Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Motoröl und TDV6. Ein paar Anmerkungen.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von HermanMunster Beitrag anzeigen
    Habe eban auch mal getestet:
    Betriebswarm, 5W-30
    Leerlauf 0,8 bar
    bei 3000 U/Min 1,9 bar

    Der Motor dürfte 200 tkm drauf haben...

    Kommt mir zu niedrig vor.
    Das Messgerät ist nagelneu - habe keine Referenzwerte zu andern Testern...


    Laut HAYNES Owners Workshop Manual liegen die "normal oil pressure" bei:

    At idle speed................. 0.7 bat
    At 3500 rpm (hot) ......... 1.9 bar

    Somit liegen deine Werte absolut im "grünen Bereich".

    Meine Messungen haben haben folgenden Hintergrund:

    • Neue, verstärkte Ölpumpe. Wurde präventiv getauscht.
    • Castrol EDGE Turbo Diesel 5W-40.
    • Ölfilter neu.
    • Motoröl vermutlich noch nicht durch Diesel verdünnt. Gilt nur für D3 mit DPF.

    Leider kann man den maximalen Öldruck der Pumpe nur sehr umständlich messen. Ist es mangelndes Druckvermögen der Ölpumpe, oder ist es der zu geringe Gegendruck?
    Ebenso bin ich noch am Klären, ob der langsame (und gefährliche?) Druckaufbau nach ein paar Stunden Stillstand die Luft im Messaufbau die Ursache ist, oder die Undichtigkeit des Rückschlagventils (Checkvalve) im Ölfiltersystem (habe das Thema hier im Forum mal ausführlich dargestellt und eine Testmöglichkeit aufgezeigt).

    Grüße
    Uwe


    Kommentar


      #17
      Hallo Uwe,
      3bar bei 3000 ist schon Recht ordentlich. Wesentlich höher als im Haynes Buch angegeben. Stellt sich die Frage ob es am 40er Öl liegt oder am Regelventil der verstärkten Pumpe. Ist es die verstärkte aus Osteuropa?

      Kommentar


        #18
        Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
        Hallo Uwe,
        3bar bei 3000 ist schon Recht ordentlich. Wesentlich höher als im Haynes Buch angegeben. Stellt sich die Frage ob es am 40er Öl liegt oder am Regelventil der verstärkten Pumpe. Ist es die verstärkte aus Osteuropa?
        Hallo Tom,

        ja, meine Öldruckwerte sehen gut aus. Sorgen machen mir etwas die Öldruckanlaufzeiten*. Ich werde aber noch einmal alle Werte gegenprüfen. Eine Druckerhöhung bei einem Wechsel von 5W-30 zu 5W-40 ist sicherlich gegeben. Dieser Delta-Druck würde mich auch interessieren.

        Wenn ich es richtig verstanden habe, befindet sich in der Ölpumpe nur ein Relief valve, opening pressure: 4.5 bar. Bei kaltem Motor erreiche ich locker diesen Wert.

        Die verstärkte Ölpumpe aus Osteuropa** habe ich nicht gewählt. Habe eine original LR-Pumpe verbaut. Verstärkt wurde wohl nur das Materialumfeld um den M8-Gewindedom für die Riemenumlenkrolle. Bricht es an dieser Stelle, gibt's Ärger. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass im Zuge dieser Materialverstärkung auch die Pumpenleistung etwas optimiert wurde.

        Grüße
        Uwe


        *) Stichworte: Lange und üngünstige Zuleitungen zur KW. Rücklauf Stoppventil vor der Ölfilterung. Verschmutzung. Gummidichtlippe undicht. Ölrücklauf usw.
        **) Für mich auch ein weiteres Indiz dafür, dass die Ölversorgung, nach wie vor, ein wichtiges und aktuelles Thema ist!

        Kommentar


          #19
          OK, danke für die Info. Dann gehe ich davon aus dass ich ähnliche Druckwerte habe. Hatte ja den Motor überholt mit neuen Lagern, Ebenfalls die guter Pumpe und 40er Öl. Da werde ich nicht messen und einfach hoffen.

          Kommentar


            #20
            Zitat von wedgev8 Beitrag anzeigen
            OK, danke für die Info. Dann gehe ich davon aus dass ich ähnliche Druckwerte habe. Hatte ja den Motor überholt mit neuen Lagern, Ebenfalls die guter Pumpe und 40er Öl. Da werde ich nicht messen und einfach hoffen.
            Ich denke auch, dass du da gute Karten hast. :-)

            BTW: Es gibt da einen Prüfadapter # 303-1168, mit dem man ohne großen Aufwand den Öldruck checken kann.

            303-1166.jpg

            Kommentar


              #21
              Ich finde den Adapter bei JLR leider nicht mit der Nummer

              Edit: Dürfte die 303-1166 sein, oder?
              https://jlrequipment.service-solutio...x?SKU=303-1166
              Disco4/LR4 V8 2010 + Polestar 2 2021+ Hyundai Kona Elektro Trend 2020

              Kommentar


                #22
                Zitat von gseum Beitrag anzeigen
                Ich finde den Adapter bei JLR leider nicht mit der Nummer

                Edit: Dürfte die 303-1166 sein, oder?
                https://jlrequipment.service-solutio...x?SKU=303-1166

                Genau. Das obere Gewinde ist nicht zpezifiziert. Ggf. einen Adapter für das Messinstrument im Netz suchen. Oder mich kontaktieren. ;-)

                Kommentar


                  #23
                  Bei mir passte der Adapter vom Prüfset ohne Probleme.
                  Konnte ihn mit 'ner Nuss aufschrauben udn dann den Schlauch mit Schnellverschluss aufstecken, ohne irgendwo anzuecken...

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von HermanMunster Beitrag anzeigen
                    Bei mir passte der Adapter vom Prüfset ohne Probleme.
                    Konnte ihn mit 'ner Nuss aufschrauben udn dann den Schlauch mit Schnellverschluss aufstecken, ohne irgendwo anzuecken...

                    Da hast du völlig Recht. Aber, diese Adapter mit dem Schnellverschluß sind sehr kurz. Und die konischen NPT / NPTF Gewinde lassen sich sehr schnell falsch einschrauben. Also axial nicht fluchtend. Zudem ist die Gewindebohrung am Motor nicht senkrecht ausgelegt. Nur ein paar Gewindegänge vermurkst, und schon muss ein neuer Kopf her. Mit einem langen Adapter, lässt sich dieser aber gut ausrichten.
                    Ebenso entstehen bei den konischen Gewinden beim falschen Eindrehen sehr leicht Metallspäne. Diese würden dann in den Ölkreislauf, nach dem Filter (!), hineinfallen.

                    Wer sehr sorgfältig arbeitet kann darauf aber verzichten. Ich nehme immer den worst case. ;-)

                    Kommentar


                      #25

                      Für den Interessierten, oder Nachbauer: Die Hohlschraube (SW17) drückt in die Schaumstoffmatte der Motorabdeckung. Da ist es besser, die scharfen Kanten vom Sechskantkopf zu verrunden (siehe Foto).

                      20220523_114327.jpg

                      PS: Wie ich schon schrieb, dauert der Öldruckaufbau nach einer längeren Standzeit ein paar Sekunden. Ich vermute da ein undichtes Rücklaufsperrventil in der Ölfilterbaugruppe. Der Test steht ja noch aus.

                      Grüße
                      Uwe

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X