Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Anschluss Navi TD4

  1. #1
    Larsiwald
    Gast

    Standard Anschluss Navi TD4

    So, habs eingebaut. Hier mal die Kabelfarben und die Örtlichkeit. Evtl. braucht es ja mal jemand.

    Das Tachosignal liegt auf VEH SPEED, Klemme 13, schwarz-rotes Kabel, 0,5 // zum Getriebe (Drehzahlwandler)


    Kombistecker am Tacho.
    Schwarz/rotes Kabel mit Nadel anpieksen und nach Klemme 13 durchpiepen.
    Kombistecker ist mit 1-14 nummeriert.
    Grün/braunes Kabel liegt Spannung von Rückwärtsgangleuchte an, wenn Gang eingelegt.
    Mit Nadel anpieksen und bei eingeschalteter Zündung liegt, bei einlegtem Rückwärtsgang
    +12V an (gegen Masse messen).
    ______________________________________________

    Ist also Ruck zuck angeschlossen, da das Cockpit im Handumdrehen raus ist und die Kabel ohne Probleme zum Radio/Navi rübergelegt werden können. Danke nochmals an Frank für die Schaltpläne!!!!!!!!
    ______________________________________________

    Bitte ändert mal in eurer Beschreibung die Kabelfarbe!!!

  2. #2
    Mitglied Avatar von bilki
    Registriert seit
    30.10.2006
    PLZ
    40699
    Ort
    Erkrath bei Düsseldorf
    Fahrzeug
    130 TD5 mit fester ORTEC Kabine
    Beiträge
    929

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    ... da das Cockpit im Handumdrehen raus ...


    Kannst Du das kurz mal erläutern? Reicht es wenn man die 4 fetten Torx Schrauben raus dreht? Kann man das Cockpit dann abnehmen?

    Danke

    Werner
    CheeRS Werner / Dirt down slow you down

  3. #3
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Mit Cockpit meinte ich natürlich die Tachoeinheit.
    Jetzt muss ich mal nachdenken .........

    -Torx frontal raus
    -Torx oben raus
    -Abdeckung oben vorsichtig weghebeln (leicht schräg), sind Klemmnasen dran.
    -kleine Abdeckung Cockpit/Lenkrad wegnehmen
    -Torx frontal raus(wenn kleine Abdeckung weg kommen die zum Vorschein)
    -Cockpit gekippt entnehmen (Stecker ist mit Bügelhalterung).

    Besser kann ich es jetzt nicht erklären. Wenn Du es nicht schaffst (gibts eigentlich nicht), dann komm vorbei.

    Grüsse

  4. #4
    Mitglied Avatar von bilki
    Registriert seit
    30.10.2006
    PLZ
    40699
    Ort
    Erkrath bei Düsseldorf
    Fahrzeug
    130 TD5 mit fester ORTEC Kabine
    Beiträge
    929

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Das reicht schon, wollte nur wissen ob da noch versteckte Klemmen o. ä. ist.

    Danke!

    Werner
    CheeRS Werner / Dirt down slow you down

  5. #5
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Zitat Zitat von Larsiwald Beitrag anzeigen

    Das Tachosignal liegt auf VEH SPEED, Klemme 13, schwarz-rotes Kabel, 0,5 // zum Getriebe (Drehzahlwandler)
    Klemme 13 stimmt. Aber das Kabel ist braun-rot und nicht schwarz-rot. Sieht zugegebenermassen sehr ähnlich aus.

    Hat mich nur vier Stunden gekostet, diesen Fehler zu korrigieren :-(

    Fred.

  6. #6
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Bei mir definitiv am Tachostecker schwarz rot (am Getriebe hab ich jetzt nicht geschaut, laut Stromlaufplan aber die selbige Farbe).
    Bin nicht Farbenblind :-)
    Aber irgendjemand hatte schon einmal geschrieben braun/rot?
    Was hast du denn da 4std lang gemacht? Nen Kasten Bier geleert?
    Ähm, hab gerade nochmal auf den Stromlaufplan geschaut:
    "br" b=black r=red
    Geändert von Larsiwald (06.09.2009 um 18:57 Uhr)

  7. #7
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Tja dann sind nicht alle Defender gleich.

    Schwarz-Rot geht bei mir auf Pin 2. Braun-Rot auf 13.

    Braun und schwarz sehen aber sehr ähnlich aus.

  8. #8
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    schon merkwürdig

  9. #9
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    So jetzt eine etwas ausführlichere Beschreibung meiner Car Hifi Aktivitäten: das Projekt war dem Defender das Navigieren und Telefonieren (Freisprecheinrichtung) beizubringen und ihm als Nebeneffekt vielleicht einen besseren Sound zu spendieren.

    Ein Tomtom o.ä. wurde verworfen, weil ich diese Saugnapfteile einfach nicht mag und Ausgabe über Autolautsprecher und Freisprecher sich auch nicht so trivial darstellen lässt. Ausserdem bliebe dann ja noch das hässliche Serienradio.

    All-In-One war gefragt und das gibt es (fast) nur noch bei Becker. Das Cascade ist ein Radio, CD-Spieler, Navi und Bluetooth Freisprecher - und alles mit ordentlicher Technik und ordentlichem Klang. Listenpreis rund 1000 Euro - schon recht heftig. Aber nachdem in einem meiner anderen Auto auch ein Cascade seit einem Jahr sehr brav und zufriedenstellend seine Dienste verrichtet: noch ein Cascade, bitte.

    (Das Cascade ist auch eines der wenigen Autoradios, die nicht wie eine japanische Jukebox aussehen; sprich zum Defender passt).

    Und entscheidend war, dass Becker nun ein Cascade 7907 Sondermodell zum halben Preis (500 Euro) anbietet (nicht auf der Webseite), dass sich vom "normalen" 7944 nur durch ein monochrom grünes Display unterscheidet. Das 7944 hat ein buntes OLED Display. Aber grün ist auch die Defender Instrumentenbeleuchtung. Passt. Gekauft.

    Nun ging es um den Einbau. Die Herausforderung war, es diesmal selbst zu machen und nicht zum Media Markt Heini zu bringen, wie letztes Mal. Gesagt, getan.

    Das LR Radio war gleich raus; die beiden ISO Stecker hinten abgezogen und auf das Cascade draufgesteckt: geht! Musik kommt schon mal raus.

    Aber jetzt kommt die echte Arbeit: das Becker hat ja ein Mikrofon und eine GPS Antenne, die irgendwo hingeschraubt werden müssen mit den Kabeln, die irgendwo im Armaturenbrett verlegt werden müssen. Auch das war nicht schwer: Mikro hinter das Lenkrad gepappt und Kabel durchgezogen. GPS Antenne oben aufs Armaturenbrett gepappt und Kabel hinten durchgezogen (etwas schwer). Angeschlossen (leicht). Und fertig.

    Na ja fast. Durch die Heizdrähte in der Windschutzscheibe braucht die GPS Antenne sehr lange, um Satelliten zu finden; verliert sie leicht wieder und findet nicht so viele Satelliten. Es geht schon zur Not, aber toll ist es nicht. Die Heizdrähte verhindern definitiv einen vernünftigen GPS Empfang. Woher ich das weiss? Ich habe ja den direkten Vergleich mit dem Cascade in meinen anderen Auto.

    Also wieder raus mit der GPS Antenne und nach vorne parallel zum Radioantennenkabel in den Motorraum verlegt. Dann von unten auf den Plastikdeckel am Kotflügel neben der Radioantenne geklebt. Signal perfekt! viel schneller werden viel mehr Satelliten gefunden.

    Ich weiss, dass die Antenne eigentlich nicht für draussen gedacht ist - probiere ich mal aus. Ersatz GPS Antennen kosten notfalls 50 Euro inklusive Versand. Und ich könnte die Lösung auch mit Bauschaum spritzwassergeschützt machen.

    So, immer noch nicht fertig. Das Becker kann im Gegensatz zu normalen Tomtoms mit Hilfe des Tachosignals und seinen Gyros auch ohne Satelliten navigieren. So wie die Festeinbauten von BMW, Audi etc. Toll. Aber woher das Signal nehmen?

    Das wird oben schön beschrieben. Nur über braun/rot oder schwarz/rot streiten wir uns noch :-)

    Das Signal kann man dann mit einer Abgreifklemme abzweigen, dann muss man an das neue Kabel einen ISO Pin ancrimpen (leichte Verzweifelung) und den dann in den vorhanden ISO Stecker (richtig rum) einstecken (grosse Verzweifelung - normalerweise klickt das nur; bei mir passt das irgendwie nicht).

    ISO Stecker mit 10 Pins gibt's übrigens bei Conrad für 4,50 Euro; 10 Abgreifklemmen kosten dort auch rund 5 Euro. Geht also.

    Bei der Gelegenheit kann man auch gleichzeitig das Signal für den Rückwärtsgang abnehmen, damit das Navi weiss, ob das Auto vorwärts oder rückwärts fährt. Braucht man m.E. jedoch nicht - denn bei meinem anderen Cascade ist das auch nicht gemacht - dort denkt es, dass es immer rückwärts fährt - was ihm aber nichts ausmacht.

    Das Cascade kann übrigens wahlweise rein über GPS navigieren (GAL aus) oder mit GPS und Tachosignal (viel besser; GAL ein).

    So endlich fertig. Der Defender navigiert jetzt genauso perfekt wie mein anderes Auto (oder ein 3000 Euro BMW/Audi/... Festeinbau). Freisprechen geht gut - über die Autolautsprecher hört man den anderen Teilnehmer ganz anständig und der andere versteht einen meist auch. Bluetooth mit dem iPhone - passt. Nur mit Windows Mobile Telefonen muss man aufpassen - manche davon mag das Cascade nicht gern über Bluetooth verbinden.

    Radio/CD? Ja. CD geht beim Becker ja gut, da die Navisoftware in einer CF-Karte steckt und das CD-Laufwerk damit immer frei bleibt. Klingt es dann besser als das Original LR Radio? Schon. Aber immer noch relativ schlecht. Die Serienlautsprecher sind halt nicht der Hit. Die EInbauposition ist auch Mist. 10 Zentimeter Tröten können nichts bewegen. Und saulaut ist es auch im Defender. Das wird vielleicht das nächste Projekt...

    Hier noch ein Bild .. sorry für die schlechte Handyaufnahme... aber es wird schon bald dunkel:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von fred95 (06.09.2009 um 21:04 Uhr)

  10. #10
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    "Das Cascade kann übrigens wahlweise rein über GPS navigieren (GAL aus) oder mit GPS und Tachosignal (viel besser; GAL ein)."

    Äääähm:

    GAL = 20 stufige Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkenregelung

  11. #11
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Seufz. Ja.

    Zur allgemeinen Verwirrung bezeichnet Becker sowohl die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung als auch das Tachosignal mit GAL. So heisst auch die Menüoption im Servicemode, um zwischen reiner GPS Navigation und Tacho/GPS Navigation auszuwählen.

    Wenn man GAL nicht im Servicemenü aktiviert, ignoriert das Cascade auch das Tachosignal.

    Ich hielt diese Tatsache für erwähnenswert, da sie im Handbuch nicht dokumentiert ist und entschuldige mich für die verkürzte Darstellung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg GAL.jpg (89,6 KB, 160x aufgerufen)

  12. #12
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    ja ja, ist schon das Tachosignal. Ohne das funktionierten die älteren Becker / JVC Geräte nicht (lowSpeed). Deswegen musste man ja auch beim TDI (an Welle) nachrüsten. Kann natürlich Modell abhängig sein.

    Mal wieder nen Feature mehr? Bin da ein wenig hinterm Mond? Warum schreiben die das nicht einfach dazu?
    Geändert von Larsiwald (07.09.2009 um 19:39 Uhr)

  13. #13
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Jau, habs gefunden. Hast recht.
    Du meinst wenn man die "I" und "Navi" taste gleichzeitig drückt ........ aaahh ha.
    Gar nicht drauf geachtet. Hatte die Sensorik da ja überprüft, aber da ich das Ding ja eh direkt angeschlossen hab ich wohl den Reiter ignoriert.

  14. #14
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Uff - zur Erleichterung für Uneingeweihte nochmals die Erklärung:

    Es herrscht der weithin verbreitete Irrglaube vor, dass das Becker Cascade unbedingt ein Tachosignal zum Navigieren braucht. Dem ist nicht so. Dieser Irrglaube wird dadurch gestützt, dass die Becker Unterlagen und die Bedienungsanleitung dieses Feature elegant verschweigen.

    Wenn man KEIN Tachosignal angeschlossen hat, simuliert das Becker dieses (auch Radsignal genannt) über die Satelliten. Um ihm das beizubringen, muss man ZWINGEND beim nicht-dokumentierten Menüeintrag GAL (zu finden im Servicemenü, wenn man Info und Nav gleichzeitig drückt), dieses AUSSCHALTEN. Ist es eingeschaltet, erwartet das Becker ein Tachosignal auf Pin 1 und navigiert nicht.

    Hat man jedoch ein Tachosignal angeschlossen (über dessen Vorteile ich mich bereits ausgelassen habe), dann muss man GAL zwingend EINSCHALTEN, damit das Gerät dieses auch VERWENDET.

    Diese Herleitung hat mich alleine viel Zeit gekostet, so dass ich es für erwähnenswert hielt.

    Hat jetzt aber nichts mehr mit Defendern zu tun :-)
    Geändert von fred95 (07.09.2009 um 21:41 Uhr)

  15. #15
    Larsiwald
    Gast

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Äääähm, origanal Becker Website (Modellbezogen), die machen da Werbung mit:

    Das Speedpulse-Signal kann direkt am Gerät aktiviert und deaktiviert werden und ermöglicht die exakte Positionsbestimmung und Routenberechnung auch ohne Geschwindigkeitssignal von Tachometer bzw. Tachowelle. Die exakte Berechnung erfolgt über GPS- und Kartendaten.

    Der Irrglaube kommt doch wohl eher von früher .-)
    Hab ich ja auch übersehen, aber wenn schon festes Gerät dann eh über Tacho und GPS.

  16. #16
    Mitglied Avatar von elvis69
    Registriert seit
    28.08.2007
    PLZ
    69121
    Ort
    Heidelberg
    Fahrzeug
    Defender TD4 2.2 SW 110 SE
    Beiträge
    204

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Das mit den Kabeln scheint so eine Sache zu sein.
    ich wollte bei meinem td4 MJ 2013 auch das Geschwindigkeitssignal für mein Radio abgreifen. Hatte das Kabel zuerst von der Werkstatt legen lassen, aber irgendwie hat das mit der Lautstärkeanhebung nicht funktioniert.
    Jetzt hab ich selber doch Hand angelegt. Den Schaltplan hatte ich auch, eindeutig Klemme 13 BR Black, RED,
    Da ich ein bischen Farbschwach bin, hat mir meine Frau das Kabel eindeutig identifiziert., durchklingeln nach klemme 13 schien zu funktionieren (schien). Also alles angeschlossen, Probefahrt, immer noch nix.
    Wieder alles auseinandergebaut und diesmal das schwarz/braune Kabel versucht um das die Werkstatt komischerweise schon isolierband gemacht hatte, und siehe da, jetzt ging das durchklingeln eindeutig und bei der Probefahrt hat es jetzt endlich funktioniert!!!!!!!
    Die spinnen die Engländer.....
    Dont follow me, you won´t make it!

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2016
    PLZ
    10785
    Ort
    Berlin
    Fahrzeug
    2008 TD4 90 S
    Beiträge
    8

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Zitat Zitat von fred95 Beitrag anzeigen
    Also wieder raus mit der GPS Antenne und nach vorne parallel zum Radioantennenkabel in den Motorraum verlegt. Dann von unten auf den Plastikdeckel am Kotflügel neben der Radioantenne geklebt. Signal perfekt! viel schneller werden viel mehr Satelliten gefunden.:
    Darf ich fragen wie ich durch die Firewall in den Motorraum komme? Ich finde den "Durchgang" nicht. Gibt es außerdem mitlerweile Langzeiterfahrungswerte zur Spritzwasserbeständigkeit der Antenne?

    Zitat Zitat von fred95 Beitrag anzeigen
    Das Cascade kann übrigens wahlweise rein über GPS navigieren (GAL aus) oder mit GPS und Tachosignal (viel besser; GAL ein).
    Weiß jemand, ob dies auch für das Becker BE4730 gilt? Ich habe GAL im Servicemenü auf 0 gestellt, aber er sagt nur "Kalibrierfahrt kann beginnen", zeigt bei Wheel "0" an und kommt auch nach 30 minütigen Stadtfahrt nicht über diesen Zustand hinaus.

    Danke

  18. #18
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Antwort auf Frage 1: Kabel der GPS Antenne an Antennenkabel anbinden und damit durchziehen. Superprimitiv.
    Antwort auf Frage 2: geht seit 2009 problemlos. Nicht lachen: ich habe die GPS Antenne mit Bauschaum "ausgekleidet".
    Antwort auf Frage 3: hatte ich auch zuerst. Du hast das Tachosignal falsch abgegriffen oder angeschlossen.

    Fred.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2016
    PLZ
    10785
    Ort
    Berlin
    Fahrzeug
    2008 TD4 90 S
    Beiträge
    8

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Zitat Zitat von fred95 Beitrag anzeigen
    Antwort auf Frage 3: hatte ich auch zuerst. Du hast das Tachosignal falsch abgegriffen oder angeschlossen.
    Ich habe das Tachosignal noch gar nicht abgegriffen, meine Frage war darauf bezogen, ob das BE4730 eventuell auch ohne auskommt (so wie das Cascade). Da das aber nicht der Fall zu sein scheint, gehe ich jetzt in die Garage

  20. #20
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Obwohl das hier kein Autoradio- sondern ein Defender-Forum ist, habe ich kurz die geheime Funktion "Google" genutzt und FÜR DICH nachgelesen:

    Nach der Erstinbetriebnahme ist eine Kalibrierungsfahrt notwendig.
    Dabei werden automatisch das Tachometersignal (GAL) an fahrzeugspezifische
    Daten und die Gyro- Sensoren an die Geräteeinbaulage angepasst.
    Kein Tachosignal, keine Kalibrierungsfahrt, keine Kekse.


  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2016
    PLZ
    10785
    Ort
    Berlin
    Fahrzeug
    2008 TD4 90 S
    Beiträge
    8

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    "Google" sieht ja spannend aus, da muss ich mich mal einlesen! Wie du ja schon selber sagtest, gibt es keine Übersicht, welches dieser Becker Radios nun ein Tachosignal braucht und welches nicht, aber danke für die Info!

    Zurück aus der Garage, war ich leider ich auf ganzer Linie erfolglos.

    1. Es gibt kein braun-rotes Kabel und drei (!) schwarz-rote Kabel an meinem Tachoeinheit-Kombistecker. Auch ist es nicht ersichtlich, welches Kabel zu Klemme 13 führt. Hat hier jemand einen Tip? Sieht das bei euch anders aus?





    2. Das Kabel meiner GPS Antenne hatte nicht den richtigen Anschluss für mein Becker Radio. Außerdem ist es mit "Kabel an Antennenkabel binden und durchziehen" nicht getan. Das sitzt bombenfest in der Firewall, da werde ich bestimmt kein neues Loch bohren, sondern die Antenne irgendwo im Innenraum verlegen. Vielleicht Richtung Fußraum, hin zur Tür...

  22. #22
    gesperrter User
    Registriert seit
    06.01.2009
    PLZ
    82031
    Ort
    Grünwald
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 ab 4.7.09 (My Independence Day)
    Beiträge
    1.590

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Hatten wir auch schon mal: http://www.blacklandy.eu/blboard/for...87-Tachosignal

    Ich will jetzt meinen Stecker nicht abmachen, da Du das schneller empirisch erschliessen kannst: die Pins am Stecker sind fortlaufend nummeriert. Schau Dir die drei in Frage kommenden Kabel an und zähle die Pins. Jeweils von links und rechts. Eins davon liegt an der 13. Stelle.

    Ich bilde mir sogar ein, dass die Position "1" am Stecker mit "1" markiert ist.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2016
    PLZ
    10785
    Ort
    Berlin
    Fahrzeug
    2008 TD4 90 S
    Beiträge
    8

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Zitat Zitat von fred95 Beitrag anzeigen
    Ich bilde mir sogar ein, dass die Position "1" am Stecker mit "1" markiert ist.
    Danke sehr! Den Platz 13 am Stecker kann ich finden, allerdings ist nicht ersichtlich welches Kabel da hinten reinläuft. Kann mir jemand erklären, wie ich jetzt rausfinde welches der drei Kabel es ist? Lässt sich sowas irgendwie testen?

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2013
    PLZ
    5513
    Ort
    remich
    Fahrzeug
    110 sw td4
    Beiträge
    93

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Hallo , wie im allerersten Post beschrieben:
    Mit Nadel anpieksen und bei eingeschalteter Zündung liegt, bei einlegtem Rückwärtsgang
    +12V an (gegen Masse messen).

  25. #25
    Mitglied Avatar von LR 999
    Registriert seit
    07.08.2015
    PLZ
    25479
    Ort
    Ellerau
    Fahrzeug
    Defender 90 TD4 MY12
    Beiträge
    46

    Standard AW: Anschluss Navi TD4

    Moi Moin robertgoulet,

    nicht die Kabel anpiecksen ! Man kann den Stecker auch öffen und festellen welches Kabel auf Klemme13 sitz !
    Meine GPS-Antenne habe ich innen gelassen, trotz der Scheibenheizung funktioniert sie wunderbar !

    Grüße
    Hotti
    Es muss nicht immer grün-weiß sein !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •