Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 182

Thema: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

  1. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    29
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Heute Morgen hatte es -6°C und er ist sofort angesprungen ... wie es aussieht waren es tatsächlich die Glühkerzen.

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hi, gestern war es wieder soweit - er steht in der Werkstatt nachdem morgens nichts mehr ging. Heute wurden die Glühstifte gewechselt - morgen werden wir sehen ...

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Inzwischen hatten wir zumindest -6 ° Celsius und der Wagen sprang sofort an. Nun warte ich auf das Wochenende: der Wetterfrosch sagte für Freitag -9 ° Celsius und für Samstag -12 ° Celsius voraus ...

    Nur 1 der ausgetauschten Glühstifte machte seinem Namen an einer Autobatterie alle Ehre. Die anderen wurden nicht einmal warm!

  4. #44
    Mitglied Avatar von gcrf
    Registriert seit
    06.08.2009
    PLZ
    20000
    Ort
    y
    Fahrzeug
    FL2 HSE TD4 Automatik - Santorini Black - Almond MY09
    Beiträge
    952
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Wieviele km warst Du mit den ersten unterwegs?

  5. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Da ich den Wagen erst mit 40 TKm übernahm - müssen es zumindest 66 TKm gewesen sein. Wenn die Ursache meiner Startprobleme tatsächlich die defekten Glühstifte sind/waren, wirft es ein katastrophales Licht auf meine alte Werkstatt, die behauptete sie seien in Ordnung!

  6. #46
    Woody 31
    Gast

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Gemeinde,
    ich hatte den gleichen Zirkus im letzten Jahr (März; Minus 15°C).
    Im Dezember das gleiche dann wieder bei Minus 5°C. Letzte Woche bei minus 5°C fing es wieder an.
    Also die Karre in die Werkstatt, Verdacht Glühstifte. Nach Info von Scotland-Driver wurde die Stromaufnahme beim Vorglühen gemessen und es zeigte sich, dass dort was nicht OK war. Also Ansauggeweih raus, Stifte raus und..... Siehe da alle 4 im Arsch!!!.
    Also alle 4 neu machen, gleichzeitig Dieselfilter neu. Und heute Morgen (-6°C), er glühte vorund sprang ohne Probleme an. Heute Nachmittag das gleiche.
    Woll'n wirmal hoffen, dass noch ein paar Jahre gut geht.
    Bin mal auf die Rechnung gespannt.

    PS; was habt Ihr für die Aktion abdrücken dürfen?

    (Ich hatte den Wagen in einer FORD Werkstatt, da der Motor ja auch im Mondeo verbaut ist und die das Ding also kennen sollten.)

    Alzeit gute Fahrt (wenn er denn mal an ist;-))

  7. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Woody 31,

    ich bin inzwischen auch bei Ford - und die Rechnung kommt erst :-)

    Gruß
    Martin

  8. #48
    Mitglied Avatar von irys
    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    6
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Da mein FL2 auch schon seit Jahren bei kälte länger zum starten braucht, habe ich die Beiträge mit Interesse durchgelesen. Jetzt habe ich aber auch noch eine Frage zum Vorglühen.
    Wie sieht den der Vorglühvorgang aus? Der FL hat doch den Startknopf, ich meine, den Vorglühvorgang kann man nicht beeinflussen? Oder doch?
    Bei mir kam noch nie die Vorglühlampe im Display zum Vorschein. Habe heute noch mal in der Betriebsanleitung nachgelesen. Dort steht auch nichts über gezieltes Vorglühen.
    Oder übersehe ich da was?

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo zusammen,

    so, nun hatten wir endlich unter -9°C und der Wagen sprang an, stotternd zwar aber nach wenigen Sekunden lief er bereits klopfend rund. Also doch die Glühstifte In mir steigt immer noch Ärger auf, wenn ich an die zahllosen Nächte denke, in denen ich alle paar Stunden den Wagen durch die Gegend fuhr ... dafür unterhalte ich inzwischen gute Beziehungen zu Abschleppdiensten

    Wenn ich richtig informiert bin, kann man das Vorglühen bedingt steuern. Ohne gedrückter Kupplung den Startknopf länger drücken aktiviert die Zündung, das Vorglühsymbol erscheint und erlischte kurze Zeit später. Dieses Prozedere lässt sich wiederholen ohne den Motor zu starten. Die Dauer des Vorglühens lässt sich jedoch nicht bestimmen. Man kann zwar durch mehrmaliges Vorglühen so tun als ob, aber jede einzelne Dauer ermittelt wohl das Motorsteuergerät (aus Außentemperatur, etc) - das kann jemand anders bestimmt besser erklären

    Gruß
    Martin

  10. #50
    Mitglied Avatar von pharmy70
    Registriert seit
    19.11.2011
    PLZ
    52068
    Ort
    Aachen
    Fahrzeug
    FL2, TD4S, BJ 2007, Tambora Flame
    Beiträge
    21
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo zusammen,Lese diesen Thread jetzt auch seit einiger Zeit mit, hatte aber bis dato noch keine wirklichen
    Probleme. Heute hat es mich dann aber auch erwischt. -6'C und der Wagen stand draußen
    im Schnee. Heute morgen war es dann eine elende Quälerei...
    Nach 3 Minuten und dem 7. Startversuch sprang er dann irgendwie an. Sehr unwillig, aber er
    Lief zumindest. Bin dann wenigstens nach Hause gekommen...
    Ich denke, ich werde mich in den nächsten Tagen auf jeden Fall auch mal um neue
    Glühstifte kümmern.


    Viele Grüße aus dem verschneiten Aachen,
    Heiko

  11. #51
    Woody 31
    Gast

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo,
    der Dicke springt immer noch bei Minus Temperaturen an, ohne großartiges Ruckeln und Schütteln.
    Denke, die Erneuerung der Glühstifte und des Dieselfilters hat sich gelohnt.


    (PS: die Rechnung bei FORD beläuft sich auf 438€.)

    Wäre dankbar für eure Rechnungsdaten, rein Interessenhalber´....

    Gruß
    Woody

  12. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    ... das erscheint mir viel ...

  13. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2008
    PLZ
    73092
    Ort
    Süddeutschland
    Fahrzeug
    Freelander 2 S TD4 Schaltgetr.
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo! Ich habe auch die besagten Startprobleme. Müssten defekte Glühkerzen auch im Fehlerspeicher angezeigt werden?
    Danke Grüße

  14. #54
    Woody 31
    Gast

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Fazer,

    habe den Fehlerspeicher selbst ausgelesen. Da wurde kein Fehler angezeigt.
    Es kann aber sein, dass er angezeigt wird wenn Du ihn bei LR auslesen lässt...
    Viel Glück
    Woody

  15. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    11.12.2012
    PLZ
    73312
    Ort
    Geislingen a.d. Steige
    Fahrzeug
    Ab Juni 2013, Landrover Freelander 2 TD4 SE MY13
    Beiträge
    68
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Ich war heute mit dem gleichen Problem beim Händler. Der Fehler wird auch bei Landrover nicht am Diagnosegerät angezeigt!!! Da hilft nur prüfen und dazu muss erst viel abgebaut werden!!! Kosten werden von der Garantie (bei mir 12 Monate Gebrauchtwagengarantie nicht abgedeckt).
    Allerdings hat mir der Meister (sehr erfahrener und guter Mann) gesagt, dass der Freelander 2 im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen bei kalten Temperatueren sehr unwillig startet. Dass er sich schüttelt und die erste 5 Sekunden sehr sehr sehr unruhig läuft sei normal. Im Vergleich zu meinem Tiguan vorher sind das Welten beim Startverhalten!
    Zum Glück habe ich ne Webasto-Standheizung die ich jetzt immer erst einschalte bei kalten Temperaturen!!! :-)

  16. #56
    Woody 31
    Gast

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo zusammen,

    zur ersten Überprüfung weise ich auf Beitrag Nr.24 von Scotlanddriver hin.
    Prüfen der Gesamtstromaufnahme mittels "Gleichstromzange" (kenn ich zwar nicht,war aber in der Werkstatt vorhanden).
    Wenn die Stromaufnahme deutlich von 200A abweicht, stimmt wohl irgend was mit den Glühstiften nicht.
    Dann "lohnt" wahrscheinlich auch der Aufwand....

    Ist zwar nicht schön, aber jetzt gilt't. Wer weis, wann es mal wieder so kalt wird.

    Gruß
    Woody

  17. #57
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.471
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Zusammen,
    folgende Fehler werden vom Steuergerät erkannt und dokumentiert ( die Frage kam von Fazer )

    DTC Description Possible Cause Action

    P038000Glow Plug/Heater Circuit A Glow plug system fault - failure of a
    glow plug, relay failure, short circuit
    in a glow plug or over current
    Carry out the pinpoint tests
    associated with this DTC using the
    manufacturer approved diagnostic
    system

    P038300Glow Plug Control Module
    Control Circuit Low
    Glow plug relay control circuit - short
    to ground
    Refer to electrical circuit diagrams and
    check glow plug relay control circuit
    for short to ground

    P038400Glow Plug Control Module
    Control Circuit High
    Glow plug relay control circuit - short
    to power
    Refer to electrical circuit diagrams and
    check glow plug relay control circuit
    for short to power

    P138A00Glow Plug Control Module
    Control Circuit
    Range/Performance
    Glow plug relay excess temperature Carry out the pinpoint tests
    associated with this DTC using the
    manufacturer approved diagnostic
    system

    P138B00Glow Plug Control Module
    System Voltage
    Glow plug system fault - short circuit
    in a glow plug, over-current or relay
    stuck
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  18. #58
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.471
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Woody31,

    also der von der Werkstatt genannte Wert von 200 Amp. ist deutlich zu hoch - siehe auch hier : http://kfz-tech.de/Gluehstift.htm

    jede Glühkerze hat (wenn sie kalt ist ! wenn warm geht die Stromaufnahme runter !) eine Stromaufnahme von ca. 20 Amp. in Summe kommen also runde 80 Amp.(bis 100 Amp.) zusammen - sollte der Wert der mit der Gleichstromzange gemessen wurde deutlich davon abweichen sind eine oder mehrer Glühlerzen im Sack.

    Ich habe mich auch etwas gewundert das es so viele Meldungen hier gibt wegen ausgefallener Glühkerzen , denn man meint das sie nicht so oft benutzt werden . Dies ist wohl nicht ganz richtig , denn wenn man das hier liest wird einem klar das die Teile wohl mehr oder weniger bei jedem Kaltstart aktiv sind .
    "
    Die Nachheizphase der Glühstifte ist inzwischen deutlich wichtiger, weil sie sehr zur Einhaltung von Abgasvorschriften beiträgt. Die Energiezufuhr zu den Keramikglühstiften wird angepasst an den jeweiligen Betriebszustand.
    "
    ab und an mal messen ob die Freunde noch leben ist wohl nicht falsch und beugt Winterstartproblemen vor :-)
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  19. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2008
    PLZ
    73092
    Ort
    Süddeutschland
    Fahrzeug
    Freelander 2 S TD4 Schaltgetr.
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo (insbesondere scotlanddriver),

    verstehe ich es richtig:

    -der Freundliche müsste mit seinem Diagnosegerät den Fehler problemlos auslesen können, sofern die Glühstifte für die Probleme verantwortlich sind
    -wenn das Diagnosegerät beim Freundlichen nichts anzeigt, sind die Glühstifte ok, oder sind auch Fehler bekannt, die nicht auslesbar sind
    -Deine "Kaltstart-Messmethode" ist zu einer ersten schnellen Diagnose hilfreich, wenn man kein LR-Diagnosegerät zur Hand hat
    -bei Ullicar liegen keine Fehler an den Glühstiften vor, sondern evtl. andere Probs z.B. schlechte Spritqualität, Kondenswasser im Kraftstoffsystem etc.

  20. #60
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.471
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Fazer,
    das Auslesen der Fehler sollte nur einige Sekunden dauern, damit lassen sich viele aber bestimmt nicht alle Fehler finden - die alte Methode(Durchmessen) schafft erst mal Gewissheit ob die Glühkerzen o.k. sind oder nicht.
    Ich würde solche Aussage wie "der Freelander 2 startet immer bei Kälte schlecht " nicht machen, die Fahrzeuge(Motoren) wurden auch in diesen Verhältnissen getestet und werden ja nicht nur beim Freelander 2 eingebaut - wenn alles in Ordnung ist (Batterie voll, Kabelklemmen nicht korrodiert, Anlasser o.k. , Glühkerzen o.k., Dieselfilter o.k. und frei) dann sollte der Freelander 2 auch bei tiefen Temperaturen anspringen.
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  21. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    11.12.2012
    PLZ
    73312
    Ort
    Geislingen a.d. Steige
    Fahrzeug
    Ab Juni 2013, Landrover Freelander 2 TD4 SE MY13
    Beiträge
    68
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo miteinander,

    also nochmal: ich wir beim Händler und der sagte, dass sich kein Fehler auslesen lässt wenn die glühstifte defekt sind!!!
    ich hätte den freelander über Nacht beim Händler. der ließ ihn morgens starten bei Ca. minus 6 Grad. er sagt alles bestens!
    ich sagte nie, dass der freelander nicht startet wenn alles in Ordnung ist. Fakt ist, dass der freelander einfach schlechter startet im Vergleich zu anderen Fahrzeugen. wie gesagt , das schütteln und rütteln wurde vom Händler als normal angesehen!!!
    Geändert von ullicar (23.01.2013 um 20:50 Uhr) Grund: schreibfehler

  22. #62
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.471
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Ullicar,
    sorry wenn es ich etwas falsch verstanden haben sollte.
    Was dein Händler da sagt ist nicht ganz richtig , wie dir die Fehlermeldungen zeigen - diese sind aus den orginal Unterlagen zum Freelander 2 !
    Kürzschlüsse kann die Steuereinheit definitiv erkennen, ob sie auch Stromkreisoffene (durchgebrannte) Glühkkerzen erkennen kann , da bin ich mir nicht sicher und würde immer per Stromzange prüfen.
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  23. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2008
    PLZ
    73092
    Ort
    Süddeutschland
    Fahrzeug
    Freelander 2 S TD4 Schaltgetr.
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo,
    hat jemand genau die Erfahrung gemacht, dass der Händler den Fehlerspeicher ausgelesen hat, keinen Defekt an den Glühstiften auslesen konnte und es sich hinterher doch herausgestellt hat, dass die Glühkerzen für die Startprobleme ursächlich waren? Dies würde den Verdacht erhärten, dass das System durchgebrannte Glühkerzen evtl. nicht erkennen kann.....!?

  24. #64
    Mitglied Avatar von elastico
    Registriert seit
    13.01.2012
    PLZ
    37154
    Ort
    Northeim
    Fahrzeug
    Freelander2 MY2012
    Beiträge
    367
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Ich muss mal gerade meine schiere Freude über das Wissen und die Vorschläge von @scotlanddriver loswerden. HAMMER!

    Mein Vater und mein Schwiegervater sind KfZ-Meister der alten Schule. Da gab es keine Steuergeräte und Fehlerspeicher. Probleme spürte und/oder hörte man, man wusste wie die Karre funktioniert und konnte durch analytisches Nachdenken und gezieltes nachgucken/messen Ursachen aufspüren und auch beheben.

    In den letzten Jahren mache ich zunehmend die Erfahrung, dass die Werkstätten nur noch den Computer anschließen und gucken, was im Fehlerspeicher steht. Was da nicht steht, gibt es nicht. Was da steht und beim nächsten Start nicht wiederkommt, war nicht wichtig. Dass aber ein Steuergerät auch mal einen defekt haben kann, dass ein Sensor auch mal defekt sein kann und so ein Fehler gar nicht in den Fehlerspeicher kommt, dass eine Fehlermeldung auch mal falsch sein kann aber infolge dessen andere Probleme entstehen, ... Da denkt offenbar kaum noch jemand dran (Wie gesagt, Erfahrungswerte im Bekanntenkreis).

    Und dann lese ich hier scotlanddriver - und das tut so gut

    @fazer Es ist doch im Grunde vollkommen egal, ob jemand schon genau den Fall hatte, dass ein Defekt nicht im Fehlerspeicher stand. Wenn es im Prinzip sehr einfach zu überprüfen ist, dann sollte man dies im Zweifelsfall machen (lassen). Ich kann Dir sagen, dass es bei anderen Herstellern durchaus Fehler gibt, die eben nicht im Fehlerspeicher landen - aus diversen Ursachen. Ich bin kein Techniker oder KfZ-Meister, ich staune nur immer, wenn man schon mit normalem Menschenverstand dies oder jenes prüfen würde und dann erfährt, dass dies in der Werkstatt nicht kontrolliert wurde...

    Also: Verbrauch messen um Rückschluss auf Glühstift-Funktion zu bekommen erscheint mir sinnvoll - egal was im Fehlerspeicher steht

    Übrigens: Mein FL2 ist ja noch neu und springt auch bei diesen Temperaturen ohne Probleme an. Dauert halt ein paar Sekunden nach dem Druck auf den Start-Knopf.

  25. #65
    Mitglied Avatar von FreeGreen
    Registriert seit
    11.12.2008
    PLZ
    31708
    Ort
    Ahnsen
    Fahrzeug
    FL2 TD4 SE, Tonga(2008-2017, 240.000 km); Freelander 2 SD4, HSE, Aintree Bj 03/2013, seit 03/2017
    Beiträge
    1.111
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Meiner ist nun 5 1/2 Jahre alt und hat 130.000 km auf der Uhr. Heute morgen zeigte der BC eine Außentemperatur von Minus 8 Grad Celsius.
    1. Systemstart durchgeführt ( dauerte ca. 5 Sekunden) und 2. Kupplung durchgetreten und gestartet.
    Der Motor startete sofort, rumpelte 3 Sekunden ein wenig und lief dann aber anstandslos.
    Soweit so gut, würde ich sagen !
    Gruß
    FreeGreen

  26. #66
    Mitglied Avatar von Teisenkopf
    Registriert seit
    13.03.2011
    PLZ
    77761
    Ort
    Im Kinzigtal
    Fahrzeug
    Freelander2 TD4 XS Bj. 2010
    Beiträge
    54
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    @
    ullicar
    Ich kann den Beitrag von FreeGreen nur bestätigen, hier im Kinzigtal, ist es meinem XS auch ziemlich wurscht wie kalt
    es gerade ist, 2. Winter - zwei, maximal drei Sekunden und er läuft anstandslos.
    Also vielleicht hängt sich hier Dein Meister doch ein wenig weit aus dem Fenster.

  27. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2008
    PLZ
    73092
    Ort
    Süddeutschland
    Fahrzeug
    Freelander 2 S TD4 Schaltgetr.
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    @elastico: Ich gebe Dir völlig recht was Dein Lob bzgl. Scotlanddriver angeht. Außerdem bin ich kein „Fehlerspeicherausleseglaubensfanatiker“, ganz im Gegenteil. Leider habe ich eine Werkstatt, die genauso handelt, wie Du argumentiert hast. Wenn nichts im Fehlerspeicher ist, müssen die Glühstifte ok sein. Ich bekomme dann zu hören es liege am Sprit (tanke aber schon extra die blaue Edelsuppe) bzw. der Freely hätte generell ein Kaltstartproblem ….Um den Leuten in der Werkstatt etwas Fundiertes entgegensetzen zu können, deshalb habe ich gefragt. Darüber hinaus habe ich Zweifel, ob die den Tipp mit der Gleichstromzange hinbekommen…

    @FreeGreen: Glückwunsch, bist wenigstens von diesen Problemen bisher verschont worden… :-)

  28. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    29
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Zitat Zitat von fazer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hat jemand genau die Erfahrung gemacht, dass der Händler den Fehlerspeicher ausgelesen hat, keinen Defekt an den Glühstiften auslesen konnte und es sich hinterher doch herausgestellt hat, dass die Glühkerzen für die Startprobleme ursächlich waren? Dies würde den Verdacht erhärten, dass das System durchgebrannte Glühkerzen evtl. nicht erkennen kann.....!?
    Ja, auch ich habe dieselbe Erfahrung gemacht. Zwei unterschiedliche Betriebe hatten mir nach deren Überprüfung gesagt, dass die Glühkerzen in Ordnung seien und der Grund woanders liegen müsse ... nach langer Suche und Recherche hier im Forum, hatte ich dennoch die Glühkerzen in Verdacht und weil hier behauptet wurde, dass die Glühkerzen alle 100.000 ausgetauscht werden sollten und meiner bereits 130.000 km drauf hat, dachte ich das müsse sowieso gemacht werden. Hab den Tausch selber durchgeführt und BINGO: alle 4 Glühkerzen defekt.

    Seitdem nicht das geringste Startproblem bei Temperaturen bis -10 C. Entweder das Diagnosegerät der beiden Betriebe hat den Fehler nicht auslesen können oder er wurde nicht weggeschrieben. Bin seit gestern Besitzer eines HawkEye und werde rein interessehalber nachsehen, ob sich ein diesbezüglicher Fehler findet. Das kann aber noch dauern, denn momentan warte ich auf den Freischaltcode :-(

    By the way, hat jemand eine Liste aller Fehlercodes inkl. Kurzbeschreibung, die er mir dankenswerter Weise zusenden könnte?

  29. #69
    Mitglied Avatar von elastico
    Registriert seit
    13.01.2012
    PLZ
    37154
    Ort
    Northeim
    Fahrzeug
    Freelander2 MY2012
    Beiträge
    367
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Zitat Zitat von karimagakhan Beitrag anzeigen
    [...]Zwei unterschiedliche Betriebe hatten mir nach deren Überprüfung gesagt, dass die Glühkerzen in Ordnung seien und der Grund woanders liegen müsse [...]BINGO: alle 4 Glühkerzen defekt.
    Genau das meine ich. Diese verblendeten Werkstätten die entweder aus Unkenntnis oder Überforderung (zu wenig Zeit für alles) einfach in den Fehlerspeicher gucken und dies als absolut akzeptieren und Aussagen treffen.

    Im Grunde müsste man nach so einer Aussage ("Kerzen sind in Ordnung") direkt fragen, wie genau dies denn überprüft wurde und sich das Vorgehen ggf. zeigen/vorführen lassen (wir bezahlen es ja auch). Und wenn dann kommt: "Diagnosegerät zeigt keine Fehler" sollte man am besten die Zahlung der Rechnung verweigern. Man man man... Sorry, bei dem Thema werde ich emotional

    Danke für dieses gute Beispiel!

  30. #70
    Mitglied Avatar von toddiebandit
    Registriert seit
    31.08.2010
    PLZ
    47918
    Ort
    Tönisvorst
    Fahrzeug
    Discovery Sport SE (5/2016), vorher: Freelander 2 XE
    Beiträge
    513
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hi,
    Zitat Zitat von fazer Beitrag anzeigen
    Hallo (insbesondere scotlanddriver),

    verstehe ich es richtig:

    -der Freundliche müsste mit seinem Diagnosegerät den Fehler problemlos auslesen können, sofern die Glühstifte für die Probleme verantwortlich sind
    -wenn das Diagnosegerät beim Freundlichen nichts anzeigt, sind die Glühstifte ok, oder sind auch Fehler bekannt, die nicht auslesbar sind
    -Deine "Kaltstart-Messmethode" ist zu einer ersten schnellen Diagnose hilfreich, wenn man kein LR-Diagnosegerät zur Hand hat
    -bei Ullicar liegen keine Fehler an den Glühstiften vor, sondern evtl. andere Probs z.B. schlechte Spritqualität, Kondenswasser im Kraftstoffsystem etc.
    Die Fehler die scottlanddriver genannt hat deuten alle auf "Short Circuit" oder "Overcurrent" hin. Ich denke wenn sie verschlissen sind ist der Strom eher zu niedrig denn zu hoch und wird wohl nicht erkannt werden
    Wenn einzelne Stifte kaputt sind ist das Erkennen auch schwer(er), Glühkerzen benötigen ja nicht immer den hohen Strom von ca. 20A, wenn warm dann weniger, also wie soll die Elektronik feststellen ob sie wirklich defekt sind oder nur wenig Strom benötigen.
    OK, technisch ist das schon machbar, die ECU sollte da mit der richtigen Programmierung so etwas auswerten können, genug Parameter bekommt sie eigentlich nur denke ich das die es nicht tun. Problematisch ist in diesem Falle weiterhin den tatsächen Stromverbrauch der Kerzen zu messen. Kurzschluß ist einfach, da sinkt die Spannung sehr weit ab und Spannungen kann man viel einfacher messen als Ströme. Ströme kann ich nur indirekt messen. Und hier denke ich nicht das die einen Stromshunt, so nennt man das Teil was ich zum Strommessen benötige, in jede Kerzenleitung eingebaut haben

    -Torsten
    Geändert von toddiebandit (25.01.2013 um 13:11 Uhr)

  31. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    31.10.2008
    PLZ
    73092
    Ort
    Süddeutschland
    Fahrzeug
    Freelander 2 S TD4 Schaltgetr.
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    ....ich hatte nun zwischenzeitlich den Dicken beim : Passend zu einigen Vorrednern hier, wie schon vermutet: 3 von 4 Glühkerzen waren defekt, Fehlerspeicher zeigte keinen Fehler an, warte nun bis es unter Minus 5 Grad geht um zu testen....(BJ 2007, 84 TKM)

  32. #72
    Mitglied Avatar von scharap
    Registriert seit
    02.06.2012
    PLZ
    32758
    Ort
    detmold
    Fahrzeug
    Freelander 2 HSE TD4
    Beiträge
    109
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo,
    ist es bei euch auch so dass bei unter -5 °c HDC Störung nach dem Starten angezeigt wird ?

  33. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2010
    PLZ
    01689
    Ort
    Nähe Dresden
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 HSE / MY2007 / 2.2 L / 112 KW / Schalter
    Beiträge
    104
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo zusammen,

    endlich -16°C und mein Wagen sprang heute ohne Zucken an - eigentlich sollte ich sehr zufrieden sein und ums Feuer tanzen! Aber der Frust aus der "Fach-"Werkstatt steckt tief, sehr tief ... :-(

    Eigentlich sollte man sie auf entgangenen Schlaf, graue Haare, gereizte Nerven, ein geleertes Bankkonto und unnötige Umweltverschmutzung nebst Dummheit verklagen! T'schuldigung.

    Gruß
    Martin

  34. #74
    Moderator Avatar von scotlanddriver
    Registriert seit
    23.10.2007
    PLZ
    51375
    Ort
    Leverkusen
    Fahrzeug
    RR Classic über 500.000 km,Disco TDI 179.000 km , TD5 165.000 km jetzt FreeLander 2 TD4 SE Schalter
    Beiträge
    3.471
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hallo Schrap,
    die HDC Meldung beim Kaltstart ist ein Effekt der Auftritt wenn die Batteriespannung kurzzeitig unter das Systemlimit absackt. Kein Problem .
    _________________
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
    Gruß aus Leverkusen
    H.Joachim

  35. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2012
    PLZ
    94508
    Ort
    Schöllnach
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 s
    Beiträge
    14
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Zitat Zitat von scharap Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ist es bei euch auch so dass bei unter -5 °c HDC Störung nach dem Starten angezeigt wird ?

    Hatte ich auch, war dann letztendlich eine schwache Batterie, nachdem ich dann letzten Winter zwei mal liegengeblieben bin hab ich das Ding gewechselt und von da ab keine Probleme mehr.
    Es scheint wohl so zu sein dass Spannungsschwankungen im Bordnetz gerne solche Fehlermeldungen verursachen, wenn die Spannung z.B. gerade nicht zum Starten (Anlasser dreht) reicht, kommen lauter Fehlermeldungen von Bremsen über ABS, bis hin zu HDC, da blinkt das Ding wie ein Weihnachtsbaum

  36. #76
    Mitglied Avatar von toddiebandit
    Registriert seit
    31.08.2010
    PLZ
    47918
    Ort
    Tönisvorst
    Fahrzeug
    Discovery Sport SE (5/2016), vorher: Freelander 2 XE
    Beiträge
    513
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Hi,
    ich habe den Eindruck das die Glühkerzen oft Probleme machen.
    Einen Wechsel bei aus meiner Sicht geringen Laufleistung (80.000 - 100.000km) erscheint mir doch recht früh.

    Meine Vorherigen Fahrzeuge bin ich ca. 130.000km gefahren ohne solche Probleme bzw. einem Wechsel der Kerzen.

    Wie lange sollten solche Kerzen den im Allgemeinen halten, ich bin davor halt VW gefahren.

    Gruß
    Torsten

  37. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2012
    PLZ
    94508
    Ort
    Schöllnach
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 s
    Beiträge
    14
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Auch bei anderen Marken sind die Glühkerzen relativ früh hinüber, wir hatten bis letztes Jahr eine A-Klasse da war es schon nach 80000km so weit, die vorgegebene Laufleistung bis zum Wechsel waren sogar nur 70000km wenn ich mich recht erinnere. Dort gab es allerdings dann eine explizite Fehlermeldung...

  38. #78
    Doppelaccount, bitte beim Admin melden
    Registriert seit
    18.05.2009
    PLZ
    67681
    Ort
    Wartenberg
    Fahrzeug
    Freelander 2 TD4 S
    Beiträge
    261
    Gallery Count
    1
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Das mit den lustigen Meldungen (wenn's kalt ist) macht meiner (MJ 2009, 56 000 km) auch. Die HDC-Meldung ist dabei wirklich die häufigste. Ich drücke dann einfach den HDC-Knopf und in bisher allen Fällen ging dann die grüne Kontrolleuchte an, geht also doch. Lästiger sind Meldungen wie "Lenkradsperre aktiv", da hab ich dann angehalten voller Einschlag links und rechts, Motor aus und neu gestartet (neu gebootet) und alles war wieder ok. Ich hab das bisher unter "Charakter" des kleinen Lords oder "Diva-Zicken" abgetan, dass da ne lahmende Batterie (ist noch die erste) dahinterstecken könnte, kam mir bisher noch nicht in den Sinn, hört sich aber für mich plausibel an. So richtig trauen kann ich den Meldungen aber nie, es könnte rein theoretisch ja doch so sein und mit ner blockierten Lenkung fahren, stell ich mir halt auch doof vor. Ansonsten bin ich mit der Karre zufrieden, tut was sie soll und für was ich sie gekauft habe.

  39. #79
    Mitglied Avatar von scharap
    Registriert seit
    02.06.2012
    PLZ
    32758
    Ort
    detmold
    Fahrzeug
    Freelander 2 HSE TD4
    Beiträge
    109
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    Danke für die schnelle Antwort !

  40. #80
    ungültige Mailadresse bitte beim Admin melden
    Registriert seit
    07.02.2010
    PLZ
    04299
    Ort
    Leipzig
    Fahrzeug
    Freelander 2 Td4_e XS
    Beiträge
    94
    Gallery Count
    0
    Bild Kommentare
    0

    Standard AW: Freelander2 hat Startprobleme unter -5*C

    @Djakotee: Das mit dem Lenkradschloss verriegelt hatte ich auch öfters. Es gibt allerdings wohl ein Software update dafür, seither ist es bei mir zumindest nicht wieder aufgetreten. (Und wirklich verriegelt hat es nie)

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •