Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 117

Thema: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hallo,

    E10 Ökobenzin stellt für ältere Autos eine große Korrosionsgefahr dar.
    Alu und Zinkdruckguss können stark angegriffen werden.
    Schläuche und sogar Benzinfilterpapiere (Innenteile älterer Filter die nicht ausdrücklich
    alkoholfest sind!) lösen sich auf.

    Lest mal hier das Fallbeispiel eines Franzosen, der schon mit seinem
    Offroader in den "GENUß" von E10 Benzin gekommen ist:

    http://www.viermalvier.de/ubb_portal...opics/427172/1

    Zitat daraus:

    "
    Guten Tag zusammen,

    Ich fahre einen Toyota FJ 60 , 4,2l Benzin, 6 Zyl., 120 PS Station von 1982 in sehr gutem Zustand.
    Das soll auch so bleiben, denn diese Buschtaxis sind
    sehr robust und mittlerweile auch selten.

    Ich habe meinen Wagen in Frankreich bei meinem Onkel stehen, dort gibt es schon länger E10, ist also dort gut geeignet
    zu testen, wie das Zeug auf die alten 80er Jahre Materialien meines Uralt-Landcruisers einwirkt. Ich habe extra verzichtet, dort High Tech nachzurüsten

    Zuerst einmal, die Benzin-Schläuche, sie neigen wirklich mit dem E10 zum sehr schnellen verspröden, es pieselt zwischen dem Textilgeflecht einfach raus. Und hart werden die auch.
    Dort wo Hitze einwirkt sogar wie Knäckebrot...
    Ich habe in den letzten 2 Jahre bestimmt an die 6x (!) die textilummantelten aber brandneuen in Deutschland beim Autofachhandel gekauften Gummischläuche tauschen müssen.
    Dazu kommt, dass sich im Vergaser in der Schwimmerkammer
    schon nach relativ kurzer Zeit eine kreidige Oxidschicht bildet, zwei mal waren bei mir schon die Leerlaufdüsen und 1X
    eine der Hauptdüsen dicht. Mein Orig. Tank übrigens ist innen sauber und rostfrei, den hatte ich abgelassen, dito meinen Wasserabscheider...untersucht und den Benzinfilter gegen ein orig. Toyota Teil aus den 80ern (OVP) ersetzt.
    Jetzt kommt die Krönung dieser Toyota-Blech-Filter
    (Dessen Filterpapier oder was auch immer darin war) hat sich
    nun vor 1 Monat aufgelöst und komplett meinen Vergaser-Schwimmernadelventil verstopft....das ist ja wohl die Höhe.
    Okay der Filter war brandneu, new old Stock, somit sehr gut zur Demonstration geeignet, was passieren kann wenn man ohne
    Vorkehrungen zu treffen E10 in einen Oldi tankt.
    Mein Tip ist also, in jedem Falle einen NEU PRODUZIERTEN
    Benzinfilter(ausreichend für bis ca. 90 Liter in der Stunde Durchsatz---das sind die typischen für die Motronic vom Golf 3 VR6 ) zu verbauen...New old stock nicht mehr zu benutzen.
    Schläuche nur in E10 tauglicher Qualität zu verbauen.
    (z.B. die 3 lagigen teuren von DAYCO oder Contitech)

    Aber nun zur wesentlich eleganteren Lösung des ganzen Problems.

    Ich habe, da ich noch 2 dieser alten orig. Benzinfilter
    von Toyota habe zum Testen wieder einen neuen eingebaut.
    Neues Geschläuch wie vorher, Vergaser, und Kraftstoffleitung gereinigt.

    Da mein KFZ Meister (alter Bundeswehr Mercedes G Hase)
    und unabhängig davon auch Bosch Klassik mir empfohlen hat,
    für den E10 Betrieb bei meinem alten 6 Zylinder Landcruiser
    ( 4,2l Benzin, 6 Zyl. benzinmotor ( 120 PS ) ) immer einen guten Schuss API TC ZWÖL (Gibts für ca 19 Euro den 5 Liter Kanister) dem Benzin zuzumischen,
    habe ich das mal gemacht und muß sagen, es qualmt
    nicht und den Wagen springt selbst nach nach nun 4 Monatiger Standzeit anstandslos an, der Benzinfilter hat sich nicht aufgelöst und auch ist im Vergaser kein Oxyd entstanden, auch die Textilschläuche suppen nicht.

    Da ist was dran. Übrigens, ich habe mal ein wenig gegoogled:
    Der Trick mit dem ZWÖl (1%) zum Benzin ist sehr verbreitet.

    Lest doch bitte einmal diesen recht gut recherchierten
    Thread im Engländer Auto Forum

    http://www.tr-freun.de/modules.php?n...ewtopic&t=7499


    Es ist wohl so, dass die sehr hochwertigen Anti-Korrosions-Additive im API TC Baumsägen-ZWÖL (Zweitaktöl) die bei der stillstehenden Lagerung und Verbrennung von E10 entstehenden Säuren, neutralisieren und dazu auch noch das Benzin gegen Zersetzung konservieren können. Ich stimme dem durch meine Beobachtung zu, ich kann raten ab 2011 ruhig 1% ZWÖl (1:100) dem Benzin zuzumixen, wie gesaht qualmen und stinken tut nichts, da das ZWÖl heute viel, viel besser verbrennt als das olle DDR Braunkohlenteer-2T-Zeugs zu Trabbi Zeiten...
    Auch die oberen Zylinderanteile betagterer 4T Motoren wissen das bissl Zweitaktöl zu schätzen. (Früher in den 60er Jahren und 70ern nahm ja fast jeder sportliche Fahrer
    sog Desolite-Obenöl, das ist etwas sehr Ähnliches wie
    das heutige API TC ZWÖL, was man z.B. im Bauhaus in der
    Baumsägen-Abteilung am günstigsten findet...)
    In der Auto-Ecke ists 2x so teuer Also im Gartengeräte-Eck kaufen


    Und auch bei den Ferrari Freunden:

    http://www.fiatdino.de/topic.php5?id=14284

    http://www.fiatdino.de/topic.php5?id=14284

    Viele Gruesse

    Jean "
    ...............Zitat ENDE..................

    Das hier aus Frankreich angeführte Beispiel zeigt in meinen Augen höchst anschaulich, dass die
    guten Additive in qualmfreien Qualitäts-Zweitaktöl mit der Säurebedrohung durch E10 fertig werden.

    Ich selber benutze in meinem Landy aus den 70er jahren übrigens seit
    längerem 0.5 bis 1% Zweitaktöl und ich habe keinerlei Korrosionskrümel im Vergaser oder irgend eine Form von undichten Schläuchen, aber bisher
    haben wir ja hier nur E5. Dieses jedoch ist zu Zinkdruckgussgehäusen
    und Tanks auch schon korrosiv, weil durch Zersetzung diese
    gepanschten Öko-Benzine säurelastig werden und auch schneller als früher zündunwillig.
    Vor einiger Zeit konnte ich meinen seit 1 Jahr abgestellten Schneefräser mit
    4Taktmotor nicht mehr starten, ich musste neues Benzin draufgiessen.
    Das alte war schlecht gworden, konnte man entsorgen
    Zukünftig kommt da zum konservieren auch 1% Zweitaktöl hinein.
    Dito Rasenmäher.
    Modernes API TC Zweitaktöl beinhaltet laut BP einen Benzinstabilisator
    und weitreichende Säureschutzadditive. Der Franzose ist also
    auf einem nachvollziehbar richtigen Weg mit 1% "ZWÖL " im Benzin.

    P.S. ab 2013 wird es wohl nur noch E10 gebenm bis dahin sollten wir uns mit Strategien
    vertraut machen das Zeug möglichst gefahrlos auch in älteren Benzinern zu verfeuern,
    ich persönlich finde die Lösung mit dem sog. ZWÖL recht elegant.

    Viele Grüße
    Geändert von Rostlochjäger (07.12.2010 um 12:14 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von chrisatwork
    Registriert seit
    07.03.2010
    PLZ
    90000
    Ort
    wohnort
    Beiträge
    254
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Und wann erzählst Du uns etwas neues???
    Das ist doch alles bereits bekannt.

    Zu Deiner Schneefräse: wenn ich meine Rüttelplatte (2Takt) oder auch meinen Rasenmäher (4Takt) über den Winter abstelle, wird der Tank voll gemacht und die Schwimmerkammer am Vergaser geleert. Das war's. Kein Benzinstabilisator, kein Öl. Im Frühjahr dann einfach Vergaser fluten, 2x gezogen und die Geräte laufen alle wieder.

    Gruß
    Christian

  3. #3
    Mitglied Avatar von Eck
    Registriert seit
    28.10.2008
    PLZ
    54340
    Ort
    Longuich
    Fahrzeug
    90 ziger 300 TDI
    Beiträge
    3.219
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    @rostlochjäger

    danke für Deinen ausführlichen und gut verständlichen Bericht. Ich hab wieder was gelernt .

    Gruss Eck
    Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an. M.Aurel

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2009
    PLZ
    12401
    Ort
    Phnom Penh
    Fahrzeug
    Defender 110 Tdi SW
    Beiträge
    1.337
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hm, interessant, daß das auch beim Benziner funktioniert. Ich glaube, in nächter Zeit wird der Absatz an 2T-ÖL ganz schön steigen...
    Träumst Du noch, oder schraubst Du schon?

  5. #5
    Mitglied Avatar von UbuRoy
    Registriert seit
    16.02.2007
    PLZ
    48480
    Ort
    Lünne
    Fahrzeug
    Defender 90 SWB 300 TDI von 98
    Beiträge
    445
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Mache ich seit Jahren in meinem alten CX Alumotor sowie im 300 TDI.

    Schläuche waren bisher nie undicht, Filter nie verstopft. Schaden tuts definitiv nicht. Räuchern auch nicht. Und Korrosion bei Zinkdruckguss und Alu tritt auch nicht auf.

    Außerdem läuft die ESP runder, weil besser geschmiert. Es 2T Öl gibts auch in 5l Gebinden bei Hornbach. 17,90 €.
    Übrigens reicht für mich auch eine Zusetzung von 0,5% aus. Damit hält so ein 5 l Kanister sehr lange.

    Kann passieren, das sich beim ersten zugeben des 2T Öl einige Verschmutzungen im Tank usw. lösen. Muß aber nicht sein, da die Alkohole im E5 und E10 auch drecklösend wirken.

  6. #6
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Ja stimmt,
    das Zweitaktöl besitzt korrosions und zersetzungsverhütende
    Additive, die Citroen-Leute sind auch davon überzeugt:

    http://forum.andre-citroen-club.de/s...d.php?t=109001

    Ich persönlich habe seit der Zugabe des 2T-"Zwöls" nicht einmal
    mehr eine korrodierte Schwimmerkammer bei meinem
    Vergaser gehabt und einige Freunde mit russischen UAZ, GAZ und Lada Niva
    Geländewagen (deren Lizenz-Weber Vergaser sind aus sehr empfindlichem
    Zinkdruckguss, da blühte es mit E5 schon wie wild...)
    haben auch das Thema Schlauchfraß, Tankrost und verstopfte
    Düsen durch weißes Pulver-Oxyd hinter sich, seit Zugabe von 1% Zweitakteröls.

    Man kann es empfehlen.

    Es gibt auch günstig im Web 20 Liter Kanister sehr gutes teilsynthetisches
    JASO FC Zweitaktöl (Man beachte die höchste Norm Jaso FC / Api Tc+)
    = Kat neutral und extrem Aschefrei und qualmarm im Abgas.

    http://cgi.ebay.de/20-Liter-Zweitakt...item2a09d328bf

    von diversen Großhändlern....hab ich auch schon probiert ist gut das Zeug und mit 3 Euro der Liter günstiger als
    die kleinen Liter Fläschkes aus dem Supermarkt.

    Es muß definitiv kein teures synthetisches Edelmarken-Rennsport "ZWÖL" sein.
    Auch an der Tanke ist das Zwöl überteuert...

    besten Gruß
    Geändert von Rostlochjäger (09.12.2010 um 10:03 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von sonnenwald1
    Registriert seit
    28.05.2008
    PLZ
    5340
    Ort
    St. Gilgen a. Wolfgangsee
    Fahrzeug
    71`LR 88 SIIa ST, 78`LR 109 SIII 2,6l SW, 78' LR 109 SIII SW, 2,25l Diesel, 11`LR D4 3,0 TDV6
    Beiträge
    3.680
    Gallery Count
    19
    Bild Kommentare
    3

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von UbuRoy Beitrag anzeigen
    Mache ich seit Jahren in meinem alten CX Alumotor sowie im 300 TDI.
    auch zum Diesel beimischen?

  8. #8
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hallo,

    aber klar, das ist schon lange gängige Praxis weil der schwefelfreie
    Diesel die Pumpen und Düsen nicht genug schützt und schmiert,
    der Mercedes Experte "STERNENDOKTOR" selber ein Ingenieur
    bei der Mercedes Motorenforschung hat die Wirksamkeit schon vor Jahren
    genau erklärt, ich glaube der hat sogar Wirksamkeitsnachweise
    der Mercedes Motorenversuchsanstalt Ulm gepostet...

    Macht euch mal die Mühe und lest aufmerksam diesen Thread:

    http://www.db-forum.de/forum/motor-a...esel-dazu.html

    Benz selber weiß offenbar dass es mit 1% ZWÖL im Diesel besser läuft und
    Injectoren und Pumpen 300% länger halten...bloß offiziel haben die
    ja kein Interesse, da sie trefflich am extrem hohen Düsen und Pumpenverschleiß verdienen.

    Im Einkauf kostet eine Mercedes CDI Injectordüse laut Sternendoktor
    ca 45 Euro der Verkauf an den Endkunden
    liegt bei 450 Euro! Man kann somit ermessen
    dass die Autolobby die zersetzenden Ökoraftstoffe geardezu liebt.
    Würde es sie nicht geben, dann müssten die Konzerne die Ätzbenzine und Verharz-Diesel
    geradezu erfinden um die Dividenden nach oben zu treiben.

    Hier

    http://forum.buschtaxi.org/diesel-be...ol-t25609.html

    nochwas zu den unterschiedlichen Zwöl Qualitäten:
    Merke, nicht in den Treibstoff von Dieselmotoren mit Russfilter
    VOLL SYNTHETISCHES LUXUS-ZWÖL MISCHEN.

    Nur ZWÖL der Qualitäten API TC / TC+ und JASO FA bis JASO FC verwenden--
    um JASO FD Öle (vollsynthetisch für 2T-Rennmotorräder einen Bogen machen mit Russfrei-Dieseln)



    Viele Grüße
    Geändert von Rostlochjäger (09.12.2010 um 12:51 Uhr)

  9. #9
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Sehr gut ausgedrückt in www.heise.de:

    http://www.heise.de/tp/blogs/foren/S...19435435/read/

    Zitat:

    Nicht zuletzt wird Biokraftstoff deswegen eingesetzt, um alte Motoren
    zu zerstören und bei neuen, "geeigneten", die Lebensdauer zu
    verkürzen.

    Ich kann jedem Dieselfahrer - und jedem Fahrer mit einem
    Einspritzsystem - nur anraten, seinem Sprit Zweitaktöl zuzusetzen.

    Begründung : Der Kraftstoff, speziell Diesel, hat nebenher die
    Funktion, die hochpräzisen beweglichen Teile von Einspritzanlagen,
    die nirgendwo anders eine Schmierung bekommen, vor Verschleiß zu
    schützen. Diese Funktion wird durch Biosprit ausgehebelt.

    Mit dem Zusatz von Zweitaktöl - erste Dosis 1:100, dann 1:250 - wird
    diese Funktion wiederhergestellt. Anderes als Zweitaktoel ist nicht
    geeignet, weil es nicht rückstandslos verbrennt.

    Diesen Tip bekommt man übrigens auch von Mercedes-Technikern, so nach
    dem dritten Bier.

    -----------Dem ist kaum etwas hinzuzufügen------------

    Viele Grüße

  10. #10
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Auch die VW Dieselfahrer nehmen seit langem Zweitaktöl,
    seitdem deutlich weniger verkokte Einspritzdüsen und Ausfälle.
    http://www.motor-talk.de/forum/wob-v....html?page=115

  11. #11
    Mitglied Avatar von Gemini
    Registriert seit
    16.05.2005
    PLZ
    9 er
    Ort
    Oberfranken
    Fahrzeug
    110 200 Tdi mit 2.8 TGV, 88 IIa 2 1/4 D, 110 von 1984 mit 200 Tdi
    Beiträge
    654
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Daumen hoch AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Der Kreis schliest sich.In der Betriebsanleitung Land Rover Serie I 1949 wird ebenfalls die Zugabe von Obenöl empfohlen.

  12. #12
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    In der Tat, das war seinerzeit schon angesagt weil damals auch die Kraftstoffe
    gepanscht waren...
    Bei SV (untengesteuerten) Motoren technisch aber auch Pflicht weil die Ventilschäfte
    sonst kein Öl bekamen und einliefen.

    Viele Grüße

  13. #13
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Aha die Citroen 2CV Leute mit Hang zur praktischen Wissenschaft
    haben gerade diese recht anschaulichen Filme über E10 auf ihrem Entenforum gepostet:

    http://www.youtube.com/watch?v=xzFzYoxxA10&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=gsSQS...eature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=Y_syY...eature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=-85dn...eature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=rO3x5...eature=related

    p.s. dieses Kondenswasserproblem ist besonders bei älteren Wagen
    mit normal gegen die Außen-Athmossphäre belüftetem Tank ein Problem.


    Viele Grüße

    Geändert von Rostlochjäger (09.12.2010 um 20:19 Uhr)

  14. #14
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Die Mercedes Spezis sind offenbar auch am Ball:

    Hier das kam gerade bei den W126er Fahrern:

    Hallo und Grüße aus dem verschneiten Osten,
    habe gestern mit meinem Ölspezialisten und Autoschlosser über das Thema E10 ab 2011 und eine Beimischung von 2-Takt Öl gesprochen.Ich hatte bis vor einer Woche noch nie von so etwas gehört aber die ganze Geschichte ist gar nicht so neu mit der Beimischung von 2-Takt Öl.Speziell bei meinem M 110 Motor, aber auch bei der 2. Serie und Fahrzeugen mit Kat und für die älteren mit Vergaser sowieso ist die Beimischung wirklich empfehlendswert.Das richtige 2 Takt Öl im vernünftigen Verhältnis (1-2%) vom Tankinhalt nehmen dem heutigen Benzin die Aggresivität und verhindern somit Schäden an Bauteilen im Kraftstoffsystem,die damals dafür noch nicht ausgelegt waren.Wie gesagt,ich war bisher mißtrauisch in dieser Sache, aber die Argumente von meinen zwei Spezialisten haben mich überzeugt.Wie mein Vorredner schon schrieb,die Öle sind heute Kat tauglich und erprobt,verbrennen sauber,reinigen und konservieren im gewissen Maße und wirken auf jeden Fall als Stabilisator im Benzin.
    Wünsche allen eine frohe und besinnliche Wehnachtszeit,Grüße von klemme

    von hier:

    http://w126.mercedesforen.de/read.ph...115#msg-273115

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2007
    PLZ
    4611
    Ort
    Buchkirchen bei Wels
    Fahrzeug
    Defender 90 SW - Td4, MY08; Sankey-Trailer"Rapier" 1,5 to; Royal Enfield Bullet sixty-five;
    Beiträge
    373
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von chrisatwork Beitrag anzeigen
    Und wann erzählst Du uns etwas neues???

    Christian
    S e h r c h a r m a n t . . . . . . . .
    Geändert von dergrafinger (10.12.2010 um 07:27 Uhr)
    Vive la Corrosion!

    Ich bin lieber von Orgasmen gezeichnet als von Picasso gemalt......

  16. #16
    Mitglied Avatar von krahni
    Registriert seit
    11.03.2006
    PLZ
    21614
    Ort
    buxtehude
    Fahrzeug
    109er s3 petrol lhd softtop my75
    Beiträge
    3.155
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    ist aber auch wirklich ein aaalter hut ...

    als ich 1980 in die lehre kam (alfa, daf, mitsubishi, borgwart) war das schon gängige praxis.
    die alfa-motoren, mit ihren doppelvergasern, laufen damit total ruhig und sauber.
    auch die alten renault- und enten-motoren in den dafs und selbst die langweiligen nähmaschinen in den reiskochern mochten das schon damals ...
    bei den pajeros der ersten generation konnte man den zylinderkopfschaden kaum anders verhindern (trotzdem habe ich wohl 50-100 gewexelt)

    nachbar's 130ps-turbo-ihc (trekker) habe ich neulich auch mal 'nen halben liter einverleibt - seitdem startet der ohne erdbeben in der nachbarschaft
    gruss
    andreas

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    725
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hallo,

    Nun würde mich ja mal interessieren, ob man so auch E85 problemloser fahren kann. Also bessereen Kaltstart und eben auch keine Korrosions- und Zerbröselungsprobleme. Ich würde es heute sofort noch ausprobieren, habe aber leider meinen Range geschrottet.
    Hat das schon mal wer getestet hier?

    Grüße Sarotti

  18. #18
    Mitglied Avatar von krahni
    Registriert seit
    11.03.2006
    PLZ
    21614
    Ort
    buxtehude
    Fahrzeug
    109er s3 petrol lhd softtop my75
    Beiträge
    3.155
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    warum sollte man das eigentlich nochmal?

    E85, E10 Ökobenzin
    was von mir schonmal sofort in frage gestellt wird - nur weil irgendwelche geldgeilen ölkonzerne oder staaten das so nennen ist das noch lange nicht öko!
    wenn man mal davon ausgeht, dass ein treibstoff schon mal garnix mit bio oder öko zutun haben kann

    wahrscheinlich genau soone bio-lüge wie bio-diesel ...

    ... mann hebbt wi lacht domols un nu erst



    ist bestimmt wieder dazu da unsere autos kaputtzumachen - diesmal die benziner - weil die arme völlig unsubventionierte autobranche mal wieder kränkelt...
    nach der bescheuerten abwrackprämie ist der markt natürlich satt - was haben die denn gedacht - richtig: garnix ...

    ich kann's echt nicht mehr hören - tankt normalen sprit, solange es den noch gibt, wer sich seine serie oder range nicht leisten kann soll doch 'nen pölö-oderseinesgleichen kaufen ... garantiert-milchmädchen-ökobilanz-pur-auto-mit-pseudo-niedrigverbrauch
    Geändert von krahni (10.12.2010 um 09:12 Uhr)
    gruss
    andreas

  19. #19
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hallo,

    ja klar ist das mit dem 1% ZWÖL im Benzin bei 4 Taktern ein "alter Hut"

    Aber er ist zeitlos aktuell und oftmals in Vergessenheit geraten.

    Wird echt mal wieder Zeit den vom Haken zu nehmen und aufzusetzen

    Es braucht keine teuren "High Tech"
    Wundermittel in 150ML Flacons z.B. von Wynns oder LM zu 20 Euro sondern nur einfaches gutes
    Zweitaktöl nach API TC / JASO FC und die ganze Korrosionsproblematik ist passe´.

    In Heise.de Stand unlängst etwas sehr wahres:

    http://www.heise.de/tp/blogs/foren/S...19435435/read/

    Zitat:

    Nicht zuletzt wird Biokraftstoff deswegen eingesetzt, um alte Motoren
    zu zerstören und bei neuen, "geeigneten", die Lebensdauer zu
    verkürzen.

    Ich kann jedem Dieselfahrer - und jedem Fahrer mit einem
    Einspritzsystem - nur anraten, seinem Sprit Zweitaktöl zuzusetzen.

    Begründung : Der Kraftstoff, speziell Diesel, hat nebenher die
    Funktion, die hochpräzisen beweglichen Teile von Einspritzanlagen,
    die nirgendwo anders eine Schmierung bekommen, vor Verschleiß zu
    schützen. Diese Funktion wird durch Biosprit ausgehebelt.

    Mit dem Zusatz von Zweitaktöl - erste Dosis 1:100, dann 1:250 - wird
    diese Funktion wiederhergestellt. Anderes als Zweitaktoel ist nicht
    geeignet, weil es nicht rückstandslos verbrennt.

    Diesen Tip bekommt man übrigens auch von Mercedes-Technikern, so nach
    dem dritten Bier.

    ..............da braucht man nix weiter zu sagen......................

    @ Sarotti

    P.S. E85 braucht Zweitaktöl das sich größtenteils im Alkohol mischt,
    normales Zweitaktöl misvht sich am besten mit dem Benzinanteil.

    Soweit ich weiß würde mit normalem Zweitaktöl der Benzinanteil im E85
    zu fett da sich das "normale Zwöl" nach Api Tc Norm dort komplett hineinmischt....ggf. dort
    1% Zwöl für Agrar-Alkoholzweitakter reinmixen...das gibt es auch:

    "Molysynt M high-speed"

    Lest das mal ----BETRIFFT ABER NUR E85, nicht E10 und E5!!!

    http://www.werkzeug-news.de/Forum/viewtopic.php?p=93450


    Viele Grüße
    Geändert von Rostlochjäger (10.12.2010 um 09:58 Uhr)

  20. #20
    Mitglied Avatar von Hemarwe
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Wetterau
    Fahrzeug
    110 TD5 Bj 2000
    Beiträge
    621
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    @Rostlochjäger,

    .....sorry, aber daß "Biokraftstoff deswegen eingesetzt wird, um alte Motoren
    zu zerstören und bei neuen, "geeigneten", die Lebensdauer zu verkürzen", kann man so nicht stehen lassen.

    Tatsache ist, daß bei jedem Motor unverbrannter Kraftstoff an die Zylinderwand und damit in den Schmierkreislauf gelangt. Normaldiesel verdampft bei etwa 55 °C. Erreicht das Motoröl diese Temperatur, verdampft der Dieselkraftstoff aus dem Motoröl und wird über die Kurbelgehäuseentlüftung der Ansaugluft beigemengt und verbrannt. Biodiesel verdampft erst ab 130 °C, so daß sich der Biodiesel im Motoröl anreichert. Im Schmierkreislauf zersetzt sich der Biodiesel durch Cracken oder Polymerisation, was zu festen oder schleimartigen Rückständen führt. Dies und die Verschlechterungen der Schmiereigenschaften bei hoher Kraftstoffkonzentration im Motoröl kann zu erhöhtem Motorverschleiß führen, weswegen bei der Verwendung von Biodiesel kürzere Ölwechselintervalle notwendig macht.

    Richtig ist zudem, daß Fahrzeuge mit bestimmten Rußpartikelfiltern technische Probleme bekommen können, wenn diese Systeme darauf ausgelegt sind, alle 500–1.000 km die Einspritzmenge zwecks Verbrennung der Partikel im Filter zu erhöhen.

    Zu Schädigungen der Kraftstoffpumpe kann es bei direkteinspritzenden Pumpe-Düse-Motoren kommen. Da Biodiesel zähflüssiger ist als fossiler Diesel, stellen die feinen Schmierkanäle ein größeres Hindernis dar, so dass die Pumpe trocken laufen und dadurch zerstört werden kann - was Du sinngemäß so auch geschrieben hast.
    Geändert von Hemarwe (10.12.2010 um 12:59 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von chrisatwork
    Registriert seit
    07.03.2010
    PLZ
    90000
    Ort
    wohnort
    Beiträge
    254
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von dergrafinger Beitrag anzeigen
    S e h r c h a r m a n t . . . . . . . .
    Jau, charmant kann ich halt am Besten.....

    Was ich aber gerade überhaupt nicht schnalle ist, warum ich kein Vollsynthetisches 2-t Öl verwenden soll.

    Kann mir das mal jemand fundiert erklären???

    Gruß
    Christian

  22. #22
    Mitglied Avatar von vulkanasche
    Registriert seit
    04.01.2007
    PLZ
    23556
    Ort
    Lübeck
    Fahrzeug
    Defender TD5 130
    Beiträge
    180
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    moin
    verstehe ich das richtig:
    ihr redet hier von beimischung in benzinmotoren. also auch in meine fiat panda?
    nutze bisher folgendes öl für meinen td5:
    http://webcache.googleusercontent.co...&ct=clnk&gl=de

    ist folgendes produkt nicht gleichwertig? ist deutlich billiger:
    http://shop.strato.de/epages/6176097...Products/17119

    grüße rouven

  23. #23
    Mitglied Avatar von Hemarwe
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Wetterau
    Fahrzeug
    110 TD5 Bj 2000
    Beiträge
    621
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    @christatwork,

    .... es ist relativ egal, ob Du voll- oder teilsynthetisches oder mineralisches 2-Takt Öl zur Beimischung verwendest.

    @vulkanasche,

    .... beide Öle unterscheiden sich in ihren Eigenschaften nur geringfügig. Das DBV-Öl ist sehr preisgünstig, weil es in einem Familienbetrieb in Würzburg ohne großen Marketingtamtam abgefüllt und vertrieben wird. Es hat zum Teil die gleichen Freigaben wie die bekannten Markenöle und ist qualitätsmäßig einwandfrei.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Ich kipp nur synthetisches 2T-Öl in meinen Defender. In meinen Punto auch
    Idioten. Überall.

    LostAreas.de - industrieller Verfall

  25. #25
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Lohnt sich zu lesen, auch hinsichtlich Siedepunkterhöhung und Dampfblasenverhinderung
    durch die Additive im Zweitaktöl:

    http://www.opel-hecktriebler-forum.d...F6l#post463073

    http://80.86.91.251/wbb2/thread.php?...ae212181459618

    Die US Musclecar Szene nimmt es auch aus ähnlichen Gründen:

    http://www.f-body-nation.com/board/i...c,10958.0.html

    Viele Grüße
    Geändert von Rostlochjäger (17.12.2010 um 10:05 Uhr)

  26. #26
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Gerade bei den Ford Freunden entdeckt:

    EIN WITZ.

    Zukünftig das einzige E5 teurer als das teuerste Premiumbenzin!

    Da hilft nur das konsequente Tanken bei den Freien Tanken,
    denn ICH ZAHLE FÜR E5 SUPER 98 nicht (!!!) 1,80!

    ZITAT:

    Moin!

    Ich arbeite als Servicetechniker auf Tankstellen! Was ich weiß, das es in Deutschland ca. 1 Millionen Fahrzeuge gibt, die diesen Sprit nicht vertragen-ich denke dazu gehören die älteren Modelle. Es werden nicht alle Kraftstoffsorten auf E10 umgestellt.
    Bei der Gesellschaft mit dem blauen Diamant werden alle Ottokraftstoffe außer SuPl 98 auf E10 umgestellt.
    Vermutlich wird dann der 98er Sprit teurer sein als der Ultimate 102
    Wie die Produkte bei der anderen Gesellschaften umgestellt werden, kann ich noch nicht genau sagen.
    Aber ändern kann man es eh nicht. Wird vom Staat beschlossen und Ende Aus. Es wird definitiv noch Probleme mit diesem Sprit geben. Sowohl bei den Fahrzeugen, als auch bei der Tanktechnik.

    Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht verunsichert! Im Einzelfall würde ich bei den Autowerkstätten nachfragen!

    Gruß und schönen Sonntag noch!

  27. #27
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Falls einmal jemand nachmessen will wieviel Ethanol tatsächlich im Benzin ist, die Methode ist einfach:

    http://www.ethanol-tanken.com/index....sub_topic_id=1

    Viele Gruesse

  28. #28
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Superbenzin = 95 Oktan

    SuperPlus = 98 Oktan

    E5 (das was wir bis jetzt tanken) hat also 95 Oktan, einen Enthanolanteil von 5% und muss bis 2013 parallel weiterhin zum E10 angeboten werden. Was dann kommt weiss niemand.

    Die Tanktechnik leidet schon jetzt - es häufen sich Defekte an Dieselsäulen - Schwimmer/ Dichtungen usw. werden angegriffen. Das ist richtig.

    Das E5 horrend teuer werden soll - die Preisentwicklung weiss noch niemand. Da Tanktechniker nichts anderes tun als Tanktechnik zu warten - und somit nichts mit der Preisgestaltung des Produktes zu tun haben - insofern dürfen wir diese Aussage des Mannes im Ordner Scheisshausparolen abheften.

    Lasst Euch nicht bekloppt machen


    Zur Ethanol-Selbstbestimmung:

    Ist über. An deutschen Tankstellen kommt 2x im Jahr unangemeldet das Eichamt, sowie 2x unangemeldet der TÜV. In unregelmässigen Abständen werden Proben gezogen - der Wassergehalt sowie die Zusammensetzung bestimmt. Wenn man dann noch sieht wie gallig die Jungs sind - die möchten unbedingt was finden und Dir einen reinwürgen. Typisch deutscher Prüfer halt. Niemand in D hat etwas anderes in den Tanks als das was auf den Säulen steht. Das ist Fakt
    Geändert von Ingo (20.12.2010 um 16:14 Uhr)
    Idioten. Überall.

    LostAreas.de - industrieller Verfall

  29. #29
    Mitglied Avatar von 0815-schrauber
    Registriert seit
    29.09.2007
    PLZ
    70734
    Ort
    Fellbach
    Fahrzeug
    LR 90TD
    Beiträge
    432
    Gallery Count
    3
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    ...Die Tanktechnik leidet schon jetzt - es häufen sich Defekte an Dieselsäulen - Schwimmer/ Dichtungen usw. werden angegriffen. Das ist richtig.


    Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen !
    Was hat Diesel mit E5/10 zu tun? Im Diesel ist lediglich RME als Biotreibstoff enthalten, im Benzin 5 bzw.10% Ethanol.
    RME ist ein Ester, Ethanol ein Alkohol !

  30. #30
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Ja stimmt der Vergleich ist daneben. Hier fährt ja niemand einen Diesel.

    Ich hab lediglich kundgetan was ich WEISS. Ich weiss was zu Diesel. Ich kann nix zu E10 wissen - weils noch nicht da ist.

    Verwandschaft Diesel/ Super - beide sind gepanscht - und welches Fahrzeug was verträgt - das wird die Erfahrung zeigen. Zu Diesel wissen wir es bereits

    Ethanol wirkt stark als Lösungsmittel - wir freuen uns auf den harmlosen Alkohol in unseren Autos
    Geändert von Ingo (20.12.2010 um 16:22 Uhr)
    Idioten. Überall.

    LostAreas.de - industrieller Verfall

  31. #31
    Mitglied Avatar von DL2MGB
    Registriert seit
    03.01.2009
    PLZ
    8....
    Ort
    My heart is in the [Bavarian] Highlands
    Fahrzeug
    LR DEF Td5 110
    Beiträge
    2.902
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Vielleicht hilft etwas (50 cm3) Zweitakt-Öl je Tankfüllung ?

    (Hab gerade erst wieder 2 kleine Kanisterchen Liqui Moly Zweitakt Öl im Baumarkt (bei Hornbach in der Gartenabteilung wars günstig) erworben).

    D.
    Geändert von DL2MGB (20.12.2010 um 18:35 Uhr)

  32. #32
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Ich fahr ohnehin in Allem 2-Taktöl. Im TD5 gibts keine Probleme mit diesem Schleim der hier im Forum die Filter zusetzt bzw. die Schwimmer meiner Dieselsäulen lahmlegt. Kein Teillastnageln und sehr weicher und ruhiger Motorlauf - wohlgemerkt für TD5-Verhältnisse

    Der Punto kriegt auch 100ml pro 30L Super. Inwieweit 2T-Öl irgendwas neutralisiert weiss ich nicht - das werden wir sehen ob nichts kaputt geht in Zukunft. Für die Einspritzung wird die Schmierung zumindest gut sein
    Idioten. Überall.

    LostAreas.de - industrieller Verfall

  33. #33
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Hi,

    das hier im Harleyforum entdeckt:

    http://www.laboratoryequipment.com/u...H-Blending.pdf

    die Siedekurven von reinem 4T- Benzin bei ca 80 Grad, E5 bei ca 70 Grad
    und E10 bei nur läppischen 60 Grad Celsius...
    Bei Vergasermotoren dürfte E10 im Sommer zur Hölle werden...

    Bei den 4 Takter Amibikern wird ebenfalls gerade eine neue Kurve gemessen,
    und zwar die Kurve E10 und E5 mit jeweils 1 Prozent gutem Zweitaktöl.
    Es ist wohl so, dass in Zweitaktöl nach der Norm JASO FC
    (2T-Kettensägengeeignetes-Zweitaktöl) ein sehr wirksamer
    Siedepunkt-Erhöher enthalten ist der dieses überaus
    praxisfremde Kochen des E10 zu einem gewissen Grad
    unterdrückt und damit überhaupt das Zeug wieder
    Kettensägentauglich macht.... (Wer will 20 Minuten
    ziehen um eine heiße Motorsäge wieder anzuwerfen...
    in den USA gibt es nur noch E10, da würden die Holzfäller
    rasend vor Wut....)

    Viele Gruesse

    Jean
    Geändert von Rostlochjäger (21.12.2010 um 10:35 Uhr)

  34. #34
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Habe gerade gelesen, dass es im KAUFLAND SB Markt (den gibts in jeder Deutschen grösseren Stadt..) Zweitaktöl zu ca. 3,50 der Liter gibt als Hausmarke in gelben Flaschen. (Selbe qualmfreie Qualität JASO FC Teilsynthese wie LM aber halber Preis.)

    Gruss

    Jean

  35. #35
    Mitglied
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.12.2008
    PLZ
    35234
    Ort
    Diebenstein
    Beiträge
    27
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin



    Wie man sieht ist eine klassische elektrische
    "Rollenzellen-Benzinpumpe" (Carter, Holley aber auch Bosch etc...)
    in allen Bereichen BENZINDURCHFLOSSEN,
    auch der elektrische Teil mit den Kohlebürsten.

    Sie wird nur geschmiert (!) und gekühlt durch das zu pumpende Medium: Hier Aromaten-Benzin, wie sich das gehört.

    Ist nun zuviel Alkohol im Benzin, wird die Schmierwirkung herabgesetzt,
    die Folge:
    Gurgel und Heulgeräusche dann Lagerfrass.
    Darum mitunter ja das Zweitaktöl zum heutigen
    Klingelwasser und Vorsicht mit angesaugtem Sand und vom
    Ethanol gelösten, festen kalkartigen Ablagerungen oder
    Rostkrümeln aus dem Tank. Da kommt einiges raus!!!
    Wichtig darum Sandschutzfilter davor (50 Micron Geflechtfilter!!!) setzen.

    http://www.mercedessource.com/system...cleanable2.jpg

    Keinesfalls einen engmaschigen 0 8 15 Benzin-Feinfilter, speziell für die Zuführungsseite elektrischer Benzinpumpen müssen Vorfilter von nicht kleiner als 50 Micron benutzt werden.

    Zu enge Sandschutz-Filter drosseln die eingesogene
    Fördermenge und lassen die Pumpe heißlaufen und Dampfblasen entstehen. (Kavitation)



    Die Benzinpumpen-Rollenzelle ist ebenfalls ohne ausreichend Schmierung schnell verschlissen, ganz ähnlich einem Wälzlager ohne genügend Schmierung.

    Aus diesem Grunde haben brasiliansche Flexi Fuel Autos auch "Labortaugliche" Pumpen mit einem ganz anderen Layout und
    Teflon- bzw V2A-Material in allen Bereichen die mit dem Alkohol
    in Kontakt kommen.

    Hier liest man ganz klar die Folge von dem unsinnigen Experiment eine normale Benzinpumpe mit Alkoholsprit zu quälen.
    Die Folge: Stehen geblieben

    http://www.ethanol-tanken.com/index....34;_topic_id=2

    Besten Gruss

    Jean

  36. #36
    Mitglied Avatar von Sternschaden
    Registriert seit
    25.03.2009
    PLZ
    22359
    Ort
    HH
    Fahrzeug
    110 TD 4 MY08
    Beiträge
    698
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    Ich fahr ohnehin in Allem 2-Taktöl. Im TD5 gibts keine Probleme mit diesem Schleim der hier im Forum die Filter zusetzt bzw. die Schwimmer meiner Dieselsäulen lahmlegt. Kein Teillastnageln und sehr weicher und ruhiger Motorlauf - wohlgemerkt für TD5-Verhältnisse
    Bei mir auch!
    Kippe beim TD4 auch was in den Tank.
    Der Motor läuft super, kein Nageln, selbst bei 2-stelligen Minusgraden.
    Bin sehr zufrieden.

  37. #37
    siggi109
    Gast

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    sachtmal,glaubt ihr wirklich dem mist den ihr da mit euerem 2-taktöl schreibt.......
    doch nicht wirklich.............oder ???
    kann ich von den drogen auch was haben.........

  38. #38
    Mitglied Avatar von krahni
    Registriert seit
    11.03.2006
    PLZ
    21614
    Ort
    buxtehude
    Fahrzeug
    109er s3 petrol lhd softtop my75
    Beiträge
    3.155
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    du willst doch nicht wirklich 50 jahre kfz-erfahrung in frage stellen?

    nicht meine eigene, das sind erst 30 jahre, aber die meiner und anderer lehrmeister, die ihre autos aus den sechzigern und siebzigern noch heute fahren ...

    frei nach dem motto: wer heilt hat recht ...
    gruss
    andreas

  39. #39
    Mitglied Avatar von Ingo
    Registriert seit
    10.04.2005
    PLZ
    59227
    Ort
    Ahlen/ Münsterland
    Fahrzeug
    05er 110 ST
    Beiträge
    8.600
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von siggi109 Beitrag anzeigen
    sachtmal,glaubt ihr wirklich dem mist den ihr da mit euerem 2-taktöl schreibt.......
    doch nicht wirklich.............oder ???
    kann ich von den drogen auch was haben.........
    Ja sicha Oppa dat glauben wir








    Ich hau jetzt ab bevor ich zerrissen werd
    Geändert von Ingo (22.12.2010 um 15:10 Uhr)
    Idioten. Überall.

    LostAreas.de - industrieller Verfall

  40. #40
    Mitglied Avatar von krahni
    Registriert seit
    11.03.2006
    PLZ
    21614
    Ort
    buxtehude
    Fahrzeug
    109er s3 petrol lhd softtop my75
    Beiträge
    3.155
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: E10 Korrosion verhindern mit Zweitaktöl im Benzin

    Zitat Zitat von siggi109 Beitrag anzeigen
    kann ich von den drogen auch was haben.........
    komm ingo wird sind ja nich so - wir geben gern ab ...
    gruss
    andreas

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •