Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Mitglied Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    490

    Standard Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Ich bin gerade dabei dem Dicken ein neues Herz einzutransplantieren und beim Tauschmotor kam mir auf einmal Öl aus dem untersten Schraubloch entgegen.

    20210914_160431.jpg

    Das Sackloch hat hinten oben offensichtlich eine Öffnung in die Ölwanne.
    20210914_160836.jpg

    Kennt das einer jemand, ist das normal ?

    Das wird doch so nie wirklich dicht, auch mit viel Dirkogeschmotze nicht ?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.171

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Das wird dicht wenn du es Entfetten kannst und die Schrauben mit Gewindedichtung einschraubst . Ob das immer so ist kann ich dir nicht sagen .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  3. #3
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    490

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Mir hat gerade noch jemand empfohlen so ein Teflondichtband zu nehmen, da das wegen dem entfetten toleranter wäre.
    Ich kenne das nur aus dem Sanitär/Bewässerungsbereich, hält sowas bei Öl und Temperatur ?

    Das mit dem Gewindedichtmittel werde ich probieren, schau gleich morgen mal danach. Ein eiskaltes und bäriges Dankeschöööön !

  4. #4
    Mitglied Avatar von Caruso
    Registriert seit
    17.04.2006
    PLZ
    45894
    Ort
    Buer
    Fahrzeug
    Disco 300TDI grün , Disco 300TDI grau
    Beiträge
    17.704

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Das Teflonband ist für Öl und selbstredend ist es temperaturbeständig.
    Für Wasser nimmt man Hanf.
    Im VTG werden die beiden vorderen Schrauben auch eingeklebt.
    Das dichtet ohne entfetten.
    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    490

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Danke Dir !

  6. #6
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.171

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Das stimmt allerdings Teflonband funktioniert auch zumindest wenn man es richtig rum wickelt .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  7. #7
    Mitglied Avatar von Jokel
    Registriert seit
    02.06.2004
    PLZ
    21
    Ort
    Hamburg
    Fahrzeug
    130 TD5 MY1999
    Beiträge
    1.946

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Zitat Zitat von LandyJockel Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade dabei dem Dicken ein neues Herz einzutransplantieren und beim Tauschmotor kam mir auf einmal Öl aus dem untersten Schraubloch entgegen.

    20210914_160431.jpg

    Das Sackloch hat hinten oben offensichtlich eine Öffnung in die Ölwanne.
    20210914_160836.jpg

    Kennt das einer jemand, ist das normal ?

    Das wird doch so nie wirklich dicht, auch mit viel Dirkogeschmotze nicht ?
    Moin.
    Ist das 'ne Montagsölwanne oder ist das immer eine Durchgangsbohrung?
    Wenn es eine Durchgangsbohrung ist, würde es bedeuten, dass man für Öldichtigkeit die Schrauben IMMER einkleben müsste. Wovon im Manual m.W nichts steht..

    Gruß, Jokel

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    490

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Zitat Zitat von Jokel Beitrag anzeigen
    Moin.
    Ist das 'ne Montagsölwanne oder ist das immer eine Durchgangsbohrung?
    Wenn es eine Durchgangsbohrung ist, würde es bedeuten, dass man für Öldichtigkeit die Schrauben IMMER einkleben müsste. Wovon im Manual m.W nichts steht..

    Gruß, Jokel
    Vermutlich hat mal ein Metzger versucht, eine zu lange Schraube ganz rein zu schrauben, also ganz rein, so wirklich rein. Der Durchgang in die Ölwanne ist definitiv nicht original, hätte aber sein können, daß es ein bekanntes Problem ist. (Lunker o.ä.)

    Ich werde die Schraube jetzt mit Gewindedichtung einkleben oder alternativ einen Gewindebolzen fest einkleben.

  9. #9
    Mitglied Avatar von beppino
    Registriert seit
    03.06.2014
    PLZ
    86836
    Ort
    Graben
    Fahrzeug
    Defender 110 TD5 15P
    Beiträge
    23

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Mahlzeit
    Habe bis jetzt 3mal die Getriebe bei meinem rausgerissen ohne daß die Ölwanne leergelaufen ist. Motor TD5 15P Bj 2002.
    Vielleicht hat ja wie du sagst jemand eine zu lange Schraube eingedreht und eines der Sacklöcher ist innen aufgeplatzt. Siehe Bild im Anhang vom inneren einer Ölwanne.
    Kann aber auch ein Produktionsfehler oder ähnliches sein.
    Gruß, Jürgen


    Anhang 197179

  10. #10
    Mitglied Avatar von Jokel
    Registriert seit
    02.06.2004
    PLZ
    21
    Ort
    Hamburg
    Fahrzeug
    130 TD5 MY1999
    Beiträge
    1.946

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Zitat Zitat von LandyJockel Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat mal ein Metzger versucht, eine zu lange Schraube ganz rein zu schrauben, also ganz rein, so wirklich rein. Der Durchgang in die Ölwanne ist definitiv nicht original, hätte aber sein können, daß es ein bekanntes Problem ist. (Lunker o.ä.)

    Ich werde die Schraube jetzt mit Gewindedichtung einkleben oder alternativ einen Gewindebolzen fest einkleben.
    Ok, danke für die Aufklärung.
    Für Dichtungszwecke nutze ich meist Loctide Mittelfest, funktioniert relativ zuverlässig.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Eisbär
    Registriert seit
    23.12.2005
    PLZ
    29XXX
    Ort
    Nds
    Fahrzeug
    130 Ex Mod Ambulanz , RR 4,2 SC
    Beiträge
    7.171

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Das ist der ``neue´´ Motor mit dem Loch in der Ölwanne ? Was hält dich denn davon ab deine alte Ölwanne da ranzuschrauben ? Das verhindert auch das du um das Loch evt. Haarrisse hast die wieder zum Ölverlust führen und du hast keine Alu Stücke in der Ölwanne . Nebenbei könnte man sich die Ölansaugung anschauen (meine war damals noch ``5 Mark Stück´´ gross offen der Rest vom Ansaugsieb war dicht ) oder die Ölpumpenschraube . Du kommst nie wieder so gut ran wie bei ausgebauten Motor .
    Gruß Manfred

    Do what you want , but do it with Style

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von LandyJockel
    Registriert seit
    23.05.2017
    PLZ
    72631
    Ort
    Aichtal
    Fahrzeug
    110er TD5 BJ 2006
    Beiträge
    490

    Standard AW: Öl tropft aus unterestem Schraubloch am Flansch Motor-Kupplungsglocke

    Zitat Zitat von Eisbär Beitrag anzeigen
    Das ist der ``neue´´ Motor mit dem Loch in der Ölwanne ? Was hält dich denn davon ab deine alte Ölwanne da ranzuschrauben ? Das verhindert auch das du um das Loch evt. Haarrisse hast die wieder zum Ölverlust führen und du hast keine Alu Stücke in der Ölwanne . Nebenbei könnte man sich die Ölansaugung anschauen (meine war damals noch ``5 Mark Stück´´ gross offen der Rest vom Ansaugsieb war dicht ) oder die Ölpumpenschraube . Du kommst nie wieder so gut ran wie bei ausgebauten Motor .
    Im Grundsatz richtig, aber erstens steckt der Motor seit gestern schon wieder drin und zweites liegt mir die Zeit im Nacken.
    Wenn da jetzt nicht während der Fahrt 3l Öl auf einen Schlag aus dem Haarriss austreten werde ich das sicher merken bevor es komisch wird.

    Ich gehe jetzt gleich los und tüddel die ganzen Schläuche und Kabel wieder hin.

    Die ganze Geschichte mit dem Motor ist generell nicht ohne Risiko aber so ist es dann eben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •