Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    ungültige Mailadresse bitte beim Admin melden
    Registriert seit
    19.04.2008
    PLZ
    0000
    Ort
    Zürich
    Fahrzeug
    90er 2008
    Beiträge
    135

    Standard Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    hallo ich bin mal so frei und mache das hier jetzt mal … wenn das nicht im sinne das admin in dieser Rubrik ist bitte löschen …

    ich würde mich freuen wenn hier wirklich nur Tipp´s bzw. Erfahrung berichte landen würden von Fahrern die wirklich an dieser Veranstaltung teilgenommen haben … danke

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2004
    PLZ
    3xxxx
    Ort
    OWL
    Fahrzeug
    90TD4 Softtop, 110D240 HSE
    Beiträge
    4.142

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    In Kurzform: eine sehr schöne, unglaublich perfekt organisierte Veranstaltung!

    Das nützt Dir jetzt nicht viel, daher schreib mal, was Du wissen willst.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Defender312
    Registriert seit
    11.03.2012
    PLZ
    71706
    Ort
    Markgröningen
    Fahrzeug
    Defender Bolivien EZ 12 & 110er EZ 12
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    Ich will den Thread mal wieder nach vorne holen.

    Ich habe vor dieses Jahr bei der GrandErg als Begleitfahrzeug mitzufahren. Als Streckenposten . Wer von euch ist da schonmal dabeigewesen und kann mir Tips geben was einen da erwartet ?
    was mich auch interessieren würde , was sollte man den dabei haben und was ist unnötig ? Ausrüstung , Ausstattung ? Kleine nützliche Helferlein ? Usw.
    Gruß Oliver

  4. #4
    Mitglied Avatar von RedChili
    Registriert seit
    10.06.2010
    PLZ
    66265
    Ort
    Heusweiler
    Fahrzeug
    Defender TD5 MY 2003
    Beiträge
    36

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    @Defender312

    Wir waren letztes Jahr zum ersten Mal dabei und hatten zwei Wochen wirklich super viel Spaß. Wir waren auch als Streckenposten eingesetzt. Die DK Zeit solltet Ihr euch so angenehm wie möglich gestalten. Also unbedingt empfehlenswert sind Sitzmöglichkeiten, Sonnensegel und alles was man sich während so ein paar Stunden wünscht. Wir haben uns immer über frischen Kaffee gefreut an der DK und ein kühles isotonisches Getränk aus dem Kühlschrank hat auch gut getan. Aber welche Annehmlichkeiten man möchte muss halt jeder selbst für sich entscheiden. Ansonsten ist die Teilnahme an der GE wirklich ein Rundum-Sorglos-Paket. Wenn man die Tipps und Anregungen des Veranstalters beherzigt ist man schon sehr gut aufgestellt. Auf keinen Fall solltet Ihr auf Funk verzichten. Die Infos und Späße die darüber laufen hätte ich nicht missen wollen. Wir sind übrigens dieses Jahr auch wieder dabei. Allerdings sind wir zum Filmen eingeteilt. Von mir gibts auch ein kleines Filmchen auf der GE Seite ( http://www.grand-erg.de/storage/gall...p_ge_2012.html ) Warst Du beim Vortreffen in Butzbach dabei ?
    Gerne mehr auch per PM oder Telefon ! Meld Dich einfach !
    Gruß
    Thomas

  5. #5
    Mitglied Avatar von Defender312
    Registriert seit
    11.03.2012
    PLZ
    71706
    Ort
    Markgröningen
    Fahrzeug
    Defender Bolivien EZ 12 & 110er EZ 12
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    Hallo Thomas

    in Butzbach waren wir leider nicht dabei. Aus beruflichen Gründen hat es nicht geklappt. Ich Schick dir ne PN.

    Wir sind dieses Jahr auf jeden fall dabei.
    Gruß Oliver

  6. #6

  7. #7
    Mitglied Avatar von Still Crazy
    Registriert seit
    18.05.2011
    PLZ
    53639
    Ort
    Königswinter
    Fahrzeug
    TD4 90 SW MY11, 130 MY14
    Beiträge
    1.766

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    Sieht gut aus, Oliver!

    Wie ist es dann mit dem Sand im Auto? Es wird ja immer gesagt, dass der Sand durch alle Ritze ins Auto bläst...Klima, Radio...etc. Stimmt das? Hast Du alles abgeklebt? Oder Scheiß drauf?

    SC
    Wenn nicht wir, wer dann?

  8. #8
    Mitglied Avatar von Defender312
    Registriert seit
    11.03.2012
    PLZ
    71706
    Ort
    Markgröningen
    Fahrzeug
    Defender Bolivien EZ 12 & 110er EZ 12
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    SC , .... Oder Scheiß drauf ! Am Anfang gibst du dir noch richtig Mühe. Irgendwann kommst dann dahinter das es alles nichts bringt. Vor allem wenn der Wind stark bläst und den Sand vor sich her treibt. Dann machst die Türen oder Fenster nur noch auf wenn es wirklich sein muss. Was das Gebläse usw. Angeht , Klima lief immer , und Gebläse natürlich auch . Lüftungsdüsen alle auf , und gut ist. Das hat den Vorteil das sich da erst gar nichts groß an Sand ansammelt.
    Der Rest stimmt schon. Der Sand kommt durch jede Ritze . Habe schon dreimal ausgesaugt , aber der Sand ist Immer und überall.
    Beim ersten Einsatz als Streckenposten / Durchfahrtskontrolle haben wir uns beim Sandsturm noch hinters Auto gesetzt. Sind dann aber recht schnell dahintergekommen das es genau auf der anderen Seite deutlich besser ist , und weniger Sand bläst obwohl der Wind auf einen zukam. Das Problem ist , das hinterm Auto solche verwirbelungen entstehen das du nach drei Minuten komplett paniert bist. Deshalb die Türe immer dort öffnen wo der Wind herkommt. Dann hast fast kein Sand im Auto. Wenn auf der anderen Seite die Türe öffnest , dann wirkt das wie ein Staubsauger wegen der Verwirbelungen und du hast jede Menge Freude wenn du zurück kommst ins Camp oder Hotel ..... Egal wo dann hinschaust oder hinlangst , überall nur Sand.
    Deshalb , ganz wichtig : immer das Fahrzeug dort aufmachen von wo der Wind kommt . Hört sich erstmal doof an , ist aber so .
    Geändert von Defender312 (15.06.2013 um 14:03 Uhr)
    Gruß Oliver

  9. #9
    Mitglied Avatar von Still Crazy
    Registriert seit
    18.05.2011
    PLZ
    53639
    Ort
    Königswinter
    Fahrzeug
    TD4 90 SW MY11, 130 MY14
    Beiträge
    1.766

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    Ich war 2000 zu Fuß in der Wüste, dort wo Du unterwegs warst...7 Tage. Ich hatte eine Spiegelreflexkamera dabei und fleissig geknipst. Ich hatte nur ein Objektiv und lediglich beim Wechseln der Filme die Kamera offen. Kein Sandsturm. Nach der Tour war die Kamera innen voller Sand und musste aufwendig gereinigt werden.

    Also gut zu wissen, dass die Vorsichtsmaßnahmen eh nichts bringen. Wüste steht bei mir auf dem Programm, aber noch nicht.

    SC
    Wenn nicht wir, wer dann?

  10. #10
    Mitglied Avatar von Defender312
    Registriert seit
    11.03.2012
    PLZ
    71706
    Ort
    Markgröningen
    Fahrzeug
    Defender Bolivien EZ 12 & 110er EZ 12
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Erfahrungsberichte / Tips GrandErg

    Bei uns gab es auch mehrere Fotos und Filmkameras die nach der ersten Woche gestreikt haben. Die eine oder andere Kamera könnte man Anfangs noch ausblasen , aber das brachte später dann auch nichts mehr . Der Sand geht überall rein. Mein geschäftskollege hatte seine Uhr in einen Plastikbeutel gepackt und richtig zugeknotet , dann das ganze nochmal in einen Beutel und nochmals zugeknotet. Was soll ich sagen , auch in der Uhr war Sand drin .....
    Gruß Oliver

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •