Ergebnis 1 bis 38 von 38

Thema: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

  1. #1
    Mitglied Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hey,

    habe einen TD5 Bj 2004 352Tkm,

    habe seid ca. einer Woche das Problem, das der gute mal kurz keine Leistung mehr hat und stark qualmt, kann leider bisher keine Regelmäßigkeit feststellen, passiert in unterschiedlichen Situationen, wenn ich dann kurz vom Gas gehe und rollen lass, dann wieder Gas gebe ist als wäre nix gewesen und er fährt wieder wie gewoht, gestern hat er dazu zum ersten mal auch etwas geruckelt.

    Habe gesucht aber leider nix ähnliches gefunden, die meisten haben einen dauerhaften Leistungsverlust.

    Jemand einen Tip für mich?

    Lg
    Heiko

  2. #2
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Ach wäre evtl. noch erwähnenswert das ich momentan viele Kurzstrecken fahre, meist um die 15km und es da passiert, bin seid dem auch keine längere Strecke gefahren.

    Lg
    Heiko

  3. #3
    Mitglied Avatar von boiler
    Registriert seit
    31.03.2010
    PLZ
    63###
    Ort
    MKK
    Fahrzeug
    TD5 110 Modell 2002
    Beiträge
    641

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hast du ein Nanocom?

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90; LR130 TD5 Ambulance ; Land Rover Santana 88 Ligero & Freelander 2 ATM
    Beiträge
    426

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Schau mal nach dem Ansaugschlauch zum Turbo. Wenn der sich innerlich auflöst kann es zu solchen Problemen kommen. Gruß Cameldiscovery

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Morgen,
    @ Boiler: leider nein, sollte mir aber wahrscheinlich beim td5 mal eines zulegen.

    @CD: werde ich checken.

    Der grüne Elefant geht heute eh in die Werkstatt zum Kupplungs wechsel, werde mal Fragen ob sie, ihn mal auslesen können oder ob sie noch eine Idee haben, werde dann weiter berichten.

    LG

    Heiko

  6. #6
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.068

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Innen kollabierende Ladedruckschläuche wären jetzt ja nicht so ungewöhnlich beim TD5 , der Ansaugschlauch wie schon beschrieben auch
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  7. #7
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    ... - leider ja - lt. Inspektionsplan sollen die nach 200.000 km bzw. 10 Jahren ersetzt werden - was zuerst eintritt. Viele Td5-Nutzer haben bei der Aktion nicht die Originalen verwendet, sondern welche aus Silikon - die Mehrheit hat damit positive Erfahrungen.

    Mit einem Nanocom wird ein defekter Schlauch nicht direkt als Fehler angezeigt - aber, der Sensor für die Anzeige des Ladedrucks steckt in der Ansaugbrücke ... - sollte der Wert bei Volllast zwischen 2 und 3.000 U/min nicht deutlich über 1 bar Überdruck angezeigt werden, kann die Ansteuerung des Waste-Gate optimiert werden. Bei kurzzeitigen Druckverlusten würde ich auf einen der Schläuche tippen - wann wurde der Ladeluftkühler das letzte Mal innen gereinigt?


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norber
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Morgen,

    wie gesagt heute ist mein Elefant erstmal in der Werkstatt zum Kupplungs tausch.

    Werde die Schläuche alle mal checken, würde wenn auch auf Silikon umrüsten.

    @Norbert: mit was mach ich denn, den LLK sauber? Einfach mit Bremsenreiniger spülen?
    Habe den Elefant erst seid letzten Jahr in meinem Besitz was vorher passierte kann ich nicht sagen.

    Eine Idee von mir war das es evtl auch am AGR liegen könnte, was meint ihr denn dazu?

    LG

    Heiko

  9. #9
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo Heiko,

    Land-Rover schreibt zur Innenreinigung des LLK 'Solvent Fluid' vor - und bietet das natürlich teuer an. Der Schrauber meines geringsten Mißtrauens verwendet flüssigen Bremsenreiniger und spült danach sorgfältig mit Wasser - und dann länger trocknen lassen - um die Flüssigkeiten ordentlich im Bauteil zu verteilen wird dieses demontiert - beim Discovery Td5 verdammt enge Geschichte .
    Nichts ist unmöglich, also ist auch eine Fehlfunktion des AGR-Ventils nicht auszuschließen. Eine Ersatzhülse schließt dieses Problem aus .


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,

    eingebaut hätte ich ihn eh nicht gelassen und beim Defender finde ich ist das auch recht einfach den rauszuholen.

    Zum AGR kann ich da nicht einfach auch die Unterdruckschläuche verstopfen, dann wird es ja quasi nicht angesteuert, soweit meine Theorie :-)
    Muss auch dazu sagen ist mein erster Diesel, hab da noch nicht so meine Erfahrungen.

    Und zu oben genannt, 2-3000 U/min und mehr als 1 Bar Ladedruck, mein Elefant hat weder die eine noch die andere Anzeige :-) aber nach meinem Gefühl und dem schönen Pfeifen vom Turbo baut der schon Druck auf :-)

    LG
    Heiko

  11. #11
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... mein Elefant hat weder die eine noch die andere Anzeige :-)
    Hallo Heiko,

    ja, die werkseitige Ausstattung bezüglich Anzeigen ist beim Defender ausgesprochen mager - und die Anzeige der Kühlmitteltemperatur eine Frechheit . Aber, das Nanocom Evolution II hat einen Instrumentenmodus, der Dir mehr Zusatzinformationen liefert als auf einer Seite angezeigt wird . Um nach einer Testfahrt zu analysieren, ob der Motor ordentlich performt hat, bietet sich ein Fahrtprotokoll an . Fehlerspeicher auslesen ist zwar die Hauptaufgabe, aber, falls Fehler im Speicher sind, finde ich es nicht wirklich einfach diese zu interpretieren ... - aber immer noch deutlich besser als das was mit handelsüblichen Diagnosegeräten angezeigt wird .


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert

    ... - altes Protokoll - lt. GPS war der Td5 noch schneller

    ### klick ###

    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  12. #12
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.068

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Ja Heiko der Druck wird aufgebaut , schwindet aber rasch wenn ein Schlauch kollabiert und dann keine Luft , keine Leistung , schwarzer Qualm . Nach abstellen , manchmal reicht schon Leerlaufdrehzahl ploppt das wieder zurück und er läuft wieder .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,
    da mein Elefant wohl noch bis Dienstag in der Werkstatt verweihlt, weil er auch einen neuen Nehmerzylinder braucht, kann ich wohl erst dann schauen, wie die Schläuche aussehen, aber ich gebe euch Rückmeldung zu dem Thema, danke aber schon mal an alle beteiligten und auch danke für die privaten Nachrichten,.

    LG
    Heiko

  14. #14
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo Heiko,

    wenn ich das richtig verstanden habe, impludieren die Saug- und Druckschläuche - und zwar nicht vollständig, sondern nur Teile der inneren Materialien, also von außen nicht unbedingt zu erkennen - hat Dein Elefant schon mal neue Schläuche bekommen? Alt genug ist er .


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90; LR130 TD5 Ambulance ; Land Rover Santana 88 Ligero & Freelander 2 ATM
    Beiträge
    426

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo Norbert,
    richtig verstanden. Das Öl, welches sich verteilt, (Kurbelgehäuseentlüftung) macht das Gummi innen weich und löst die einzelnen Lagen an, bzw. auf.
    Durch die ständigen Druckänderungen reißt dann irgendwann der Gummi und klappt hoch. Hat man Pech, passiert das vor dem Turbo und die
    angesaugte Luft wird blockiert. Herrscht keine Strömung mehr, klappt der Gummi wieder zurück und man kann ganz normal weiterfahren.
    Gruß

    Volker

  16. #16
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,

    also habe heute nach einer geschlagenen Woche, mein lieben Elefant von der Werkstatt abgeholt(zum Kupplungs tausch wohl bemerkt, ich hätte die gerne mal geprügelt)
    jetzt macht er das fast durchgängig, ich kann en bisschen fahren, dann kein Gas mehr, Qualm ohne ende, wie vorher schon beschrieben nur gefühlt alle zwei km, hilft auch nicht mehr richtig wenn ich nur vom Gas gehe, musste ihn heute immer neu starten.
    Hab jetzt etwas elektisches in Verdacht, weiß aber nicht was, hatte dann den roten Stecker vom Steuergerät ab, war etwas öl drinne, habe ich schön sauber gemacht, aber keine wirkliche Besserung bei meiner probe fahrt, werde morgen, die Schläuche angehen und evtl schaff ich es noch den LLK zu reinigen.

    Hat jemand eine Idee was es am TD5 von der elektrischen Seite aus sein könnte?
    Habe gestern auch ein Nanocom bestellt, hier über die Sammelbestellung, hoffe das kommt bald.

    Lg
    Heiko
    PS: Sorry wenn des alles so wild klingt, ich reg mich nur gerade noch total auf und muss erstmal runter kommen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo Heiko,

    verstehe Deinen Frust - eine zuverlässige fachkundige bezahlbare Werkstatt für Td5 zu finden ist meiner Erfahrung nach sehr schwer

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... hatte dann den roten Stecker vom Steuergerät ab, war etwas öl drinne, habe ich schön sauber gemacht, ...
    ... - der sichbare Teil des roten Steckers ist nur 1/3 des Problemfeldes - auch hinter der hellen Abdeckung im Stecker und in der Buchse versteckt sich gern Motoröl - ein halber Tropfen kann zuviel sein


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90; LR130 TD5 Ambulance ; Land Rover Santana 88 Ligero & Freelander 2 ATM
    Beiträge
    426

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Bei mir war das Steuergerät und der Leitungssatz im Zylinderkopf mit Öl kontaminiert. Leitungssatz erneuert und das Steuergerät ausgebaut. Das Steuergerät habe ich aufgeschraubt, mit Bremsenreiniger den Stecker und das eingedrungene Öl entfernt. Anschließend alles mit Luft getrocknet und mit einem Silikongetränkten Tuch alles abgerieben, Zusammengebaut und die Stecker mit Silikonspray überzogen. Die Stecker vom Kabelstrang zum Steuergerät ebenfalls erst mit Bremsenreiniger gereinigt, dann ein Kontaktspay aufgetragen und alles wieder zusammen gesteckt. Auf eine gute Masseverbindung achten. Später habe ich noch eine „Ölsperre“ verbaut. Funktioniert seit 2 Jahren ohne Probleme. Gruß Cameldiscovery

  19. #19
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Morgen,

    hatte die weiße Kappe vom Stecker natürlich abgemacht und darunter mit Bremsenreiniger sauber gemacht, der stand jetzt auch nicht mit Öl voll, war nur ein bisschen an der seite drinne, kann aber auch nochmal schauen wie es im Steuergerät aussieht, Kabelstrang hatte ich auch gleich mit gereinigt, könnte es aber evtl auch sowas wie ein Luftmengenmesser, Kurbelwellensensor oder ähnliches sein?

    LG
    Heiko

  20. #20
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    @Cameldiscovery:

    Meinst du mit im Zylinderkopf, oben den Ventildeckel, wo die Leitungen zu den Einspritzdüsen gehen?

    LG
    Heiko

  21. #21
    Mitglied Avatar von boiler
    Registriert seit
    31.03.2010
    PLZ
    63###
    Ort
    MKK
    Fahrzeug
    TD5 110 Modell 2002
    Beiträge
    641

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Ja ich denke er meint den kleinen Kabelbaum im Zylinderkopf. Ich würde aber erstmal mit dem Nanocom nach Fehlern, schauen, die löschen, dann Fahren und nochmal schauen. Auch die Live Werte anschauen ob die plausibel sind. ZB wirft ein defekter LMM nicht unbedingt einen Fehler.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90; LR130 TD5 Ambulance ; Land Rover Santana 88 Ligero & Freelander 2 ATM
    Beiträge
    426

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Ja, ich meine den kleinen Kabelbaum im Zylinderkopf. Sorry, mit dem Handy und Unterwegs ist es manchmal schwer, was zu schreiben.
    Luftmassenmesser wäre noch eine Option, den kannst Du auf Widerstand durchmessen. Genaue Daten dazu im Internet, da ich nicht weiß,
    was für einer verbaut ist. Allerdings denke ich, das man diese Stecker weniger voll Öl sind. Hat man schon mal den MAF Sensor im Ansaugrohr
    ausgebaut? Wie sieht der denn aus? Ich hatte gestern einen ausgebaut, der war komplett voll mit Ölschmodder. Nach erfolgter Reinigung
    habe ich ihn wieder eingebaut.
    Letztendlich, lies erstmal den Fehlerspeicher aus, schreibe Dir alle angezeigten Fehlercodes (DTC) auf ein großes Blatt Papier und arbeite
    dann die Fehler Schritt für Schritt ab. Ich habe aber oftmals die Fehler gelöscht, nach dem ich sie ausgelesen habe, Motor gestartet und dann
    noch mal gecheckt, welche wieder auftreten. Einige Fehler sind teilweise als sporadisch abgelegt, daher diese Vorgehensweise.
    Ich drück Dir die Daumen, das DU das Problem schnell finden kannst und teile uns die Lösung mit.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... Kabelstrang hatte ich auch gleich mit gereinigt, könnte es aber evtl auch sowas wie ein Luftmengenmesser, Kurbelwellensensor oder ähnliches sein?
    Hallo Heiko,

    nix ist unmöglich - hoffe Du hast noch einen Landyschoner . Geduld bewahren fällt dann leichter . Erst mal die Turbo-Schläuche innen inspizieren und bei Verdacht tauschen. Dann auf das Nanocom warten (oder vorher mit einem geeigneten Diagnosegerät schon mal analysieren - Fehlermeldungen hier veröffentlichen ) - aufgrund der Meldungen hier im Forum scheint es extrem selten zu sein, daß Motoröl bis in das Motorsteuergerät gekommen ist . Selbst bei montierter Ölfalle lief bei mir noch monatelang etwas nach .


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  24. #24
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... Kabelstrang hatte ich auch gleich mit gereinigt, ...
    Hallo Heiko,

    hatte das Problem so verstanden, daß das Motoröl innerhalb der Isolierung zum Motorsteuergerät läuft - also nutzt eine äußere Reinigung nix . Früher war es üblich, den kleinen Motorkabelbaum zu tauschen und in den großen Motorkabelbaum eine Ölfalle zu montieren - hat sich da was geändert?


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  25. #25
    Mitglied Avatar von boiler
    Registriert seit
    31.03.2010
    PLZ
    63###
    Ort
    MKK
    Fahrzeug
    TD5 110 Modell 2002
    Beiträge
    641

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Den LMM per Widerstandsmessung zu prüfen hat keine Aussagekraft, es befindet sich Elektronik darin. Dann eher die Ausgangsspannung messen wenn der LMM angeschlossen ist und der Motor läuft - ich meine die Spannungswerte stehen im Werkstatthandbuch. Deutlich besser ist aber mit dem Nanocom zu schauen.

  26. #26
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo,
    habe mich vorhin erstmal schlau gemacht über das Öl im Stecker Problem, also so wie ich das verstanden habe, hast du recht, mit äußerlich reinigen is nix, sonder wirklich die Ölspeere einbauen, was aber wohl durch irgendwelche Stecker passiert! Muss mich da nochmal ruchtig einlesen.
    Aber ich kann jetzt schon mal sagen es liegt nicht an meinen Schläuchen, habe gerade alle ausgebaut und auch den LLK ausgebaut, Schläuche sowie LLK gereinigt, habe dabei auch die Luftmengenmesser ausgebaut und gereinigt.
    Ist noch nicht wieder zusammen gebaut, aber die Schläuche lösen sich schon mal nicht auf.

    Dann noch sehr ärgerlich, die Werkstatt hat die Halterung für meinen Motorhaubenhaltestab abgebrochen und die Motorhaube(mit Ersatzrad drauf) wohl so zufallen lassen das mein LLK jetzt oben ne ordentliche Delle hat, muss da heute nochmal hin und meinem Frust freien Lauf lassen.

    LG
    Heiko

  27. #27
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... sonder wirklich die Ölspeere einbauen, was aber wohl durch irgendwelche Stecker passiert! Muss mich da nochmal ruchtig einlesen.
    Hallo Heiko,

    vielleicht hilft Dir dieser Download - bei meinem Td5 wurden die Klemmsteine relativ nah am Motorblock montiert - im Discovery ist der große Motorkabelbaum deutlich kürzer als beim Defender - das ist nicht optimal .

    Da der Schrauber meines geringsten Mißtrauens unabsichtlich einige Käbelchen aus den Klemmsteinen gezogen hatte, hat er die Klemmsteine entsorgt und eine stabile Lötverbindung hergestellt .


    Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert

    ### klick ###



    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  28. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2012
    PLZ
    61381
    Ort
    Friedrichsdorf
    Fahrzeug
    Defender 90; LR130 TD5 Ambulance ; Land Rover Santana 88 Ligero & Freelander 2 ATM
    Beiträge
    426

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hallo boiler, da gibt es verschiedene Möglichkeiten zu messen, je nach Ausführung und Hersteller. Klar, Spannungsversorgung muss man am besten eingesteckt messen oder mit Nanocom oder Oszilluskop. Je nach Möglichkeiten. Gruß Cameldiscovery

  29. #29
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,
    also erstes Resultat nach der ganzen Reinigung von LLK, LMM, Schläuche,Roter Stecker(Habe ihn nochmal mit Bremsenreiniger gesäubert) ist, (Trommelwirbel:-) der Elefant hat immer noch Leistungs verlust, Qualmt dabei aber nicht mehr so stark.
    Habe jetzt nochmal mit dicker Folie, die Unterdruckschläuche vom AGR zugemacht, so das es nicht angesteuert wird(soweit meine Theorie) werde gleich nochmal ne Runde fahren. Musste zwischen drin noch schnell die Bremsen an einem BMW tauschen, sonst wäre ich schon gefahren.
    Gebe wieder Rückmeldung ob das mit dem AGR noch etwas gebracht hat, ansonsten noch eine Frage in die Runde, müsste ich wenn der Motor aus ist, das Gestänge vom Turbolader zum Wastegate bewegen können, habe ich nämlich verucht, mit dosierter Kraft und das konnte ich nicht bewegen.

    LG
    Der nach dem Strohhalm fischendem Heiko :-)

  30. #30
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    @Norbert

    Wenn ich so eine Sperre einbaue, sollte ich dann einen neuen Kabelbaum nehmen

    LG
    Heiko

  31. #31
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.068

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Schau dir das mal an und fahr ggf .mal ne kleine Runde ohne Haube , die ist ja schnell zur Seite geworfen , ich glaub nicht an Elektrik Probleme . https://www.youtube.com/watch?v=01JUKkwJHds
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  32. #32
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,
    also das mit dem AGR scheint das Problem behoben zu haben, bin eben 30km ohne Probleme gefahren, er beschleunigt durch, kann lastenwechsel fahren, scheint zu funktionieren ������
    Werde mir also so eine Ersatzhülle für AGR kaufen, gleich noch neue Silikonschläuche und hoffe ich muss euch nie wieder mit so einem Problem belästigen.

    Vielen lieben Dank nochmal an euch alle, das ihr mir so nett zur Seite gestanden habt, werde nochmal in ein paar Tagen schreiben, ob es auch wirklich des Rätsels Lösung war

  33. #33
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    LG
    Heiko

    Habe ich wohl in der Freude vergessen

  34. #34
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    Wenn ich so eine Sperre einbaue, sollte ich dann einen neuen Kabelbaum nehmen
    Hallo Heiko,

    wie geschrieben, früher war es üblich* den kleinen Motorkabelbaum zu tauschen - Kosten inkl. neuer Dichtung für den Zylinderkopfdeckel unter 100 € - und beim großen Motorkabelbaum 'nur' eine Ölfalle zu montieren - Materialkosten waren damals für den Defender bereits deutlich über 500 € und der Tausch etwas zeitaufwändiger, dagegen kostet eine Ölfalle fast nix .


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert

    *wenn die Fehlermeldung darauf hin deuteten und Öl im roten Stecker am Motorsteuergerät angekommen war
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  35. #35
    Mitglied Avatar von Norbert.N
    Registriert seit
    14.06.2004
    PLZ
    44797
    Ort
    Südrand vom Pott
    Fahrzeug
    Disco Td5 Autom. 02, SIII 109 FFR 2.25 Petrol 5-bearing, Golf 1.8 Cabrio, Toyota Aygo 1.0 MMT
    Beiträge
    7.662

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Zitat Zitat von Heiko Td5 2003 Beitrag anzeigen
    ... ansonsten noch eine Frage in die Runde, müsste ich wenn der Motor aus ist, das Gestänge vom Turbolader zum Wastegate bewegen können, habe ich nämlich verucht, mit dosierter Kraft und das konnte ich nicht bewegen.
    - - - bei meinem geht das mit dosierter Kraft an einer Zange an der Stange ... - wenn das Wastegate nicht richtig öffnet, könnte es zu einem Turbo-Overboost kommen - meiner hatte dann aber längerfristig weniger Leistung und keine sichtbaren Abgase - und eine Meldung im Fehlerspeicher .


    Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

    Norbert
    ... nach der Tour ist vor der Tour ...

  36. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2020
    Fahrzeug
    Defender 110
    Beiträge
    152

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    typischer fehler von saugrohrdrucksensor in der ansaugbrücke, reinigen oder neuen rein und der fehler ist weg

  37. #37
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.068

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Das Fehlerbild defekter / zugesetzte Bohrung im Drucksensor ist keine Leistung aber auch kein Qualm passt also garnicht zum beschriebenen Fehler .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  38. #38
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von Heiko Td5 2003
    Registriert seit
    07.12.2020
    PLZ
    63486
    Ort
    Bruchköbel
    Fahrzeug
    Td5 2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: Kurzzeitiger Leistungsverlust und viel Qualm

    Hej,

    es scheint tatsächlich am AGR gelegen zu haben, bin jetzt mehrere KM gefahren und habe keine Probleme mehr, hatte auch alle Schläuche vom Turbolader, den LLK und LMM gereinigt, hatte danach aber immer noch Leistungsverlust nur nicht mehr soviel Qualm,.
    Da ich keinen Bock habe das AGR zutauschen oder zu reinigen, kommt jetzt so ein Ersatzrohr rein, mache dann irgendwann das AGR sauber, falls der nette Mensch vom TÜV was gegen das Ersatzrohr hat, kann ich das AGR dann wieder einbauen.

    LG
    Heiko

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •