Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vernünftiges Preiswertes Fahrwerk Defender 130 TD5 3.1T Gewicht gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vernünftiges Preiswertes Fahrwerk Defender 130 TD5 3.1T Gewicht gesucht

    Moin Moin.
    In meinem 130er steckt seid nun gut 22 Jahre ein 2Zoll Höherlegungsfahrwerk eingetragen mit längeren Federn und Dämpfern.

    Leider scheint es so als ob das Fahrwerk nach nun gut 270Tausend doch am ende seiner Tage angekommen ist. (Hat es sich aber auch verdient :P )

    Der Defender fährt sich selbst ohne Dachlast Extrem Kopflastig und neigt doch sehr dazu sich in die Kurve zu legen, nicht das Normale "reinlegen" sondern schon ein ganzes Stück heftiger so das die Fahrzeuge hinter einem oft das Gefühl haben die ganze Fuhre würde bald umkippen.
    Natürlich ist das Fahrzeug aufgrund seiner Aufbauten nicht leicht (Komplett leergeräumt mit allen Aufbauten etwa 2,5T, Beladen mit Dachzelt, Alukisten und hinten komplett eingeräumt 3,0T (ohne Fahrer vollgetankt)

    Ich bin nun auf der Suche nach einem neuen Komplettfahrwerk welches dem Fahrzeug gerecht wird.
    Aufgrund der doch recht gut ausgenutzten Zuladung bräuchte Ich ein Fahrwerk welches Zuverlässig rund 3,1T dauerhaft Tragen kann und nicht gleich die biege macht.
    Das ganze soll allerdings Preislich noch "Realistisch" sein, also bitte keine 5000 Euro Fahrwerke, das ist dann doch etwas zu weit oben ins Regal gegriffen.
    Was habt ihr schon so getestet und könnt ihr weiterempfehlen ?
    Der Defender wird als Reisefahrzeug und Wochenenddaily genutzt.

    LG

    Pascal


    Angehängte Dateien
    Wenn ein Landy nicht Leckt, ist meist kein Öl mehr drin :D

    #2
    Zitat von Nostrex Beitrag anzeigen

    Ich bin nun auf der Suche nach einem neuen Komplettfahrwerk welches dem Fahrzeug gerecht wird.


    Da liegst du mit 5k€ nicht schlecht.
    Alles andere ist nämlich Spielmannskram.
    Wenn du mit der Höhe zufrieden bist,lass die Federn drin
    und such dir vernünftige Dämpfer,die den Wagen in der Kurve halten.
    4ward4x4 hat da recht gute Sachen.
    Das Problem mit Komplettfahrwerken ist nämlich,
    dass die meistens überhauptnicht dem individuellen Fahrzeug gerecht werden.

    keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

    Kommentar


      #3
      Meiner (3.2t leer) ist seit 12 Jahren mit den Federn und Dämpfer vom Matzker unterwegs.
      Ich bin zufrieden.
      Handling und Suspensionkit sowie die verstärkten Innenfedern für hinten.
      ------------------------------------
      mfg Frank

      Kommentar


        #4
        Moin, wenn es nicht höhergelegt werden muss, ich habe da folgende Kombination bei meiner TD5 Ambulanz verbaut:
        Stoßdämpfer Koni, erste Stufe eingestellt.
        Federn: Vorne: verstärkte aus England, aber Serienhöhe (mit Winde)
        Hinten: Original Ambulanz Federn mit Innenfedern (BFA hat ein zgl. von 3,8 Tonnen)
        Stabi derzeit noch Serie vorne, hinten 28mm Stabi, um die Wankneigung zu reduzieren.
        Bin zufrieden, wobei ich vorne evtl. noch die Federn tauche gegen die vom TUM bzw. vom Snatch (zul.ges. Gew. bis 4,2 Ton)und
        noch einen dickeren Stabi vorne.
        Gruß
        Cameldiscovery

        Kommentar


          #5
          Die Konis finde ich immerwieder enttäuschend.
          Die können auch auf Stufe 5 ein Auto,mit Dachlast nicht in der Kurve halten.
          keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

          Kommentar


            #6
            Zitat von Cameldiscovery Beitrag anzeigen
            Moin, wenn es nicht höhergelegt werden muss, ich habe da folgende Kombination bei meiner TD5 Ambulanz verbaut:
            Stoßdämpfer Koni, erste Stufe eingestellt.
            Federn: Vorne: verstärkte aus England, aber Serienhöhe (mit Winde)
            Hinten: Original Ambulanz Federn mit Innenfedern (BFA hat ein zgl. von 3,8 Tonnen)
            Stabi derzeit noch Serie vorne, hinten 28mm Stabi, um die Wankneigung zu reduzieren.
            Bin zufrieden, wobei ich vorne evtl. noch die Federn tauche gegen die vom TUM bzw. vom Snatch (zul.ges. Gew. bis 4,2 Ton)und
            noch einen dickeren Stabi vorne.
            Gruß
            Cameldiscovery
            Hi
            Hast du 3.8t zul Gesamtgewicht in den Papieren stehen?
            ------------------------------------
            mfg Frank

            Kommentar


              #7
              Die Dämpfer die Aktuell verbaut sind sind wohl noch die ersten, Also auch nach 22 Jahren Fertig.
              Mal kurz für den Kopf, Sind es nicht die Federn die das Fahrzeug in der Kurve gerade halten ? Was sollten da nur neue Dämpfer bringen.?

              Ich schaue die Tage mal bei Matzker rein, ist das ein eigenes Fahrwerk oder ist das Irgendwas von einem Externen Hersteller den Matzker nur vertreibt ?

              Cameldiscovery, danke für den Tipp, darüber werde Ich mal nachdenken, das sollte ja relativ "günstig" zu realisieren sein.

              Einen Stabi hab Ich schon hinten drin, gebracht hat der gefühlt allerdings nichts

              Mal so für die Einschätzung, könnte jemand von euch mal die Höhe des Fahrzeuges messen ? Mitte Radnabe bis zur Heckwanne und Mitte Radnabe bis zum Kotflügel ?

              LG
              Wenn ein Landy nicht Leckt, ist meist kein Öl mehr drin :D

              Kommentar


                #8
                Zitat von Nostrex Beitrag anzeigen
                Mal kurz für den Kopf, Sind es nicht die Federn die das Fahrzeug in der Kurve gerade halten ?

                LG
                Nein.
                Fahr doch mal ohne Dämpfer um den Block.
                Matzker baut überhaupt garnichts selbst.
                Welche Federn hat denn die Fieldambulance?

                keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

                Kommentar


                  #9
                  Moin, meine TD5 Ambulanz hat als zul. GGew. 3500 kg eingetragen.
                  Hallo Caruso,ich habe die Federn gem Teilekatalog (British Army) bestellt und bekommen.
                  Sind härter aber gleich lang als die Originalen 130 Federn. Dazu habe ich die Originalen Zusatzfedern verbaut.
                  Hintergrund, da waren unbekannte Schwerlastfedern +50mm verbaut, die ziemlich fertig waren (über 20 mm gesetzt)
                  Also ich bin mit dem aktuellen Setup zufrieden.
                  Gruß
                  Cameldiscovery

                  Kommentar


                    #10
                    #Bergfuzzi: Moin, meine TD5 Ambulanz hat als zul. GGew. 3500 kg eingetragen.
                    Hallo Caruso,ich habe die Federn gem Teilekatalog (British Army) bestellt und bekommen.
                    Sind härter aber gleich lang als die Originalen 130 Federn. Dazu habe ich die Originalen Zusatzfedern verbaut.
                    Hintergrund, da waren unbekannte Schwerlastfedern +50mm verbaut, die ziemlich fertig waren (über 20 mm gesetzt)
                    Also ich bin mit dem aktuellen Setup zufrieden.
                    Gruß
                    Cameldiscovery

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Caruso Beitrag anzeigen
                      Welche Federn hat denn die Fieldambulance?
                      Die Wolf Ambulance (PULSE BFA) hat hinten mindestens: ANR3540
                      und vorne NRC9448 (RH), NRC9449 (LH)

                      Gruss
                      /alk
                      LR 130 TD4 CC HCPU
                      LR 90 XD "Wolf" Softtop Winter/Water + Penman GS Cargo

                      Kommentar


                        #12
                        Ach,jetzt wo du es sagst.
                        Die anderen Ambulanzen hatten ja Blattfedern.
                        ANR3540 kenne ich,da braucht man auch keinen Stabi mehr.
                        keine schwarzen Arbeitsanzüge mehr

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X