele Grüße,
    Olaf
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  5. #45
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    Dann tippe ich auf die Lima. Evtl. ist eine der Gleichrichterdioden durchlegiert. Dann funktioniert sie im Prinzip noch, bringt aber nicht mehr die volle Leistung da dir eine Halbwelle aus dem erzeugten Drehstrom fehlt.
    Tom,

    hast du Erfahrungen oder Kenntnisse in Sachen Lima reparieren? Wenn es explizit eine der Dioden sein sollte - kann ich das einfach herausfinden? Kann man solche Dioden gut beschaffen?

    Nicht, dass ich die ~150€ (?) für eine neue Lima scheuen würde, aber... Neulich habe ich den Motor aus meinem elektrischen Rasenmähen zerlegt und instand gesetzt (Lager etc.). Das fand ich viel besser, als diesen wegzuschmeissen und einen neuen zu kaufen.

    Gruß - XOR

  6. #46
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von Avalon Beitrag anzeigen
    Eine Tabelle mit den Rüheströmen vom Disco gibt es in folgendem Thread: https://disco4.com/forum/topic119574.html

    Soweit mir aus den UK-Forum bekannt, gab es die 400A Megafuse nicht in den ersten D3 Modellen.
    Eine Nachrüstung wäre aber sicherlich empfehlenswert, um größere Schäden bei Kurzschluß zu verhindern - es gibt einige Threads wo das Kabel am Rahmen aufgescheuert wurde.

    Viele Grüße,
    Olaf
    Hallo Olaf.

    Danke für den sehr nützlichen Link zum UK-Forum und die Infos zur Mega Fuse.

    Der dieser Wagen später verkauft werden soll, kann ich es dem künftigen Eigentümer überlassen, sich die Mega Fuse zu überlegen. Ich lasse das Auto jetzt nach Möglichkeit im Originalzustand.

    Gruß - XOR

  7. #47
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt. Allerdings ist der Strom, der durch das Dicke Kabel zur Lima fliesst, eber explizit der Strom durch die Lima (und durch den Anlasser). Das sind zunächstmal keine "fremden" Controller beteiligt, nur der von der Lima (M100). Dahinter kommt dann erst die ECM/D131. Und ich habe sehr wohl und im Bewußtsein, dass sich das ganze "Theater" beruhigen muss lange gewartet; dieser "Fehlstrom" von ca. 5A wurde einfach nicht geringer. Am silbernen Vergleichsfahrzeug mit ähnlicher "Messstrategie" sehe ich keinen "Fehlstrom".

    Denkst du auch, dass ich nun als nächstes die Lima anschauen sollte? Messungen mit Stromzange kann ich noch zuvor machen (Zange unterwegs zu mir).

    Danke Uwe - XOR
    Ich würde auf die Zange warten. Das ergibt dann störungsfreie, saubere Messungen und dein DTC-Speicher läuft nicht über. Wie du ja sagst, hast du viel Zeit. :-)

    Grüße
    Uwe

    BTW: Ich sehe mich nur als Ergänzung zum Tom. Der hat es wirklich drauf! *thumb up*.

  8. #48
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von LRthebest Beitrag anzeigen
    BTW: Ich sehe mich nur als Ergänzung zum Tom. Der hat es wirklich drauf! *thumb up*.
    Ihr habt's beide richtig drauf! Und die anderen Kollegen hier auch! *thumb up*

    Ein tolles Forum. Danke - XOR

  9. #49
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    In den späten 80er bis in die 90er habe ich das öfter gemacht. Seit ich aber Geld verdiene überlasse ich das anderen.

    https://www.ebay.de/itm/254363306373...QAAOSwlsldghZ~

    Der Gleichrichter hier könnte sogar passen. Aber bei Preisen von um 150€ oder weniger im AT .....
    Ich überhole lieber ganze Motoren. Das lohnt sich mehr. Ich werde das in meinem Thread noch finanziell erläutern.

  10. #50
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
    In den späten 80er bis in die 90er habe ich das öfter gemacht. Seit ich aber Geld verdiene überlasse ich das anderen.

    https://www.ebay.de/itm/254363306373...QAAOSwlsldghZ~

    Der Gleichrichter hier könnte sogar passen. Aber bei Preisen von um 150€ oder weniger im AT .....
    Ich überhole lieber ganze Motoren. Das lohnt sich mehr. Ich werde das in meinem Thread noch finanziell erläutern.


    ... und ja: Die MEGA FUSE 400A gibt's auch einzeln in einem kleinem Universalgehäuse günstig zu kaufen.

    Mega-Fuse-Holder.jpg

    Grüße
    Uwe

  11. #51
    Mitglied Avatar von DJ2KW
    Registriert seit
    27.09.2010
    PLZ
    50129
    Ort
    Bergheim
    Fahrzeug
    Landys
    Beiträge
    2.979

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo Tom.
    Ich tippe auf defekte Lima ( Diodenplatte ) fühl mal wie warm die ist, oder besser nimm ein Infrarotthermometer.
    5A mit 12V sind 60Watt, die Heizung sollte man thermisch finden können.
    werner
    Und die Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

  12. #52
    Mitglied Avatar von Felix945
    Registriert seit
    05.10.2020
    PLZ
    49808
    Ort
    Lingen
    Fahrzeug
    Disco 3 TDV6
    Beiträge
    68

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Moin,
    hast du die Batterie beim Laden abgeklemmt? Bei komplett platter Batterie und anschließen eines Ladegerüätes evrsuchen sonst die Steuergeräte alle zu starten, was das Gerät überfordert.

    mfg

  13. #53
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von Felix945 Beitrag anzeigen
    Moin,
    hast du die Batterie beim Laden abgeklemmt? Bei komplett platter Batterie und anschließen eines Ladegerüätes evrsuchen sonst die Steuergeräte alle zu starten, was das Gerät überfordert.
    mfg
    Moin Felix.

    Es gab da einige Konstellationen bei mir und auch schon "Vorversuche" beim Vorbesitzer. Das eigentliche Laden habe ich dann mit abgeklemmter Batterie gemacht.
    Agefangen habe ich aber damit, die wohl ziemlich leere Batterie im angeklemmten Zustand per Ladegerät zu laden (Dachte - guckstdumal, was sie so über die Zeit zieht...). Das Ladegerät hat es überlebt (hat ja eine Strombegrenzung). Nur sank der Ladestrom auch nach >12h nicht, wie oben beschrieben. So kam ich dann, über ein-zwei Umwege, zu der Feststellung, dass die Lima defekt sein dürfte.

    Es war auch schon beim Vorbesitzer so, dass er die Batterie aufgeladen hat und sie aber nach ein paar Stunden wieder leer war. Da dachte ich noch, dass die Batterie platt ist. Eine Lima als AT ist aber nicht teurer . Die Batterie kann natürlich auch noch altersschwach sein, kann das noch nicht abschliessend beurteilen (kommt später).

    P.S. Kannst du mir bitte als Motorinstandsetzer und Retter fast verschrotteter Discos was zu meiner obigen Frage nach dem Ölwechsel kalt vs. lauwarm sagen? Siehe: https://www.blacklandy.eu/blboard/fo...=1#post1655531

    Gruß - XOR

  14. #54
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von DJ2KW Beitrag anzeigen
    Hallo Tom.
    Ich tippe auf defekte Lima ( Diodenplatte ) fühl mal wie warm die ist, oder besser nimm ein Infrarotthermometer.
    5A mit 12V sind 60Watt, die Heizung sollte man thermisch finden können.
    werner
    Hallo Werner.

    Ja, das sehe ich auch so. Nur komme ich da am Disco 3 nicht so an die Lima zum Fühlen der Temperatur, ohne ein paar Teile abzubauen. Es ist zwar nicht schlimm, aber man hat mir hier Ruhebewahren und Warten auf die Strommesszange empfohlen - siehe oben . Und da ich Zeit habe, folge ich dieser Empfehlung gerne. Zumal sich das Adventure Cars-Team demnächst auf eine Adventurereise gen Südost begeben wird und man sich dem Haupt-Disco vorbereitend zuwenden will und muss. Ich denke, bis zur unserer Reise, die etwa Mitte Juni losgeht, sollte ich das mit der Lima aber klar diagnostiziert haben... Dann werden Objekt A und B erstmal wieder in Schutzwachs eingegossen.... quatsch.... wir sind ja nur zwei Wochen weg - danach geht es mit den Objekten A und B erst richtig los.

    Gruß - XOR

  15. #55
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo.

    Habe nun Messungen mit meinem neuen Kfz-Messwerkzeug durchgeführt.

    Spannung an der Batterie (am Auto angeschlossen und mit dem "Fehlstrom" belastet, ohne Ladegerät): 11,6V

    Strom durch die dicke rote Leitung zur Lima: 5,3 A
    Fehlstrom am D3_02.jpg

    Strom durch die dünnere rote Leitung zum Batteriekasten (Auto "wach", Innenraumbeleuchtung war wohl an, Platzierung Stromzange ging auf die Schnelle aus Platzgründen nur um das flache Kabelende herum): 1,6A

    Fehlstrom am D3_03.jpg

    Die Zange um das Minuskabel für eine Plausibilisierung des Gesamtstroms herum zu machen, geht nicht aus Platzgründen. Da müsste ich mal mit einer Zwischenleitung arbeiten.

    Also waren die Messungen mit dem Amperemeter schon zutreffend. Also ist's wohl die Lima, wie ich schon ganz am Anfang vermutet habe (aus Erfahrung mit meinem Haupt-Disco).

    ============
    Zum Vergleich Messungen an Fahrzeug B (der silberne)

    Strom zur Lima: 0A
    Strom durch die dünne Leitung zum Batteriekasten (Auto "schläft"): 0,1A
    ============

    Dieses Voltcraft-Messgerät macht übrigens einen guten Eindruck von der Verarbeitung und den Materialien her. Es ist klein und handlich und wohnt in einem mitgelieferten Etui. Wird jetzt zum ständigen Begleiter in meinem Disco werden. Einzig - nach der Bereichsumschlatung will es immer AC messen, man muss also jedes Mal bei Bedarf auf DC schalten. Dafür gibt es aber eine ZERO-Taste, die zu funktionieren scheint. DC Strom wird man damit aber sicher nicht genauer, als (10^-2)A messen können, Erdmagnetfeld usw.

    P.S. Die anderen zwei Fotoanhänge bitte ich zu ignorieren, es waren Fehluploads.

    Danke euch und Gruß - XOR
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #56
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Eine Sache würde ich noch gerne, aus technischem Interesse, besser verstehen wollen:

    Wie funktioniert das eigentlich mit dem Anlasser in dem Stromkreis zur Lima? Er ist laut des Schemas in Reihe geschaltet. Gehe ich Recht in der Annahme, dass er, wenn er nicht betätigt wird, nur als eine Brücke mit R gegen 0 Ohm fungiert? Und wie verhält es sich dann mit diesem Stromkreis, wenn er betätigt wird? "Zapft" der Anlasser sich da seinen Strom über die Anlasser-Einrückkupplung parallel ab und die Lima bleibt weiter in Reihe, direkt an der Batterie? Wenn dem so wäre, dann wäre das ja nur eine Art "Kabelsparmassnahme", um nicht zwei dicke Leitungen von der Batterie wegführen (bzw. über die Mega Fuse nicht absichern) zu müssen

    Wo fliesst der Anlasserstrom zur Masse ab, wenn der Anlasser betätigt wird? Über sein Gehäuse und den Motorblock, was dann im Schema nicht enthalten ist?

    Anhang 195031

    Danke - XOR

  17. #57
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Da ist nix in Reihe geschaltet. Beides liegt parallel angeschlossen am Plus der Batterie.s-l1600 (4).jpg

    Der Kabelschuh mit der roten Kappe ist am Plus der Lima. Dann kommt die Aluumantelung und dann der Kabelschuh für den Plus am Anlasser. Dann geht die Leitung weiter über die Megafuse zur Batterie.
    Lima und Anlasser haben den Minus über Gehäusemasse.

  18. #58
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Alles klar, danke Tom! Jetzt bin ich wieder etwas schlauer....

    Wenn ich mich beeile, bevor du den Motor wieder eingebaut haben wirst, dann kannst du mir sicher alle Teile einzeln erklären und fotografieren .

    XOR

  19. #59
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Und der Übeltäter wurde dingfest gemacht:

    Fehlstrom am D3_04.jpg

    Fehlstrom am D3_05.jpg

    Widerstand zwischen B+ und Gehäuse ca. 3 Ohm (je nach Messung, mal mehr, mal weniger). Das macht nach der Schweizerkantonsregel bei 12V etwa 4A, also die von mir zuvor gemessene Größenordnung.

    Also bestelle ich jetzt einen Ersatz, baue ihn ein und dann wird sich auf unseren Reisedisco umfokusiert, bis ca. Anfang July.

    Den Visko habe ich nach der Felix-Methode unter Verwendung des Spezialwerkzeugs "Hammer und Trägheit" abgeschraubt, weil mir das Montieren des selbstgebastelten Spezialwerkzeugs zu mühsam war. Dabei hält man die Riemenscheibe entweder über den zusätzlich per Hand gespannten Riemen fest (Variante Felix, schaffte ich aber nicht), oder man verspannt die Riemenscheibe mit Hilfe eines abgesägten Besenstils (Variante XOR).

    Laut meinem Werkstatthandbuch soll die Lima oben am Motor sitzen, Nähe Ventildeckel. Sie sitzt aber an den mir bekannten D3 immer unten, Nähe Ölwanne. Gibt es da tatsächlich diese Anordnung, in anderen Modellen? Ist das vielleicht mit (hier bei mir) oder ohne Klmakompressor?

    Fehlstrom am D3_06.jpg

    Nachtrag: Ich sehe gerade, das muss ein Fehler im WHB sein, denn zwei Seiten weiter, wo die Demontage erklärt wird, ist die Zeichnung wieder entsprechend meiner Anordnung.

    Gruß - XOR
    Geändert von XOR (02.06.2021 um 19:15 Uhr)

  20. #60
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Alles klar, danke Tom! Jetzt bin ich wieder etwas schlauer....

    Wenn ich mich beeile, bevor du den Motor wieder eingebaut haben wirst, dann kannst du mir sicher alle Teile einzeln erklären und fotografieren .

    XOR
    Das Foto habe ich aus eBay. Bin doch gar nicht in Garagennähe.

    Und die falsche Zeichnung aus dem WHB ist der Benziner. Ford Cologne V6, oft in Down Under , Kanada oder ZA verkauft.
    Robustes Maschinchen. Alte bewährte Konstruktion.
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ford_Cologne_V6_engine

  21. #61
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo zusammen!

    IMG_20210717_235001.jpg

    Es geht nun weiter mit unserem Projekt. Heute neue Lichtmaschine einegebaut. Der Wagen sprang sofort an, trotz der langen Standzeit (Batterie war abgeklemmt). Er läuft gut, soweit man es ohne eine Probefahrt sagen kann.
    Dann noch Ölwechsel und kärchern, damit ich nun am Unterboden besser arbeiten kann.

    Die Luftfederung funzt grundsätzlich, aber der Kompressor ist wohl schwachbrüstig, pumpt zu langsam und steigt dann aus.
    Ich nehme an, dass es ein Hitachi ist (habe noch nicht nachgesehen).

    1. Kann mir bitte jemand sagen, welche Ersatzteile man für die Überholung eines Hitachi benötigt und wo man diese beschaffen kann? Insbesondere suche ich einen neuen Kolbenring, denke ich.

    2. Der Vorbesitzer hat da etwas robust Dinge mittels Montagekleber auf die Karosserie geklebt. Womit kriegt man den Montagekleber ab, ohne den Lack zu beschädigen?

    3. Gibt es soetwas wie eine Kurzzeit-Zulassung, für gelegentliche Testfahrten/Verkaufsfahrten innerhalb von z.B. einem Monat? Oder müsste ich den Wagen regulär zulassen und anteilig Steuer und Versicherung bezahlen? Der Wagen hat TÜV und wurde vor ca. drei Monaten vom Vorbesitzer abgemeldet.

    Gruß - XOR
    Geändert von XOR (18.07.2021 um 00:01 Uhr)

  22. #62
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zu 3.
    Für 5 Tage gibt es das Kurzzeitkennzeichen mit gelbem Balken.
    Für 14 Tage bis zu 12 Monaten kannst du ein Ausfuhrkennzeichen/Zollkennzeichen mit rotem Balken nehmen.

    Musst du mal vergleichen ob eine normale Zulassung evtl. Günstiger ist.

  23. #63
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo.

    Zu 3) Danke Tom. Werde die Tage mit den "Ämtern" telefonieren.

    Zu 1) Ich würde diesen Reparatursatz kaufen: https://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eB...=0&cspheader=1
    Da ist auch ein Video dabei, wie man das zu montieren hat: https://m.youtube.com/watch?v=zlr0bzLvG-o

  24. #64
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo.

    Ich würde mir gerne zwei oder gleich vier höheneinstellbare "Unterböcke" anschaffen, um den Disco bequemer abzustützen (wie nennt man diese Dinge eingentlich?). Bisher behelfe ich mir mit Auffahrrampen (als Stützen) und diversen Holzbalken. Da ich aber jetzt, zumindest vorübergehend, öfter unter den Autos liegen werde, nöchte ich mich hier eine Stufe verbessern.

    Könnt ihr mir da was empfehlen, was auch der Höhe eines höhergelegten D3 gerecht wird?

    Einen pneumatischen Wagenheber habe ich bereits, der macht das Anheben deutlich sympathischer.

    Danke - XOR

  25. #65
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Hallo.
    Ich würde mir gerne zwei oder gleich vier höheneinstellbare "Unterböcke" anschaffen, um den Disco bequemer abzustützen (wie nennt man diese Dinge eingentlich?). Bisher behelfe ich mir mit Auffahrrampen (als Stützen) und diversen Holzbalken. Da ich aber jetzt, zumindest vorübergehend, öfter unter den Autos liegen werde, nöchte ich mich hier eine Stufe verbessern.
    Könnt ihr mir da was empfehlen, was auch der Höhe eines höhergelegten D3 gerecht wird?
    Einen pneumatischen Wagenheber habe ich bereits, der macht das Anheben deutlich sympathischer.
    Danke - XOR
    Moin XOR.

    Da wird sehr viel Billigzeugs angeboten. Siehe #4 auf dem Foto. Dieser Schrott hat keine sichere Standfläche gegen Umkippen usw.. Den kann man nur benutzen, wenn 3 Räder auf dem Boden bleiben. Wenn du deinen Motor im Hochgebockten Zustand starten möchtest, also z.B 4 Räder in der Luft, dann brauchst du eine große Standfläche. Dafür nehme ich #2.

    Die #2 hat auch oben eine große Aufnahmefläche. Da lassen sich dann alle möglichen Adaptionen anbringen. Z.B. eine Lochaufnahme für den D3-Rahmen (siehe #1, selbstangefertig), oder eine Gummiauflage. Solch ein Unterstellbock mit Trapezgewinde lässt sich millimetergenau ausrichten. Das ist z.B. vorteilhaft, wenn dass Getriebe für den Ölwechsel ausgerichtet werden muss. Dabei kann dann auch der Motor laufen. Solche Böcke haben eine Stützlast um die 10t.

    Fotos:

    Bock 01.jpg Bock 02.jpg


    Grüße
    Uwe

  26. #66
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo Uwe.

    Danke für diese tolle Aufstellung und die Fotos!

    Werde mal nach soetwas wie #2 Ausschau halten. Gibt es da eine empfehlenswerte Marke dazu?

    Die Lochaufnahme für den Rahmen ist eine gute Idee. Eine hätte ich schon mal, von einem geschrotteten Originalwagenheber .

    Gruß - XOR

  27. #67
    Mitglied Avatar von Fred Fischer
    Registriert seit
    19.02.2007
    PLZ
    66
    Ort
    Saarland
    Fahrzeug
    RRS, Disco 1, Serie IIa 88, Serie III 88, Ninety, Defender TD4, Unimog
    Beiträge
    2.958

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    In meiner Hinterhof-Garagen-Schrauberzeit hab ich einfach 3 Stahlfelgen zum Turm zusammengeschweißt.......das als Unterstellbock - da wackelt nichts.
    Sei kritisch, fahr British
    Ertrinkt der Bauer, hat immer die Badehose schuld.

  28. #68
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe.
    Danke für diese tolle Aufstellung und die Fotos!
    Werde mal nach soetwas wie #2 Ausschau halten. Gibt es da eine empfehlenswerte Marke dazu?
    Die Lochaufnahme für den Rahmen ist eine gute Idee. Eine hätte ich schon mal, von einem geschrotteten Originalwagenheber .
    Gruß - XOR

    Hallo XOR.

    Ich habe unten einen zufälligen link angefügt. WICHTIG: Mit Handrad und Spindelverstellung. Die gewünschte Höhe der Unterstellböcke kannst du aus der Tabelle entnehmen. Der Vorteil dieser Spindelverstellung liegt ja nicht nur bei der Ausrichtung von Getriebe & Co., sondern auch in der bequemen und perfekten Nivellierung der vier Höhensensoren.

    Grüße
    Uwe

    https://www.maschinenhandel-sued.de/...l-Handrad.html

  29. #69
    Mitglied Avatar von wedgev8
    Registriert seit
    25.04.2019
    PLZ
    50170
    Ort
    Kerpen
    Fahrzeug
    Discovery 3
    Beiträge
    885

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Also mein Tip wäre statt fast 1400€ für 4 Stützen zu zahlen:
    https://www.twinbusch.de/product_inf...roducts_id=335

    Lieber 1700€ für eine 2m Bühne.

  30. #70
    Mitglied Avatar von FBW
    Registriert seit
    07.08.2010
    PLZ
    75045
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Fahrzeug
    Shorty Stage One 88/ Honecker Stage One SW/ Sandy Sandringham 6 V8 / + Sankey + Landyschoner mit V8
    Beiträge
    2.613

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo XOR,

    ich hab auch immer mal wieder Arbeiten bei denen man richtig Bock haben muss.









    Ich nutze seit Jahren je einen Satz der Nr.1 und Nr.2.



    Die kommen aber auf ebenem Betonboden zum Einsatz. Da ist die Aufstandfläche und damit die Standsicherheit ausreichend um auch mal kräftig hin und her rucken zu können. Ich bin da durchaus vorsichtig (aber nicht ängstlich :O)

    Die mit der verstellbaren Spindel machen m.E. dann Sinn, wenn der Boden nicht eben ist und das Fzg, aber eben stehen soll/muss. Bzw wenn man es exakt ausrichten will/muss und die Auflagepunkte (z.B. vorne zu hinten) nicht zu den Rasten der Böcke passen.

    Diese, bei mir sehr selten vorgekommenen Fälle hab ich dann mit Unterlagen ausgeglichen.

    Die Nr. 1 gibt es m.W. in drei Ausführungen. Ich hab die in 3.000 kg bzw. 44cm max. Höhe. Die Tragkraft reicht für meine Zwecke vollkommen aus. Etwas mehr Höhe wäre wünschenswert.
    Hier gibt es die etwas größere Ausführung mit 6t bzw 60cm max. Höhe.
    https://www.ebay.de/itm/294174145642?_trkparms=aid%3D1110006%26algo%3DHOME SPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20200818143230%26meid% 3D52d7a5de0f544897a37d76b13474faa1%26pid%3D101224% 26rk%3D2%26rkt%3D5%26sd%3D112925955745%26itm%3D294 174145642%26pmt%3D1%26noa%3D1%26pg%3D2047675%26alg v%3DDefaultOrganic&_trksid=p2047675.c101224.m-1


    Gruß
    Frank
    ...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

  31. #71
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Hallo.

    Danke euch für die Tipps und die interessanten Fotos!

    Felgen zusammenschweißen: Über diese Phase bin ich hinweg, möchte ich sagen . Ich habe auch mal kurz übrlegt, etwas Stabiles aus Holz zu bauen. Würde gehen, aber solche "Holzbböcke" wären dann wieder voluminös und auch schwer/unhandlich. Ausserdem stecke ich die Arbeitszeit lieber in die Aufarbeitung die beiden D3-Kandidaten hier.

    Hebebühne: Diesen Gedanken hatte ich schon mal überprüft. Aber ich habe nicht ausreichend Höhe in meiner Werkstatt, um eine Hebebühne sinnvoll einzusetzen. Müsste die Decke zum OG öffnen (ginge bedingt), aber das OG wird separat als Lager und "Partyraum" für unsere jungen Erwachsenen genutzt und ich möchte darauf nicht verzichten. Ausserdem stünde mir diese Hebebühne dann auch immer im Weg, wenn ich zum "Holzwurm" mutiere und meine Hobelbank in die Mitte rolle.

    Böcke: Welche Höhe wäre für den (hochbeinigen) D3 sinnvoll? Was habt ihr für Erfahrungen damit am D3? Je mehr, desto besser - also was aus dem LKW-Bereich? Ich denke, dass mir ein Modell mit stufenweiser Höhenverstellung reichen sollte. Die von Uwe verlinkten wären mir auch tatsächlich gemessen an meinem gelegentlichen Bedarf zu teuer.

    P.S: Am WE werde ich den Federungskompressor ausbauen und inspizieren. Kann mir bitte noch jemand sagen, ob der oben verlinkte Hitachi-Reparatursatz passen dürfte (https://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eB...&cspheader=1)? Den Kompressor-Prüfstand habe ich noch nicht aufgebaut, das wird jetzt so gehen müssen, durch Funktionstests am Auto...

    Gruß - XOR

  32. #72
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Vielleicht diese von BGS mit 6000kg und 60cm, 2 Stück 70€: https://www.amazon.de/BGS-3016-Unter...dp/B001ILEU24/ (ähnlich dem Produkt, welches Frank verlinkt hat, aber mit zusätzlichem Sicherungsstift)

    Ich habe bereits etwas Spezialwerkzeug von BGS und würde sagen - "die etwas bessere Chinaqualität". Auch sind die Käuferbewertungen überwiegend gut (und die meisten davon klingen auch plausibel).

    XOR
    Geändert von XOR (22.07.2021 um 12:06 Uhr)

  33. #73
    Mitglied Avatar von FBW
    Registriert seit
    07.08.2010
    PLZ
    75045
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Fahrzeug
    Shorty Stage One 88/ Honecker Stage One SW/ Sandy Sandringham 6 V8 / + Sankey + Landyschoner mit V8
    Beiträge
    2.613

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Der Stift macht Sinn. Nicht, dass man sich sorgen machen muss, das es mit der Kiste abwärts geht. Wenn Last auf der Mechanik ist lässt sich der Bock nicht mehr entriegeln.
    Aber. Man neigt dazu den Bock am Hebel zu halten, zu positionieren oder unterm Auto vor zu ziehen. Dabei entriegelt man den Bock und der „Stößel“ saust nach unten. Dann heißt es wieder einstellen und schauen auf welcher Raste er den sein sollte etc. Mit dem Splint hat sich das erledigt.

    Gruß
    Frank
    ...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

  34. #74
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Danke für den Tipp, Frank.

    Habe nun vier Stück der BGS-Böcke bestellt, zusammen ca. 140€, und werde sie gleich am WE einsetzen.

    Grüße - XOR

  35. #75
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp, Frank.
    Habe nun vier Stück der BGS-Böcke bestellt, zusammen ca. 140€, und werde sie gleich am WE einsetzen.
    Grüße - XOR

    Foto: (ohne Worte)

    lebensmüde 01.jpg


    Grüße
    Uwe

  36. #76
    Mitglied Avatar von FBW
    Registriert seit
    07.08.2010
    PLZ
    75045
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Fahrzeug
    Shorty Stage One 88/ Honecker Stage One SW/ Sandy Sandringham 6 V8 / + Sankey + Landyschoner mit V8
    Beiträge
    2.613

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von LRthebest Beitrag anzeigen
    Foto: (ohne Worte)

    lebensmüde 01.jpg


    Grüße
    Uwe

    Hallo Uwe,

    der Standfläche nach zu urteilen waren die nicht viel im Einsatz.
    Was war das Problem?

    Gruß
    Frank
    ...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

  37. #77
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    ...der Verpackung nach war es das 2T-Modell? Ich habe das 6T-Modell bestellt.

    "Tonne" ist mit Bezug auf obiges Foto zweideutig .

    XOR

  38. #78
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von FBW Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe,
    der Standfläche nach zu urteilen waren die nicht viel im Einsatz.
    Was war das Problem?
    Gruß
    Frank
    Hallo Frank.

    Ich hatte mir 4 Stck. von diesen Unterstellböcken zugelegt. Der Gesamteindruck war für meine Ansprüche unterste Stufe. Sowohl Konstruktion, Anwendbarkeit, Sicherheit als auch Verarbeitung. Der "Sicherungsstift" gaugelt Sicherheit nur vor.

    Aufgrund der geringen Standfläche war mir die Kippgefahr zu groß. Deshalb wollte ich mit vier Stahlplatten die Standflächen vergößern. Die Schweißnähte dort haben mich dann aber überzeugt, das Ganze in die Tonne zu stopfen.

    Foto: Geklebte Schweißnähte.

    Murks 02.jpg


    Grüße
    Uwe

  39. #79
    Mitglied Avatar von LRthebest
    Registriert seit
    22.12.2012
    PLZ
    78078
    Ort
    Niedereschach
    Fahrzeug
    Discovery 3 und andere
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Zitat Zitat von XOR Beitrag anzeigen
    ...der Verpackung nach war es das 2T-Modell? Ich habe das 6T-Modell bestellt.

    "Tonne" ist mit Bezug auf obiges Foto zweideutig .

    XOR

    Moin XOR.

    Hoffentlich ist alles safe und ich erlebe doch noch unsere gemeinsame Teestunde.


    Grüße
    Uwe

  40. #80
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von XOR
    Registriert seit
    22.10.2009
    PLZ
    12345
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Fahrzeug
    Discovery 3 TDV6
    Beiträge
    819

    Standard AW: Adventure Cars - Die Rettung von zwei Discos 3

    Wi drinken noch mitnanner Tee as Öölje. Seker! Ich hole dich gerne in EDHE ab.

    Grüße - XOR

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •