Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Discovery in Daenemark abgesoffen ...

  1. #1
    Mitglied Avatar von joergwin
    Registriert seit
    27.05.2004
    PLZ
    25462
    Ort
    Rellingen (bei Hamburg)
    Fahrzeug
    Toyota HZJ78 (2016)
    Beiträge
    588
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard Discovery in Daenemark abgesoffen ...

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mit meinem Discovery Td5 und einem Defender 90 mit drei Jungs aus Verden viel Spass im Panzeruebungsgelaende in Børsmose/DK hatte, bin ich noch mal zum (oeffentlichen und befahrbaren) Strand gefahren.
    Bei ca. 40 cm Wassertiefe gab der Motor seinen Geist auf !!! Ich habe einen Safari Snorkel montiert ...
    Nach ca. 20 min. hat mich dann ein Nissan Patrol herausgezogen - mittlerweile (durch auflaufendes Wasser) stand das Wasser ca. 2 cm hoch im Innenraum. Ein Defender zog mich dann zum naechsten befestigten Parkplatz.
    Der Wagen wurde vom Falk-Dienst zum naechsten LAND ROVER - Haendler in Esbjerg gebracht.
    Was nun ??? LAND ROVER Deutschland sagt, das Steuergeraet unter dem Fahrersitz waere nass - also kein Garantiefall (der Wagen ist drei Monate alt). Logisch, dass das Steuergeraet nass ist, das Wasser stand ja letztendlich auch 2 cm hoch im Wagen - ABER der Wagen ist stehengeblieben, als die Tueren verschlossen waren und das Wasser nur ca. 40 cm tief war ???
    Bin fuer Tips dankbar, kann nur ab und zu via Internet-Cafe abfragen, da ich noch eine Woche im Urlaub bin.; ;
    http://www.arctictours.de

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    PLZ
    442xx
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    VW T5 // Discovery Td5 Auto '03 + diverse Umbauten // ein Range
    Beiträge
    1.132
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard RE: Discovery in Daenemark abgesoffen ...

    Hallo!

    Das ist jetzt ja echt übel.

    Ich wusste gar nicht, dass die Discos ein Steuergerät unter dem Fahrersitz haben, bei meinem IIa ist das vorne rechts (in Fahrtrichtung)
    im Motorraum montiert.

    Jetzt aber zu dem eigentlichen Problem, ein Safarischnorchel erhöht die Wattiefe um keinen einzigen Millimeter. Auch mit Schnorchel hat der Wagen nur eine Wattiefe von max. 50cm.
    Wenn man ganz behutsam fährt sind 70cm kurzfristig möglich, auch wenn hier die Ausfallquote schon bei knapp 30% liegt (eigene Erfahrung). Allerdings gilt das für die 03er Discos. Wenn das Steuergerät bei den älteren Modellen tiefer liegt, begrenzt das automatisch die Wattiefe.

    Wie schnell warst du im Wasser unterwegs? Wenn du schneller als Schrittempo warst, dann genügt das Spritzwasser und das was vorne reinschwappt schon um die gesamte Elektronik lahmzulegen.

    Wasserdurchfahrten werden wie folgt gefahren:
    Gaaanz langsam rein und dann zügig beschleunigen bis man eine kleine Welle vor sich herschiebt. Aber auch das sind dann nur so ca 8-10km/h bei 40cm Wassertiefe.

    Wenn du wie oben beschrieben gefahren bist, dann ist es ein Garantiefall, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass der Motorausfall nicht auf das nasse Steuergerät zurückzuführen ist, sondern auf nasse Elektronik im Motorraum, höchstwahrscheinlich auf einen abgesoffenen EPW (Elektro-Pneumatischer-Druckwandler), der ziemlich tief ebenfalls vorne rechts (in Fahrtrichtung) im Motorraum montiert ist. Möglich sind aber theoretisch alle elektronischen Bauteile im Motorraum und davon hat der Td5 reichlich.

    Wie es nun weitergeht kann ich dir leider nicht genau sagen, nur dass du das als Garantiefal durchkriegst, dazu stehen die Chancen echt schlecht. Du müsstest den Beweis bringen wie tief das Wasser wirklich war. Wenn du Fotos hast, wär es da schon einfacher.

    Ich wünsch dir noch viel Spaß im Urlaub und viel Glück bei LR!

    MfG,
    Christian
    Hey Cayenne! - Follow me....if you can!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    PLZ
    442xx
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    VW T5 // Discovery Td5 Auto '03 + diverse Umbauten // ein Range
    Beiträge
    1.132
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard RE: Discovery in Daenemark abgesoffen ...

    ...ich bin ja auch blind, du hast ja einen IIa...jetzt geh ich mal das Steuergerät unter dem Fahrersitz suchen...

    Das ist doch wohl hoffentlich nicht dieser schwarze Kasten der direkt am Rahmen sitzt??? Den wollte ich mir schon immer mal angucken, bin aber noch nie dazu gekommen ?( ?( ?(

    Wenn doch fahr ich damit zu LR und klatsch denen den persönlich um die Ohren

    ----gestrichen, dass was für mich so bombensicher war hat nun dazu geführt, das ich an mir selbst zweifle ---

    CU!
    Christian (der hoffentlich morgen schlauer ist)
    Hey Cayenne! - Follow me....if you can!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    PLZ
    442xx
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    VW T5 // Discovery Td5 Auto '03 + diverse Umbauten // ein Range
    Beiträge
    1.132
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard RE: Discovery in Daenemark abgesoffen ...

    ....so wieder da aus der Garage..., das lies mir keien Ruhe.

    Der schwarze Kasten ist es schonmal nicht da sitzt der Bremskraftverteiler drin. Glück gehabt aber jetzt kommts:


    Unter dem Fahrersitz sitzt versteckt hinter einer Plastikverblendung tatsächlich noch ein großes schwarzes Elektronikteil, mit den selben "Databus"-Anschlüssen wie eine ECU.

    Ich bin im Moment völlig durch den Wind und zweifle stark an mir selbst.
    Genauer gesagt, ich weiß im Moment gar nix mehr

    Ich hab gerade mit einem Kollegen gesprochen und der teilte mir mit, dass unter dem Fahrersitz des Discos das Steuergerät für die Dieseleinspritzung liegt. Er konnte mir allerdings nicht genau mitteilen ob der Td5 mit einem split-control-system (eine ECU für allgemeine Motordaten, sonstige Sachen wie ACE und Turbo + eine separate ECU für die Einspritzanlage) ausgerüstet ist. Eigentlich ist man von dieser "Flickenlösung" abgekommen, da durch die zusätzlichen endlosen Kabelbahnen jede Menge Fehlerquellen dazukommen und nahezu immer Probleme entstehen.

    Auf die Idee mit split-control-system hat mich eine englische Tuningfirma gebracht. Es gibt dort ein einfaches Tuning, das nur die Einspritzmenge erhöht. Das muss am Steuergerät für die Einspritzanlage angeschlossen werden.
    Dann gibt es noch eine sog. Blackbox, die den Ladedruck erhöht. Mich hatte schon gewundert, dass die zwei Geräte in Reihe schalten wollten, anstatt alles in eins zu packen. Wenn natürlich diese Blackbox wo ganz anders montiert wird, z.B. vorne im Motorraum, dann macht das wieder Sinn.

    Aber bevor ich jetzt total verzweifle, nehm ich jetzt 2 Baldrian und geh schlafen und probier das morgen auf der Arbeit in Erfahrung zu bringen. Wenn das nix bringt, muss ich tatsächlich mal meinen Händler um Rat fragen (wie peinlich )

    CU!
    Christian
    Hey Cayenne! - Follow me....if you can!

  5. #5
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von joergwin
    Registriert seit
    27.05.2004
    PLZ
    25462
    Ort
    Rellingen (bei Hamburg)
    Fahrzeug
    Toyota HZJ78 (2016)
    Beiträge
    588
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    @ChrisDO

    Erstmal danke fuer Deine Antworten - auch wenn ich fuer etwas Verwirrung gesorgt habe. Es kann durchaus sein, dass das Steuergeraet unter dem Beifahrersitz ist. Unter beiden Sitzen befinden sich "blackboxes" - praktischerweise in einer tiefen Mulde ...

    Zu der Wasserdurchfahrt - HIER sind auch VW Golf´s, Passat, Opel, etc. durchgefahren. Die haben sich tierisch gefreut, als ich liegengeblieben bin

    Normal war das nicht!!!

    Jetzt laesst LAND ROVER Deutschland meinen Wagen "auf Kulanz" zu meinem Haendler nach Hamburg bringen (per Sammeltransport, 7 - 10 Tage ?!?).
    Dort soll die Werkstatt endgueltig entscheiden, ob ein Garantiefall vorliegt. Die Werkstatt in Esbjerg hat das verneint ...

    Mal sehen, wie es weitergeht, ich berichte.

    Gruss, Joerg
    http://www.arctictours.de

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    110
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Hat da mal einer deine komplette Elektrik überprüft ???

    Wir hatten bei unseren Dienst- Dicos öfter E.-Probleme !

    Sie sind während der Fahrt öfter aussgegangen ohne Wasserdurchfahrt,

    und sind auch nicht mehr zum Starten gewesen.

    Vieleicht liegt es daran !


    Wünsch dir auf alle fälle das du dein Disco bald wieder hast.


    Dirk

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    PLZ
    442xx
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    VW T5 // Discovery Td5 Auto '03 + diverse Umbauten // ein Range
    Beiträge
    1.132
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Hi Jörg,

    so wie du das jetzt schilderst, hört sich das wirklich nach einem normalen Elektronikfehler an, ohne jede Einwirkung von Wasser. Ich hoffe, dass die Werkstatt in Deutschland evtl den ursprünglichen Fehler noch finden kann, sonst wirds mit Garantie echt schwer...

    Ich drück dir die Daumen!

    MfG,
    Christian (der noch immer nicht ganz durch die ganzen Steuergeräte durchblickt)
    Hey Cayenne! - Follow me....if you can!

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von joergwin
    Registriert seit
    27.05.2004
    PLZ
    25462
    Ort
    Rellingen (bei Hamburg)
    Fahrzeug
    Toyota HZJ78 (2016)
    Beiträge
    588
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    @zorro67

    Hallo Dirk,

    was war mit der Elektrik der Dienst-Discos, waren das auch TD5er ??

    Meine Werkstatt sucht seit zwei Tagen den Fehler (warum der Wagen überhaupt liegen geblieben ist). Jetzt vermutet man einen generelles Elektrikproblem (ohne Wassereinwirkung!).

    Gruss, Jörg
    http://www.arctictours.de

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    110
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Ja waren auch Td5, bei uns wurde es auf die Wegfahrsperre geschoben, sie war zu Anfällig z.B. für Funkstrahlen (Wer es glaubt) !

    Sie sind aber auch vor Apotheken stehen geblieben, weil der Scanner von den Kassen auch wieder die Wegfahrsperre aktiviert hat.


    Gruß Dirk

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von joergwin
    Registriert seit
    27.05.2004
    PLZ
    25462
    Ort
    Rellingen (bei Hamburg)
    Fahrzeug
    Toyota HZJ78 (2016)
    Beiträge
    588
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    kurzer Zwischenstand:

    Mein Discovery steht noch immer beim Vertragshändler in Hamburg.

    Noch besser: LAND ROVER hat den Fehler bisher nicht finden können - und hat daher eine Garantie schriftlich abgelehnt. Nur bei einer Reparatur soll die Fehlerquelle ausfindig gemacht werden können (Kosten: bis zu 20tsd Euro ???).
    Dafür wollte man jedoch einen Auftrag (Kosten) von mir. Nun hat meine Versicherung die Kostenübernahme erklärt, aber seit Wochen fehlen die entsprechenden Teile (z.B. Kabelbaum) ...

    Also steht mein Discovery jetzt seit rund 6 Wochen. Nur doppelt so lange habe ich ihn vorher gefahren.
    Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt

    Von Wasserdurchfahrten kann ich daher nur dringend warnen. 40 cm sind für einen Discovery scheinbar schon zuviel (ich hatte sogar einen Safari-Snorkel von einer Fachwerkstatt montieren lassen).

    Jörg
    http://www.arctictours.de

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    21.02.2004
    PLZ
    442xx
    Ort
    Dortmund
    Fahrzeug
    VW T5 // Discovery Td5 Auto '03 + diverse Umbauten // ein Range
    Beiträge
    1.132
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Hallo Jörg,

    das mit deinem Disco ist echt mega ärgerlich

    Aber das mit der Wattiefe ist so ne Sache...
    Meiner hat mit Wasser überhaupt keine Probleme, auch wenn es über 60cm tief ist. Es kommt einfach drauf an ob alle Kabel vernünftig isoliert waren, bei LR gibt es da leider sehr unangenehme Serienschwankungen. Und es hängt noch sehr stark mit der Geschwindigkeit zusammen. Über Schrittgeschwindigkeit können sogar 20cm zu tief sein (Spritzwasser).Und nochmal für alle anderen als Warnung:
    Der Schnorchel erhöht die Wattiefe um keinen einzigen Millimeter!!!!

    Der kann wenn es ganz hart kommt nur dafür sorgen, dass der Motor kein Wasser ansaugt, die Elektronik verkraftet trotzdem nur 50cm.
    Wenn man alle Kabelverbindungen und Unterdruckschläuche selbst nochmal abspritzt (ich habe da 5 Stunden für gebraucht) dann kann man auch in tieferes Wasser. Ich bin durch 70cm tiefes Wasser gekommen. In Zeitlupentempo. Dafür brauchte ich noch nichtmal nen Schnorchel...

    Also bei Wasserdurchfahrten mit mehr als 25cm Tiefe grundsätzlich nur minimal schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren, dann sollte eigentlich nichts passieren.

    MfG,
    Christian
    Hey Cayenne! - Follow me....if you can!

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter
    Avatar von joergwin
    Registriert seit
    27.05.2004
    PLZ
    25462
    Ort
    Rellingen (bei Hamburg)
    Fahrzeug
    Toyota HZJ78 (2016)
    Beiträge
    588
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Ich habe IHN wieder !!!
    Nach knapp 9 Wochen hab´ich meinen Disco heute wiederbekommen. Die Schadenshöhe: Euro 12.500,-.
    Meine Versicherung hat den Schaden als Flutschaden eingestuft und über Teilkasko abgerechnet. Meine Selbstbeteiligung: Euro 150,-. Eine Hochstufung erfolgt nicht (da Teilkasko).
    In´s Gelände geht´s mit Sicherheit wieder - aber um Wasser werde ich einen grossen Bogen machen (Pfützen weiträumig umfahren ).

    Jörg
    http://www.arctictours.de

  13. #13
    Co.-Administrator Avatar von Düssellandy
    Registriert seit
    23.05.2003
    PLZ
    40625
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    88er Serie III petrol soft-top
    Beiträge
    1.481
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard

    Hallo Jörg,

    da freuen wir uns alle mit dir, besonders, da es ja finanziell noch glimpflich abgelaufen ist.

    Neun Wochen ohne Disco - schreckliche Vorstellung.

    Villeicht nimmst du mal Chris' Anregungen zur Isolierung auf, wenn du weiterhin ins Gelände fährst, wird dir Wasser früher oder später wieder begegnen.....
    Gruß, Ulli

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2012
    PLZ
    6971
    Ort
    Hard
    Fahrzeug
    Disco2 TD5
    Beiträge
    69
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Discovery in Daenemark abgesoffen ...

    Hallo,
    ich habe einen D2, BJ.99. Ich bereite eine Reise nach Island vor. Wenn ich hier so lese sollte ich eher ein anderes Fahrzeug wählen. Schnorchel scheint ja nicht die Lösung zu sein. Was kann ich tun?
    Danke, Wal

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •